Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 98

Ungleichheit in Deutschland

Erstellt von Chak, 07.06.2010, 16:58 Uhr · 97 Antworten · 6.022 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509

    Ungleichheit in Deutschland

    In einem anderen Thread, den ich nicht zu weit off topic führen möchte, wurde die Behauptung angeführt, die Schere zwischen arm und reich klaffe immer weiter auseinander. Was damit gerechtfertigt wurde soll hier nicht thematisiert werden, sondern die Behauptung an sich, die ja des öfteren aufgestellt wird, ohne dass dies belegt würde.

    Interessanterweise ist dies gar nicht der Fall, wozu ich diese Lektüre empfehle:
    Deutsche Ungleichheiten - eine Skizze - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 37/2005)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Ich hoffe im übrigen, dass eine sich eventuell entwickelnde Diskussion sachlich bleibt.

  4. #3
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.049
    Schön für dich wenn du immer noch jeder Scheiss-statistik glaubst, die du nicht selbst gefälscht hast.

    Sachlich ?? Über gefakte Statistiken?

    Jeder aus meinem Bekanntenkreis beklagt das Gegenteil. Jetzt kannste mal vermuten wem ich mehr glaube.
    Und deine nun wahrscheinlich folgende Aussage, das ich nur die falschen Bekannten habe, bringt mich von meiner Ansicht nicht ab.

  5. #4
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Und die Alternative ist dann aus einem nicht belegbaren Gefühl heraus zu argumentieren? Da halte ich mich lieber an Statistiken.

    Übrigens wird bei der Diskussion auch gerne verschwiegen, dass die 10%, die die höchsten Einkommen beziehen, zwar knapp 25% an den Nettoeinkommen haben, aber auch 50% der Einkommensteuer bezahlen. Demgegenüber haben die "unteren" (in Anführungsstriche, da das natürlich nicht abwertend gemeint sein soll) 50% zwar 28,7% der Einkünfte zur Verfügung, zahlen aber nur 6,5% der Einkommensteuer. Verteilung findet also nicht von unten nach oben statt.

  6. #5
    NEOT
    Avatar von NEOT
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Schön für dich wenn du immer noch jeder Scheiss-statistik glaubst, die du nicht selbst gefälscht hast.
    Andere Statistiken (also die, die das Gegenteil besagen), sind also "richtiger"?

    Ansonsten liegt ja wohl die Definition von z.B. "arm" im Prinzip, da dort jeder als "arm" gilt, der "nur" eine gewissen Prozentzahl des mittleren Einkommens zur Verfügung hat.

    D.h. wenn die "Reichen" reicher werden, gibt es automatisch mehr "Arme". D.h. es geht nicht darum, dass man x € pro Monat zum Leben braucht sondern darum, dass man einen prozentualen Anteil des Mittelwerts braucht, um nicht arm zu sein.

  7. #6
    Avatar von funfun

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    139
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Schön für dich wenn du immer noch jeder Scheiss-statistik glaubst, die du nicht selbst gefälscht hast.

    Sachlich ?? Über gefakte Statistiken?

    Jeder aus meinem Bekanntenkreis beklagt das Gegenteil. Jetzt kannste mal vermuten wem ich mehr glaube.
    Und deine nun wahrscheinlich folgende Aussage, das ich nur die falschen Bekannten habe, bringt mich von meiner Ansicht nicht ab.
    Meinst du das es besser wäre dem subjektiven Eindruck zu glauben den deine Bekannten haben?

  8. #7
    Avatar von fontog

    Registriert seit
    07.04.2007
    Beiträge
    376
    Wo bleibt Nakhon?



    Ein paar vom BBG II fehlen noch...

  9. #8
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Und die Alternative ist dann aus einem nicht belegbaren Gefühl heraus zu argumentieren? Da halte ich mich lieber an Statistiken.

    Übrigens wird bei der Diskussion auch gerne verschwiegen, dass die 10%, die die höchsten Einkommen beziehen, zwar knapp 25% an den Nettoeinkommen haben, aber auch 50% der Einkommensteuer bezahlen. Demgegenüber haben die "unteren" (in Anführungsstriche, da das natürlich nicht abwertend gemeint sein soll) 50% zwar 28,7% der Einkünfte zur Verfügung, zahlen aber nur 6,5% der Einkommensteuer. Verteilung findet also nicht von unten nach oben statt.
    Was sagen denn die Statisken zu der Vermögensverteilug?

  10. #9
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Ich habe da doch einen schönen Link eingestellt, aber weil du es bist fasse ich das gerne zusammen.
    Die obersten 10% besaßen folgenden Anteil am Vermögen in den jeweiligen Jahren:
    1983 - 50%
    1998 - 44%
    2003 - 47%

    also auch nicht wirklich eine deutliche Umverteilung nach oben. Kein Wunder bei der Steuerlast.

  11. #10
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    hallo chak,
    deine argumente stechen leider nicht.sicherlich zahlen die oberen 10% , 50% der direkten steuern. leider zahlen die unteren 50%
    aber auch ca. 50% STEUERN UND ABGABEN !
    da die geringverdiener ihr gesamtes einkommen zum lebensunterhalt brauchen , zahlen sie ca. 35% mehrwertsteuer und indirekte
    steuern. außerdem sind die sozialversicherungsbeiträge nur eine verdeckte steuer für die " kleinen " .
    noch nebenbei ; mein bester freund ( ich gönne es ihm ) pensionierter oberstudienrat hat eine pension , die doppelt so hoch ist wie
    meine rente . ich habe zig-tausende an beiträgen einbezahlt .
    wie ist das mit den starken schultern ? ?

    gruss
    sombath

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland und die EU
    Von Tramaico im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.12, 20:14
  2. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 29.11.07, 15:45
  3. Was nun, Deutschland?
    Von catweazle im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.02.07, 09:05
  4. In Deutschland gemeldet ...
    Von dear im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.01.07, 20:49
  5. WAT in Deutschland
    Von DST im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.05, 12:05