Seite 2 von 217 ErsteErste 12341252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 2162

Unsere Medien

Erstellt von Uns Uwe, 30.01.2015, 17:15 Uhr · 2.161 Antworten · 106.488 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.168
    Wer glaubt dass "seine" alternativen Medien und Internet-Blogs von dem hehren Begehren nach der Wahrheit getrieben werden und nicht auch eine "Hidden Agenda" haben leidet an einem bedauernswerten Irrglaben.

    So setzt man sich aus Versatzstücken sein eigenes Weltbild zusammen - und sollte es dann mal eine Enttäuschung geben dann sind eben alle andere, der Islam, die jüdische-amerikanische Weltverschwörung, Putin, der Heilige Geist dran schuld; das so mühsam gezüchtete Weltbild ist ja sakrosankt.

    Mir hat ein älterer Herr aus Duluth, Minnesota zweierlei beigebracht:

    "Don't follow leaders"

    "You don't need a weatherman to know where the wind blows"

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.793
    Zitat Zitat von Khun Sung Beitrag anzeigen
    Auch das Nittaya-Forum ist ein Medium.

    Woran man das merkt? Mache den Test und schreibe mal was über ein nautisches Navigationsgerät: 5extant.

    *duckundweg*
    Ist ja logisch das sechs Tanten gefährlich sind, könntest ja deinen Weg ohne staatlich kontrolliertes GPS finden

    Und mal ernst, der Wortfilter ist genauso Paranoid wie die Regierung, wenn jemand eigene, andere Gedanken hat, wie von ihr gewünscht

  4. #13
    Avatar von Khun Sung

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    719
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    ... der Wortfilter ist genauso Paranoid wie die Regierung, wenn jemand eigene, andere Gedanken hat, wie von ihr gewünscht
    Luchs, wir verstehen uns!

  5. #14
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.306
    Zitat Zitat von Khun Sung Beitrag anzeigen
    Luchs, wir verstehen uns!
    Nunja,der"Pöse-Worte-Filter" ist letztendlich auch nur ein Zeichen für die sogenannte" Political Correctness" bzw. die "Schere im Kopf".
    Als Ossi erstaunt mich nur, das es 25 Jahre nach dem Fall der Mauer in Deutschland wieder nicht möglich ist Wahrheiten/Realitäten zu benennen. Allerdings das unqualifizierte Diffamieren oder die Verbreitung von Unwahrheiten wird weder von den für die Medien Verantwortlichen noch für die Verantwortlichen für den"Pöse-Worte-Filter"unterbunden.Kurt Hager 2.0 läßt grüßen . Kurt Hager ? Wikipedia

  6. #15
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.182
    wir haben meinungsfreiheit.diemainstream medien berichten so, das es beim zuschauer ankommt. die staatlichen sender unterscheiden sich kaum. DW tv ist kompl links und sehr einseitig.
    jedoch wer will, kann in der vielfalt der medien ,auch das finden ,was nicht in den mainstream medien ist. dafuer muss man mal ueber den tellerrand im TV sehen.
    die frage bleibt,,,wer will das schon. die einschaltquoten sagen doch alles

  7. #16
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.442
    Immer wieder ein schönes Beispiel wie seriös im Fernsehen gearbeitet wird, ist der folgende Ausschnitt aus der Sendung "Hart aber fair". Ein junger Deutsch-Türke sollte eigentlich etwas von Diskriminierung erzählen und hielt sich wohl nicht ganz an die Absprachen, die vor solchen Sendungen gemacht werden.


  8. #17
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.511
    Andererseits ist es doch dem deutschen Bürger gestattet, seinen eigenen Blog inklusive selbstgemachten Videofilmen zu eröffnen und dort schonungslos die katastrophalen Zustände der deutschen Medien offenlegen.

    Es wird ja niemand gezwungen, sich den Stuß anzutun, der jeden Tag über ARD und ZDF verbreitet wird. Ich schaue mir auch schon seit Jahren so gut wie keine Nachrichtensendungen mehr an auf ARD und ZDF, weil ich durch Vergleiche immer mehr gesehen habe, was die staatlichen deutschen Medien alles Verschweigen oder das sie sogar zu plumpen Lügen und Diffamierungen von Andersdenkenden greifen, um die Bürger zu manipulieren.

    Ich glaube auch, dass die meisten Pegida-Gegner oder Befürworter von moslemischer Masseneinwanderung entweder gar keine Kinder oder keine Kinder im schulpflichtigen Alter haben, zumindest schicken die ihre Kinder mit Sicherheit nicht auf "normale" Schulen, sondern die Kinder kommen auf eine Privatschule oder ins Internat.

    Trittin, der in Berlin-Pankow wohnt, also in einem Stadtteil mit sehr niedrigem Anteil an moslemischer Bevölkerung hat ja eine schulpflichtige Stief-Tochter und schickt diese sicher auf eine private Schule oder jedenfalls auf eine Schule in Pankow, wo der Anteil von Moslems nicht bei 70, 80 oder 90% liegt. Der weiß also nicht, was in Kreuzberger, Neuköllner Schulen oder an Schulen in Moabit los ist, oder will es schlichtweg nicht wahr haben.

    Jeder weiß mittlerweile, was da los ist, dass deutsche Kinder und auch deutsche Lehrer von moslemischen Schülern gemobt, schikaniert und verprügelt werden. Da wird dann auch mal von ARD u. ZDF drüber berichtet, aber einige Monate später kommen dann Berichte, wo dann alles wieder gut und ganz toll ist, z.B. Rütli-Schule in Neukölln und die "multikulturelle Welt" ist wieder so, wie man sie gerne hätte.

  9. #18
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    1i.jpg Weißensee, wo der Berliner Innensenator Henkel in Nachbarschaft mit letztem DDR-Verteidigungsminister Eppelmann wohnt

    Es gibt in Berlin mittlerweile immer mehr weiße und dunkle Bezirke. Im bürgerlichen Pankow, ehemals Sitz der DDR-Regierung mit Prenzlauer Berg, heute zu fast zwei Drittel geflutet von mehrheitlich schwäbischen Westdeutschen und Weißensee nomen est omen, trifft man auf weniger 8% Fremde, während Neukölln schon von Mohammedanern übernommen wurde. Somit trennt sich, was nicht zusammengehört und für Farbige wird es immer schwieriger in gute Gegenden einzudringen. "Gerade nichts frei.. haben zu viele Bewerber.." blablabla zum Glück sind Vermieter in erster Linie profitorientierte Unternehmer und nicht abhängige Politiker. Deren links-grüne Aushängeschilder und auch Prominente wohnen gern unter angestammten Deutschen, sprechen aber in den Medien gern über die Bereicherung durch Multikulti aus der Ferne.. und wenn´s dennoch zu Rangeleien kommt, gibt's hier schnell eine auf die Nuß!!

    *** Nach Ausländer-?Randale: Schwimmbad Pankow führt ?Gesichtsk?ontrollen? ein | DEUTSCH TÜRKISCHE NACHRICHTEN

  10. #19
    Avatar von siajai

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.123
    Ich schaue mir auch schon seit Jahren so gut wie keine Nachrichtensendungen mehr an auf ARD und ZDF, weil ich durch Vergleiche immer mehr gesehen habe, was die staatlichen deutschen Medien alles Verschweigen oder das sie sogar zu plumpen Lügen und Diffamierungen von Andersdenkenden greifen, um die Bürger zu manipulieren.
    Unter anderem !

    Wie man dem Volk eine Meinung suggeriert oder was es erfahren darf, dafür wurde von Wissenschaftlern und PR Firmen Konzepte ausgearbeitet, weil irgendjemand verdient ja daran !

    Der Vater der Verdrehung

    Edward Bernay



    Bernays dominierte die PR-Industrie seit den 30ern und war für gute 40 Jahre danach eine bedeutende Kraft. Während der ganzen Zeit nahm Bernays Hunderte verschiedener Aufträge an, um die Öffentliche Wahrnehmung einer Idee oder eines Produkts zu erschaffen oder zu (ver-) formen.
    Bernays Aufgabe war, Angelegenheiten zurechtzurücken, ein künstliches Bild zu erschaffen, das ein bestimmtes Produkt oder eine Idee in ein gewünschtes Licht rückt.


    Bernays beschrieb die Öffentlichkeit als eine "Herde, die geführt werden muss".

    Hier kommt das Geld ins Spiel

    Sobald die Möglichkeiten der Anwendung der Freudschen Psychologie auf die Massenmedien erkannt wurden, hatte Bernays mehr Konzernkunden als er bewältigen konnte. Globale Konzerne stürzten aus allen Richtungen herbei, um dem neuen Bildemacher zu hofieren.

    Der Artikel ist echt lesenswert, der gibt, meiner Meinung nach, mal einen kurzen Einblick in das was wir Jahrelang jeden Tag hören und sehen und vor allem, was dann damit in unserem Kopf und Bewusstsein gemacht wird.

    Manipulation durch Medien

  11. #20
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.168
    Wir haben doch heute viel mehr Möglichkeiten persönlich aktiv ins "Mediengeschehen" einzugreifen. Wer Zeit und Lust hat kann seine geistigen Ergüsse täglich 100fach ins weltweite Net schicken. Vor 30 Jahren hätte er bestenfalls mal 5 bis 7 Leserbriefe geschafft!

    Ist doch deshalb nur logisch das der Bull....-Faktor in dem täglichen Info-Müll exponentiell zugenommen hat. Kann sich keiner von auschließen.......

Ähnliche Themen

  1. Spendenübergabe "UNSERE KINDER"
    Von heini im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.11.01, 17:54
  2. Versteigerung für "Unsere Kinder"
    Von PuengJai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.09.01, 18:56
  3. Diskussion um unser Projekt .in Mae Sai
    Von Bernd im Forum Treffpunkt
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 08.09.01, 17:41
  4. Unsere lieben Expats
    Von KlausPith im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.01, 20:10
  5. Absage unseres Mitarbeiters für Phuket
    Von THAILAND-TIP im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.01, 11:23