Seite 114 von 211 ErsteErste ... 1464104112113114115116124164 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.131 bis 1.140 von 2105

Unsere Medien

Erstellt von Uns Uwe, 30.01.2015, 17:15 Uhr · 2.104 Antworten · 104.592 Aufrufe

  1. #1131
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.665
    Solche Bewertungen finde ich unterste Schublade...............

    'Conrad ist sicher nicht der Hellste, aber vermutlich ein ganz Lieber'

  2.  
    Anzeige
  3. #1132
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.005
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Solche Bewertungen finde ich unterste Schublade...............

    'Conrad ist sicher nicht der Hellste, aber vermutlich ein ganz Lieber'
    warum sollte ich Leuten gegenüber Höflichkeit walten lassen die selbst Höflichkeit mir gegenüber vermissen lassen. Wenn mich jemand z.B. körperlich angeht, dann schicke ich den sogar auf die Bretter. Da kenn ich nix

    ich bemühe mich jedoch um eine gewisse Lebensart und Stil in jeder Lebenslage.

  4. #1133
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.500
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Behandeln wir in diesem Zusammenhang doch mal die auswandernden Deutschen nach Thailand oder Kambodscha, ist das etwa unsere deutsche geistige und wirtschaftliche Elite ? Nein, sicher nicht. Die haben nämlich ihre Häuser in München, Düsseldorf, Hamburg, Berlin auf Sylt und in Frankfurt.

    Bei den Arabern und Türken und sogar den Thais ist das nicht anders, die geistige Elite bleibt in ihren Ländern, die Doofen sind bei uns.
    ich finde, das ist eine valide Feststellung; warum? geistige, wirtschaftl. (u. auch politische) Eliten wahren und hegen Pfründe, Familie im weitesten Sinne, Kontakte, soziale Verantwortung am ehesten in ihren Heimatländern, sie können eigentlich garnicht "for good" fort ... wie z.B. ein geschiedener, pensionierter, einigermaßen finanz. ausgerüsteter DACHs dem in tatsächlicher Einsamkeit in DACH die Bude auf den Kopf fällt; der haut dann ab und biegt sich sein Modell vom "Leben nach dem Leben" zurecht. Allerdings ist auch das noch 10x besser für dieses Individuum als haltlos in DACH immer weiter zu versauern

    Ergo: Jedem das Seine

  5. #1134
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.044
    Naja. Gerade aber suchen russische und chinesische Eliten samt ihrem Vermögen das Weite, weil sie ihre Stellung in der Heimat gefährdet sehen.

    Ein anderes Beispiel im Kleinen: Unter den vietnamesischen Gastarbeitern in der DDR waren nicht wenige Intellektuelle (Akademiker und Künstler). Die verdienten an der ostdeutschen Werkbank mehr als daheim. Eine Erklärung für erfolgreiches Bestehen der Wende im Osten, auch wenn diese Generation ihre Fähigkeiten weitgehend im Handel anwendet.

    Aber das Einwandern und Nutzen akademischen Wissens gibt es auch, Stichwort "brain drain".
    Syrische Ärzte z. B. gab es schon lange vor der Flüchtlingswelle in Deutschland.

  6. #1135
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.005
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    ich finde, das ist eine valide Feststellung; warum? geistige, wirtschaftl. (u. auch politische) Eliten wahren und hegen Pfründe, Familie im weitesten Sinne, Kontakte, soziale Verantwortung am ehesten in ihren Heimatländern, sie können eigentlich garnicht "for good" fort ... wie z.B. ein geschiedener, pensionierter, einigermaßen finanz. ausgerüsteter DACHs dem in tatsächlicher Einsamkeit in DACH die Bude auf den Kopf fällt; der haut dann ab und biegt sich sein Modell vom "Leben nach dem Leben" zurecht. Allerdings ist auch das noch 10x besser für dieses Individuum als haltlos in DACH immer weiter zu versauern

    Ergo: Jedem das Seine
    bin ich ganz bei Dir, ein Rentner mit schmaler Rente hat sein Gründe und ein bißchen Geld. Gehört aber nicht zu einer Elite.
    Ich erkläre doch lediglich den Istzustand. Thailand ist nicht das Ziel der Eliten wenns ums auswandern geht.

  7. #1136
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.005
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Naja. Gerade aber suchen russische und chinesische Eliten samt ihrem Vermögen das Weite, weil sie ihre Stellung in der Heimat gefährdet sehen.

    Ein anderes Beispiel im Kleinen: Unter den vietnamesischen Gastarbeitern in der DDR waren nicht wenige Intellektuelle (Akademiker und Künstler). Die verdienten an der ostdeutschen Werkbank mehr als daheim. Eine Erklärung für erfolgreiches Bestehen der Wende im Osten, auch wenn diese Generation ihre Fähigkeiten weitgehend im Handel anwendet.

    Aber das Einwandern und Nutzen akademischen Wissens gibt es auch, Stichwort "brain drain".
    wenn die BRD Akademiker und gut ausgebildete Facharbeiter braucht und will, dann müssen entsprechende Anreize gesetzt werden. Mit unserer jetzigen Politik locken wir solche Leute aber gerade nicht an, sondern schrecken eher ab.

    Thailand mit seinen restriktiven Jobverboten, ungünstigen Eigentumsabsicherungen, Visapolitik ist da sicherlich kein Vorbild. Vorbild höchstens wie man sich unerwünschte Gäste vom Hals hält.

  8. #1137
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.044
    Stimmt. Aber ich bin primär darauf eingegangen, daß Eliten angeblich ganz daheim bleiben und nicht wohin sie gehen (bis auf ein mir naheliegendes Beispiel).
    Deutschland ist da sicherlich weniger attraktiv. So zieht es deutsche Ärzte nach GB oder Schweden.

  9. #1138
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.172
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    wenn die BRD Akademiker und gut ausgebildete Facharbeiter braucht und will, dann müssen entsprechende Anreize gesetzt werden. Mit unserer jetzigen Politik locken wir solche Leute aber gerade nicht an, sondern schrecken eher ab.
    Diese Akademiker und Facharbeiter hat man ja ausgebildet, aber man will sie nicht entsprechend bezahlen! Demzufolge verschwinden die ins Ausland, wo sie bessere Bedingungen vorfinden. Der angebliche Mangel an Fachkräften ist nachgewiesenermaßen ein Märchen.
    Die deutsche Wirtschaft will junge, hochqualifizierte Fachleute mit langer Berufserfahrung haben, die man mit Billiglohn abspeisen kann. Und gemäß dieses Auftrages an die Politik, reitet diese das gleiche Pferd. Die Bedürfnisse des Volkes, auch im Zusammenhang mit dem gesetzlichen Auftrag bezüglich der "Steuerung" einer sozialen Marktwirtschaft, tangiert die Berliner Herrschaften nur peripher.

  10. #1139
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.005
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Stimmt. Aber ich bin primär darauf eingegangen, daß Eliten angeblich ganz daheim bleiben und nicht wohin sie gehen (bis auf ein mir naheliegendes Beispiel).
    Deutschland ist da sicherlich weniger attraktiv. So zieht es deutsche Ärzte nach GB oder Schweden.
    Eliten bleiben solange im Land solange sie dort nicht zu arg auf die eine oder andere Art drangsaliert werden. Vietnam muss da als politischer Sonderfall gesehen werden, ebenso verlassen sehr reiche Russen ihr Land wenns ans Eingemachte geht, der eine oder andere Despot und Führungsschichten ihre Länder wenns gefährlich wird.

    Den einen oder anderen arabischen Scheich wirds vielleicht auch irgendwann mal erwischen bei einer Revolution.

  11. #1140
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.044
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Eliten bleiben solange im Land solange sie dort nicht zu arg auf die eine oder andere Art drangsaliert werden. Vietnam muss da als politischer Sonderfall gesehen werden, ebenso verlassen sehr reiche Russen ihr Land wenns ans Eingemachte geht, der eine oder andere Despot und Führungsschichten ihre Länder wenns gefährlich wird.

    Den einen oder anderen arabischen Scheich wirds vielleicht auch irgendwann mal erwischen bei einer Revolution.
    Vietnam war in der Hinsicht kein politischer Sonderfall, sondern ein Entwicklungsland mit Hungerlöhnen, selbst für "brave Bürger". Dessen Eliten schick(t)en ihre Kinder gern ins Ausland. Das war wie ein Lottogewinn für weniger Einflußreiche.

    Diese Russen erwähnte ich bereits neben Chinesen..................

Ähnliche Themen

  1. Spendenübergabe "UNSERE KINDER"
    Von heini im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.11.01, 17:54
  2. Versteigerung für "Unsere Kinder"
    Von PuengJai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.09.01, 18:56
  3. Diskussion um unser Projekt .in Mae Sai
    Von Bernd im Forum Treffpunkt
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 08.09.01, 17:41
  4. Unsere lieben Expats
    Von KlausPith im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.01, 20:10
  5. Absage unseres Mitarbeiters für Phuket
    Von THAILAND-TIP im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.01, 11:23