Seite 74 von 218 ErsteErste ... 2464727374757684124174 ... LetzteLetzte
Ergebnis 731 bis 740 von 2175

Unsere Medien

Erstellt von Uns Uwe, 30.01.2015, 17:15 Uhr · 2.174 Antworten · 106.764 Aufrufe

  1. #731
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.991
    Sehr nett auch die Auswürfe der schreibenden Cediisten.

    Nun aber wurden die linksgrün lackierten Kleinhirne durch die bundesweit „gefeierten 5exorgien“ der so genannten Schutzbedürftigen völlig aus der Bahn geworfen, haben die Protagonisten der geistigen Leere völlig ihren Verstand verloren.
    JouWatch präsentiert die pathologisch auffälligsten Kommentare der armseligen Kreaturen, die uns das Leben so schwer machen:
    Allen voran natürlich Jakob Augstein, der ......tar der Medienszene, der seine Kommentare bekanntlich, weil in aller Öffentlichkeit, mit dem Schwanz schreibt:
    Der Verlegersohn und Spiegel-Kolumnist Jakob Augstein hat mit einer verharmlosenden Äußerung zu den 5ex-Attacken in Köln für Empörung gesorgt. Auf Twitter hatte der Verleger geschrieben: „Ein paar grapschende Ausländer und schon reißt bei uns Firnis der Zivilisation.“ Auf seiner Facebook-Seite ergänzte er, es habe sich in Köln um „minderschwere Straftaten“ gehandelt.
    https://jungefreiheit.de/kultur/medi...-5ex-attacken/
    Das kann nur jemand schreiben, der seiner aufblasbaren Gummi..... mit der brennender Zigarette das Licht ausbläst und danach befriedigt in den Spiegel schaut.
    Auch nicht von guten Eltern ist seine Kollegin Margarete Stokowski:
    Margarete Stokowski, Kolumnistin bei Spiegel Online, hat sich zu den Übergriffen in der Silvesternacht geäußert. Und sie hat eine Erklärung für die Wut vieler Deutscher über die Gewalttaten der arabischen Männer gefunden: „Die eigenen Frauen will der gute Deutsche immer noch selbst belästigen dürfen.“
    Die Opfer seien den deutschen Männern „vollkommen egal“, schreibt Margarete Stokowski auf Spiegel Online. Die deutschen Männer wollten sich lediglich aufgeilen an den „reißerischen Beschreibungen von zerfetzter Unterwäsche und Fingern an Körperöffnungen“. Und die „besorgten Bürger“ täten jetzt plötzlich so, als wären sie „Frauenbeschützer“.
    Doch was in der Silvesternacht in Köln geschah ist nach Ansicht von Margarete Stokowski nichts Neues. „Es hätte eine Debatte über 5exualisierte Gewalt nach jedem verdammten Oktoberfest, nach jedem Karneval und jeder WM-Fanmeile geben können“, schreibt sie. 5exuelle Gewalt dürfe man nicht zur „Ausländerfrage“ machen.
    Margarete Stokowski:.?Deutsche wollen ihre Frauen selbst belästigen?
    .................................................. ...............
    Psychologe: ?Köln? hat Linke und Grüne endgültig in den Wahnsinn getrieben!? | Journalistenwatch.com

  2.  
    Anzeige
  3. #732
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.307
    0


    Also so hatte ich den Johann gar nicht in Erinnerung !!!!

  4. #733
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.222
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Dem Himmel sei Dank waren es in Bielefeld wohl nur ca. 500 Männer.
    Bielefelder Silvesternacht schlimmer als gedacht? - Westfalenblatt
    Diese Seite ist schon wieder verschwunden (zumindest in TH).

  5. #734
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.991
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Diese Seite ist schon wieder verschwunden (zumindest in TH).
    Hier auch nicht mehr aufrufbar.

    Die Seite kann nicht angezeigt werden

    Liebe Leserin, lieber Leser,
    die von Ihnen aufgerufene Seite ist leider nicht vorhanden. Bitte versuchen Sie, den von Ihnen gewünschten Inhalt über die Suche oder über unsere Sitemap zu finden. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.
    Ihr WESTFALEN-BLATT-Team

  6. #735
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    6.970

    Arrow

    Bei Google eingeben ---> DE/OWL/LOKALES/BIELEFELD/BIELEFELD/2227396-EIN-AUGENZEUGE-BERICHTET-VON-DEN-AUS


    Sa., 09.01.2016
    Ein Augenzeuge berichtet von den Ausschreitungen – erste Anzeigen wegen 5exueller Übergriffe Bielefelder Silvesternacht schlimmer als gedacht?


    Bielefeld (WB). Die Ausschreitungen in der Silvesternacht im neuen Bahnhofsviertel in Bielefeld sind offenbar schwerer gewesen als bislang bekannt.


    Der Chef des Sicherheitsdienstes des »Elephant Clubs« berichtet von bis zu 500 Männern, die sich mehrfach mit Gewalt Zugang zu der Disco verschaffen wollten. Frauen seien im Intimbereich angefasst worden. »Nur unter Anwendung körperlicher Gewalt konnten wir den Frauen helfen, sich zu befreien.«
    Die Bielefelder Polizei bestätigte dieser Zeitung mehrere Anzeigen wegen 5exueller Übergriffe: »Erste Anzeigen von geschädigten Frauen sind beim zuständigen Fachkommissariat eingegangen.«
    In einer Polizeistellungnahme heißt es: »Die Polizei hat in der Silvesternacht mehrfach Hilfestellung bei der Durchsetzung des Hausrechtes durch die Diskotheken geleistet. Die für alle Beteiligten nicht vorhersehbare Aggressivität der beteiligten Männer gegenüber den Sicherheitsdiensten war erheblich.«
    Von sofort an wolle die Polizei ihr Vorgehen im neuen Bahnhofsviertel ändern: »Aus diesen Erkenntnissen wurden für dieses Wochenende nötige Konsequenzen und Maßnahmen abgeleitet. Insbesondere die rechtzeitige und direkte Kontaktaufnahme zwischen den Sicherheitsdiensten und der Polizei wurde vereinbart.«

  7. #736
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.367
    "Der Schreck fährt der Großen Koalition immer in die Glieder, wenn jemand das Verbindungsverbot missachtet", kommentiert die FAZ. Keinesfalls dürfe eine Verbindung zwischen Flüchtlingen und Kriminalität geäußert werden. Unerwünscht ist auch der Hinweis, dass Polizeibeamte in den Städten fehlen, weil sie an den bayerischen Grenzen "zweckentfremdet" eingesetzt werden.

    Und weiter:

    image228.jpg

  8. #737
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.445
    Ich habe eben den Livestream von der Pegida Demo gesehen und ich kann mir schon in etwa denken, was die Medien daraus machen. Im Gegensatz zu den Demos in Dresden, hatten sich einige tumbe Hogesa Hools an die Spitze des Zuges gesellt. Es flogen vereinzelt Böller und einige Flaschen. Mir ist nicht bekannt, ob sich unter den Provokateuren auch freie Teilzeitmitarbeiter des Verfassungschutzes befanden. Allerdings würde ich meine Hamd dafür nicht ins Feuer legen, ob der eine oder der andere Provokateur auf deren Gehaltsliste geführt wird. Aber gehen wir mal davon aus, dass sich an der Spitze des Zuges einige Schwachmaten befanden.

    Natürlich sind Flaschen und Böllerwürfe nicht zu rechtfertigen, aber gegen die Antifa Demos war das der reinste Kindergeburtstag. Die meisten Leute waren friedlich, was auch der Polizeisprecher am Megaphon durchsagte. Als die Polizei befahl die Demo aufzulösen, rief die Menge Lautstark mehrmals: " Wo wart ihr Sylvester. Eine, wie ich finde, nicht gänzlich unberechtigte Frage. Oh, jetzt geht's gerade auf n-tv los. Der Reporter spricht von 700 gewaltbereiten Hooligans und entlädt eine riesiege Lobhudelei für die tolle Kölner Polizei und die tollen ach so friedlichen linken Demonstranten. Also, es ist alle beim Alten geblieben und es braucht sich niemand zu sorgen, dass das Fernsehen jetzt damit anfängt objektiv, differenziert und ohne Vorbehalte zu berichten. Die Gefahr scheint wirklich nicht zu bestehen.

  9. #738
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.784
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    *
    Ich hatte den Live Stream auch nebenbei laufen.
    In der Tat ist eine Dramatisierung - wie sie von RT schon während der Demonstration via Twitter geschah - völlig überzogen und Kindergeburtstag (im Vergleich zu den Auftritten der ANTIFA) der richtige Ausdruck.

    Nichts desto trotz: manche dieser Reden waren äähmmm, sehr seltsam, und dass die Versammlungsleitung ausgerechnet die Hools (von wegen 800 - ich lach mich schlapp) an die Front setzt, ist an Dämlichkeit nicht zu überbieten.

    Was erwartet man denn von diesen Leuten, die eigentlich auch in ein Stadion nur zum Prügeln gehen?
    Doch nicht etwa politische Vernunft.

    Ich fand die Forderungen der Polizei, sich nicht zu vermummen, das Werfen von Pyrotechnik und Gegenstände zu unterlassen sowie aggressives Verhalten zu unterlassen völlig in Ordnung.

    Die Reaktion dieser Leute - mag sie noch so bescheiden (und erst nach ziemlichen langen Ausharren!) ausgefallen sein - wird nun natürlich wieder dramatisch nach oben gespielt. Im Grunde liefern diese Leute genau das, was das eigentliche Anliegen diskreditiert und die angeschlagenen links.rot.gruene Bessermenschen wieder aufrichtet.

    Schade.

  10. #739
    Avatar von Berti Bert

    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    807
    Ich bin verwundert über die differenzierten Medien Meldungen mit Blick auf die Teilnehmerzahlen. Einige berichten von 1800 Pegida Teilnehmern und 1200 Gegendemonstranten von denen die meisten wegen des kalten Wetters nach Hause gegangen sind..... Andere berichten von 400-500 Teilnehmern und 2000 Gegendemonstranten.

    Einige berichten von gewalttätigen Hooligans andere verschweigen nicht das linke Chaoten bereits in den Straßen Katz und Maus mit der Polizei spielen......

    Ergo man verfällt doch wieder in alte Verhaltensweisen. Was nicht sein darf, darf nicht sein. So wird gelogen, verfälscht oder verschwiegen.

  11. #740
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.784
    Tja, wir können zwar Menschen auf den Mond schicken, wenn aber bei der Zählung von Teilnehmer politische Vorgaben und Interessen zu berücksichtigen sind, dann kommt ebenso etwas raus.

    Ich habe mir im übrigen angewöhnt, die Zahl der genannten unanständigen Demonstranten zu verdoppeln, und die der anständigen Seite zu halbieren. Das hat in der Regel gepasst.

    Deswegen gehe ich im Moment von 3.500 pösen und 600 anständigen Demonstranten aus.

Ähnliche Themen

  1. Spendenübergabe "UNSERE KINDER"
    Von heini im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.11.01, 17:54
  2. Versteigerung für "Unsere Kinder"
    Von PuengJai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.09.01, 18:56
  3. Diskussion um unser Projekt .in Mae Sai
    Von Bernd im Forum Treffpunkt
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 08.09.01, 17:41
  4. Unsere lieben Expats
    Von KlausPith im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.01, 20:10
  5. Absage unseres Mitarbeiters für Phuket
    Von THAILAND-TIP im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.01, 11:23