Seite 45 von 212 ErsteErste ... 3543444546475595145 ... LetzteLetzte
Ergebnis 441 bis 450 von 2119

Unsere Medien

Erstellt von Uns Uwe, 30.01.2015, 17:15 Uhr · 2.118 Antworten · 105.124 Aufrufe

  1. #441
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.407
    Eben im ARD Nachtmagazin: "In Dresden trafen sich heute wieder Tausende Anhänger der fremdenfeindlichen Pegida Organisation. Sie versammelten sich auf dem Theaterlatz, dem ehemaligen Versammlungsplatz der N.azis."

  2.  
    Anzeige
  3. #442
    Avatar von manni50

    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    879
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Eben im ARD Nachtmagazin: "In Dresden trafen sich heute wieder Tausende Anhänger der fremdenfeindlichen Pegida Organisation. Sie versammelten sich auf dem Theaterlatz, dem ehemaligen Versammlungsplatz der N.azis."
    Sie zeigen eben Kante, war ja gestern ein besonderer Tag.

    Gruß Manni

  4. #443
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.787
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Eben im ARD Nachtmagazin: "In Dresden trafen sich heute wieder Tausende Anhänger der fremdenfeindlichen Pegida Organisation. Sie versammelten sich auf dem Theaterlatz, dem ehemaligen Versammlungsplatz der N.azis."
    Ja das iszt immer wieder schön, solche Hinweise, je nach dem gegen wen es geht, kann man sagen,diese oder jene hätten sich da schonmal versammelt.
    War ja auch der einzige große Platz in Dresden, bevor die Amis richtig "aufgeräumt" haben.

  5. #444
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.407
    Unwürdig und pietätlos, wie der Medienmob das Haus von Hellmut Schmidt in Hamburg Langenhorn belagerte und auf sein Sterben wartete.

  6. #445
    Avatar von Totolino

    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    827
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Unwürdig und pietätlos, wie der Medienmob das Haus von Hellmut Schmidt in Hamburg Langenhorn belagerte und auf sein Sterben wartete.
    Habe ich mir gestern Abend schon so gedacht, als ich im TV Reporter vor seinem Haus stehen sah.

    Fehlte nur noch, dass sie bei ihrem Verzäll auf die Uhr schauen....

  7. #446
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.352
    Einen Medienhype gab es schon beim Tod von Otto von Bismarck, und das war 19. Jahrhundert! Reporter sollen doch in sein Sterbehaus eingestiegen sein und Fotos gemacht haben.

    A. Scott Berg beschreibt in seiner Biographie über Charles Lindbergh, wie sehr der Nationalheld unter der Belästigung durch Pressevertreter litt. Bei seinem Tod 1974 setzte man ein prämortal klug und en detail vorbereitetes Konzept um, das dazu führte, dass man Lindbergh in aller Eile bestattete (eine Trauerfeier gab es auch!), sich ein groteskes Katz-und-Maus-Spiel mit den nach Hawaii geeilten Reportern lieferte und dafür sorgte, dass diese letztlich den Friedhof erreichten - und dort den bereits beigesetzten Lindbergh vorfanden.


    **


    Am Anfang dieses unseligen Jahres sprach ein deutsches Magazin erstaunlich deutlich aus, wo die Gefahr liegt. Das muss man auch mal erwähnen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #447
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.775


    Herr Maas,
    bitte lassen Sie umgehend prüfen, ob hier nicht schon der Tatbestand der 'Hetze' erfüllt ist.
    Danke.

  9. #448
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.407
    Bei Leuten wie diese Reschke, hält sich mein Mitleid in Grenzen. Man sollte sich nicht wundern, wenn man alles was andere Meinung ist, in die rechte Ecke stellt. Ausserdem kann man wohl getrost davon ausgehen, dass Reschke und ihre Redaktion genau die Reaktionen bekommen haben, die die haben wollten um sich weiterhin als Kämpfer gegen rechts und als die wahren Anständigen zu profillieren. Rassist - N.azi - Hauptsache Leute in die rechte Ecke stellen, gell Frau Reschke?

    Anja Reschke: .............., ........ ? Hauptsache "Erniedrigung" - DIE WELT

  10. #449
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.061
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen


    Herr Maas,
    bitte lassen Sie umgehend prüfen, ob hier nicht schon der Tatbestand der 'Hetze' erfüllt ist.
    Danke.
    M.E. eindeutig Hetze!
    Schon die Mütze, die nur den Sinn hat seine Na.zi-Glatze zu verbergen, sollte zumindest unter das Vermummungsverbot fallen!

  11. #450
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.775
    Der Fall Pirinçci - jetzt trifft er Prominente - Tichys Einblick
    Der lautstark erhobene Vorwurf „Lügenpresse“ wird gewissermaßen gerichtlich bestätigt.

    Das Who is Who der Medien betroffen

    So musste einer der prominentesten deutschen Journalisten eine Unterlassungserklärung unterschreiben und seinen Kommentar in der Causa Pirinçci kleinlaut berichtigen: Ausgerechnet Gregor Mayntz, der Vorsitzende der Bundespressekonferenz musste beidrehen. Er hat Pirinçci in Kommentaren auf den Online-Seiten der Rheinischen Post und der Aachener Zeitung falsch zitiert.

    Ausgerechnet die Bundespressekonferenz! Sie ist der Zusammenschluss der Hauptstadtjournalisten und lädt die Sprecher der Bundesregierung und wichtiger Einrichtungen zur Pressekonferenz. Deren Vorsitzender darf den Bundespresseball, diesmal am 27. November im Hotel Adlon, im Walzer mit der Frau des Bundespräsidenten eröffnen. Mehr fein geht kaum, und trotzdem falsch?

    Mayntz wird zukünftig nicht mehr behaupten, Pirinçcis Satz, „Die ................... seien leider derzeit außer Betrieb“, beziehe sich auf Flüchtlinge und sei damit als „Aufruf zum Völkermord zu verstehen“.

    Vor Mayntz hatte es gerichtlich schon andere getroffen – die Gerichts-Siege, die der Hamburger Presserechtler Joachim Steinhöfel für Pirinçci durchsetzt, lesen sich wie ein Who is Who der deutschen Medien:

    Spiegel online hat sich vor Abmahnung korrigiert und gegenüber den Lesern per e-mail entschuldigt. Nach gerichtlicher Abmahnung korrigierte der NDR seine Veröffentlichung und entschuldigte sich öffentlich. DIE ZEIT, Leipziger Volkszeitung, Kieler Nachrichten und die Hannoversche Allgemeine veröffentlichten Richtigstellungen; die Südwestpresse, das Schwäbische Tagblatt und das ZDF eine Unterlassungserklärung.

    Die B.Z. in Berlin kassierte eine einstweilige Verfügung. Andere Verfahren sind noch anhängig, etwa gegen die Frankfurter Rundschau; aber auch hier wird sich Pirinçci durchsetzen. Denn die Sachlage ist klar und auf Youtube jederzeit einsehbar: „Dennoch haben es große Teile der Medien nicht geschafft, den Kontext richtig wiederzugeben“, notierte der Medienjournalist Stefan Niggemeier.

    Nicht alle Medien informierten falsch, so Niggemeier weiter: „Manche wie die „Berliner Zeitung“ und gelegentlich dpa wiesen explizit darauf hin, dass sich Pirinçcis KZ-Satz nicht auf Flüchtlinge bezog. Aber die irreführende Darstellung fand grösste Verbreitung“. Zeit online, Bild, Handelsblatt, Deutschlandfunk – alle waren sich einig im Falschen – und müssen sich nun auf Druck korrigieren.


    Da werden in Zukunft dann eben alle Vorwürfe mit einem Fragezeichen markiert.

Ähnliche Themen

  1. Spendenübergabe "UNSERE KINDER"
    Von heini im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.11.01, 17:54
  2. Versteigerung für "Unsere Kinder"
    Von PuengJai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.09.01, 18:56
  3. Diskussion um unser Projekt .in Mae Sai
    Von Bernd im Forum Treffpunkt
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 08.09.01, 17:41
  4. Unsere lieben Expats
    Von KlausPith im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.01, 20:10
  5. Absage unseres Mitarbeiters für Phuket
    Von THAILAND-TIP im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.01, 11:23