Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 81

Verdeckte Schuldenlast aus deutschen Sozialsystemen beträgt ca. 6 Billionen Euro

Erstellt von socky7, 24.01.2013, 09:34 Uhr · 80 Antworten · 4.248 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Der Sozialstaat ist ok ........ er wird nur aus wahltaktischen Kalkül von der Politik missbraucht !
    Ein Sozialstaat wäre ok, wenn er sich nur auf die wirklich Hilfsbedürftigen konzentrieren würde.

    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Haben Kinder ein Wahlrecht , nein aber die Alten und die Kinderlosen !
    Sie sind die zuverlässigsten Wähler der Volksparteien wie SPD und CDU ..........
    Die jungen Leute gehen kaum wählen und wenn doch da wählen sie NPD oder PDS ......... quasi teilweise selbst schuld !
    Ich bin ja auch dafür, dass Kinder wählen dürfen. Nur siehst du es völlig falsch, dass sie sich auf NPD und PDS konzentrieren.
    Ich habe gerade mal nachgeschaut und es gab 2011 "Wahlen" in 2 Bundesländern für Kinder und Jugendliche, um mal zu sehen, was Kinder tatsächlich wählen würden.

    Ich fasse das interessante Ergebnis hier mal zusammen:
    Thüringen 2011:
    Grüne 27%
    SPD 23%
    CDU 19,5%
    Linke 14%
    FDP 9%
    NPD 4,2%

    Berlin 2011:
    Grüne 23,5
    SPD 21,4
    CDU 11,5
    Piraten 9,0
    Tierschutzpartei 8,9
    Linke 7,0
    FDP 2,9
    NPD 2,4

    Der soziale und der nationale Aspekt spielt bei der Jugend anscheinend nicht so eine große Rolle, die du denkst.
    Auffällig ist der große Anteil für die Grünen und die Tierschutzpartei. Umwelt und Tiere spielen bei der Jugend also die erste Rolle. Leider wird der menschliche Egoismus mit der zeit größer, so dass man diese Ideale als Erwachsener immer weiter verliert. Das ist sehr schade.

    CDU und SPD haben aber dennoch einen große Anteil von 33 - 43%. Da ist der Einfluß der Eltern wohl zu groß. Aber dennoch ist es natürlich richtig und wohl auch der Hauptgrund, dass man Jugendlichen das Wählen verbietet: die Gefahr für die diktatorische große Koalition ist einfach zu groß. Insofern haben Ältere in der Tat mehr Einfluß in der Gesellschaft als Kinder, die man lediglich als zukünftige Geldzahler sieht.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo kcwknarf

    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ich bin ja auch dafür, dass Kinder wählen dürfen. Nur siehst du es völlig falsch, dass sie sich auf NPD und PDS konzentrieren.
    Auf jeden Fall haben junge Menschen einen stärkeren Drang bei Wahlen für eher ratikale Parteien zu stimmen , dies ist ein Fakt ......... wie kam denn z.B. die NPD in Sachsen auf 12% ?!

    Und dann hat man auch bei jungen Leuten die niedrigste Wahlbeteiligung prozentual !


    Das treueste Wahlvolk mit der höchsten Wahlbeteiligung sind die Alten und die wählen brav CDU oder SPD ....... je nach dem wer mehr Rentenerhöhung verspricht .........

  4. #33
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Auf jeden Fall haben junge Menschen einen stärkeren Drang bei Wahlen für eher ratikale Parteien zu stimmen , dies ist ein Fakt ......... wie kam denn z.B. die NPD in Sachsen auf 12% ?!
    Es gibt gerade bei älteren Leuten noch sehr viele, die den "guten alten Zeiten" nachtrauern. Ist ja auch logisch. So gab es früher ja über 90% ..... in Deutschland. Deren Gesinnung wird ja nicht von heute auf morgen geändert worden sein. Das wollten uns deutsche Politiker und westliche Allierte einreden oder sie haben es sich erträumt.
    Sicherlich gibt es auch zu viele junge Leute, die so denken. Sei es durch Verführung ihrer Urgroßeltern oder einfach, weil ihr Gehirn bei der Geburt aus Versehen im Mülleimer gelandet ist. Sie fallen auch entsprechend durch Medien geputscht auf. Aber es ist dennoch die ganz klare Minderheit. Und die Umfragen bestätigen das ja auch. In Thüringen haben ja mehr Erwachsene NPD gewählt als die Jugendlichen bei der Umfrage.

    Radikale Parteien sind ja erstmal nichts Schlimmes. Mindestens die Hälfte der "Sonstigen" halte ich für anders, aber nicht gefährlich (z.B. Tierschutzpartei, Violetten, Freie Wähler, Piraten etc.). Da mache ich mir bei Union und SPD viel eher Sorgen, weil ich persönliche diese Parteien für radikal negativ halte (sie tun im Prinzip nichts anderes als die früheren Kaiser, Könige und Religionsführer, die dem Volk das Geld aus der Tasche zogen).

    Die niedrige Wahlbeteiligung bei Jugendlichen ist Ausdruck der Cleverness der Jugend. Sie wissen, dass das "demokratische" System nichts taugt. Insofern wird natürlich alles auf Ältere ausgelegt. Die brauchen sich halt nur noch Sorgen um die Rente machen. Insofern hast du ja recht mit der Fokussierung.

  5. #34
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo kcwknarf

    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Die niedrige Wahlbeteiligung bei Jugendlichen ist Ausdruck der Cleverness der Jugend. Sie wissen, dass das "demokratische" System nichts taugt. Insofern wird natürlich alles auf Ältere ausgelegt. Die brauchen sich halt nur noch Sorgen um die Rente machen. Insofern hast du ja recht mit der Fokussierung.
    Cleverness ???

    Ich würde eher sagen jugendliche Dummheit !

    Würden die Jungen genau fleisig wählen gehen wie die Alten und hätten noch ein Wahlrecht über ihre Kinder (Familie mit 2 Kindern hat 4 Wählerstimmen) dann würden diese auch stärker von der Politik beachtet !

    Wenn meine Generation (Babyboomer) ins Rentenalter kommt dürfte D ca. 30 Millionen Alte haben die logischerweise der Partei ihre Stimme geben die sich für ihre Interessen einsetzt .........

    Dann gnade Gott den jungen Leuten die dann trotzdem noch Kinder haben !

  6. #35
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.503
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo Yogi
    Du bist ein Spassvogel ......... deine "Einzahlungen" verfrühstücken" die jetzigen Alten auf Mallorca oder sonst wo ......
    Weil du es wohl anders nicht verstehst.

    Es besteht ein Gesetz. Daran wird zwar öfter rumgeschraubt, aber es ist immer noch Gesetz.

    Wenn dir das nicht passt, geh durch die Instanzen und versuch es zu ändern. Hör aber doch bitte auf mir (uns) ständig die Ohren voll zu jammern.

    Ansonsten empfehle ich dir mal diesen Thread durchzulesen.
    Die Rente ist sicher.

  7. #36
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Yogi
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Es besteht ein Gesetz.
    Es gab mal ein Gesetz darin wurden Juden als Untermenschen deklariert ....... und war es richtig bzw. hatte es Bestand ?!

    Und genau so ist ein "Gesetz" über Rentenansprüche nur ein Schwindel wenn man nicht nachhaltig handelt und irgendwas verspricht was man wissendlich garnicht halten kann !

    Ich freu mich schon auf die vielen dummen Gesichter der zukünftigen Alten wenn sie erkennen dass ihre Beträge nichts anderes waren als der kollektivierte Altersunterhalt an ihre Eltern ........

    ........ und ihnen bewußt wird einem Schneeballsystem aufgesessen zu sein !

  8. #37
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo kcwknarf

    Cleverness ???

    Ich würde eher sagen jugendliche Dummheit !

    Würden die Jungen genau fleisig wählen gehen wie die Alten und hätten noch ein Wahlrecht über ihre Kinder (Familie mit 2 Kindern hat 4 Wählerstimmen) dann würden diese auch stärker von der Politik beachtet !

    Wenn meine Generation (Babyboomer) ins Rentenalter kommt dürfte D ca. 30 Millionen Alte haben die logischerweise der Partei ihre Stimme geben die sich für ihre Interessen einsetzt .........
    Wie lange verfolgst du schon die politische Landschaft in Deutschland?
    Ich erinnere mich noch an die frühen 80er, als ich jung war. Wir hatten alle geglaubt, die Grünen würden den vermieften Dreck wegputzen und sich wirklich mal für Jugend, Umwelt, Frieden etc. einsetzen. Wie schnell hat die Partei ihre Ideale verloren, als sie an die Macht kam???? Das ging Ratzfatz!

    Es gab dann immer wieder auf Landesebene Parteien, denen man Hoffung geschenkt hatte (z.B. STATT in Hamburg), freie Wählergruppen, die Linken oder die Piraten. Was ist aus denen geworden, als sie tatsächlich gewählt worden sind und Macht hatten? Nur billige Kopien von Union, SPD & Co.

    Parteien sind Verrat am Bürger. Nicht als leere Wahlversprechen und dann geht es nur noch um die Macht. Man sieht es auch daran, dass jede Partei nur ihre eigenen Interessen vertritt. Bei Abstimmungen wird nicht nach Wählerinteresse entschieden, sondern nur im Sinne der eigenen Macht.
    Diese Form der sogenannten Demokratie ist eine Farce.

    Und ich habe die Hoffnung spätestens mit dem herbeigeredeten Ende der Piraten endgültige aufgegeben: KEINE Partei wird es jemals schaffen, etwas zu verändern und sich für Bürger einzusetzen. Das System gibt das gar nicht her.
    Alleine vom Wahlprogramm kann jede Partei vielleicht max. 80% der Interessen eines Wählers vertreten. Wenn man dann noch die Wahllügen und Koalitionszwang einbezieht, sind es nicht mal 50%, die da an Volksvertretung übrig bleibt.

    Wahlen sind also lediglich Wahlen für das geringste Übel. Doch wenn sich eh niemand für die Jugend einsetzt, kann man dann auch gleich der Wahl fernbleiben. dann wird man zumindest nicht enttäuscht in neue Hoffnungsträger.

    Insofern ist die Jugend durchaus clever. Noch besser wäre es aber, wenn sie das System komplett umkrempeln. Aber dazu braucht sie wohl noch ein paar Jahre. Aber die Zeit wird kommen. Garantiert. Bis dahin gibt es aber auch keine Renten mehr.

  9. #38
    carsten
    Avatar von carsten
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen

    Es besteht ein Gesetz.......
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo Yogi



    Es gab mal ein Gesetz darin wurden Juden als Untermenschen deklariert ....... und war es richtig bzw. hatte es Bestand ?!
    Hallo @Leipziger!

    meine persönliche Meinung, als Mitglied, nicht als MOD:

    Die Rentengesetze, ob sie nun optimal sind, oder auch nicht, mit den Anti-Juden-Gesetzen der ....-Zeit zu vergleichen, ist für mich allerunterste Schublade, und zeugt, wes Geistes Kind Du bist, bzw. Dich hier darstellst.

  10. #39
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo carsten

    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    Die Rentengesetze, ob sie nun optimal sind, oder auch nicht, mit den Anti-Juden-Gesetzen der ....-Zeit zu vergleichen .....
    Ja vielleicht etwas pietätlos richtig ........ aber was besseres fiel mir nicht ein entschuldige bitte !

    Es sollte nur aufzeigen dass auch ein Gesetz vom Kern her völliges Unrecht sein kann .......

    Wie kann man denn Rechtsansprüche an eine Nachfolgegeneration stellen deren entstehen man sich verweigert hat !

  11. #40
    carsten
    Avatar von carsten
    Danke für die Klarstellung.....

Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschlands zusätzliche Verschuldung von 3,3 Billionen € durch Renten und Pensionen
    Von socky7 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 23.07.12, 23:21
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.07.06, 10:06
  4. 950 Euro ???
    Von LikeThai im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.06.04, 12:40
  5. Nur 249 Euro
    Von Pustebacke im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.02.03, 10:53