Seite 80 von 211 ErsteErste ... 3070787980818290130180 ... LetzteLetzte
Ergebnis 791 bis 800 von 2105

Unsere Medien

Erstellt von Uns Uwe, 30.01.2015, 17:15 Uhr · 2.104 Antworten · 104.585 Aufrufe

  1. #791
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.054
    Zitat Zitat von Siamfranky Beitrag anzeigen
    Ich erkenne allerdings durchaus die Tendenz, möglichst pro Asylant zu berichten.
    Doch wer denkt, dass das per "Befehl von oben" stattfindet, übertreibt ein wenig.
    .
    "Tendenz" drückt es m.E. viel zu gemässigt aus!
    So fällt mir seit längerem auf, daß unliebsame bzw. abweichlerische Meinungsmacher einfach nicht mehr zu Talkrunden und ähnlichem eingeladen werden!
    Ich denke dabei nicht nur an AfD-Politiker sondern insbesonders fallen mir hier stellvertretend z.B. Broder, Tichy, Mister Dax ein!
    Außerdem ist doch auch bekannt, daß bei Talkrunden die Pro-Asyl-Gäste immer in der Überzahl sind!
    Zufall!?!?

  2.  
    Anzeige
  3. #792
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.054
    Zitat Zitat von singto Beitrag anzeigen
    Befehle werden da schon lange keine mehr gegeben.
    Das nennt man heute Richtlinien.
    Und wer hat allein die "Richtlinienkompetenz"?

  4. #793
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von singto Beitrag anzeigen
    Befehle werden da schon lange keine mehr gegeben.
    Das nennt man heute Richtlinien.
    Hast du die gerade zur Hand? Eine pdf.-Datei ginge auch. Und bitte nicht verwechseln - ich kann mir
    im "Staatsdienst" auch sehr viel vorstellen (Polizei etc.), sprach einzig von "Befehlen" an die Medien.

  5. #794
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.042
    Zitat Zitat von Siamfranky Beitrag anzeigen
    Hast du die gerade zur Hand? Eine pdf.-Datei ginge auch. Und bitte nicht verwechseln - ich kann mir
    im "Staatsdienst" auch sehr viel vorstellen (Polizei etc.), sprach einzig von "Befehlen" an die Medien.

    Nein, nein, habe da nichts zur Hand.
    Musste dabei nur immer ans Ausländeramt denken,
    die auch nur nach Richtlinien entscheiden
    und nach Ermessenslage.

    Sollte das bei anderen Behördern/Ämtern etwa anders sein.

  6. #795
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.255
    Köln-Übergriffe lehren uns.mehr über die Deutschen als über Migranten - SPIEGEL ONLINE

    Jawoll, das "Kuckuckskind" hat sich auch wieder zu Wort gemeldet:Interessanterweise braucht er wahrscheinlich die für ihn masochistischen Anti-Kommentare um sich wohlzufühlen. Irgendwie hat er was von "Sudel-Ede"

  7. #796
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    So fällt mir seit längerem auf, daß unliebsame bzw. abweichlerische Meinungsmacher einfach nicht mehr zu Talkrunden und ähnlichem eingeladen werden!
    Ich denke dabei nicht nur an AfD-Politiker sondern insbesonders fallen mir hier stellvertretend z.B. Broder, Tichy, Mister Dax ein!
    Außerdem ist doch auch bekannt, daß bei Talkrunden die Pro-Asyl-Gäste immer in der Überzahl sind!
    Zufall!?!?
    Das ist alles total richtig, ich sehe das auch so. Ich sage nur, die Pfeifen machen das nicht
    auf Befehl - die sind tatsächlich so! Im Moment wirken die Medien allerdings ein bisschen
    verunsichert und ich glaube zu spüren, dass da einige leicht nervös werden - das gefällt mir.

  8. #797
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.656
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Die Medien reflektieren auch in Deutschland die Gesellschaft. Der Mainstream und das Establishment in Deutschland sind gegen rechts und damit auch die Mehrheit der Pressestimmen. Ideologen gibt es immer und auf allen Seiten. Von Gleichschaltung kann keine Rede sein.
    Die Medien in Deutschland reflektieren heutzutage die Ansichten und Erfahrungen eines sehr kleinen Teils der Gesellschaft. Ein großer Teil der heute tätigen und verantwortlichen Journalisten entstammt der 68er-Generation, und ist dementsprechend mit ideologischen Scheuklappen versehen. Diese Leute werden nie und nimmer über eine Pegida-Kundgebung oder über Zuwanderungsfragen wertfrei und unabhängig berichten. Sie sehen es nicht als ihre Aufgabe die Bevölkerung zu informieren, sondern sie sehen sich als diejenigen die Bevölkerung zu erziehen und auf den richtigen Weg zu leiten haben.

    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Leider hat sich die Pegida selbst in die rechte Ecke gespielt. Schlecht gelaufen. Legitime Einwände gegen die Politik des Establishments stehen nun auf dem verlorenen Posten und sind oft Ziel der Polemisierung.
    Mein Eindruck war, dass Pegida von Tag 1 an von den Medien in die rechte Ecke gestellt wurde, und dass von dem Dreck mit dem diese Bewegung kontinuierlich beworfen wurde schließlich auch einiges hängen blieb.

    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Ein echtes Problem in Deutschland ist die gegenwärtige Lagerbildung, denen im Augenblick massenweise Facebook Freundschaften zum Opfer fallen. Wir haben ja in Thailand bereits gesehen zu was das führt. Uneinigkeit und Spaltung sind die Wegbereiter für Krisen und Konflikte.
    Auch das sehe ich nicht so. Weder für Deutschland noch für Thailand. Einigkeit ist zwar schön - aber ein ernsthafter Streit um den richtigen Weg ist immer noch besser, als in trauter Einigkeit einen falschen und für das Land katastrophalen Weg zu beschreiten.

  9. #798
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.656
    Ein Gespräch zum Thema Medien mit zwei bemerkenswerten Persönlichkeiten, die leider viel zu wenig Einfluss auf die aktuellen Entwicklungen haben:



    Aber gerade mal 600 Youtube-Aufrufe in 9 Monaten.

    Jedes Katzenvideo schafft das an einem Tag.

  10. #799
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.055
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Allerdings war die deutsche Integrationspolitik bisher auf dem richtigen Weg; ich würde sogar sagen vorbildlich. Deutschland hat ja seit Jahrzehnten eine konstante Zuwanderung erlebt ohne das bisher ernsthafte soziale Probleme auftraten.

    Kann es sein, dass Du da viele Regionen in D völlig ausblendest?
    Ich hab bis 1998 in Berlin Wedding gewohnt -und ich weiß genau, warum ich da weg bin.
    Ich würde da auch (zumindest nachts) nicht mehr rumlaufen.

  11. #800
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.443
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Ganz im Gegenteil!
    Sie haben schnell gelernt, daß so gut wie nix passiert und ein paar Tage in unserem Wohlfühlknast sitzen die doch auf einer Backe ab!
    Herrmann, ich meinte eigentlich gemäss dem Thread-Thema unsere Medien damit. In dem vom mir verlinkten Fall die Meldung der Presse, die das im Polizeibericht erwähnte Detail "Iraker" wohl mal wieder "vergessen" hat......wo doch jetzt angeblich die Täterherkunft kein Tabu mehr sein soll. Brauchst nur den WAZ-Artikel und die Polizeipresse zu vergleichen...

Ähnliche Themen

  1. Spendenübergabe "UNSERE KINDER"
    Von heini im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.11.01, 17:54
  2. Versteigerung für "Unsere Kinder"
    Von PuengJai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.09.01, 18:56
  3. Diskussion um unser Projekt .in Mae Sai
    Von Bernd im Forum Treffpunkt
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 08.09.01, 17:41
  4. Unsere lieben Expats
    Von KlausPith im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.01, 20:10
  5. Absage unseres Mitarbeiters für Phuket
    Von THAILAND-TIP im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.01, 11:23