Seite 88 von 231 ErsteErste ... 3878868788899098138188 ... LetzteLetzte
Ergebnis 871 bis 880 von 2308

Ukraine - Ereignisse, Analysen

Erstellt von hueher, 22.02.2014, 08:23 Uhr · 2.307 Antworten · 120.442 Aufrufe

  1. #871
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    ...stelle aber überprüfbare Fakten mit Quellenangaben ein.
    Du verwechselst ueberpruefbare Fakten mit gestrickten Verschwoerungstheorien.

    Fakten und dann auch noch ueberpruefbare sind bei Dir Fehlanzeige.

    Du solltest nicht denken, dass die Prawda und ihre Nachfolger fuer Fakten bekannt waren oder sind.

  2.  
    Anzeige
  3. #872
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Bedenklich ist, wenn durch die Wortwahl Tatsachen in ein falsches Licht gerückt werden.

    Da werden illegal Bewaffnete hofiert, welche das Land zerstückeln wollen, und die regulären Streitkräfte als "sogenannte Armee" bezeichnet. Da erkennt man kein Bemühen um Objektivität.

  4. #873
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.205

    Exclamation

    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    ... Objektivität.
    Ein gutes Stichwort.

  5. #874
    Avatar von Samuimike

    Registriert seit
    16.08.2012
    Beiträge
    415
    Währungskrieg: Russland-Sanktionen sollen den Dollar retten | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN
    Sanktionen!

  6. #875
    Avatar von Totolino

    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    914

    Ja nee, is klar.
    So viel zu Deiner Quelle.

    https://netzpolitik.org/2014/medienk...s-nachrichten/


    Und auch wenn dass ZDF manipuliert, der Videobeitrag erscheint plausibel & nachvollziehbar.


  7. #876
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Bedenklich ist, wenn durch die Wortwahl Tatsachen in ein falsches Licht gerückt werden. Da werden illegal Bewaffnete hofiert, welche das Land zerstückeln wollen und die regulären Streitkräfte als "sogenannte Armee" bezeichnet. Da erkennt man kein Bemühen um Objektivität.
    Micha L wäre schön wenn Du Recht hättest, aber die Ostukrainer haben die Regierung des Oligarchen Janukowitsch seinerzeit mehrheitlich gewählt und der Majdan diesen mit Waffengewalt im Februar weggeputscht und sein Leben bedroht. Auch die Übereinkommen von Steinmeier wenige Tage vorher international erzielt wurden damit glatt über den Hafen geworfen. Was sollten die im Donbass denn tun?

    Kurz darauf gab es die kräftigen Atombombenäußerungen für Julia Timoschenko, die man noch als durchgeknallt abtun könnte. Aber spätestens als in Odessa politische Gegner des Majdan im Gewerkschaftshaus verbrannt wurden, war dem letzten klar hier geht es nicht um ein bisschen blau-gelbe-Jubelfreude nationalistisch überzogen sondern modernen Faschismus im 21.Jahrhundert.

    Zwei Republiken wurden schließlich in Lugansk und Donetzk gegründet, es gab eine im Rahmen der Möglichkeiten und gegen den Willen von Kiew durchgeführtes Referendum mit breiter Zustimmung und bis heute massive Unterstützung der Separatisten aus dem In-und Ausland.

    Wie bezeichnest Du denn den Widerstand von Oberst Stauffenberg und hunderten eidbrüchigen Offizieren gegen den seinerzeitigen Reichskanzler? Legal illegal gerechtfertigt oder doch nicht? Die Nationalsozialisten sind in 1933 nicht mal durch Putsch/Militärputsch sondern eine bürgerliche Wahl an die Macht gekommen.

  8. #877
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.682
    Das noch zur Ergänzung zu #875:
    Wer die Deutschen Wirtschafts Nachrichten liest ist doof | indub.io

  9. #878
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.205

    Arrow

    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Jeder kann sich im Netz über die Herkunft der Quellen und ein paar Hintergründe/Herkunft dazu informieren.
    Demnach was verifiziert dies zb. bei deiner Quelle? ...oder ist es nur ein weiterer Abklatsch einer anderen Quelle. Welche Quelle ist Inhaber der einzigen Wahrheit?
    Welche Quelle ist seriös?
    Wo wir auch gerade hier erfahren das Quellen die einstmal viel/blindes "Volksvertrauen" hatten sich weitestgehend mit reißerischen Tickermeldungen und viel, viel schwammiger Relativierung im Nachhinein und weiteren Verlauf nicht nur einmal hervor taten.
    Anderseits wie sollten "verifizierte" deutschsprachige Medien gefunden werden, wenn wie auch anderer Innenpolitischer und EU-Politik diese Medien bewußt eine beleuchtung der anderen Seite nicht zulassen oder erst dann zulassen wenn es Mainstreamfähig ist.
    Vielleicht gibt es ja Medien die diese Lage in diesem Fall wirklich richtig einschätzen, aber wer kann das schon sagen, wenn die gegenseitigen Vorwürfe und leider auch Tatsachen der unplausiblen bzw. einseitigen Berichterstattung im Raum liegen.

    Mit diesem Hintergründen, wird wohl keiner umhin kommen, sich selber um mehr Objektivität zu bemühen und selbst sich ein Bild und eine Meinung mit Hilfe eines breiten Spektrums an verfügbaren Medien, über die Plausibilität von Medienereignissen abseits jeder vorgefertigten Berichterstattung zu machen.


    Ps.: Dieser Beitrag ist im Zusammenhang zu verstehen und nicht durch einzelne Auszüge in einen anderen Kontext zu setzen. Er enthält keine politische Zuordnung zu der hier im Thread vertretenen Positionen/Seiten.


  10. #879
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Welche Quelle ist seriös?
    Die obskuren Deutschen Wirtschafts Nachrichten eher nicht, wie die Redaktion ja anscheinend selbst einraeumt.

  11. #880
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    69cbbe0c74b3fb8c3ddf875335c22909_XL.jpg

    - Lagekarte vom 26.07.2014
    - blau die Gebiete der ukrainische Armee
    - links unten schwere Gefechte bei Донецьк/Donetzk
    - rechts oben schwere Gefechte bei Лугансь/Lugansk
    - eingeschlossen unten rechts vor der russischen Grenze drei ukrainische Divisionen

    Quelle: centerkor-ua.org (Original)

    Rohübersetzung -> Ukraine: Vietnam im Schnelldurchlauf

    Die Einkesselung und Vernichtung der ukrainischen Divisionen im südlichen Donbass wurde zum Wendepunkt des Krieges. Dabei sind nicht nur die für die Kiewer Junta unverzeihlich hohen Verluste an Menschen und Technik wichtig, sondern der psychologische Effekt, der mittlerweile in der ganzen Ukraine zu spüren ist. Durchbruch der Informationsblockade, hunderte Fahnenflüchtige, die nach Hause gekommen sind und die Wahrheit über den Krieg erzählen. Das wurde zu einer explosiven Mischung, welche die Junta viel früher wegblasen könnte, als die Armee des Donbass.

    Nach offiziellen Angaben gibt es immer noch sehr viele Soldaten. Aber nur sehr wenige wollen kämpfen. Und deren Zahl sinkt mit jedem Tag. Noch schlimmer sieht es im Hinterland aus - hunderte von Todesnachrichten (und Vermisstennachrichten, was im Grunde das selbe ist) lichteten den Rauschschleier der ukrainischen Provinzbevölkerung. Die Siegesmeldungen von der Front stehen im krassen Gegensatz zu den Anrufen der involvierten Angehörigen. Aber nicht einmal das ist das Wichtigste. Heute haben die Soldaten und somit auch deren Verwandte im Hinterland zum Glück, verstanden, dass sie nicht gegen die russischen Söldner kämpfen, sondern gegen ein Teil der ukrainischen Bevölkerung, der die Ideale der Junta nicht annehmen will.

    Die Geographie der Antikriegskundgebungen ist so weit verteilt, dass es viel einfacher ist die Regionen aufzuzählen, wo sie nicht stattfinden, als die wo es sie gibt. Es sind Mütter, Väter und Frauen der Soldaten. Sie alle als "Feinde der Revolution" abzustempeln wird nicht gehen. Und noch wichtiger, ein gewaltsames Auseinandertreiben dieser Kundgebungen wird mit Sicherheit ein Teil der Armee gegen Kiew rebellieren lassen.

    Das Kiewer Regime ist in einer Sackgasse. Es kann die Antikriegskundgebungen nicht gewaltsam bekämpfen. Es kann sie aber auch nicht gewähren lassen. Die Aktionen breiten sich mit rasender Geschwindigkeit aus. Und jetzt noch die dritte Welle der Mobilmachung. In Bukowina hat sie de facto bereits zu einem Volksaufstand geführt (derzeit noch nur gegen die Mitarbeiter der Kreiswehrersatzämter). Wenn man das zulässt, wird die Aufstandswelle das ganze Land erfassen und die Mobilmachung zum Scheitern bringen. Mann kann nichts mehr dagegen tun - die Menschen glauben der Regierung nicht mehr und wollen diesen Krieg nicht. Ungeachtet der Vorwände. Die wollen ihn einfach nicht und Schluss. Sollte die Junta sich dagegen wehren, kriegt sie eine zweite Rebellenarmee, nur jetzt im eigenen Hinterland.

    Der Zerfallsprozess der "vereinten Ukraine" der Junta ist von Innen schlecht zu sehen. Genau so einen Prozess hat es in Indochina 1964-1975 gegeben. Alle Stadien der Niederlage der USA (zusammen mit dem südvietnamesischen Marionettenregime) werden in der Ukraine mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit durchlaufen. Wir sind jetzt im Stadium der studentischen Aufstände (und Massenfahnenflucht der Soldaten der südvietnamesischen Armee), die das Weiße Haus mit Hilfe der Armee niederschlug (mit vielen Toten). Danach kam die Niederlage der USA - die schändlichste in deren ganzen Geschichte. Und der Sturm auf Saigon. Der Sturm an dem neben der Armee des Nordvietnams auch die Aufständischen der südvietnamesischen Befreiungsfront teil nahmen. Zum großen Teil Soldaten der ehemaligen südvietnamesischen Armee.

Ähnliche Themen

  1. Analysen der thail. Zeitgeschichte durch Externe
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.13, 14:56
  2. Fußball EM 2012 in Polen/Ukraine
    Von Willi im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.02.10, 19:32
  3. Ereignisse in Bangkok /Thailand
    Von blyes im Forum Thailand News
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.04.09, 06:57
  4. Strafen für negative Analysen angedroht.......
    Von waanjai im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.04, 19:10
  5. Die letzten Ereignisse in Myanmar
    Von MrLuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.02, 17:44