Seite 109 von 215 ErsteErste ... 95999107108109110111119159209 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.081 bis 1.090 von 2141

Unsere Medien

Erstellt von Uns Uwe, 30.01.2015, 17:15 Uhr · 2.140 Antworten · 105.721 Aufrufe

  1. #1081
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.066
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Ja, klar, alles dumpfer Rassismus, du Hinterwäldler
    :
    ich habe mich über diese Gen-Defekte nun mal informiert und ich komme zu dem Ergebnis das es sich bei Deinen Bemerkungen um Rassismus handelt, denn:

    die Wahrscheinlichkeit einer genbasierten Erkrankung der Kinder von blutsverwandten Eltern dritten Grades steigt auf 6-7%, verglichen mit den Kindern nicht blutsverwandter Eltern wo solche genbasierten Erkrankungen bei etwa 2-3% liegen.

    Diese Zahlen gelten nicht etwa für die Bevölkerung insgesamt sondern lediglich für den Anteil der sich aus den genannten Risikopaarungen ergibt. Legt man diese Zahlen genverursachter Erkrankungen also auf die Gesamtbevölkerung um gibt es in der Gesamtheit lediglich nur noch eine 1% höhere Wahrscheinlichkeit eines Gendefektes. Dies bei der Annahme das jede dritte Ehe zwischen blutsverwandten Angehörigen bestehen würde, was auch schon überzogen ist.

    Bei solchen Zahlen von einer insgesamt gengeschädigten und deswegen unfähigen Gesellschaft zu sprechen ist folgerichtig völlig überzogen und rassistisch.

    etwa 1,7% der deutschen Bevölkerung gelten als alkoholkrank, demnach würde man die deutsche Gesellschaft insgesamt also als minderwertige, kranke Säufer und Alkoholiker abstempeln dürfen, wenn man Deiner Logik folgt.

    Aus diesen Gründen bin ich dagegen solch dumpfe Vorurteile in die Diskussion um Flüchtlinge einzubringen weil sie sich im Kern als rassistisch und nicht relevant erweisen. Es gäbe und gibt genügend belastbare Fakten mit denen man eine vernünftige Diskussion füttern kann, da braucht man solche nicht haltbaren Behauptungen von gengeschädigten Bevölkerungen absolut nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #1082
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.511
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ich habe mich über diese Gen-Defekte nun mal informiert und ich komme zu dem Ergebnis das es sich bei Deinen Bemerkungen um Rassismus handelt, denn:

    die Wahrscheinlichkeit einer genbasierten Erkrankung der Kinder von blutsverwandten Eltern dritten Grades steigt auf 6-7%, verglichen mit den Kindern nicht blutsverwandter Eltern wo solche genbasierten Erkrankungen bei etwa 2-3% liegen.
    Wo wirst du dich schon groß informiert haben, wo du nichtmal in Stande bist einen Link zu liefern. Du bist echt armselig, dass du diese Zombies noch in Schutz nimmst, aber du hast sicher deine Gründe; welche Gründe das sind, möchte ich lieber nicht wissen.

    Es ist keine Seltenheit, dass Verwandte untereinander verheiratet werden.

    Am weitesten verbreitet sind Verwandtenehen im Nahen Osten, in Ländern, in denen der Islam praktiziert wird. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des australischen Centre for Comparative Genomics.

    Mehr als die Hälfte der Ehen wird dort innerhalb einer Familie geschlossen.

    Behinderungen von ......kindern: Alles bleibt in der Familie - taz.de
    Ohh wie schröcklich, sogar bei der TAZ arbeiten nur dumpfe N.azis und pöse Rassisten Und bei der "Welt" und dem "Tagesspiegel" sowieso, auch in der eigentlich renomierten Berliner Charite arbeiten nur dumpfbackige Rassisten und Schicklgruber-Fans.

    Mach dich nur weiter lächerlich, EDIT . Und liefere gefälligst Links für dein Behauptungen !


    EDIT // Bitte respektvoll miteinander diskutieren.
    Danke.

    @strike

  4. #1083
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.066
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Wo wirst du dich schon groß informiert haben, wo du nichtmal in Stande bist einen Link zu liefern. Du bist echt armselig, dass du diese Zombies noch in Schutz nimmst, aber du hast sicher deine Gründe; welche Gründe das sind, möchte ich lieber nicht wissen.
    Ich will niemanden in Schutz nehmen sondern faktenbasiert und nicht rassistisch diskutieren, ich mag Araber nicht. Persönlich habe ich noch keinen getroffen der mir symphatisch wäre. Ich mag den Islam nicht, ich mag die Shariah nicht.
    Für mich wären Bildungsstand, Kriminalität, Zusammensetzung der Flüchtlinge nach Herkunftsland, Geschlecht, Ausbildung und Alter und deren mögliche Integrationsfähigkeit, aus diesen Daten abgeleitet, Grundlagen für eine faktenbasierte Diskussion über Flüchtlinszuzug nach Deutschland.
    Was die Links angeht, so habe ich unter anderem Deine verwendet, ob Du damit jedoch was anfangen kannst weiß ich nicht, denn dafür muss man sich mit Statistik beschäftigen und sie auch richtig interpretieren.
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Ohh wie schröcklich, sogar bei der TAZ arbeiten nur dumpfe N.azis und pöse Rassisten Und bei der "Welt" und dem "Tagesspiegel" sowieso, auch in der eigentlich renomierten Berliner Charite arbeiten nur dumpfbackige Rassisten und Schicklgruber-Fans.

    Mach dich nur weiter lächerlich, Rolfilein. Und liefere gefälligst Links für dein Behauptungen !
    Ich würde vorschlagen den Richtlinien einer vernünftig geführten Diskussion zu folgen.

    Da ist zunächst Deine These die Araber und Türken sind genetisch bedingt geistig zurückgeblieben, dafür trete mal bitte einen Beweis an, so gehört sich das.

    Ich habe Deiner These widersprochen und das anhand von Zahlenmaterial belegt, so gehört sich das.

    Nicht ich bin es der jetzt Fakten zu seinen Aussagen zu liefern hat, sondern DU

    denn Deine Links sprechen von höheren Risiken die etwa 6-8% der geborenen Kinder unter Verwandten dritten Grades betrifft. Nicht etwa sämtlicher Geburten aller Araber und Türken, wenn wir das berücksichtigen kommen wir total eben auf nur knapp 2%. Das heißt 98% dieser Gesellschaften haben eben keine übertriebenen genetischen Defekte.

  5. #1084
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.289
    Die"Zeit"war ja hier schon einmal Gegenstand(Handball-EM und Philosoph Eilenberger). Ich glaube aber, seit der Mitherausgeber Helmut Schmidt vor kurzem das "zeit"liche gesegnet hat, drehen die dort vollständig ab.
    Man kann ja zum Höcke stehen wie man will, aber der nachfolgend eingestellte Fragebogen könnte auch als eine vom MfS an seinen Nachbarn übergebene Arbeitsgrundlage für das Ausspüren/Denunzieren sein.
    Das Dingens paßt auf jeden Lehrfilm des MfS zum Umgang mit Andersdenkenden in der Ehemaligen:

    Wenn die ?Zeit? einen Fragebogen versendet! | Journalistenwatch.com

  6. #1085
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.787
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Ich will niemanden in Schutz nehmen sondern faktenbasiert und nicht rassistisch diskutieren, ich mag Araber nicht. Persönlich habe ich noch keinen getroffen der mir symphatisch wäre. Ich mag den Islam nicht, ich mag die Shariah nicht.
    Für mich wären Bildungsstand, Kriminalität, Zusammensetzung der Flüchtlinge nach Herkunftsland, Geschlecht, Ausbildung und Alter und deren mögliche Integrationsfähigkeit, aus diesen Daten abgeleitet, Grundlagen für eine faktenbasierte Diskussion über Flüchtlinszuzug nach Deutschland.
    Was die Links angeht, so habe ich unter anderem Deine verwendet, ob Du damit jedoch was anfangen kannst weiß ich nicht, denn dafür muss man sich mit Statistik beschäftigen und sie auch richtig interpretieren.


    Ich würde vorschlagen den Richtlinien einer vernünftig geführten Diskussion zu folgen.

    Da ist zunächst Deine These die Araber und Türken sind genetisch bedingt geistig zurückgeblieben, dafür trete mal bitte einen Beweis an, so gehört sich das.

    Ich habe Deiner These widersprochen und das anhand von Zahlenmaterial belegt, so gehört sich das.

    Nicht ich bin es der jetzt Fakten zu seinen Aussagen zu liefern hat, sondern DU

    denn Deine Links sprechen von höheren Risiken die etwa 6-8% der geborenen Kinder unter Verwandten dritten Grades betrifft. Nicht etwa sämtlicher Geburten aller Araber und Türken, wenn wir das berücksichtigen kommen wir total eben auf nur knapp 2%. Das heißt 98% dieser Gesellschaften haben eben keine übertriebenen genetischen Defekte.
    Über eine Generation magst Du recht haben, bei relativ abschotteten Dorfgemeinschaft welche dies über mehrere Generationen betreiben, dürfte das Risiko exponentiell steigen, die Deutschen sind in dem Fall in einer"glücklichen" Situation, schwedische, französische, russische usw. Heere sind über hunderte Jahre, durch Deutschland marschiert, und haben damit immer etwas für frischen "Saft" gesorgt.

  7. #1086
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.066
    Verheiratung im Bereich dritten Grades bedingen ein erhöhtes Risiko für genbedingte Krankheiten um 4 %, verglichen mit anderen Paaren.

    Daraus zu zu schließen das eine komplette Bevölkerung verblödet ist und bleibt eine rassistische Feststellung. Für eine geringere Bildung sind andere Faktoren zu berücksichtigen.

  8. #1087
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.511
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen


    Ich würde vorschlagen den Richtlinien einer vernünftig geführten Diskussion zu folgen.
    Für deine Behauptungen lieferst du nach wie vor keinen einzigen Link, forderst aber dummdreist "Den Richtlinien einer vernünftig geführten Diskussion zu folgen".

    Hier im Nitty werden für irgendwelche Behauptungen in "vernünftig geführte Diskussionen" Links geliefert, das ist hier so üblich. Du hast bisher keinen einzigen geliefert. Dich und dein frustriertes Gebabbel kann man doch nicht ernst nehmen.

    So, ich liefere noch einen Link, der stammt aus der bekannten dumpfbackigen und rassistischen "Zeit", in der Hoffnung, das du nun auch mal deine Behauptungen mit Links belegst, aber da du als Diskussionsgegner offensichtlich völlig inkompetent bist, kann ich dich nur wieder als dummen Schwätzer ansehen.

    Mehr als die Hälfte, nach Adam Riese also mehr als 50% der Ehen in islamischen Ländern werden innerhalb der Familie geschlossen !

    Am weitesten verbreitet sind Verwandtenehen in Ländern, in denen der Islam praktiziert wird. Mehr als die Hälfte der Ehen wird dort innerhalb einer Familie geschlossen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des australischen Centre for Comparative Genomics . Eine Gesamtübersicht für Deutschland gibt es nicht. Aber etwa jede vierte türkischstämmige Frau hierzulande ist mit einem Verwandten verheiratet, ergab 2010 eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...en-ehe/seite-2
    Mach dich nur weiterhin lächerlich damit, dass für dich Redakteure einer renommierten Zeitung wie der "Zeit" dumpfbackige Rassisten sind, wie auch Ärzter der Berliner Charite, der "Welt", der "TAZ" usw. In so gut wie keiner dieser Redaktionen findet man Journalisten mit "Migrationshintergrund", türkisch- und arabischstämmige sind so gut wie nie in Führungspositionen deutscher Unternehmen zu finden, man findet sie immer nur am Bodensatz der Gesellschaft, obwohl sie bildungsmässig die gleichen Chancen haben, wie Deutsche oder die in allen Einwanderungsländern überaus erfolgreichen Asiaten.

    Aber Deutschland ist eben kein Einwanderungsland, hier landet nur der grossenteils gengeschädigte Inhalt der Slums und Gefängnisse islamischer Länder.

    Immerhin ruderst du jetzt zurück, und erzählst was von 6% Gengeschädigten, also sind wir jetzt immerhin soweit, dass du zugeben must, dass ich Recht habe. Immerhin etwas !

  9. #1088
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.501
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    hier landet nur der grossenteils gengeschädigte Inhalt der Slums und Gefängnisse islamischer Länder
    war mir garnicht bewußt, daß so viele Musels seit Geburt einfach nur bekloppt sind - andererseits: man sieht es ihnen oft genug an in den ölig- nicht verstehenden Niedervolt- Augen...

  10. #1089
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.674
    Stand der Wissenschaft ist jedenfalls, das Intelligenz erstens in hohem Maße erblich ist, und dass zweitens zwischen verschiedenen ethnischen Gruppen erhebliche Unterschiede hinsichtlich der durchschnittlichen Intelligenz bestehen.

    World Maps: Races of the World

  11. #1090
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.066
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Für deine Behauptungen lieferst du nach wie vor keinen einzigen Link, forderst aber dummdreist "Den Richtlinien einer vernünftig geführten Diskussion zu folgen".
    wie bereits gesagt ich habe Deine eigenen Links dafür verwendet um Deine Thesen zu widerlegen, werde aber noch in einem weiteren
    späteren Beitrag nochmal drauf eingehen mit zusätzlichen Links.


    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    So, ich liefere noch einen Link, der stammt aus der bekannten dumpfbackigen und rassistischen "Zeit", in der Hoffnung, das du nun auch mal deine Behauptungen mit Links belegst,
    dieser Link ist nicht mehr aufrufbar

    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Mehr als die Hälfte, nach Adam Riese also mehr als 50% der Ehen in islamischen Ländern werden innerhalb der Familie geschlossen !
    in unterschiedlichen islamischen Ländern gibts unterschiedliche Quoten über Verheiratung innerhalb der Familien, das geht von ca 30 bis zu ca 60%.


    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Mach dich nur weiterhin lächerlich damit, dass für dich Redakteure einer renommierten Zeitung wie der "Zeit" dumpfbackige Rassisten sind, wie auch Ärzter der Berliner Charite, der "Welt", der "TAZ" usw. In so gut wie keiner dieser Redaktionen findet man Journalisten mit "Migrationshintergrund", türkisch- und arabischstämmige sind so gut wie nie in Führungspositionen deutscher Unternehmen zu finden, man findet sie immer nur am Bodensatz der Gesellschaft, obwohl sie bildungsmässig die gleichen Chancen haben, wie Deutsche oder die in allen Einwanderungsländern überaus erfolgreichen Asiaten.
    diese Probleme sehe ich wie gesagt nicht ursächlich im genetischen Bereich, sondern im kulturull historischen und politischen Rahmen angesiedelt, verschärft durch Einwanderung relativ bildungsferner Schichten.

    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Aber Deutschland ist eben kein Einwanderungsland, hier landet nur der grossenteils gengeschädigte Inhalt der Slums und Gefängnisse islamischer Länder.
    nunja ein erfolgreicher Mensch wandert tendenziell eher nicht aus, während unqualifizierte Arbeiter und bildungsferne Schichten von unserer Einladungs.- und Ausländerpolitik förmlich angezogen werden.

    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Immerhin ruderst du jetzt zurück, und erzählst was von 6% Gengeschädigten, also sind wir jetzt immerhin soweit, dass du zugeben must, dass ich Recht habe. Immerhin etwas !
    ich rudere keineswegs zurück sondern behaupte zahlengestützt das bei einem erhöhten Risiko von 2% bei vererbbaren Krankheiten
    nicht auf die Intelligenz, oder sogar die Intelligenz einer ganzen Gesellschaft geschlossen werden kann. Wenn Du mit meinen Zahlen von 6,4, 1,5 oder 2% durcheinandergerätst dann lies Dir meinen Absatz dazu nocheinmal durch.

    Vielleicht bist Du jetzt mal so nett und unterfütterst Deine Behauptungen einer insgesamt verblödeten Gesellschaft durch genetische Ursachen mit Fakten. Ich behaupte und beweise mit meinen Zahlen das die Genetik hierbei keinerlei Rolle spielt, sondern ganz andere Einflussfaktoren.

Ähnliche Themen

  1. Spendenübergabe "UNSERE KINDER"
    Von heini im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.11.01, 17:54
  2. Versteigerung für "Unsere Kinder"
    Von PuengJai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 24.09.01, 18:56
  3. Diskussion um unser Projekt .in Mae Sai
    Von Bernd im Forum Treffpunkt
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 08.09.01, 17:41
  4. Unsere lieben Expats
    Von KlausPith im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.08.01, 20:10
  5. Absage unseres Mitarbeiters für Phuket
    Von THAILAND-TIP im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.01, 11:23