Seite 16 von 22 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 213

US-Präsidentschaftswahl 2012

Erstellt von Waitong, 14.04.2012, 04:16 Uhr · 212 Antworten · 10.335 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.551
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Mir mittlerweile voellig egal, wer sich da in den USA Praesident nennt.

    Erstaunlich finde ich eine Zahl, die vorhin im Radio erwaehnt wurde: 91 Prozent der Deutschen wuerden Obama waehlen.
    Woran machen die denn ihre Empfehlung fest?

    An der Hautfarbe. Gutmenschen setzen sich doch für Minderheiten ein.

  2.  
    Anzeige
  3. #152
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Mir mittlerweile voellig egal, wer sich da in den USA Praesident nennt.

    Erstaunlich finde ich eine Zahl, die vorhin im Radio erwaehnt wurde: 91 Prozent der Deutschen wuerden Obama waehlen.
    Woran machen die denn ihre Empfehlung fest?

    Ich würde mir wünschen, dass Romney gewinnt, nur um die vielen langen Gesichter hier zu sehen.

  4. #153
    antibes
    Avatar von antibes
    Mir wäre der Obama auch lieber.
    Vielleicht traut er sich nach der Wahl das ................... in Cuba aufzulösen.


  5. #154
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    ... Vielleicht traut er sich ...
    Egal wer Praesident wird, er hat immer knapp die Haelfte der Waehler gegen sich.
    Keine gute Situation fuer derartige Entscheidungen.

    Ansonsten fand ich den Beitrag von Augstein im SPIEGEL vom 05.11.2012, was das Thema "Obama, Romney und die Deutschen" angeht, nachvollziehbar.
    Zusammengefasst in dem Satz "Aus europäischer Sicht ist es gleichgültig, wer diese Wahl gewinnt.".
    Selbst wenn dies den einen oder anderen Deutschen traurig macht.

    US-Wahl: Wie der Kapitalismus das Land zerstört - SPIEGEL ONLINE

  6. #155
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Mir wäre der Obama auch lieber.
    Vielleicht traut er sich nach der Wahl das ................... in Cuba aufzulösen.
    Das hätte er ja auch schon in den letzten vier Jahren machen können.

  7. #156
    antibes
    Avatar von antibes
    Dann wäre die Wiederwahl nach dieser jahrelangen Gehirnwäsche durch die US-Medien über "Gut und Böse" überhaupt nicht mehr möglich, wenn überhaupt.


    Jetzt hat er die Möglichkeit restdemokratische Akzente zu setzen.

  8. #157
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    ... Jetzt hat er die Möglichkeit restdemokratische Akzente zu setzen.
    Mir ist wirklich Wurscht, wen die Amis als Praesident waehlen.
    Aber diesen Einwurf finde ich trotz aller Obama-Begeisterung der Deutschen (und Europaeer) berechtigt.

    +++ Fassungslos über die Europäer +++

    [20.58 Uhr] SPIEGEL-ONLINE-Reporter Veit Medick beobachtet zwei Romney-Unterstützer, die sich in Washington bei Caribou Coffee auf der 15. Straße angeregt unterhalten. Dass Obama bei vielen Amerikanern noch immer gut ankommt, verstehen sie nicht. Und dass die Europäer den US-Präsidenten regelrecht lieben, macht sie fassungslos. "Wenn der Bush den Drohnenkrieg so wie Obama forciert hätte, hätten sich die Europäer nicht mehr eingekriegt vor Empörung. Und jetzt? Nix."


    Ausserdem darf man festhalten, dass die deutschen Medienmacher eine ganze Menge gemacht haben, um den Mitbewerber Romney als absoluten Bloedie da stehen zu lassen.
    Fair ist ganz sicher anders.

    Dass man damit auch (fast?) die Haelfte der Amerikaner, die ihn waehlen, fuer bloed erklaert, wird offensichtlich billigend in Kauf genommen.
    Uebrigens ein brauchbarer Werbeslogan aus Deutschland: Obama. Ich bin doch nicht bloed.
    Die Zweideutigkeit faellt ja offenbar auch jetzt schon beim Media Markt kaum jemanden auf, oder?

    Da ich aber mit den Roten ohnehin so meine Probleme habe, ist es am Ende vielleicht ganz gut, wenn die Kommunisten unter der Fuehrung von Generalsekretaer Romney in den USA kein Oberwasser bekommen ..... denn wo die Roten regieren, herrscht spaeter immer das Chaos und Mangel.





  9. #158
    Avatar von Monta

    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    771
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Ich würde mir wünschen, dass Romney gewinnt, nur um die vielen langen Gesichter hier zu sehen.
    Reichen Dir die 50 Millionen US-Amerikaner noch nicht, die über keine Krankenversicherung verfügen?

  10. #159
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    ... die über keine Krankenversicherung verfügen?
    Ehrlich?
    Das waere fuer mich nie ein Argument.
    Vor allem dann nicht, wenn man das deutsche System zum Vorbild erklaert.

  11. #160
    Avatar von Monta

    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    771
    Der US-Schriftsteller John Irving meint, dass die Republikaner nur aus einem einzigen Grund existieren:
    Die Amerikaner seien ungebildet.

    US-Wahl: Autor John Irving besorgt über Erfolg der Republikaner - SPIEGEL ONLINE

Seite 16 von 22 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2012 - Mannsbilder
    Von gerhardveer im Forum Allgemeines
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.08.14, 20:12
  2. Flugspecials 2012
    Von turbocarl69 im Forum Touristik
    Antworten: 595
    Letzter Beitrag: 09.12.12, 00:18
  3. Songkran 2012
    Von strike im Forum Treffpunkt
    Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 25.04.12, 06:38
  4. 2012
    Von Dieter1 im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.01.12, 05:42
  5. Silbester 2012
    Von nobody_ll im Forum Touristik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.12.11, 18:02