Seite 78 von 213 ErsteErste ... 2868767778798088128178 ... LetzteLetzte
Ergebnis 771 bis 780 von 2128

Unsere Medien

Erstellt von Uns Uwe, 30.01.2015, 17:15 Uhr · 2.127 Antworten · 105.421 Aufrufe

  1. #771
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Mittlerweile sind die Medien wieder im Soll.
    Wirklich wichtig? Ich glaube, mit einem gepflegten Verfolgungswahn kommen wir nicht weiter.
    Sollte es so sein, ich halte es durchaus für möglich, dass die Medien einem blinden Gehorsam
    folgen, der eher nicht angeordnet ist, wird das zum Gegenteil des Erhofften führen. Der Bürger
    wird nur noch wütender und aggressiver. Das Problem wird eventuell bald zu grösseren Unruhen
    führen, das erwarte ich sogar fast. Und dann wird sich weisen, wie sinnlos es war, dass unsere
    Medien versucht haben, Tatsachen zu verschweigen oder zu verdrehen. Ich denke, kein Politiker
    wird diesen Quatsch jemals angeordnet haben. Wie naiv muss man sein, das zu glauben. Es
    müssten hunderte, wenn nicht tausende Medienvertreter involviert sein - und keiner entpuppt sich
    je als Verräter? Lächerlich, was für ein Verschwörungs-Mist! Ich glaube allerdings sehr wohl, dass
    die Medien glauben, sie täten den (nicht) handelnden Politikern einen gefallen, gerade die, die im
    öffentlich-rechtlichem Bereich angesiedelt sind. Das wird sich als Fehler herausstellen, denn dieser
    vorauseilende Gehorsam giesst nur mehr Öl ins Feuer. Ich erwarte ein heisses 2016 und bin mit
    denen einer Meinung, die grosse Fehler in der Politik beklagen. Die Medien würde ich dabei nicht
    überbewerten. Dieser Kampf wird vermutlich auf der Strasse ausgetragen und nicht in der BILD.

  2.  
    Anzeige
  3. #772
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.410
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Ernst gemeinte Frage : Was machst Du dagegen ?
    Erstmal mein Kreuz an der richtigen Stelle. Wenn es in Hamburg eine vernüftige Demo gibt, gehe ich dort hin. Ich habe in letzter Zeit viele Gepräche mit Leuten geführt, die absolut gegen diese Asylpolitik sind und denen einige Infos zukommen lassen, die sie nicht bei den von ihnen frequentierten Medien erhalten. Und
    du?

  4. #773
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.140
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Die Brutalität der Demonstranten - die alles was bislang in Hamburg, Berlin oder Frankfurt lief in den Schatten stellt - ist auch hier zu sehen.
    Naja, die Polizeikräfte wollten halt mal das neue Wasserwerfergefährt "im Feld" testen. Hat den Steuerzahler bestimmt Hunderttausende gekostet. Den Spaß kann man ihnen nicht verdenken.

    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Das bei den Medien und in der Politik eh knallharte Ideologen unterwegs sind, dass wusste ich ja...
    Gähn... das mit der "Lügenpresse" wird auch langsam alt. Die Medien reflektieren auch in Deutschland die Gesellschaft. Der Mainstream und das Establishment in Deutschland sind gegen rechts und damit auch die Mehrheit der Pressestimmen. Ideologen gibt es immer und auf allen Seiten. Von Gleichschaltung kann keine Rede sein.

    Bedenken aufgrund der ungehemmten Zuwanderung in Deutschland sind ja durchaus legitim und angebracht. Leider hat sich die Pegida selbst in die rechte Ecke gespielt. Schlecht gelaufen. Legitime Einwände gegen die Politik des Establishments stehen nun auf dem verlorenen Posten und sind oft Ziel der Polemisierung. Das ist eine schlechte Entwicklung, die mir sicher nicht gefällt. Leider größtenteils selbstverschuldet von den "Patrioten".

    Ein echtes Problem in Deutschland ist die gegenwärtige Lagerbildung, denen im Augenblick massenweise Facebook Freundschaften zum Opfer fallen. Wir haben ja in Thailand bereits gesehen zu was das führt. Uneinigkeit und Spaltung sind die Wegbereiter für Krisen und Konflikte.

    Ich persönlich hoffe, das Frau Merkel bei der nächsten Bundestagswahl für ihre massiven Fehler einstehen muss und nicht wiedergewählt wird.

    Cheers, X-pat

  5. #774
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.410
    Zitat Zitat von Siamfranky Beitrag anzeigen
    Wirklich wichtig? Ich glaube, mit einem gepflegten Verfolgungswahn kommen wir nicht weiter.
    Sollte es so sein, ich halte es durchaus für möglich, dass die Medien einem blinden Gehorsam
    folgen, der eher nicht angeordnet ist,.
    Komm mir doch nicht mit so einer Scheisse wie Verfolgungswahn um die Ecke, um meinen Beitrag abzuwerten. Natürlich wird so etwas nicht meistens nicht ausgesprochen oder womöglich noch in Schriftform angeordnet. Dass das doch viel subtiler geht, dass weiß doch wohl jedes Kind. Es läuft ähnlich wie bei der Polizei. Auch wenn die Sendungen, wie Hart aber fair, sonst keinen großen Wert haben, ist gestern den unwissenden Leuten dort gut erklärt worden, wie das bei der Polizei abläuft.

  6. #775
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.410
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen

    Ich persönlich hoffe, das Frau Merkel bei der nächsten Bundestagswahl für ihre massiven Fehler einstehen muss und nicht wiedergewählt wird.

    Cheers, X-pat
    Das hoffe ich auch. Bitte gestatte mir zwei Fragen. Wenn ich mich recht erinnere, dann hast Du hier vor einiger Zeit geschrieben, ich gebe das jetzt sinngemäß wieder, dass Du dich auf bestimmte deutsche Staatsorgane verlässt und denen vertraust. Ist das immer noch so?

    Und vor kurzer Zeit hast Du geschrieben, dass Du kein oder keine großen Probleme bei der Integration siehst. Ist das immer noch so?

    Die Fragen sind jetzt keineswegs ironisch gemeint.

  7. #776
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.781
    Schweden: S.exuelle Übergriffe bei Musikfestivals wurden vertuscht - SPIEGEL ONLINE

    ... Dass die Übergriffe nicht öffentlich gemacht wurden, sei keine geplante Vertuschung gewesen, sondern "Selbstzensur" einzelner Beamter. "Es gibt Polizeimitarbeiter, die aufgrund der aktuellen Flüchtlingsdebatte Sorgen davor haben, über diese Dinge zu sprechen."

    Tja, so wirkt es eben, wenn es eine - unausgesprochen oder nicht - Tabuisierung bestimmter Themen gibt, die den aktuell Herrschenden am Herzen liegt. Schliesslich ist das "Heile-Welt" - Versprechen in Gefahr, mit dem man seine Wähler beglückt.

    DDR2.0 - Willkommen!

  8. #777
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.140
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Das hoffe ich auch. Bitte gestatte mir zwei Fragen. Wenn ich mich recht erinnere, dann hast Du hier vor einiger Zeit geschrieben, ich gebe das jetzt sinngemäß wieder, dass Du dich auf bestimmte deutsche Staatsorgane verlässt und denen vertraust. Ist das immer noch so?
    Ich weiss jetzt zwar nicht in welchem Zusammenhang ich das gesagt haben soll, aber im Prinzip stimmt das schon. Generell vertraue ich den deutschen Staatsorganen. Das heisst nicht, dass sie unfehlbar sind. Ebensowenig heisst es, dass ich mit der Politik der Regierung einverstanden bin.

    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Und vor kurzer Zeit hast Du geschrieben, dass Du kein oder keine großen Probleme bei der Integration siehst. Ist das immer noch so?
    Das habe ich sicher nicht so undifferenziert geschrieben. Die Integration verschiedener Kulturen und Ethnien ist immer schwierig. Das ist ziemlich offensichtlich für jeden der sich auch nur ein kleines bischen mit der Geschichte des letzten Jahrhunderts befasst hat. Allerdings war die deutsche Integrationspolitik bisher auf dem richtigen Weg; ich würde sogar sagen vorbildlich. Deutschland hat ja seit Jahrzehnten eine konstante Zuwanderung erlebt ohne das bisher ernsthafte soziale Probleme auftraten.

    Vielleicht waren die Politiker deshalb zu selbstsicher. Bei so einer massiven Zuwanderung wie im letzten Jahr sind Konflikte und Probleme jedoch vorprogrammiert. Da hilft die beste Integrationspolitik nicht.

    Ich hoffe, dass 2015 ein Weckruf war. Die Arroganz und Selbstüberschätzung, die mit dem Ausspruch "wir schaffen das" einhergeht spricht ja Bände. Es ist nicht das erste Mal, das deutsche Politiker glauben die Probleme der Welt lösen zu können, sei es Griechenland oder Syrien. Die bittere Realität ist leider, dass wir sie nicht lösen können; wir können bestenfalls ein kleines bischen dazu beitragen. Wenn wir uns dabei übernehmen, bezahlen wir einen hohen Preis.

    Diese Erkenntnis scheint sich nun Gott sei Dank auch in Berlin langsam zu setzen und ich gehe davon aus, das letztendlich die Vernunft siegt.

    Cheers, X-pat

  9. #778
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.752
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    ... Dass die Übergriffe nicht öffentlich gemacht wurden, sei keine geplante Vertuschung gewesen, sondern "Selbstzensur" einzelner Beamter. "Es gibt Polizeimitarbeiter, die aufgrund der aktuellen Flüchtlingsdebatte Sorgen davor haben, über diese Dinge zu sprechen."
    Mit dieser Angst stehen sie nicht alleine... X-pat hat es sehr schön ausgeführt, es gibt in Deutschland einen gewissen Mainstream. Jeder der sich dagegen stellt wird in die rechte Ecke gestellt oder bekommt zumindest massiven Gegenwind. Das Menschen die in der Öffentlichkeit stehen hier inzwischen durchaus vor den Reaktionen eingeschüchtert sind, kann ich sogar nachvollziehen. Da kann es mit der Karriere bei Polizei, Medien, Politik ganz schnell vorbei sein. Wer möchte das in Zeiten von H4 bei solch hoch dotierten, sicheren Arbeitsplätzen aufs Spiel setzen? Ein perfides System, aber es funktioniert im Kleinen genauso gut wie im Großen...

    Was mir aber Hoffnung macht: Durch Vorfälle wie in Köln kommt es inzwischen selbst bei Hardcore-Linken zum tieferen Nachdenken. Ich hoffe nur, das sie bis an Fasching nicht noch eine Ausgangssperre verhängen. Ein zweites oder drittes Köln wäre unserer Willkommenskultur nicht gerade zuträglich.

    Eins ist sicher, wir leben zumindest nicht in langweiligen Zeiten und auch dieses Jahr werden wohl einige Dinge passieren mit denen ja niemand Rechnen konnte.

  10. #779
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.272
    Natürlich geht es munter weiter mit der Verarsche:Vorm Legida-Aufmarsch: Gab die Polizei der NPD geheime Informationen? - Leipzig - Bild.de

    Nennt man sowas nun haltet den Dieb ? An Hand des Protokolles kann man auf Grund der Kaltschneuzigkeit mit der die SAntifa ihr Tun und Handeln rechtfertigt-sehr wohl der wohlwollenden Unterstützung durch die uns ja bekannten Gutmenschen sicher sein.
    Allein man schaltet den Staatsschutz wegen "Geheimnisverrates" ein ?????

    Und Beispiel Nr.2: Staatsanwaltschaft nimmt AfD-Jugend ins Visier - Leipzig - Bild.de

    Selbst wenn ich dieses Zitat nicht einer AfD zuordnen würde, wäre es für mich genau dies ,was die Vorsitzende von sich gibt: Muhsal ließ ausrichten: „Aus dem Posting und dem dazugehörigen Text ging deutlich hervor, dass die AfD entschieden vor Gewalt und Selbstjustiz warnt.“
    Wiederum geht es nicht um den (wahrscheinlich möglichen) Fakt, sondern die Diskreditierung Andersdenkender-sozusagen den Überbringer der Botschaft zu richten.Bin ja gespannt. ob der XXX schon zugeschlagen hat, wahrscheinlich muß er sich noch von seinen"Linken"Selbstmörder aus dem hohen Norden(Wismar ???)erholen.

  11. #780
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.781
    Zitat Zitat von Ironman Beitrag anzeigen
    Mit dieser Angst stehen sie nicht alleine... X-pat hat es sehr schön ausgeführt, es gibt in Deutschland einen gewissen Mainstream. Jeder der sich dagegen stellt wird in die rechte Ecke gestellt oder bekommt zumindest massiven Gegenwind. ...
    Schon klar, @Ironman.

    Deswegen auch die aktuellen Versuche der ESPEDE, den Verfassungsschutz zu instrumentalisieren und die AfD beobachten zu lassen. Denn schon die ledigliche Beobachtung kann für Beamte und Staatsangestellte problematisch werden - selbst wenn am Ende und nach Jahren der Beobachtung nichts dabei rauskommt.

    Dass die gleiche ESPEDE mit den LINKEN paktiert, die von 2007 bis 2014(!) unter Beobachtung standen, sei nur mehr am Rand erwähnt, selbst wenn die politische Verkommenheit der heutigen Sozialdemokraten dadurch noch greifbarer wird.

    Ansonsten wurde das Phänomen schon in den 70er Jahren erkannt und mit dem treffendem Namen "Schweigespirale" versehen. Und die wirkt heute mehr denn je und auch - siehe unten - im vorgeblich so freien Netz.

    Schweigespirale | Elisabeth Noelle-Neumann
    Schweigespirale - wikipedia
    Studie: Auch im Netz regiert die Schweigespirale

Ähnliche Themen

  1. Spendenübergabe "UNSERE KINDER"
    Von heini im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.11.01, 17:54
  2. Versteigerung für "Unsere Kinder"
    Von PuengJai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.09.01, 18:56
  3. Diskussion um unser Projekt .in Mae Sai
    Von Bernd im Forum Treffpunkt
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 08.09.01, 17:41
  4. Unsere lieben Expats
    Von KlausPith im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.01, 20:10
  5. Absage unseres Mitarbeiters für Phuket
    Von THAILAND-TIP im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.01, 11:23