Seite 16 von 231 ErsteErste ... 614151617182666116 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 2308

Ukraine - Ereignisse, Analysen

Erstellt von hueher, 22.02.2014, 08:23 Uhr · 2.307 Antworten · 120.399 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Halten wir unseren gemeinsamen Nenner einfach mal fest: es läuft ein riesiger Informationskrieg, ein Kampf um die Hirne der nur indirekt beteiligten US-amerikanischen und europäischen Bevölkerung. Die muss mit allen Mitteln auf westlicher Linie gehalten werden sollen. Denn wenn Zar Putin Gleiches mit Gleichem vergelten würde und die Gaspreise wegen neuer Lieferpartner um 300% explodieren oder unsere heimische Außenhandelswirtschaft gar boykottiert werden würde, stiege der Druck im Kessel Europa weiter. Einige haben die Baustellen und Mühlsteine von Griechenland und Zypern bis Spanien über das schwarzgewordene Lampedusa, das Absetzverhalten der Eidgenossen bis hin zur europaweiten Zigeunerplage vom Balkan wohl schon vergessen? hier erinnert alles an den fräßigen Wolf Rotkäppchen im Bauch kurz vor dem Brunnen..

  2.  
    Anzeige
  3. #152
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.678
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    .. Denn wenn Zar Putin Gleiches mit Gleichem vergelten würde und die Gaspreise wegen neuer Lieferpartner um 300% explodieren oder unsere heimische Außenhandelswirtschaft gar boykottiert werden würde, stiege der Druck im Kessel Europa weiter. ....
    Der wird sich hüten!
    Erstens benötigt er selbst die Einnahmen, um seinen Machtapparat am Leben und seine vielen Widersacher gefügig zu halten!
    Zweitens würde den Europäern die Abhängigkeit vom russischen Gas verdeutlicht und Alternativen (z.B. amerik. Frackinggas) gefunden werden!
    Dies kann absolut nicht im Sinne von Putin/Russland sein!

    Außerdem bin ich der Meinung, daß bei allem Säbelrasseln KEINE der beteiligten Parteien an einem Wirtschaftskrieg Interesse hat!

  4. #153
    Avatar von Rainerle

    Registriert seit
    19.01.2005
    Beiträge
    1.064
    Man lese und staune:

    Merkel-Partei will Not-Beitritt der Ukraine zur EU | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

    Die Haftung für das waghalsige Unterfangen müssten die geduldigen europäischen Steuerzahler übernehmen. Wegen der gewaltigen Korruption in der Ukraine wären massive Transferzahlungen nötig – deren Rückzahlung in den Sternen steht.
    Es ist im Prinzip egal wer oder was die Ukraine regiert oder wer mit welchem Ergebnis für irgendwas stimmt:

    Die Ukraine wird mit aller GEWALT in die EU integriert werden. Bezahlen wird dieses Kamikaze unterfangen der Steuerzahler. Der Westen will das so und Basta. Bleibt nur abzuwarten ob die Russen das so hinnehmen.

    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Der wird sich hüten!
    Erstens benötigt er selbst die Einnahmen, um seinen Machtapparat am Leben und seine vielen Widersacher gefügig zu halten!
    Zweitens würde den Europäern die Abhängigkeit vom russischen Gas verdeutlicht und Alternativen (z.B. amerik. Frackinggas) gefunden werden!
    Sei dir da nicht so sicher. Russland wird mit anderen Nationen den Eurasischen Wirtschaftsraum vorantreiben. Dazu zählen Staaten wie China, Türkei, Syrien. Man wäre dann, eventuell abgekoppelt vom Dollar, nicht mehr ganz so auf Europa angewiesen, wenn überhaupt. In folgendem Link näher erklärt (man beachte, das auch die Ukraine kurz davor stand dort beizutreten, erklärt nun auch das vorgehen des Westens):

    China baut Eurasischen Wirtschaftsraum auf - Kopp Online

    http://de.ria.ru/world/20140307/267994609.html

    So langsam bringen sich für den großen Showdown alle und alles in Stellung:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrich...ttelbar-bevor/



    Ich hoffe wenn es dann in Europa knallt, weit im fernen und hoffentlich sichereren Asien zu sein.

  5. #154
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.040
    Aus obigem Link der m.M. nach beste Kommentar :


    7. März 2014 um 08:55
    wolf sagt:


    Auf einen Pleitier mehr kommt es doch in der “E”lends-”U”nion auch nicht mehr an.
    Das größte Wahnsinnsprojekt der größeren Geschichte, initiiert von politischen Vollidioten, am Leben gehalten durch Unterschlagung unserer Steuergelder, setzt seine Irrfahrt bis zur völligen Enteignung von uns allen weiter fort.
    Die europa-radikale GroKo und vorher die schwarze-gelbe Pest wurden ja auch von dem deutschen Wahlidioten legitimiert.
    Und immer noch findet die Mehrheit der Deutschen ihre Regierung ganz toll.
    Und der hyperaktive Außenminister mit seinen kostspieligen Aktionen zum Nachteil des deutschen Volkes ist sogar der beliebteste deutsche Politiker.
    Zum Glück hat jetzt unser Grüß-August in Griechenland erfahren dürfen, wie es mit der europäischen Einigung in Wirklichkeit aussieht.
    Bei ungenießbarem Harz-Wein wurden vom ihm Repararations-Zahlungen für ....-Verbrechen verlangt.

    Sieht einer von Euch irgendeine Möglichkeit, den deutschen Gutmenschen und die Schlafmützen-Michel(ine) aufzuwecken ?

  6. #155
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.678
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Sieht einer von Euch irgendeine Möglichkeit, den deutschen Gutmenschen und die Schlafmützen-Michel(ine) aufzuwecken ?
    NEIN!!!

  7. #156
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    ich erfreue mich dann doch lieber an so was,konnte man einsammeln seit letztem jahr fuer kleines Geld und mit geduld. Anstatt mich mit wenn und aber rumzuschlagen und einem eventl krieg...wer sich mit charts auskennt (ich meine im 10 jahreszeitraum und nicht zockenim 24std modus) der sollte sich mal die sachen ansehen. das land bietet neben risiken ,naemlcih auch mehr als erhebliche chancen , und wird im 7 jahreszeitraum, sich extremst erholen.Dies ist weidermal eine einmalige chance, wie ider asienkrise ,der Ews krise 93 ,wie tuerkei und argentinien 2001, und wie zuletzt nach 9/11 und der bankenkrise in 2008. Die wirklich preiswerten titel notieren in Kiev,illiquiditaet bestimmt den handel von der warte limits sind pflicht udn zeit zum sammeln bleibt auch weiterhin, entw. zertis ( es gibt keine ausgabekurse ,sondern nurG kurse B kommt nur durch private) oder den toptiteln wie ukrnafta,centerenegro,dniproenergo,Mhp, JKX und dem ukraine aushaengeschild ferrexpo-es gibt noch bessere aber nur direkthandel in kiev,leider....
    trotz waehrungsabwertung von 30% seit dezember laufen alle titel in euro gesehen massiv nach oben, und obwohl die lage brikaer ist,nur ein ausuffernder krieg,koennte dieser spekulation auf 5 jahre den gar ausmachen. die marktkapitalisierungen sind ein witz wie in der asienkrise damals,dividendenrenditen bei kleinunternhemen in kiev gehen bis zu 20% und das in der krise..ich waere mal ende letzten ajhres besser direkt nach kiev geflogen,anstatt die banken zu unterstuetzen in dem ich zertis kaufe (ich halte von dieser anlagform nichts,war nur fast einzige moeglichkeit)
    https://nutzer.comdirect.de/inf/zert...OLIO=ostbasket
    es gibt 5 invest zertis an mehreren boersen gehandelt(VIE,STG,FFM kann man vergessen den eurex bedient nur die banken da kommt man als privater nicht zum zug), man muss geduld haben zum sammeln und ein limit stezen oberhalb der genannten G kurse der banken,und diese auch anpassen,also nix fuer ein 0/8/15 anleger)

  8. #157
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.002
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Halten wir unseren gemeinsamen Nenner einfach mal fest: es läuft ein riesiger Informationskrieg, ein Kampf um die Hirne der nur indirekt beteiligten US-amerikanischen und europäischen Bevölkerung.
    Quatsch, die Diktaturen Osteuropas wirkten auf die Bevoelkerung Westeuropas und der USA noch nie besonders anziehend.

  9. #158
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    tja scheinbar nüscht mit dem deutschen Dummmichel ...

    also muss es wieder weg

    Tagesspiegel zensiert postive Umfrage zu Putin und Russland

  10. #159
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    - symptomatische Umfragewerte, dürften bei Deutschen die sich beidseitig informieren noch weitaus höher liegen
    - werden nach Schnitzlerart abgeschaltet, wenn Fehler offensichtlich werden, das System sich lächerlich macht
    - Russland genießt trotz gelenkter Demokratie weltweit Sympathie, weil man USrael die Stirn bietet
    - nationale Bedrohungen schweißen auch die Russen nur zusammen, 1812 Grande Nation, 1941 Deutschland..
    - Russen sind äußerst robust, können mit 1 Laib Brot, Kascha aus Dose und Wodka i Seljotka lange überleben
    - Putin hat angekündigt für Öl/Gas eigene Zahlungssysteme einzuführen, das ist der Knackpunkt=Ende des $
    - Europa wird dies erkennen und aus Selbstschutz die Richtung früher oder später korrigieren müssen
    - die Amerikaner können in der Welt alles machen, aber nicht Russland anfassen (Krim seit 1783 russische Erde)





    * http://de.ria.ru/zeitungen/20140307/267995534.html
    ** http://www.russland.ru/russland-sieh...tschaft-bangt/

  11. #160
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Also ich geb zu, daß ich mich persönlich noch nicht positionieren kann. Allerdings erkenne ich aus den schwachen Argumenten (Elmar Brok) der europäischen Gemeinschaft in diversen Medien, daß sie entweder keinen Plan-oder aber nur den Haudrauf auf Putin rausholen.Auch hier ist es wie in anderen Teilen der Welt notwendig, daß letztendlich das Volk zu entscheiden hat und die Weltgemeinschaft zu respektieren.Obwohl kein Putin-Freund kann ich verstehen, daß schon allein aus der Geschichte der deutschen Wiedervereinigung und den Abzug der russischen Truppen Deutschland eine Verpflichtung zur Einhaltung damaliger Absprachen gegenüber Rußland einzuhalten hat. Und ich habe gerade mal auf die Karte geguckt.Ich würde mich nicht wundern, wenn die EU nun auch versuchen würde die Diktatur in Weißrussland hinwegzufegen, um damit sozusagen die Grenzen zu Rußland dichtzumachen.Letztendlich ständen dann mit Polen, Lettland,Litauen,Belorußland und der Ukraine-im Süden noch Moldawien und Rumänien und Bulgarien ein "Bollwerk" europäischer Politik konfrontativ den Russen gegenüber.Ich habe mal in der Schule gelernt, daß der Ural die Grenze zwischen Europa und Asien darstellt,d.h. für mich-das Rußland letztendlich ebenso zu Europa gehört wie diese vermaledeite Türkei dies für sich beansprucht.Ich hoffe die europäische Politik weis dies zu unterscheiden und zu würdigen.

Ähnliche Themen

  1. Analysen der thail. Zeitgeschichte durch Externe
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.13, 14:56
  2. Fußball EM 2012 in Polen/Ukraine
    Von Willi im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.02.10, 19:32
  3. Ereignisse in Bangkok /Thailand
    Von blyes im Forum Thailand News
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.04.09, 06:57
  4. Strafen für negative Analysen angedroht.......
    Von waanjai im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.04, 19:10
  5. Die letzten Ereignisse in Myanmar
    Von MrLuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.02, 17:44