Seite 52 von 231 ErsteErste ... 242505152535462102152 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 2308

Ukraine - Ereignisse, Analysen

Erstellt von hueher, 22.02.2014, 08:23 Uhr · 2.307 Antworten · 120.413 Aufrufe

  1. #511
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.669
    Ab hier habe ich nicht mehr weitergelesen; reine Polemik ohne Beweise und daher Zeitverschwendung.

    Putin sei vielmehr zwei Jahre früher in der Gegend von Perm auf die Welt gekommen, Vater Säufer und Mutter lieblos. Weil der neue Mann von Mutter Putin das Kind nicht gemocht habe, sei dieses schließlich bei einem Verwandten der Mutter im fernen Leningrad aufgewachsen. Darob "wurde aus dem kleinen Wladimir Putin, der praktisch ohne Vater und ohne die Liebe und Pflege seiner Eltern aufwuchs, ein verschlossenes und grimmiges Kind" (Belkowski).

    Hier mal die Version aus dem Wicki:
    Putins Vater, Wladimir Spiridonowitsch Putin, war Fabrikarbeiter in einem Werk für Waggonbau und überzeugter Kommunist. Er war zum Grundwehrdienst in die Marine eingezogen worden und kämpfte im Großen Vaterländischen Krieg. Die Mutter, Maria Iwanowna, war Fabrikarbeiterin. Sie gehörte zu jenen
    , welche die deutsche Belagerung der Stadt vom September 1941 bis Januar 1944 (Leningrader Blockade) überlebt hatten. Ihr zweiter Sohn starb in dieser Zeit an Diphtherie. Wladimir war das dritte Kind der Familie. Zwei ältere, Mitte der 1930er Jahre zur Welt gekommene Söhne starben im Kindesalter. Die Erziehung durch den Vater war streng, während die dem russisch-orthodoxen Glauben anhängende Mutter Milde walten ließ. Die Arbeiterfamilie lebte in einer 20 m² großen Leningrader „Gemeinschaftswohnung“; Bad und Küche mussten sie sich mit den Nachbarn teilen. Als Hofkind prügelte sich der junge Wladimir sehr oft mit Gleichaltrigen. Die kommunistische Pionierorganisation nahm ihn darum erst später auf. Putin interessierte sich früh für Kampfsportarten und brachte es im Judosport bis zum Leningrader Stadtmeister. Putin beherrscht heute diverse Kampfsportarten wie Boxen, Sambo und Judo (Träger des Schwarzen Gürtels). In seiner ersten Übungsstunde im Boxen wurde ihm die Nase gebrochen.[1] Auch als Präsident in seinem Kreml-Amtssitz trainierte er regelmäßig Judo in einem Dōjō. Ferner gehört Skifahren zu seinen sportlichen Vorlieben.


    Ohne Worte.....

    (P.S. Ähnliche Desinformation gibt es sicherlich auch über den US Präsidenten).


  2.  
    Anzeige
  3. #512
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Putin steht für mich ganz sicher in der Tradition der anderen Verbrecher an der Spitze des russischen bzw. sowjetischen Reiches. Für sein Vorgehen gibt es geschichtliche Vorbilder. Vielleicht einer der Gründe, warum sich so mancher solidarisiert, denn das entlastet scheinbar auch frühere Vergehen.

    Aber sei es drum.
    Was mich viel mehr stört: die Krim Bewohner hatten - egal ob 100%, 87% oder 43% Korrektheit - die Chance sich zu entscheiden. In der vielgerühmten EU scheut man Abstimmungen wie der Teufel das Weihwasser. Insofern war der "Anschluss" allemal demokratischer, als das alternativlose "Mitgegangen-Mitgehangen" der Euro-um-jeden-Preis-Diktatur. Von daher sollten sich die EU-Schwadroneure zu allererst mal an die eigene Nase fassen, von wegen Demokratie.

    Deswegen werde ich allerdings den Strassenschläger und Spitzel Putin immer noch nicht als Feingeist begreifen und das Ausleben seiner Minderwertigkeitskomplexe toll finden. Wobei: er scheint ja schon am Einknicken, unser Möchte-gern-Napoleon, wenn ich es richtig interpretiere.

  4. #513
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Na ja ,
    er soll ja auch nicht deine oder unsere Interessen vertreten , sondern die Interessen der Russen
    u. Russlands .
    In Russland hat er offentsichtlich viele Anhänger .

    Sombath



    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Putin steht für mich ganz sicher in der Tradition der anderen Verbrecher an der Spitze des russischen bzw. sowjetischen Reiches. Für sein Vorgehen gibt es geschichtliche Vorbilder. Vielleicht einer der Gründe, warum sich so mancher solidarisiert, denn das entlastet scheinbar auch frühere Vergehen.

    Aber sei es drum.
    Was mich viel mehr stört: die Krim Bewohner hatten - egal ob 100%, 87% oder 43% Korrektheit - die Chance sich zu entscheiden. In der vielgerühmten EU scheut man Abstimmungen wie der Teufel das Weihwasser. Insofern war der "Anschluss" allemal demokratischer, als das alternativlose "Mitgegangen-Mitgehangen" der Euro-um-jeden-Preis-Diktatur. Von daher sollten sich die EU-Schwadroneure zu allererst mal an die eigene Nase fassen, von wegen Demokratie.

    Deswegen werde ich allerdings den Strassenschläger und Spitzel Putin immer noch nicht als Feingeist begreifen und das Ausleben seiner Minderwertigkeitskomplexe toll finden. Wobei: er scheint ja schon am Einknicken, unser Möchte-gern-Napoleon, wenn ich es richtig interpretiere.

  5. #514
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Na ja , er soll ja auch nicht deine oder unsere Interessen vertreten....
    Da hast Du recht, @sombath.

    In Russland hat er offentsichtlich viele Anhänger .
    Und hier hast Du sicher auch recht.
    Keine Ahnung ob dies bei der Gewichtung eine Rolle spielen darf: AH hatte wahrscheinlich sogar noch mehr ;)

  6. #515
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Russen, EU, Amerikaner versus ukrainische Politiker............denkt niemand an das Land, das zerstückelt und niedergemacht wird?

    Schlechte Politik berechtigt nicht, das Land zu erniedrigen.

  7. #516
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Na ja ,
    bei Stalin hätte ich bei dem Vergleich uU noch zugestimmt .
    Aber der Vergleich ist schon ein starkes Stück .
    Ich habe mir auf you tube die Krawalle in Kiev angesehen , das hat mir gereicht .
    Man sollte einem Menschen wie Putin auch keinen Grund bieten , sich so zu verhalten .

    Sombath



    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Da hast Du recht, @sombath.



    Und hier hast Du sicher auch recht.
    Keine Ahnung ob dies bei der Gewichtung eine Rolle spielen darf: AH hatte wahrscheinlich sogar noch mehr ;)

  8. #517
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    ... Aber der Vergleich ist schon ein starkes Stück ...
    War kein Vergleich, @sombath.

    Sondern als Hinweis gedacht, dass zahlenmässig hohe Unterstützung nicht per se für das Gute "einer Sache" spricht. Umgedreht natürlich auch nicht.

  9. #518
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Mal eine alte Kamelle .
    Mein Vater der im Krieg in der Ukraine u. in Russland war , hat mir immer wieder erzählt ,
    daß die Ukrainer mit wehenden Fahnen zu den Deutschen übergelaufen wären , wenn sich die
    Deutschen dort ordentlich verhalten hätten . Aber die haben dort die Menschen wie Hunde behandelt
    und offentsichtlich hatten sie mehr Hoffnung auf die Russen .
    Die Deutschen waren ja das Volk ohne Raum , sie wollten das Land , aber ohne die Menschen .

    Sombath



    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Russen, EU, Amerikaner versus ukrainische Politiker............denkt niemand an das Land, das zerstückelt und niedergemacht wird?

    Schlechte Politik berechtigt nicht, das Land zu erniedrigen.

  10. #519
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    ... Schlechte Politik berechtigt nicht, das Land zu erniedrigen.
    Bin ich bei Dir.
    Die Handelnden - egal welcher Nationalität - scheinen mir aber nicht für derartige Befindlichkeiten empfänglich.

  11. #520
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Russen, EU, Amerikaner versus ukrainische Politiker............denkt niemand an das Land, das zerstückelt und niedergemacht wird?

    Schlechte Politik berechtigt nicht, das Land zu erniedrigen.
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Bin ich bei Dir.
    Die Handelnden - egal welcher Nationalität - scheinen mir aber nicht für derartige Befindlichkeiten empfänglich.
    Ich meinte nicht die Handelnden, sondern die Sympathisanten Rußlands, welche ausschließlich die Beweggründe der o. g. Handelnden sehen.
    Allenthalben liest man, Rußland wehre sich zurecht gegen die Einflußnahme des Westens. Das mag teilweise richtig sein.
    Aber die Beschneidung der Ukraine als Land ist eine andere Kategorie.

Ähnliche Themen

  1. Analysen der thail. Zeitgeschichte durch Externe
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.13, 14:56
  2. Fußball EM 2012 in Polen/Ukraine
    Von Willi im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.02.10, 19:32
  3. Ereignisse in Bangkok /Thailand
    Von blyes im Forum Thailand News
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.04.09, 06:57
  4. Strafen für negative Analysen angedroht.......
    Von waanjai im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.04, 19:10
  5. Die letzten Ereignisse in Myanmar
    Von MrLuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.02, 17:44