Seite 148 von 231 ErsteErste ... 4898138146147148149150158198 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.471 bis 1.480 von 2308

Ukraine - Ereignisse, Analysen

Erstellt von hueher, 22.02.2014, 08:23 Uhr · 2.307 Antworten · 120.521 Aufrufe

  1. #1471
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Ich muss Dieter mal zustimmen

  2.  
    Anzeige
  3. #1472
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671
    In der Graphik des von JR verlinkten Artikels sieht man rechts unten ganz gut, was von Deutschland bei einem Atomkrieg übrigbleibt.

    Warum ist der Dreck immer noch in Deutschland??

  4. #1473
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.049
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Wo Atomwaffen stationiert sind ist voellig unerheblich. Einen Einsatz kann sich eh niemand leisten.
    Warum nicht ? Die dürften doch längst bezahlt sein.

  5. #1474
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    Die derzeit Mächtigen haben alle nicht selbst einen Krieg erleben müssen. Da fällt das Zündeln offenbar leichter.

  6. #1475
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.049
    Schöner Kommentar aus "die Zeit" :

    >man muss alles positiv sehen, mit einem atomkrieg verschwinden auch viele idioten von der bildfläche. dieses opfer sollte man jederzeit bereit sein zu tragen.<

  7. #1476
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Wo Atomwaffen stationiert sind ist voellig unerheblich. Einen Einsatz kann sich eh niemand leisten.
    Das ist genau der Punkt, der mich bei den Empörten und Aufgeregten wegen der vorgeblichen gefährlichen Annährung der NATO an Russland immer schon erstaunt.

    Es sind ein paar Kilometer Entfernung zwischen Alaska und Russland, zig Kilometer gemeinsamer Grenze Russland-Türkei(NATO). Russland rückt mit der Annektierung der Krim sogar noch näher an die NATO-Staaten und nun sollen die paar Kilometer (noch neutrale) Ukraine-Russland Grenze einen Krieg wert sein, der tausenden Menschen das Leben kostet?

    Wirklich erstaunlich wie oft dieses mE schwach(sinnig)e Argument herhalten muss, um im Machtkampf der russischen Imperialisten mit den westlichen die eigene Positionierung zu rechtfertigen.

  8. #1477
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.671
    Na dann kann doch die USA der Stationierung russischer Raketen auf Kuba beruhigt zustimmen!!

    Alles ist gut; alles no problem.

  9. #1478
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Na dann kann doch die USA der Stationierung russischer Raketen auf Kuba beruhigt zustimmen! ...
    Klar können die das.
    Wir haben schliesslich nicht mehr Oktober 1962.
    Atomraketen erreichen heute jeden Punkt der Erde.

    Schon mal erwähnt und so bitter wie es ist: das Gleichgewicht des Schreckens hat funktioniert.
    Den Fehler, den die Ukraine beging, als sie für nun leere Worte und Versprechen der Russen von der 3. stärksten Atommacht zum Spielball derselben wurde, wird kein Staat dieser Welt mehr begehen. Zu allerletzt irgendwelche "Schurkenstaaten".

    Die werden im Gegenteil ab sofort alles dafür tun, um auf "Augenhöhe" zu kommen. Für mich(!) das fatalste Signal, was Putin mit der Annektierung der Krim und nun der Ostukraine an solche Länder senden konnte.

  10. #1479
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.319
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    ......seit wann gehoert denn die Ukraine nicht mehr zum Einflussbereich Russlands? Und was haben die Amis dort zu suchen?
    Heute sollte man Einflußsphären, die eine Untertanenschaft der Nachbarn darstellen, nicht mehr akzeptieren.

    Daß die USA Einfluß auf Europa haben, ist unbestritten. Aber da kann man eher von Bündnispartnern sprechen.

    Wer die Russenherrschaft kennengelernt hat, der kennt den Unterschied.
    Man vergleiche die unterschiedliche Souveränität der beiden deutschen Staaten gegenüber ihrer Großmacht. Das müßte eigentlich jedem klar sein.
    Ein Indikator dafür ist das Verhältnis der Bevölkerung zu den Besatzungstruppen.
    Die Amis waren doch Teil der Gesellschaft und es gab enge persönliche Beziehung zu den deutschen Bürgern.
    Zu den Russen gab es derartige Beziehungen nicht und man war froh über Abzug derer, die sich bis zuletzt als Herren aufführten.

  11. #1480
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Arrow

    Tut mir leid. Bisher warst du mir für eine objektive Einschätzung bekannt. Daher ich kann nicht glauben das der letzte Absatz von dir ist.
    In dem du versuchst, das für und wieder der einen oder der anderen (Einflußnahme)-Partei mit vermeintlichen subjektiven Eindrücken aus der Vergangenheit zu rechtfertigen.

Ähnliche Themen

  1. Analysen der thail. Zeitgeschichte durch Externe
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.13, 14:56
  2. Fußball EM 2012 in Polen/Ukraine
    Von Willi im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.02.10, 19:32
  3. Ereignisse in Bangkok /Thailand
    Von blyes im Forum Thailand News
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.04.09, 06:57
  4. Strafen für negative Analysen angedroht.......
    Von waanjai im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.04, 19:10
  5. Die letzten Ereignisse in Myanmar
    Von MrLuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.02, 17:44