Seite 4 von 32 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 318

US Waffen für die Terrorrebellen in Syrien

Erstellt von Samuimike1, 14.06.2013, 14:29 Uhr · 317 Antworten · 17.289 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Kumanthong

    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    1.674

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.600
    Ich trau der Sache nicht so ganz.
    Für mich stellt sich die Frage, warum Assad so dämlich ist und Giftgas eingesetzt haben sollte. Millitärisch hat ihm das Null Vorteile verschafft.

    Er muss doch wissen, was die Stunde geschlagen hat, wenn es rauskommt.

    Der US-Geheimdienst hat sich nicht zu ersten Mal verarschen lassen und die USA haben auch nicht zum ersten Mal das falsche Schwein geschlachtet.

    Ich würde mich da komplett raushalten und beobachten.

  4. #33
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.695
    Kumanthong, hast Du denn auch die letzte Fußnote gelesen?

    Think for yourself!
    Or to paraphrase the late William Cooper:
    Read everything, listen to everything, but believe nothing
    until you've researched it yourself.
    Du tust doch auch nichts anderes als anderer Leute Meinungen unreflektiert zu wiederholen!

  5. #34
    Avatar von Kumanthong

    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    1.674
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Kumanthong, hast Du denn auch die letzte Fußnote gelesen?



    Du tust doch auch nichts anderes als anderer Leute Meinungen unreflektiert zu wiederholen!
    das ist nicht wahr . ich habe meine eigene meinung , manchmal stimmt die halt ueberein mit anderen Meinungen . Soll ja manchmal vorkommen .

    du tust nichts anderes als unreflektiert leute zu kritisieren . foren troll art .

  6. #35
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.670
    Solange die sich alle gegenseitig an die Gurgel gehen ist die Welt für Israel doch in Ordnung. Nicht auszudenken, wenn die Staaten in ME stabil wären und ggf. zu einer aussenpolitischen Meinung kommen würden (ev. auch noch koordiniert).

  7. #36
    Avatar von Kumanthong

    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    1.674
    Treffen mit Cameron: Putin in London eingetroffen



    "Wir liefern Waffen an die legitime Regierung Syriens und wir brechen damit kein Gesetz", sagte Putin nach einem Treffen mit Großbritanniens Premierminister David Cameron.

    Putin forderte alle Partner auf, sich ebenfalls rechtstreu zu verhalten. "Man sollte keine Menschen unterstützen, die ihre Feinde nicht nur töten, sondern vor laufender Kamera ihre Organe essen."

    Damit bezieht sich Putin auf ein YouTube-Video, das zeigt, wie ein Rebell die Leiche eines syrischen Soldaten schändet.

    Bei der Pressekonferenz mit Cameron bekräftigte Putin die Haltung Russlands und warnte den Westen vor Waffenlieferungen an syrische Aufständische.


    Quelle : Stimme Russlands

  8. #37
    Avatar von Shiai

    Registriert seit
    11.10.2001
    Beiträge
    403
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Ich gestehe den USA durchaus eine Fuehrungsrolle in der Welt zu. Ihnen hat die Welt schliesslich das Ende der faschistischen und kommunistischen Diktaturen zu verdanken.

    Komisch, ich habe die Geschichte etwas anders in Erinnerung. Die USA hat zusammen mit einer Kommunistischen Diktatur den Faschismus besiegt. Ferner habe ich das Ende des „Kommunismus“ auch etwas anders in Erinnerung. Da muss ich mich wohl täuschen, ich stand also nicht im Herbst 89 auf der Straße, sondern die Amerikaner kauften die DDR einfach auf.

    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Und man kann ihnen auch dafuer dankbar sein, die Militaerdiktatur in China,

    Mal davon abgesehen, dass China zwar eine Diktatur ist, wenn auch keine des Militärs ist, kann von „in Schach halten“ noch gar keine Rede sein. Sofern es China gelingt, interne Probleme zu lösen, der letzte Machtwechsel beim Volkskongress der KPCh gibt da wenigstens einen Schimmer Hoffnung, ist China zumindest eine Hegemonialrolle in Asien nicht zu nehmen.
    China hat seine Streitkräfte einer Reform unterzogen. Die dominante Rolle der US-Pazifikflotte im asiatischem Raum wird selbst von US-Experten, für die nahe Zukunft in Frage gestellt. Dabei investiert China bisher nur einen Bruchteil von dem ins Militär, was sich die USA dies kosten lassen.

    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    …Expansionsbestrebungen des radikalen Islam einigermassen in Schach zu halten.
    Tatsächlich haben die USA mehr bei der Ausbreitung radikaler Strömungen des Islam geholfen. Sowohl Hussein als auch Assad gehörten eher der Panarabischen Strömung an. Diese ist eher laizistisch inspiriert als islamisch. Nicht umsonst wird Assad ja gerade von nichtmuslimischen Minderheiten unterstützt. Ferner auch von der Hisbollah, welche die Vorherrschaft der Sunniten in diesem Raum eingrenzen will. Gerade die konservativsten und aggressivsten muslimischen Diktaturen, nämlich die saudischen Wahhabiten und deren Anhängsel (Vertreter der sunnitischen Richtung), zählen aber zu den engsten Verbündeten der USA.

    Ferner sollte man auch nicht die Rolle der USA bei der Installation der Islamischen Republik im Iran vergessen. Schließlich waren die USA federführend am Putsch gegen Mossadegh. Die folgende brutale Diktatur des Schahs führte schließlich zum Umsturz, an dessen Spitze sich Chomeini setzen konnte.

    Afghanistan ist ein weiteres Beispiel. Die sogenannten Taliban gingen alle aus dem us-finanzierten Widerstand gegen die prosowjetische Regierung sowie die folgende sowj. Intervention hervor.

    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Es gehoert jedenfalls wenig Phantasie dazu sich auszumalen, um wieviel instabiler die Welt ohne den Machtfaktor USA waere.
    Für den umgekehrten Fall bedarf es weniger Phantasie als vielmehr einer kritischen Analyse der Politik der USA und ihrer Verbündeten.

  9. #38
    Avatar von Kumanthong

    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    1.674
    Zitat Zitat von Shiai Beitrag anzeigen
    Dabei investiert China bisher nur einen Bruchteil von dem ins Militär, was sich die USA dies kosten lassen.

  10. #39
    Avatar von Samuimike1

    Registriert seit
    28.10.2012
    Beiträge
    417
    Schön zu lesen, dass es immer mehr Leute gibt, die nicht nur die abhängigen westlichen Medien sehen, hören und lesen, sondern auch die Lügen der westlichen Medien hinterfragen.

    Nicht die Kommunisten und Muslime haben viele Millionen Menschen umgebracht, sondern der christliche Westen, voran die USA.
    Morgen kommt der Friedenspreisträger, Joy Stick Killer und Befehlsnehmer der kriminellen US Oberelite nach Deutschland und hält mal wieder eine verlogene Rede. Terrorist, Terror, Terrorist blablabla.

  11. #40
    Avatar von Shiai

    Registriert seit
    11.10.2001
    Beiträge
    403
    Zitat Zitat von Samuimike1 Beitrag anzeigen
    Nicht die Kommunisten und Muslime haben viele Millionen Menschen umgebracht, sondern der christliche Westen, voran die USA.
    Wobei dieser Satz, so auch nicht korrekt ist. Stalin und Mao haben sich auch als Kommunisten bezeichnet und unter deren Herrschaft sind Millionen umgekommen. Daran hatte die USA direkt keinen Anteil.

Seite 4 von 32 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sarin Gas von den Terrorrebellen?
    Von Samuimike1 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 24.05.13, 14:39
  2. Waffen in Autos
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05.05.13, 11:48
  3. Recht auf Waffen?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 230
    Letzter Beitrag: 16.08.12, 16:55
  4. Waffen in Thailand / Deutschland
    Von wingman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.05.07, 23:56