Seite 46 von 217 ErsteErste ... 3644454647485696146 ... LetzteLetzte
Ergebnis 451 bis 460 von 2162

Unsere Medien

Erstellt von Uns Uwe, 30.01.2015, 17:15 Uhr · 2.161 Antworten · 106.511 Aufrufe

  1. #451
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.444
    Die Berichterstattung im TV läuft wie erwartet. Es wird über arme algerische Jungs berichtet, die in Frankreich an dem Gesellschaftlichen Rand gedrängt werden. Natürlich wird auch der Begriiff "Diffuse Ängste" überstrapaziert. Immerhin sind die AFD und Pegida bis jetzt noch nicht mit den Anschlägen in Verbindung gebracht worden. Ich hoffe da aber noch auf die üblichen Verddächtigen, Özdemir,,Gabriel, Fahimi und Maas. Denen wird schon noch irgendetwas da zu einfallen.

    Besonders niedlich fand ich gestern einen Nachrichtesprecher von N24, der sagte, dass er selber einmal in Brüssel gelebt hat und nicht wahrgenommen hat, dass dort so eine Islamistenszene vorhanden ist. Er fragte dem neben ihm sitzenden Experten, wie das angehen kann, wo Brüssel doch so eine starke Polizei und Wasserwerfer hat. Einige Leute kann man mit ihrem Gesicht in einem Haufen Hundekot stecken und sie werden es trotzdem nicht merken.

    Wer Lust hat kann sich ja heute Abend die Beschwichtigungs-Talkshow mit Günter Jauch(e) in der gleichnamigen Grube antun. Aber Achtung, die Gästeliste riecht stark nach Gruselkabinett.

  2.  
    Anzeige
  3. #452
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.538
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Besonders niedlich fand ich gestern einen Nachrichtesprecher von N24, der sagte, dass er selber einmal in Brüssel gelebt hat und nicht wahrgenommen hat, dass dort so eine Islamistenszene vorhanden ist..
    Das ist derselbe Journalist der in Pattaya nach der P.rostituierten gesucht hat, die sich dort gelegentlich rumtreiben soll.

  4. #453
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    20.194
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Das ist derselbe Journalist der in Pattaya nach der P.rostituierten gesucht hat, die sich dort gelegentlich rumtreiben soll.
    Wie jetzt, sind die wech? Im Seebad mein ich...

  5. #454
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.538
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Wie jetzt, sind die wech? Im Seebad mein ich...
    Jo. Leipziger hat sie alle nach >Deutschland geholt.

  6. #455
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Die Berichterstattung im TV läuft wie erwartet. Es wird über arme algerische Jungs berichtet, die in Frankreich an dem Gesellschaftlichen Rand gedrängt werden. Natürlich wird auch der Begriiff "Diffuse Ängste" überstrapaziert. Immerhin sind die AFD und Pegida bis jetzt noch nicht mit den Anschlägen in Verbindung gebracht worden.
    Na dann lies doch mal hier!

    Die SZ hat sogar hellseherische Fähigkeiten und weiß jetzt schon was auf der nächsten Pegida-Demo so geschrieben und gebrüllt wird!
    Paris, die Flüchtlingskrise und die politischen Folgen - Politik - Süddeutsche.de

  7. #456
    Avatar von Dur_Farang

    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    828
    http://meedia.de/2015/11/17/durchgek...utor-matussek/


    Das kommt mir bekannt vor.

    Die............. Sind mit a. rschloch zu ersetzen.

    http://meedia.de/news-stories/

  8. #457
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    4.893
    Hier ein sehr gutes "hör"-Buch über die "verblödete Republik...."

  9. #458
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.444
    Berichterstattung nach Spiel-Absage: Medienexperte kritisiert ARD und ZDF: ?Man fühlt sich als Zuschauer getäuscht? - Medien - FOCUS Online - Nachrichten

    "FOCUS Online:
    Viele Zuschauer konnten nicht verstehen, dass ARD und ZDF nach Absage des Länderspiels nicht sofort in die Live-Berichterstattung eingestiegen und dann auch dabei geblieben sind. Wie sehen Sie das?

    Franco Rota:Das fand ich auch richtig schräg. In Paris hält man eine Live-Schalte aus dem Ausland aufrecht. Und im eigenen Land, vor der eigenen Nase, versucht man eine Ablenkungs- und Beschwichtigungspolitik. Das kann ich nicht nachvollziehen. Das sieht nach vorauseilendem Gehorsam in Bezug auf das politisch Erwünschte aus. Ich glaube, dass sich manche Senderverantwortlichen tatsächlich als Erzieher des Zuschauer berufen sehen und in diesem Fall als Beschwichtigungs-Erzieher des Volkes."

  10. #459
    Avatar von Dur_Farang

    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    828
    Jetzt wissen wir für was unsere Zwangs TV Bezahlung verwendet wird.

    ARD bietet ?Tagesschau in 100 Sekunden? ab sofort auch auf Arabisch ? Meedia

  11. #460
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.784
    Die schöne, heile Welt der Anständigen erhalten.

    ... Asylkritiker sind Rechts extreme?

    Unsere „Medienmacher“ lehnen die Worte Asylkritiker und Asylgegner als „Euphemismen“ für Rassisten und Recht5extremisten ab. Heißt das etwa, dass jeder, der die aktuelle Asylpolitik kritisch sieht, automatisch ein Rassist oder Extremist ist? Das verrät das Glossar nicht; doch man merkt die Absicht. Überdies vermeldet die Initiative einen sprachpolitischen Erfolg: „Die Nachrichtenagentur dpa verwendet die Begriffe Asylkritiker/Asylgegner seit Juli 2015 nicht mehr, weil sie beschönigend sind.“ Na also: Es klappt doch schon ganz gut mit dem „Neusprech“.

    Noch ein Beispiel, wie dieses Netzwerk die Sprache in ihrem Sinn zu politisieren versucht. „Illegale Migranten“ oder gar „Illegale“ gehen gar nicht, da Illegalität mit Kriminalität assoziiert werde. Was aber, wenn sich Menschen tatsächlich illegal im Land aufhalten, was derzeit sicher auf einige Hunderttausend zutrifft? Da wissen die Medienmacher Rat: „illegalisierte Migranten.“ Das heißt übersetzt: Der illegale Zuwanderer ist eigentlich nicht illegal hier, er wird nur zum Illegalen gemacht. Kein Schelm, wer Böses dabei denkt.

    Natürlich ist es das gute Recht von „JournalistInnen mit und ohne Migrationshintergrund“ für eine Asylpolitik nach dem Motto „Lasst alle zu uns kommen“ einzutreten. Aber wäre es nicht ehrlicher, sich als „Neue deutsche Medienmacher“ zur eigenen politischen Agenda zu bekennen, statt die wahren Ziele hinter dem Schutzschild scheinbar neutraler Sprachkritik zu verbergen? Das Gegenteil ist jedoch der Fall: Die neuen deutschen Sprachpolizisten (pardon: PolizistInnnen) tarnen sich als gutmeinende Lehrbeauftragte für die Reinheit der deutschen Sprache. Ein nettes, aber allzu durchsichtiges Manöver.


    Neue deutschen Medienmacher als Sprachpolizisten - Tichys Einblick


Ähnliche Themen

  1. Spendenübergabe "UNSERE KINDER"
    Von heini im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.11.01, 17:54
  2. Versteigerung für "Unsere Kinder"
    Von PuengJai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.09.01, 18:56
  3. Diskussion um unser Projekt .in Mae Sai
    Von Bernd im Forum Treffpunkt
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 08.09.01, 17:41
  4. Unsere lieben Expats
    Von KlausPith im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.01, 20:10
  5. Absage unseres Mitarbeiters für Phuket
    Von THAILAND-TIP im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.01, 11:23