Seite 145 von 231 ErsteErste ... 4595135143144145146147155195 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.441 bis 1.450 von 2308

Ukraine - Ereignisse, Analysen

Erstellt von hueher, 22.02.2014, 08:23 Uhr · 2.307 Antworten · 120.442 Aufrufe

  1. #1441
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Richtig Loso, unterschätz aber nicht den kommenden Winter bei ungeklärter Gaslage plus die über zwei Jahrzehnte selbst gemachte wirtschaftliche Misere in der Restukraine. Wäre schön wenn Insider funnygirlx dazu mal einige Zahlen einstellen könnte .. auch geht´s hier nicht um einen Fliegenschiss wie in einem baltischen Ländchen, sondern ein 50 Millionen Volk. Der RECHTE SEKTOR dürfte dann den Zunder liefern. Dies sollte den Herren in Washington aber egal sein, denn jede Schwächung der RF, intern oder grenznah ist zielführend.

  2.  
    Anzeige
  3. #1442
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Fallen hier manche auf die Russische Propaganda herein? Oder ist es so eine Art Reflex: an allen Konflikten und Problemen in der Welt ist immer und ausschließlich der Ami schuld?
    Der Ami ist nicht an allem Schuld. Aber in der Ukraine hat er nichts zu suchen. Die Ukaraine war immer russisch.

  4. #1443
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Sollte Herr Putin auch die Ostukraine anektieren fällt Russland zwangsläufig in den kalten Krieg zurück. Wirtschaftlich isoliert vom Westen und der EU. Europa wird sein Gas aus anderen Quellen beziehen. Das Thema Krim sehe ich ebenfalls als nicht erledigt an.
    Der nächste Schachzug der Ukraine wird eine Natomitgliedschaft sein. Dann wird die Gewichtung neu bewertet. Einen Krieg will niemand aber das aufschaukeln der Eskalation ist sehr gefährlich.............

  5. #1444
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Nicht ganz richtig woody, die Ukraine war über Jahrhunderte Teil des Osmanischen Reichs, Polens, Russlands oder Österreich-Ungarns. Stalin hatte zuletzt im Ergebnis des 2.Weltkrieges Teile Rumäniens, Ungarns, der Slowakei und Polens der Ukrainischen Sowjetrepublik zugeschlagen.

  6. #1445
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Nicht richtig, sie war über Jahrhunderte von Türken, Polen, Russen oder Österreich-Ungarn besetzt. Stalin hat im Ergebnis des 2.Weltkrieges Teile von Rumänien, Ungarn, der Slowakei und Polen der ukrainischen Sowjetrepublik zugeschlagen.
    Ja klar, aber die Ostukraine um die es ja in der Ausernandersetzung geht, war immer das Hochheitsgebiet Russlands. Ich glaube nicht, dass die Russen Interesse an Galizien haben. Auf diesen unterentwickelten Teil der Ukraine in den die UdSSR nichts investiert hat, wird Putin wohl gerne verzichten und die Subventionen der EU ueberlassen.

  7. #1446
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.682
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Der Ami ist nicht an allem Schuld. Aber in der Ukraine hat er nichts zu suchen. Die Ukraine war immer russisch.
    Nicht richtig! Das kannst du dir je nach Jahrhundert aussuchen!
    Von den Goten über Hunnen, Mongolen, Polen..........................usw.Ukraine ? Wikipedia
    Auf das HEUTE kommt es an!
    Und JETZT ist die Ukraine ukrainisch und dort hat der Russe nichts zu suchen!
    Jedes Land kann sich die Gäste einladen, die es will!

  8. #1447
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    ......
    Auf das HEUTE kommt es an! Und JETZT ist die Ukraine ukrainisch!
    Aha, und das heisst jetzt was? Haben die Russen in der Ostukraine kein Selbstbestimmungsrecht und muessen sich den Rechtsultras und Moerdern des Maidans unterwerfen?

  9. #1448
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    LwowFrank1943.jpg Lwow0741_r.jpg Freudige Begrüßung unserer Vorfahren im nationalistisch geprägten Lemberg (Westukraine)

    Die Ukraine ist amerikanisch angefeuert leider zwischen die Mühlsteine gekommen. Ich stimme woody zu, das historische Galizien um Lemberg, Iwano-Frankowsk und Rowno dürfte die übrigbleibende künftige Ukraine werden. Die Trennung der russischen und ukrainischen Bevölkerungsgruppen auf der Krim und im Donbass war erst der Anfang. Über kurz oder lang dürfte wieder Frieden in der Region einziehen, denn einen Weltkrieg will sicher keiner dafür riskieren.


    Quelle: http://de.ria.ru/opinion/20140815/269297133.html

  10. #1449
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    Als der politische Konflikt zwischen Russland und der Ukraine begann,
    und der russische Präsident sagte, es kämpfen keine russischen Soldaten in der Ost-Ukraine,
    erschien er noch sehr souverän.

    Als er später erklärte, dass russische Soldaten als Freiwillige in ihrer Freizeit in der Ukraine kämpfen,
    war sein Blick und Auftreten eher vergleichbar, mit dem Auftreten eines gehetzten Tieres.

    Jeder, der das erlebte, bekam den Eindruck, Putin kontrolliert die Situation nicht mehr,

    was wir jetzt erleben, ist ein Putin, der erkannt hat, dass er keine echte Kontrolle über sein Militär mehr hat,
    und er im Grunde nur noch ein geduldetes Aushängeschild Russlands ist,
    aber kein echter Gesprächspartner Russlands.

    Das Grundproblem von autokratischen Systemen, sobald sich die obersten Generäle auf einen Konsenz einigen,
    und mit dem Geheimdienst vernetzen, entsteht im grauen Hintergrund ein neuer Führer.

    Selbiges Schicksal, was auch für die jetzige Situation in Thailand gilt,
    der politische Wechsel kommt aus der zweiten Reihe des Militärs,
    die sich auf eine Ablösung einigen, damit müssen autokratische Führungen immer rechnen.

    Es nützt nichts, Oberste Befehlshaber des Militärs zu sein, wenn eine Absprache der zweiten Reihe entsteht,
    die Anweisungen des obersten Führers nicht mehr umzusetzen.

    Putin eiert zur Zeit noch mit markigen Sprüchen im Westen durch die Medien, wie
    ... wenn der Westen weitere Wirtschaftssanktionen beshliessen, könne er in 2 Wochen in Kiew einmarschieren ...
    doch die Show, die er abzieht, blendet kaum noch einen,
    er ist schon längst nicht mehr der echte Entscheidungsträger.

  11. #1450
    woody
    Avatar von woody
    Ich frage mich inzwischen, wie bloed muss man als Europaer eigentlich sein, um der Erweiterung des Einflussbereich der Amis zuzustimmen?

    Griechenland kostete die EU schon Mrd von Euros. Aber im Vergleich zur desolaten und total abgewirtschaften Ukraine ist Griechenland ein Klacks.

    Schon unter Adenauer haben die Amis ein Roehrenembargo durchgesetzt, dass die Lieferung von Oel und Gas an Deutschland verhindern sollte. Ich kann es nicht glauben, dass sich so eine Idiotie nochmals wiederholen soll.

Ähnliche Themen

  1. Analysen der thail. Zeitgeschichte durch Externe
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.13, 14:56
  2. Fußball EM 2012 in Polen/Ukraine
    Von Willi im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.02.10, 19:32
  3. Ereignisse in Bangkok /Thailand
    Von blyes im Forum Thailand News
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.04.09, 06:57
  4. Strafen für negative Analysen angedroht.......
    Von waanjai im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.04, 19:10
  5. Die letzten Ereignisse in Myanmar
    Von MrLuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.02, 17:44