Seite 7 von 19 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 187

Und was sagt Ihr? Thema Hartz4.

Erstellt von EO, 27.02.2014, 03:44 Uhr · 186 Antworten · 13.961 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von franky_ch

    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    771
    Ja wer JA sagt, soll auch zahlen,,,,,,

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Zitat Zitat von franky_ch Beitrag anzeigen
    Ja wer JA sagt, soll auch zahlen,,,,,,
    "Klagen gegen Hartz-IV-Bescheide verursachen nach SPIEGEL-Informationen immense Kosten: Ein neues Buch deckt auf, dass die Bundesagentur für Arbeit 2012 fast 40 Millionen Euro für Honorare der Anwälte von Hilfsempfängern ausgegeben hat.
    Die Fälle häufen sich besonders in Berlin."

    Hartz-IV-Klagen von Anwälten als lukrative Geldquelle genutzt - SPIEGEL ONLINE

    "Im thüringischen Unstrut-Hainich-Kreis hat das Jobcenter vorübergehend zehn zusätzliche Sachbearbeiter eingestellt, um die massenhaften Klagen eines einzelnen Anwalts zu bearbeiten."

    Rechtsanwalt - Berufsstand zwischen Mammon und Moral
    (aus Amazon Buchbesprechung)
    "Zum Werk:
    Durch den rasanten Anstieg der Anwaltszahlen, den beinharten Konkurrenzkampf auf alle Etagen der Einkommenspyramide und die Kommerzialisierung hat sich das Berufsbild der Anwaltschaft aufgelöst. Ein erheblicher Teil des Berufsstandes empfindet sich nicht mehr als "Organ der Rechtpflege", sondern als einseitiger Interessenvertreter oder Unternehmensberater. Der Anwaltsberuf ist zwar weiter Magnet für gute Juristen. In weit stärkerem Maß ist er aber zu einem Sammelbecken für schlechte Juristen geworden. Weil sie keine berufliche Alternative auf dem Rechtsmarkt haben, sind diese sog. Muß- Anwälte zu einer Gefahr für den rechtsuchenden Bürger geworden. Der ehemalige Präsident des Deutschen Anwaltvereins Harmut Kilger schätzt, dass "bei rund einem Drittel der Anwälte das Risiko besteht, qualitativ schlecht beraten zu werden". Der scharfe Wettbewerb, ausgelöst durch ein Überangebot von Anwälten, und die wirtschaftliche Not vielen Advokaten sind Wurzeln für berufsrechtliche Missstände wie die massenhafte Verletzung der Wahrheitspflicht oder berufsethische Fehlentwicklungen wie den Rechtsmissbrauch bei Abmahnanwälten, Abo-Fallen-Anwälten und einem erheblichen der Teil der Strafverteidiger. Weitere berufsethische Defizite sind zu hohe Honorare sowie aussichtslose Klagen und Rechtsmitteln. Das Buch skizziert ein neues anwaltliches Berufsbild auf der Basis berufsethischer Richtlinien und fordert einen Totalumbau der anwaltlichen Berufsgerichtsbarkeit. Die hat bisher als Geheimjustiz im Kampf gegen Berufsrechtsverletzungen versagt. Zielgruppe Für alle Rechtsanwälte und an der Arbeit des Berufsstandes interessierte Laien."

    Was in diesem Buch nicht erläutert wird:
    Viele Anwälte treten in eine etablierte Partei ein und betätigen sich nebenbei noch in der Politik in der Hoffnung auf ein lukratives Abgeordnetenmandat.
    Diese rhetorisch geschulten Rechtsverdreher können dann den potentiellen Wählern und Wählerinnen sehr leicht ein "X" für ein "U" vormachen.
    Ich kenne Parlamente, in denen nur noch Rechtsanwälte, Angehörige des öffentlichen Dienstes und Gewerkschafter sitzen. Dort sind 90 % der Bevölkerung überhaupt nicht mehr vertreten. Ein weiterer Grund für die Politikverdrossenheit in Deutschland.


  4. #63
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Und wo ist das Problem, wenn Anwälte mit Vertretung ihrer Mandanten Geld verdienen?

    "Die Erfolgsquote von Klagen gegen Hartz-IV-Bescheide lag für 2011 bei 44 Prozent, vor allem weil die Gesetze hastig verabschiedet wurden und seit ihrer Einführung mehr als 60-mal modifiziert worden sind."

    Recht muß auch Recht bleiben wenn es um Centbeträge geht.

    "Manche Anwälte wollen selbst Centbeträge einklagen - wenn sie gewinnen, zahlt das Jobcenter ihr Honorar, verlieren sie, zahlt die Justizkasse. "

    Geklagt wird im allgemeinen erst, wenn sich die "Jobcenter" fehler machen, und diese nicht bereinigen wollen.

  5. #64
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen

    Ähnlich ist die Situation bei Prostituierten, dies kann auch nicht eingeklagt werden, denn diese Tätigkeit ist sittenwiedrig.........
    Schlechte Zeiten für Hartz4ler die eine Nebentätigkeit suchen, ohne Papiere!
    ****

    Das..hatte mich interessiert.
    Viel Text..

    Der deutsche Sonderweg: Die Reform schlägt zurück | EMMA

  6. #65
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen

    Recht muß auch Recht bleiben wenn es um Centbeträge geht.

    "Manche Anwälte wollen selbst Centbeträge einklagen - wenn sie gewinnen, zahlt das Jobcenter ihr Honorar, verlieren sie, zahlt die Justizkasse. "

    Geklagt wird im allgemeinen erst, wenn sich die "Jobcenter" fehler machen, und diese nicht bereinigen wollen.
    Ob ein Alg2 Bezieher Prozesskostenhilfe bekommt, wenn es um Centbeträge geht ?
    Sicher ?

  7. #66
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    vor einigen Jahren..
    war ich selbst, nebst RA, vor dem Sozialgericht ( Berlin )
    Grund: keine volle Übernahme der Miete, durch das Jobcenter.
    Das lief über Prozesskostenhilfe..für Alg2 Menschen.

    Der RA hat sein Geld über die PKH bekommen..
    Den Prozess hab ich verloren.

    Er ( RA ) war nicht sooo super engagiert.
    Ok...die Menge spült IHM schon was in die Tasche.. Smile.

  8. #67
    Avatar von Jamiee

    Registriert seit
    28.04.2014
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Ob ein Alg2 Bezieher Prozesskostenhilfe bekommt, wenn es um Centbeträge geht ?
    Sicher ?
    Das denke ich nämlich eher weniger. Die Gerichte schauen schon ganz genau hin, wer die Prozesskostenbeihilfe bekommt, zumindest in unserer Gegend. Dann wird abgewogen, inwiefern sich das Ganze überhaupt lohnt.

  9. #68
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    hmmm..
    ist bei mir nun einige Jahre her..
    Da gings um eine Mietdifferenz.
    Heisst: ich musste einen Betrag X selber zahlen.
    ****
    Von meiner Logik her..kann ich mir nicht vorstellen, das von der Justizkasse PKHilfe wegen ein paar Cent gegeben wird, speziell.. wenn was aussichtlos erscheint. ( nur wer will die Aussichtlosigkeit auf die Schnelle prüfen...beim Antrag ? )

  10. #69
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Zitat Zitat von Jamiee Beitrag anzeigen
    Das denke ich nämlich eher weniger. Die Gerichte schauen schon ganz genau hin, wer die Prozesskostenbeihilfe bekommt, zumindest in unserer Gegend. Dann wird abgewogen, inwiefern sich das Ganze überhaupt lohnt.
    Korrekt, es wird bei der Prüfung zur Bewilligung von PKH die Erfolgschance der Klage abgewogen, eine der Ausnahmen sind zB.Scheidungen, da dort Anwaltszwang besteht und daher PKH für den der sich keinen leisten kann, nicht abgelehnt werden kann.

    Achso, PKH ist kein Geschenk, sondern nur ein Kredit.

  11. #70
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Korrekt, es wird bei der Prüfung zur Bewilligung von PKH die Erfolgschance der Klage abgewogen, eine der Ausnahmen sind zB.Scheidungen, da dort Anwaltszwang besteht und daher PKH für den der sich keinen leisten kann, nicht abgelehnt werden kann.

    Achso, PKH ist kein Geschenk, sondern nur ein Kredit.
    Hmmm..
    zur Scheidung, da brauch nur der / diejenige einen RA ( Pflicht ) um den Scheidungsantrag zu stellen..

Seite 7 von 19 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Weihnachten und was schenkt ihr eurer Frau?
    Von Hans.K im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 23.12.12, 17:08
  2. Heirat in Dänemark und was dann?
    Von pipe im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 13.05.12, 16:08
  3. Was mögt ihr ????
    Von rafftRman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 19.09.02, 06:25
  4. Mann über 65,und was dann ??
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10.07.02, 09:21