Seite 57 von 231 ErsteErste ... 747555657585967107157 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 570 von 2308

Ukraine - Ereignisse, Analysen

Erstellt von hueher, 22.02.2014, 08:23 Uhr · 2.307 Antworten · 120.286 Aufrufe

  1. #561
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Diese Lesermeinung von Otto Moser in der FAZ bringt es auf den Punkt :

    "OTTO MOSER (MOSEROTTO) - 14.04.2014 10:55 Uhr
    Die POLITIK macht Front gegen Russland. Die Menschen in Deutschland NICHT.

    Wir sind, im Gegensatz zu Schäuble und Steinmeier, undund, NICHT bereit, wirtschaftlichen Schaden, Wohlstandsverlust, oder gar Krieg, in Kauf zu nehmen, für die amerikanische Interpretation von 'Recht' .

    Und die Wirtschaft, sogar die staatliche Bahn, weiß, wie schnell Schaden angerichtet ist, durch Leute, die von NICHTS eine Ahnung, und für NICHTS Verantwortung haben."

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-12894748.html

    Zweidrittel der Deutschen sind gegen Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland.
    Merkel und Steinmeier sind Erfüllungsgehilfen von Obama und von den Scharfmachern in der EU und machen Politik gegen das eigene Volk.

    http://www.handelsblatt.com/politik/...n/9609838.html

    Die öffentlich rechtlichen Sendeanstalten ARD und ZDF verschleiern diese unverantwortliche Politik der Großen Koalition, die Arbeitsplätze in Deutschland gefährdet und vernichtet.

  2.  
    Anzeige
  3. #562
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    BujMwnahRBI.jpg Die Einflußsphären der USA vs. die Einflußsphäre Rußlands. Amerika sagt empört: "He, was bildest du dir ein!"

    Die Deutschen scheinen nach WK1 und 2 schon zu wissen wo der Hammer hängt. Trotz vieler Jahre Besatzung haben die Menschen im Osten (Abzug der dortigen Alliierten in 1994) wie auch im Westen ihre ureigenen Interessen nicht vergessen. Da die Leser im Forum überwiegend weder russisch, geschweige den ukrainisch lesen können (aber auch noch nie selbst in der Ukraine gewesen sind) verweise ich gern auf einen erfahrenen Deutschen vor Ort -> Tauroggen

  4. #563
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    ... Die öffentlich rechtlichen Sendeanstalten ARD und ZDF verschleiern diese unverantwortliche Politik der Großen Koalition, die Arbeitsplätze in Deutschland gefährdet und vernichtet.
    Mag sein, @socky7.
    Vielleicht aber auch nicht?

    Es gibt ganz sicher eine Menge anderer Gründe für eine unabhängige Haltung Deutschlands zu plädieren.
    Und das in einer Art und Weise, die sich nicht gemein macht mit dem absonderlichen Schleimbrief* an Putin.

    Was einem so durch den Kopf gehen kann: am 27. Februar wurde die neue Regierung ausgerufen, am 16. März bereits erfolgte das Krim Referendum. Das sind mW die schnellsten Wahlen, die je stattgefunden haben.

    Wie gut, dass zufälligerweise Wahlzettel, Urnen und all das andere so schnell zur Verfügung standen.
    Von all den bewaffneten Personen, mit oder ohne russische Uniformen, die plötzlich da waren, mal abgesehen.

    Ist es vermessen dahinter eine Logistik zu vermuten, die nicht mal eben so vom Himmel fällt?
    Nichts was in der Ukraine geschah und geschehen wird ist bzw. war dem Zufall überlassen, hier stecken sicher Monate der Planung dahinter.

    * ein Bekannter hat sich mal ein paar Unterzeichner etwas näher "angeschaut". Sollten die Informationen stimmen, wundert mich weder Ton noch Intention des Schreibens. Die Nähe zu solchen Typen würdest Du ganz sicher nicht suchen. Gern kannst Du da ein paar Infos zu Leuten wie Dr. Albrecht Jebens, Volker Bräutigam, Andreas Hauß, Peter Kleinert, Rainer Rupp und Dr. Ludwig Watzal per PN haben

  5. #564
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Mag sein, @socky7.
    Vielleicht aber auch nicht?
    Es gibt ganz sicher eine Menge anderer Gründe für eine unabhängige Haltung Deutschlands zu plädieren.
    Ich würde mich über eine unabhängige Haltung der deutschen Politik freuen. Die kann ich bei Merkel nicht erkennen. Die betrachte ich eher als Erfüllungsgehilfin von Obama und den US-Interessen. Schon vergessen ? Merkel wollte ja auch damals mit Bush zusammen in den Irak-Krieg ziehen. Da war sie jedoch noch keine Kanzlerin - Gottseidank !
    Dass Putin kein Engel ist, dürfte allen bekannt sein.
    Ich bin - wie Zweidrittel der Deutschen - gegen Wirtschaftssanktionen.
    Verloren gegangene Arbeitsplätze wieder aufzubauen ist extrem schwierig.
    Es gibt bessere Möglichkeiten als Wirtschaftssanktionen.

  6. #565
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    strike ,
    natürlich ist Putin kein Engel , aber er vertritt die russische Interessen .
    Warum ist zB kein Bundesstaat Ukraine möglich ?
    Dann sollte es aber möglich sein , daß die verschiedenen Regionen auch getrennt wählen können .
    Die vorgeschlagene Volksabstimmung der prov. Ukrainischen Regierung ist natürlich ein Witz , da die russischsprachigen
    Ukrainer die Mehrheit sind .

    Sombath

  7. #566
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    strike ,
    natürlich ist Putin kein Engel , aber er vertritt die russische Interessen . ...
    Nehme ich Dir sofort ab, @sombath.
    Das scheint mir aber auch genau das Problem.

    Was lernen andere Staaten: verlass' Dich nie auf Zusagen der Russen und rück' niemals Deine Atomwaffen raus. Von der 3. stärksten Atommacht zum Spielball der Russen. Nennt mal wohl nicht gerade eine steile Karriere.

    Ich bin weit weg davon, der aktuellen ukrainische Regierung eine demokratische Legitimierung zuzugestehen.
    Aber deswegen einen russischen Spitzel mit Minderwertigkeitskomplexen folgen und unterstützen, der nun die einfachen Menschen - die jahrelang gut miteinander klar kamen - aufeinander hetzt? Nein, danke.


  8. #567
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668
    Irgendwie komme ich mit Deinen Aussagen nicht so ganz klar.

    Ich bin heute heilfroh, das die Ukraine KEINE Atomwaffen hat. Eine Timoschenko oder wer auch immer aus der ukrainischen Politmafia (gestern oder heute) würde zu schlaflosen Nächten führen. Ich denke mal, das zu Zeiten der SU auch kein ukrainischer Politiker die Verfügungsgewalt hatte (GottseiDank).

    Und wie verlogen ist das denn; erst wird die Ukraine von der USA und EU destabilisiert und jetzt wird Russland vorgeworfen, nachdem die Ukraine im Chaos versinkt die Ost-Ukraine zu destabilisieren. Das braucht der Putin garnicht, welcher Russe in den zwei Ostprovinzen vertraut dieser Regierung? Wenn man den Flaschengeist aus der Flasche entlässt, wird es manchmal anders als man denkt.

    Hätte man die Maidan Demo friedlich zu Ende geführt und auf die Zugeständnisse von Janukowitsch eingegangen, wäre heute alles in Ordnung. Aber man wollte ja durch die gezielte Erschiessung von Demonstranten das Chaos.

  9. #568
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Irgendwie komme ich mit Deinen Aussagen nicht so ganz klar. ...
    Glaube ich Dir.
    Erlebe ich immer wieder.
    Weil offensichtlich auch hier für die meisten wieder nur Schwarz/Weiss (an anderer Stelle Rot/Gelb) gilt.

    Schau Dir mal meinen Post#3 vom 22.02.14, 08:55h an, eventuell erschliesst sich, was ich mit "Ohne Worte" meine.
    Lies dann bitte meine späteren, kritischen Bemerkungen zu Figuren wie Julia Timoschenko, meine Frage zur demokratischen Legitimation der aktuellen Regierung in Kiew, meine Verwunderung über die Kritik der EU zu dem Referendum auf der Krim.

    Die sicherlich oft berechtigte Kritik an den USA und der EU wird aber zumindestens bei mir nicht dazu führen, nun alles andere auszublenden und Herrn Putin als dem neuen Heiland zu zujubeln. Heute in diesem Bett, morgen im nächsten ist nicht mein Ding.

    Darf ich meine Überlegungen (Post#564) noch einmal zur Diskussion stellen?

    Was einem so durch den Kopf gehen kann: am 27. Februar wurde die neue Regierung ausgerufen, am 16. März bereits erfolgte das Krim Referendum. Das sind mW die schnellsten Wahlen, die je stattgefunden haben.

    Wie gut, dass zufälligerweise Wahlzettel, Urnen und all das andere so schnell zur Verfügung standen.
    Von all den bewaffneten Personen, mit oder ohne russische Uniformen, die plötzlich da waren, mal abgesehen.

    Ist es vermessen dahinter eine Logistik zu vermuten, die nicht mal eben so vom Himmel fällt?
    Nichts was in der Ukraine geschah und geschehen wird ist bzw. war dem Zufall überlassen, hier stecken sicher Monate der Planung dahinter.


    Dem oft sehr einfachem Lagerdenken anzuschliessen widerstrebt mir.
    Ich möchte es aber auch niemand anderem ausreden.
    Soll halt jeder so halten, wie er es gerade mag.

    Ich mag hier wirklich niemanden überzeugen.
    Deswegen lasse ich euch dann mal wieder allein.


  10. #569
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Glaube ich Dir.
    Erlebe ich immer wieder.
    Weil offensichtlich auch hier für die meisten wieder nur Schwarz/Weiss (an anderer Stelle Rot/Gelb) gilt.

    Schau Dir mal meinen Post#3 vom 22.02.14, 08:55h an, eventuell erschliesst sich, was ich mit "Ohne Worte" meine.
    Lies dann bitte meine späteren, kritischen Bemerkungen zu Figuren wie Julia Timoschenko, meine Frage zur demokratischen Legitimation der aktuellen Regierung in Kiew, meine Verwunderung über die Kritik der EU zu dem Referendum auf der Krim.

    Die sicherlich oft berechtigte Kritik an den USA und der EU wird aber zumindestens bei mir nicht dazu führen, nun alles andere auszublenden und Herrn Putin als dem neuen Heiland zu zujubeln. Heute in diesem Bett, morgen im nächsten ist nicht mein Ding.

    Darf ich meine Überlegungen (Post#564) noch einmal zur Diskussion stellen?

    Was einem so durch den Kopf gehen kann: am 27. Februar wurde die neue Regierung ausgerufen, am 16. März bereits erfolgte das Krim Referendum. Das sind mW die schnellsten Wahlen, die je stattgefunden haben.

    Wie gut, dass zufälligerweise Wahlzettel, Urnen und all das andere so schnell zur Verfügung standen.
    Von all den bewaffneten Personen, mit oder ohne russische Uniformen, die plötzlich da waren, mal abgesehen.

    Ist es vermessen dahinter eine Logistik zu vermuten, die nicht mal eben so vom Himmel fällt?
    Nichts was in der Ukraine geschah und geschehen wird ist bzw. war dem Zufall überlassen, hier stecken sicher Monate der Planung dahinter.


    Dem oft sehr einfachem Lagerdenken anzuschliessen widerstrebt mir.
    Ich möchte es aber auch niemand anderem ausreden.
    Soll halt jeder so halten, wie er es gerade mag.

    Ich mag hier wirklich niemanden überzeugen.
    Deswegen lasse ich euch dann mal wieder allein.

    Mir hier ein Lagerdenken zu unterstellen ist gelinde gesagt eine Frechheit und relativiert den Eindruck den ich bisher von Dir hatte.
    Das gleiche gilt für deinen Versuch dir missliebige Aussagen mit dem Rot/Gelb Vergleich totzuschlagen; sorry aber das ist schon sehr armselig in der Argumentation.

    Leider bist mit keinem Wort auf mein Posting eingegangen, stattdessen kramst Du da eine Verschwörungstheorie hervor, der es an jeglicher Grundlage fehlt.

    Wenn jemand wie Du beklagst, das die Ukraine heute keine Atomwaffen mehr hat und die Mär singt, das die Russen die Ukraine und den moskautreuen Janukowitsch destabilisiert haben, da habe ich dann doch schon Zweifel an deiner Urteilskraft.

    Aber die Zukunft wird es zeigen, ich hoffe nur das Deutschland in diesem Politpoker nicht zu viel Federn wird lassen müssen.

  11. #570
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Mir hier ein Lagerdenken zu unterstellen ist gelinde gesagt eine Frechheit und relativiert den Eindruck den ich bisher von Dir hatte. ...
    Wo unterstelle ich Dir denn das?

    Meine Aussage war: Dem oft sehr einfachem Lagerdenken anzuschliessen widerstrebt mir.
    Dies ist eine ganz allgemeine Aussage, die sich aus der Beobachtung der Diskussionen hier, bei diesem speziellen Thema, vor allem an anderer Stelle im Internet ergibt.

    "das Deutschland in diesem Politpoker nicht zu viel Federn wird lassen müssen." habe ich - wenn auch mit anderen Worten - ebenfalls schon artikuliert.

    Ehrlich - ich verstehe Deine Reaktion nicht.

Ähnliche Themen

  1. Analysen der thail. Zeitgeschichte durch Externe
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.13, 14:56
  2. Fußball EM 2012 in Polen/Ukraine
    Von Willi im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.02.10, 19:32
  3. Ereignisse in Bangkok /Thailand
    Von blyes im Forum Thailand News
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.04.09, 06:57
  4. Strafen für negative Analysen angedroht.......
    Von waanjai im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.04, 19:10
  5. Die letzten Ereignisse in Myanmar
    Von MrLuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.02, 17:44