Seite 68 von 231 ErsteErste ... 1858666768697078118168 ... LetzteLetzte
Ergebnis 671 bis 680 von 2308

Ukraine - Ereignisse, Analysen

Erstellt von hueher, 22.02.2014, 08:23 Uhr · 2.307 Antworten · 120.416 Aufrufe

  1. #671
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Das Gleichgewicht des Schreckens hat funktioniert??
    Ja, hat es, erstaunlicherweise und vor allem glücklicherweise, wenn man bedenkt welche Geisteskinder teilweise an den Machtpositionen der USA und der UdSSR saßen.

    Das "Gleichgewicht des Schreckens" hat nämlich von seiner Bedeutung her nichts mit den Beispielen zu tun, die Du da aufzählst (Korea, Vietnam, ...), sondern mit dem Umstand, dass keine der Supermächte einen Nuklearkrieg begonnen hat. Der Begriff bezieht sich nur darauf und will ausdrücken, dass im Falle eines Angriffs mit Atomraketen der Gegner nicht völlig vernichtet werden kann und immer noch über genug Raketen verfügt, um einen verherrenden Gegenschlag zu starten.

    Die Gewissheit, dass so ein Gegenschlag auch den Angreifer in die Steinzeit zurückbomben wird, die hat dazu geführt, dass sich keine Seite zu einem Erstschlag durchringen konnte, obwohl sicherlich auf beiden Seiten mit dieser Idee gespielt wurde. Der Schrecken vor diesen Folgen führte zum "Gleichgewicht des Schreckens", und somit ist deine Frage eindeutig mit "ja" zu beantworten.

  2.  
    Anzeige
  3. #672
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.670
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Ja, hat es, erstaunlicherweise und vor allem glücklicherweise, wenn man bedenkt welche Geisteskinder teilweise an den Machtpositionen der USA und der UdSSR saßen.

    Das "Gleichgewicht des Schreckens" hat nämlich von seiner Bedeutung her nichts mit den Beispielen zu tun, die Du da aufzählst (Korea, Vietnam, ...), sondern mit dem Umstand, dass keine der Supermächte einen Nuklearkrieg begonnen hat. Der Begriff bezieht sich nur darauf und will ausdrücken, dass im Falle eines Angriffs mit Atomraketen der Gegner nicht völlig vernichtet werden kann und immer noch über genug Raketen verfügt, um einen verherrenden Gegenschlag zu starten.

    Die Gewissheit, dass so ein Gegenschlag auch den Angreifer in die Steinzeit zurückbomben wird, die hat dazu geführt, dass sich keine Seite zu einem Erstschlag durchringen konnte, obwohl sicherlich auf beiden Seiten mit dieser Idee gespielt wurde. Der Schrecken vor diesen Folgen führte zum "Gleichgewicht des Schreckens", und somit ist deine Frage eindeutig mit "ja" zu beantworten.
    Die Androhung des Erst- bzw. Zweitschlags war ein Aspekt des Kalten Krieges. Der Kalte Krieg war weitaus mehr, habe ich ja in meinem Post versucht darzustellen. Google einfach mal nach Kalter Krieg. Bekommst Du Tonnen von Informationen.

    Und da sich ja bzgl. der Fähigkeit eines Erst- bzw. Zweischlages durch USA und Russland nix geändert hat leben wir immer noch im Gleichgewicht des Schreckens, aber nicht mehr im Kalten Krieg (der wurde mit dem Crash der UdSSR beendet).

    Dieses tolle Gleichgewicht des Schreckens haben auch andere für sich erkannt; Pakistan vs. Indien; Israel vs. Iran, Nordkorea vs. Rest der Welt; China vs Taiwan(?).

    Ich hoffe wie Du, das alle die an den Schaltstellen der Macht in diesen Ländern sitzen wissen was Sie tun.

  4. #673
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    2,c=0,h=554_bild.jpg

    Unglaublich was in der Welt so vor geht, die Nordkoreaner bezeichnen wie BILD herausgefunden den OBAMA öffentlich als wild gewordenen Affen. Und unser ZDF-Politbarometer kommt zu dem Schluss, dass eine Mehrheit der Deutschen Kriegsangst hat. Richtig dürfte lediglich sein, dass Obama wie bereits im Wahlkampf festgestellt bis heute keine eindeutige Geburtsurkunde nachweisen kann und die Russenfirma GAZPROM der Ukraine bis zum 16. Mai eine vorläufige Rechnung schickt und dann ab 1.Juni nur noch die Gasmenge** liefert, die bis zum 31. Mai bezahlt wurde. Das könnte Folgen für uns haben, wenn die Ukraine wie in der Vergangenheit Lieferungen für sich "abzweigt" und wir im kommenden Winter möglicherweise höhere Gaspreise bekommen, aber Krieg sicherlich nicht..


    * Rassismus-Skandal: Nordkoreaner bezeichnen Präsident Obama als Affen - Politik Ausland - Bild.de

    ** Ukraine verstreicht Zahlungsfrist für russisches Gas ? Schulden auf $3,5 Mrd. gewachsen | Wirtschaft | RIA Novosti

  5. #674
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Angry

    Durch Provokationen beginnen bekanntlich Kriege :

    Ukraine-Krise: 400 US-Söldner von Academi kämpfen gegen Separatisten - SPIEGEL ONLINE

  6. #675
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    e140511 Mariupol - Copy.jpg Mariupol
    e2,c=0,h=554_bild.jpg Donezk
    e1,w=985,c=0_bild.jpg Lugansk


    Trotz bürgerkriegsähnlicher Zustände war die Wahlbeteiligung beim Referendum in der Ostukraine erstaunlich hoch und unsere Qualitätsmedien hatten alle Mühe die Bilder mit geduldig Wartenden vor tausenden Wahllokalen zu diskreditieren -> https://propagandaschau.wordpress.co...cher-vermummt/

    Bildquelle Die Lage in der Ukraine im News-Ticker: Mehrheit für Abspaltung - Bürgerkriegs-Angst am Finanzmarkt - Politik Ausland - Bild.de

  7. #676
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Ohne Wahlkabine und ohne Falten des Wahlzettels in gläserner (!) Wahlurne und unter Aufsicht der nicht zimperlichen Separatisten ist die Wahl so viel wert, wie die DDR-Wahlen bis ´89.

    Wer beaufsichtigt die Zählung?

  8. #677
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    In den Medien ist von bis zu 95% Zustimmung zur Abspaltung zu lesen.

    Also, mal ganz pragmatisch und logisch durchgedacht: Wer mit "NEIN" gestimmt hätte, wäre kaum noch in einem Stück aus dem Wahllokal hinausgekommen, denn die gläsernen Urnen stellten ja sicher, dass man "JA" ankreuzt.

    Woher kommen dann die 5%, die NICHT für die Unabhängigkeit gestimmt haben? Auf den Stimmzetteln findet sich ja sicher kein NEIN. Also, einfache Erklärung: Man hat das Wahlergebnis gefälscht, indem man wegen der Optik nach außen auch ein paar NEIN-Stimmen erfunden hat. ABER AUCH DAS IST WAHLFÄLSCHUNG!

  9. #678
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.670
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    In den Medien ist von bis zu 95% Zustimmung zur Abspaltung zu lesen.

    Also, mal ganz pragmatisch und logisch durchgedacht: Wer mit "NEIN" gestimmt hätte, wäre kaum noch in einem Stück aus dem Wahllokal hinausgekommen, denn die gläsernen Urnen stellten ja sicher, dass man "JA" ankreuzt.

    ....................
    Jo, auf den Bildern von JR sind die MIB mit den Baseballschlägern klar zu erkennen!!

    Übrigens, nur mal auf Deu gemappt; glaubst Du das wenn eine Regierung in Berlin Panzer und Soldaten nach Bayern schickt, das diese Regierung in Berlin bei den Bayern noch eine Chance hat??

    Ob das jetzt 95 oder 80 % sind, die Leute in der Ostukraine haben von der Regierung in Kiew die Nase voll. Und das hat diese Mafia-Regierung überwiegend selbst zu verantworten.

  10. #679
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    ... Ob das jetzt 95 oder 80 % sind, die Leute in der Ostukraine haben von der Regierung in Kiew die Nase voll. Und das hat diese Mafia-Regierung überwiegend selbst zu verantworten.
    Ich bezweifle nicht, dass bei einer geordneten, geheimen und international überwachten Abstimmung auch eine klare Mehrheit für die Abspaltung stimmen würde. Dann soll man aber bitte so eine geordnete und international akzeptierbare Abstimmung durchführen und keine Farce veranstalten. Dann gäbe es auch keinen Grund über solche Dinge zu diskutieren.

  11. #680
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    diese abstimmung ist wertlos, und wird auch so betrachtet. Ich denke ein spaeteres Referendum legal wird folgen ueber ein autonomie , sobald sich die sachen beruhigen , ich denke es geht noch etwas weiter, und spaeter lenkt auch russland ein. denn der osten der ukraine ist auch auf russland angewiessen.(75% der exporte nach RUS)
    das 90% fuer eine abspaltung sind, moechte ich sehr bezweifeln.
    auch die Boerse in Kiev nimmt es sehr gelassen , also trotz diesem reeferendum,mit einem minus von 1,4% wohl sehr undramatisch und auch erwartet worden. Auch die waehrung hat sich in den letzten 4 wochen stabilisiert. Der UAH ist genauso stark gefallen wie der KAZ , obwohl khazastan diese probleme nicht hat. Das heisst das waehrungsentwertung ist nichts anderes als eine verschiebung der EMs oder/ spez der ostwaehrungen und deren wechselkursverhaeltnisse (incl dem RUB etc )
    Die boerse in kiev liegt mit ca 30% im plus seit umsturtz, diese sind aber durch den verfall der waehrung von 30% relativiert. die boerse ist flat in USD.

Ähnliche Themen

  1. Analysen der thail. Zeitgeschichte durch Externe
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.13, 14:56
  2. Fußball EM 2012 in Polen/Ukraine
    Von Willi im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.02.10, 19:32
  3. Ereignisse in Bangkok /Thailand
    Von blyes im Forum Thailand News
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.04.09, 06:57
  4. Strafen für negative Analysen angedroht.......
    Von waanjai im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.04, 19:10
  5. Die letzten Ereignisse in Myanmar
    Von MrLuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.02, 17:44