Seite 95 von 231 ErsteErste ... 45859394959697105145195 ... LetzteLetzte
Ergebnis 941 bis 950 von 2308

Ukraine - Ereignisse, Analysen

Erstellt von hueher, 22.02.2014, 08:23 Uhr · 2.307 Antworten · 120.542 Aufrufe

  1. #941
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671
    Och, die Polen erwarten dann Kompensationen durch die EU.

    Und wer darfs bezahlen...???

  2.  
    Anzeige
  3. #942
    Avatar von SED Chef

    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    434
    So lange die Deutschen so dumm sind fuer ihre eigenenen Henkersknechte weiterhin zu arbeiten, sich ihr Erspartes entwerten zu lassen, ihre Renten auf ein Existenzminimum setzen zu lassen (Beamte natuerlich ausgeschlossen) werden sie natuerlich weiterhin zahlen. Sie haben es auch nicht anders verdient, denn jeder ist seines eigen Glueckes Schmied bzw. des USA Schmiedes.
    Es sei auch angemerkt, dass die EU seinerzeit auch als Gegengewicht und gleichwertiger Partner der USA ausgebaut werden sollte.
    Wenn man bedenkt, dass der Grossteil der deutschen Politiker aus der
    sich selbst mit unglaublichen Pfruenden bedienenden Beamtenschaft
    kommt, aber ueber i.d.R. keinerlei wirtschaftliche und Auslandserfahrung
    bestenfalls in Ostfriesland, Helgoland oder Legoland besitzt, haben die USA auch leichtes Spiel.
    Man vergisst aber, dass man sich sehr leicht den Ast absaegen kann, auf dem man sitzt.
    Denn eines muss klar sein; egal wie man zu ihm steht: Ein Putin ist aus anderem Holz geschnitzt als Gorbatschow oder Jelzin, denkt strategisch
    und hat mehr Grips und Weitsicht als die ueber 600 Clowns im deutschen Bundestag. Auch steht die Bevoelkerung hinter ihm; in D. ist eher mit Verachtung zu rechnen.
    In dem Sinne auch ein interessanter Link:
    http://ct.nva.de/militaerpolitik-bei...ms/Medien.html

  4. #943
    Avatar von SED Chef

    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    434

  5. #944
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Interessant, der Bürgerkrieg kostet inzwischen pro Tag 4,5 Millionen Euro und somit musste die Kiewer Regierung eine landesweite Kriegssteuer einführen. Über den zugleich wachsenden Widerstand in der ukrainischen Bevölkerung wird in den deutschen Medien ebenso ausgeblendet wie die Verletzung des US-Generals Randy Key* und die Tötung von mittlerweile 10 amerikanischen Offizieren.

    * http://www.eucom.mil/organization/co...d-capabilities


    Quellen: http://diepresse.com/home/politik/au...direct=3824780 (österreichisch)
    und http://orf.at/stories/2240103/2240106/



    @sedchef, der Verweis soll sicher auf den Traditionsverband der NVA führen oder hast Du eine Feldpostnummer beim abgespaltenen Verbandsteil -> http://ct.tvnva.de/Armeerundschau.html

  6. #945
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.688
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Interessant, der Bürgerkrieg kostet inzwischen pro Tag 4,5 Millionen Euro und somit musste die Kiewer Regierung eine landesweite Kriegssteuer einführen.
    Interessant!
    Und wie finanzieren eigentlich die Separatisten ihren Krieg?

  7. #946
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    1. durch internationale Spendenaufkommen Western Union, PayPal, Deutsche Bank Frankfurt weiter SBERBANK
    2. die Masse der Kämpfer bekommt Verpflegung und Unterbringung ohne Soldzahlungen
    3. deren Angehörige werden überwiegend durch Freunde versorgt, viele sind in die RF geflüchtet

    -> http://voicesevas.ru/sbor-sredstv-dl...ugo-vosto.html oder
    -> http://lugansk-online.info/contacts (Rubel, Dollar, Euro)

  8. #947
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Interessant!
    Und wie finanzieren eigentlich die Separatisten ihren Krieg?
    Den finanziert Russland. Ohne russische Initiative und Hilfe gaebe es diesen Krieg gar nicht.

  9. #948
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Dieter scheint wieder mal Ursache und Folgen zu verwechseln. Seit 1991 hat die USA nach Aussagen von Victoria Nuland insgesamt 5 Milliarden Dollar für einen "Regimewechsel" in die Ukraine investiert, da will man natürlich auch einen Rückfluss, sprich kräftige Rendite des angelegten Geldes. Wie sollte die denn aussehen und was würdest Du denn in der Rolle eines Putin tun? Große Augen und traurige Lieder zur Balalaika..

    Quellen: Remarks at the U.S.-Ukraine Foundation Conference (amerikanisch)
    bzw. https://www.freitag.de/autoren/hans-...-staatsstreich (deutsch)

  10. #949
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.321
    Das ist die alte Denke (aller Großmächte) der Einflußsphären mit begrenzter Souveränität, die ich als Privatperson nicht nachvollziehen muß.

    So geht der Regimewechsel in ehemaligen Unionsrepubliken Putin und Rußland nichts an, ob es ihm nun paßt oder nicht.
    Die Russen außerhalb Rußlands haben ihre Rolle als Minderheit zu akzeptieren, auch wenn sie sich damit aufgrund der sowjetischen Hegemonie von 1945 bis 1989 schwer tun.
    Was im Baltikum geht, muß auch bei der Ukraine möglich sein: daß sich ehemalige Untertanen, vom ehemaligen Oberherrn emanzipieren. Mehr wollen die nicht. Alles andere wäre Selbstmord.
    Mit starken Verbündeten geht das besser. Wen sie wählen, ist ihre Sache. Daß sie dabei den Einfluß einer Macht jenseits des "Großen Teiches" weniger zu fürchten haben als die Ambitionen des unmittelbaren Nachbarn, ist klar.

    (Der "Hinterhof" der USA ist hier nicht das Thema. Daß die Taten einer Seite die der anderen nicht besser machen, müßte klar sein.
    Immerhin ist dort, wie es scheint, die Zeit der militärischen Interventionen vorbei, trotz Kuba, Venezuela und "Sozialismus des 21. Jh.")

  11. #950
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Muetterchen Russland ist alt
    und es wird Zeit dass sie das Zeitliche segnet, die gute Frau hat lang genug gelebt,

    manchmal war die Babuschka auch eine Hexe, aber das wollen wir ihr mal nachsehen,
    hatte ja ein schweres Leben

Ähnliche Themen

  1. Analysen der thail. Zeitgeschichte durch Externe
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.13, 14:56
  2. Fußball EM 2012 in Polen/Ukraine
    Von Willi im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.02.10, 19:32
  3. Ereignisse in Bangkok /Thailand
    Von blyes im Forum Thailand News
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.04.09, 06:57
  4. Strafen für negative Analysen angedroht.......
    Von waanjai im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.04, 19:10
  5. Die letzten Ereignisse in Myanmar
    Von MrLuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.02, 17:44