Seite 10 von 72 ErsteErste ... 891011122060 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 716

US-Präsidentschaftswahl 2016

Erstellt von xxeo, 04.02.2016, 15:34 Uhr · 715 Antworten · 23.666 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.991
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen

    Zu behaupten das die dadurch resultierenden Steuerausfälle durch die erwünschte Steigerung des Konsums und der investitionen ausgeglichen werden ist ein Vabanque-Spiel. Das hat auch Reagan versucht - zuerst erfolgreich - aber hinterher zu lasten einer dreifach höheren Staatsverschuldung.
    Mit anderen Worten: wenn rich ....... auf der anderen Seite nicht grosse Haushaltskürzungen vornimmt wird die amerikanische Staatsverschuldung ungebremst steigen. Was eignet sich dafür besser als die Sozialabgaben und z.B. die Bildung? Also was hat der amerikanische kleine Mann davon unterm Strich?
    Wie würde das die Frau Clinton handhaben?

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.168
    Mann Jürgen, heiß' ich Google? Aber schau mal hier - z.B.:Here's how much Hillary Clinton's tax plan would hit the rich - Mar. 3, 2016

  4. #93
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.540
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Mann Jürgen, heiß' ich Google? Aber schau mal hier - z.B.:Here's how much Hillary Clinton's tax plan would hit the rich - Mar. 3, 2016
    Naja. Sie möchte den Schuldenberg erst mal um eine Billion reduzieren....das halte ich dann doch für sehr ambitioniert - das wird nicht funktionieren, ist aber nicht ihre Schuld.

    Ansonsten finde ich es absolut richtig, dass Grossverdiener und vor allem die Boniabstauber der Finanzindustrie zur Kasse gebeten werden.

    Und wenn ich mir da die Zahlen anschaue, halte ich das noch für mehr als gnädig. Ich würde insbesondere das wertfreie Gezocke mit CDS und ähnlichem Mist entweder verbieten oder Gewinne damit so hoch besteuern, dass denen die Augen tränen.

    Geld arbeitet nämlich nicht. Es sind immer andere die dafür arbeiten müssen.

  5. #94
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.310
    Wie man ein Trampeltier wie der mir Namen Donald ueberhaupt in Erwaegung ziehen kann, wird mir ewig ein Raetsel bleiben.

  6. #95
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.367
    Da so immer mehr denken dürften, kann ich mir schlecht vorstellen, dass Trump Präsidentschaftskandidat der Republikaner wird.

    Aber ich vermute, er wird Präsidentschaftskandidat sein - wenn nicht für die Republikaner, dann als Unabhängiger wie 1992 Ross Perot. Geld hat er ja genug. Dann würde Trump wie damals Perot das konservative Lager spalten, zur Freude von Hillary.

  7. #96
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.064
    So hat es unsere Presse aber nicht gemeint, da bin ich mir sicher.......Zudem gibts in den USA ja richtige N.azis, symbolmäßig nicht eingeschränkt.

  8. #97
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.168
    Klar Micha, aber die "richtigen" N.azis in den USA - so mit Haken.kreuz, etc - werden ja eigentlich nicht ernst genommen und werden häufig als Trottel und Spinner in Film und TV dargestellt.

    Aber so faschistoide Tendenzen sind bei D.T. schon erkennbar. Kommt dir dieses irgendwie bekannt vor?

    It Can't Happen Here is a semi-satirical 1935 political novel by American author Sinclair Lewis. Published during the rise of fascism in Europe, the novel describes the rise of Berzelius "Buzz" Windrip, a populist United States Senator who is elected to the presidency after promising drastic economic and social reforms while promoting a return to patriotism and traditional values.

  9. #98
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.064
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen

    Aber so faschistoide Tendenzen sind bei D.T. schon erkennbar. Kommt dir dieses irgendwie bekannt vor?
    Mir gings um die Bewertung unserer Medien: Kurz zusammengefaßt: Trump = kein N.azi, AfD = recht5extrem (so wörtlich u. a. von einem Politikwissenschaftler !)

  10. #99
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.168
    @Micha, ehrlich, ich wiederhole: Trump zeigt eindeutig faschistoide Tendenzen auf der rechten Seite des politischen Spektrums und diese Thesen werden auch in Deutschland von vielen goutiert. Vielleicht stört sie die vulgäre Ausdrucksweise Trumps aber im Geiste sind sie verwandt ob sie jetzt AfD wählen oder Junge Freiheit und P.I. lesen: sie kotzen mich an!

  11. #100
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.064
    Nehmen wir das, was Du sagst.
    Es bleibt, daß unsere Medien den Trump davon freisprechen und die entsprechenden Deutschen dafür verdammen.
    Genauso wie sie für Japaner und Schweizer in Sachen konservativer Bewahrung der Nationalkultur vor fremden Einflüssen Verständnis zeigen - Standpunkte, die sie im eigenen Land verteufeln.

    Das habe ich kritisiert.

Seite 10 von 72 ErsteErste ... 891011122060 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. US-Präsidentschaftswahl 2012
    Von Waitong im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 212
    Letzter Beitrag: 10.11.12, 02:49
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.03.03, 13:22
  3. Uralte US Army Karten
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.01.03, 00:41
  4. Demonstranten vor der US-Botschaft.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.09.02, 22:17
  5. US Angriff auf dem Reismarkt
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.01, 22:57