Seite 38 von 212 ErsteErste ... 2836373839404888138 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 2113

Unsere Medien

Erstellt von Uns Uwe, 30.01.2015, 17:15 Uhr · 2.112 Antworten · 104.809 Aufrufe

  1. #371
    Avatar von manni50

    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    879
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen

    Vorteil :
    eventuell weniger Vergew.ltigungen.
    Nachteil, wir sterben aus. Schwule machen keine Kinder.
    Ich habe keine Probleme mit Schwule, ich diskriminiere Schwule nicht. War nur eine sachliche Schlussfolgerung.

    Gruß Manni

  2.  
    Anzeige
  3. #372
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von manni50 Beitrag anzeigen
    Da bin ich aber gespannt, wer diese 10 Punkte umsetzt.
    Wenn die EU aufgelöst wird und wieder jedes Land für sich selber verantwortlich ist, glaubst Du denn, es wird dann besser?
    Das lassen die Verträge auch nicht zu.
    Nicht falsch verstehen, ich mag die EU auch nicht, aber ich sehe keinen Weg aus diesem Dilemma.
    Warten wir einfach ab.
    Gruß Manni

    Die kpl. EU, incl. der Kunstwährung €, ist von Beginn an eine Fehlkonstruktion, eine Missgeb.rt gewesen
    und das Schlimmste :

    Auch wieder kpl. über die Köpfe der Bürger hinweg -
    entsprechende Referenden hätten andere Ergebnisse geliefert.

  4. #373
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.057
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Laut Gesetz sind Volksbefragungen durchaus vorgesehen ..... werden jedoch einfach ignoriert.
    Aber nicht bei Themen, bei denen das Volk als zu dumm erachtet wird um die Tragweite einer Entscheidung zu überblicken!
    Drum z.B. auch nicht bei der EURO-Einführung!

  5. #374
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.667
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Laut Gesetz sind Volksbefragungen durchaus vorgesehen ..... werden jedoch einfach ignoriert.
    Solch eine Volksabstimmung müsste ja bundesweit durchgeführt werden. Und da liegt der Hase im Pfeffer.

    Volksabstimmung | bpb

    Aus dem Artikel:
    In Deutschland als repräsentativer Demokratie spielen Volksabstimmungen jedenfalls auf Bundesebene nur eine untergeordnete Rolle. Das Grundgesetz sieht Volksabstimmungen nur bei der Neugliederung des Bundesgebietes (Art. 29 Abs. 2 GG) und im Fall einer neuen Verfassung (Art. 146 GG) vor. Im Übrigen ist eine unmittelbare Beteiligung des Staatsvolkes auf Bundesebene nach h. M. unzulässig.

  6. #375
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.225
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    ... und im Fall einer neuen Verfassung (Art. 146 GG) vor.
    Wann begreift es endlich der Letzte. Wir haben keine Verfassung, oder seid Ihr gefragt worden ?

    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.


    Grundgesetzes Artikel 146

  7. #376
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.667
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    ... und im Fall einer neuen Verfassung (Art. 146 GG) vor.
    Wann begreift es endlich der Letzte. Wir haben keine Verfassung, oder seid Ihr gefragt worden ?

    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.


    Grundgesetzes Artikel 146
    Genau in dem Fall, das es eine Verfassung geben sollte wird diese von dem deutschen Volk (durch Volksabstimmung) beschlossen.

    Das ist einer von zwei Fällen, für den eine Volksabstimmung nach heutiger Lage bundesweit in Frage kommt.

  8. #377
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.259
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Aber nicht bei Themen, bei denen das Volk als zu dumm erachtet wird um die Tragweite einer Entscheidung zu überblicken!
    Drum z.B. auch nicht bei der EURO-Einführung!
    @hermann2-und da haste ganz unbewußt mal wieder den Bezug zu Thailand hergestellt. Ist dort das Volk nicht als auch zu Doof zum Wählen dargestellt worden und war dort einer bestimmten farblichen Zugehörigkeit aus diesem Grunde nicht auch im Sinn gewesen, Wahlen zumindest zu verschieben,wenn nicht sogar zu verhindern ?

    Und - Nachtigall,ick hör Dir Trapsen !ie Einflutenden nach D bedürfen ja längerer Zeit bis sie die erforderlichen Unterlagen haben,um z.B.ein Konto zu eröffnen,ein Handy zu kaufen, eine Wohnung zu mieten oder auch zu wählen. Wie wäre es denn,wenn unser Türöffner in Berlin solange ohne Wahlen weiterregiert,bis der Arzt....ähhh, bis die Neubundesbürger in Scharen an die Urne eilen können um der großen Führerin zu huldigen ? OKOK,vielleicht nur ein schlechter Traum-zumal man ja heutzutage auch schon alles ohne Dokumente bekommen kann(Handy,Konto,Haus,Auto und sicherlich auch einen Wahlschein).Nichtvorhandensein der deutschen Sprache ist auch nicht hinderlich: einfach wie gewohnt 3 Kreuze bei der janz oben stehenden Person machen, eventuell noch das grüne Kästchen mit einem kleinen Kreuzchen verschönern und schon klappts mit der Familienzusammenführung.

  9. #378
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.787
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Solch eine Volksabstimmung müsste ja bundesweit durchgeführt werden. Und da liegt der Hase im Pfeffer.

    Volksabstimmung | bpb

    Aus dem Artikel:
    In Deutschland als repräsentativer Demokratie spielen Volksabstimmungen jedenfalls auf Bundesebene nur eine untergeordnete Rolle. Das Grundgesetz sieht Volksabstimmungen nur bei der Neugliederung des Bundesgebietes (Art. 29 Abs. 2 GG) und im Fall einer neuen Verfassung (Art. 146 GG) vor. Im Übrigen ist eine unmittelbare Beteiligung des Staatsvolkes auf Bundesebene nach h. M. unzulässig.
    Welches Staatsvolk sollte denn auch abstimmen?
    Das durch den Personalausweis als Personal der BRD mbH ausgewiesene kann es nicht.
    Sondern nur deutsche Staatsangehörige, diese sind definiert im Art.116 GG, und diese Angehörigkeit muß nachgewiesen werden,
    erst der "gelbe Schein" ist Nachweis für die Staatsangehörigkeit, und für den Antritt in manchen Funktionen zwingend notwendig.

  10. #379
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.811
    Was steht denn bei Briten oder Amis im Paß ?

  11. #380
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.787
    Vereinigte Staaten Amerika
    Britischer Bürger

Ähnliche Themen

  1. Spendenübergabe "UNSERE KINDER"
    Von heini im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.11.01, 17:54
  2. Versteigerung für "Unsere Kinder"
    Von PuengJai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.09.01, 18:56
  3. Diskussion um unser Projekt .in Mae Sai
    Von Bernd im Forum Treffpunkt
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 08.09.01, 17:41
  4. Unsere lieben Expats
    Von KlausPith im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.01, 20:10
  5. Absage unseres Mitarbeiters für Phuket
    Von THAILAND-TIP im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.01, 11:23