Seite 144 von 231 ErsteErste ... 4494134142143144145146154194 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.431 bis 1.440 von 2308

Ukraine - Ereignisse, Analysen

Erstellt von hueher, 22.02.2014, 08:23 Uhr · 2.307 Antworten · 120.139 Aufrufe

  1. #1431
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.954
    Es ist schwierig, halbwegs neutrale Informationen zu bekommen. Sachkenntnis, Wissen ist noch die beste Voraussetzung, tendenzielle Informationen halbwegs neutral zu lesen. Die prorussische Seite spart auch nicht mit Vereinfachungen, Verkürzungen, Manipulationen. Für mich verfolgt Russland dort legitime Interessen, die sehr wahrscheinlich ins Leere gelaufen wären, wenn die derzeitige ukrainische Regierung einer föderaleren Stuktur zugestimmt hätte. Janukowytsch hatte nicht die dazu nötige 2/3-Mehrheit.

    Die derzeitige Regierung hätte sie locker, da man handstreichartig mehrere Parteien verbot (z.B. die KP), etliche Mitglieder der "Partei der Regionen" massiv einschüchterte oder kaufte sodass sie die Seite wechselten oder zurücktraten. Da die derzeitige Regierung das Thema wolkig umschifft, mit der neuen Verfassung nach einer Neuwahl, sollte man darauf nichts geben. Es kam einzig mal ein Vorschlag, die ganze Ukraine abstimmen zu lassen, falls ein Teil autonom werden möchte. Das wäre so, als wenn ganz Spanien über den Status Kataloniens abstimmen würde, oder Schottlands, oder Grönlands, oder des Kosovo, des Süd-Sudans etc.pp. Lächerlich.

  2.  
    Anzeige
  3. #1432
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.954
    Ich glaube nicht, dass eine Mehrheit der Ostukrainer ernsthaft einen eigenen Staat möchten, ich glaube noch nichtmal, dass die mit dem Herzen gerne ein Teil Russlands werden möchten. Eher werden sie durch die kompromisslose Haltung der Übergangsregierung auf die russische Seite gezogen. Die Amis könnten den Spuk von heute auf morgen beenden, wenn sie ihre Leute dort anweisen, der Ostukraine Autonomie oder einen föderalen Status zu geben. Aber die wollen ja die totale Niederlage der Russen. Zumal in der Ukraine elementare Zuliefererbetriebe der russischen Rüstung liegen. What the Russians need from Ukraine - The Washington Post

  4. #1433
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Was haben eigentlich die Gespräche in Minsk im Ergebnis gebracht?
    Putin und Poroschenko haben sich stundenlang unter vier Augen unterhalten, der Oettinger ist da aufgetaucht, der Steinmeier (wer ist eigentlich die junge, braunhaarige Schönheit an seiner Seite?) war da und am nächsten Tag wurde heftiger gekämpft als zuvor!!
    wieviel Flaschen Wodka haben sie bei dem Gespräch getrunken?

  5. #1434
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Ich denke auch das Spiel ist jetzt gespielt:
    Analyse der militärischen Lage: Nato sieht Ukraine bereits als Verlierer des Konflikts

    Putin/die Russen sind da nicht mehr zu stoppen.
    Der Westen und die EU bleibt handlungsunfähig, hat kaum mehr Optionen.

    Ich wiederhole mich: erschwerend kommt hinzu, dass praktisch jedes Argument gegen das imperiale Vorgehen von Putin durch (mindestens) eine Referenz auf westlicher Seite ins Leere läuft.

    Dass diese "Ausrutscher"(?) dem Westen mal so böse auf die Füsse fallen werden, hätte wohl keiner gedacht.
    Hier zeigt sich wieder: wenn ich irgend jemand glaubwürdig auffordern will sich an Regeln zu halten, muss ich sie natürlich vorher selbst eingehalten haben.

    Andere Länder mit einem höheren russischen Bevölkerungsanteil werden die Hilflosigkeit in militärischen Auseinandersetzungen mit der Sowjetarmee mit grosser Sorge beobachten.



    Ukraine: Nato hält Niederlage für Kiew für sicher - SPIEGEL ONLINE

  6. #1435

  7. #1436
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.432
    Putin agiert hier mit einem unglaublichen Zynismus: da wird der eigenen Bevölkerung immer noch verheimlicht, das man sich in einem Krieg befindet. Die Toten müssen still und heimlich begraben werden, wenn die Mütter öffentlich sagen, das ihre Söhne in der Ukraine umgekommen sind, werden auch sie schikaniert. Einfache, unschuldige Wehrpflichtige werden verheizt, die nicht mal wissen, das sie in der Ukraine sind. Genau wie schon in Afghanistan und in Tschetschenien. Mit Russland unter diesem Präsidenten wird der Westen wohl keine Partnerschaft mehr eingehen können, auch in 10 Jahren nicht.

  8. #1437
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.432
    Hier gibt es noch einen Bericht bei Spiegel-Online, in dem die angeblichen Gräueltaten der ukrainischen Armee, die von Putin als Vorwand für die Annexion genommen werden, widerlegt werden: Wladimir Putin: Wie Russlands Präsident in der Ukraine-Krise lügt - SPIEGEL ONLINE

  9. #1438
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.069
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Die Amis könnten den Spuk von heute auf morgen beenden, wenn sie ihre Leute dort anweisen, der Ostukraine Autonomie oder einen föderalen Status zu geben. Aber die wollen ja die totale Niederlage der Russen.
    Ein neues Referendum über einen Autonomie-Status in der Ost-Ukraine könnte das Blutvergießen beenden, ohne dass eine Seite ihr Gesicht verliert.
    "Ein neues Referendum in der Ostukraine über die Autonomie der Region innerhalb des Landes, unter internationaler Kontrolle: So könnte der Krieg beendet werden."

    Ukraine-Krieg: Ein Friedensplan für die Ukraine | ZEIT ONLINE

    Wann werden Merkel und Gabriel aufhören, den Scharfmachern in den USA und der EU nach der Pfeife zu tanzen ?
    Es geht um Zehntausende von deutschen Arbeitsplätzen und es geht um den Frieden in Europa.

  10. #1439
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.954
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Wann werden Merkel und Gabriel aufhören, den Scharfmachern in den USA und der EU nach der Pfeife zu tanzen ?
    Es geht um Zehntausende von deutschen Arbeitsplätzen und es geht um den Frieden in Europa.
    Weil es im Verhältniss zu den USA um ein Vielfaches an Arbeitsplätzen geht. Wenn jemand sicherheitspolitisch und geostrategisch auf Distanz du den USA geht, dann verstärken die ihre Wirtschaftsspionage. So geschehen nach dem Nein von Schröder zum Irak-Krieg. Man kann also innerlich abkotzen vor der Verlogenheit der Amerikaner, aber man sollte es sich von Seiten der Politik eben nicht mit ihnen verscherzen. Nichts anderes macht die deutsche Politik eigentlich. Die Amerikaner führen einen Wirtschaftskrieg in der Ukraine, den die Russen auf lange Sicht ganz klar verlieren werden. Die Russen werden die Provinzen Donezk und Luhansk gewinnen, aber den Rest des russischsprachigen Südens ohne einheimische Separatisten sich nicht einzunehmen trauen. Vermutlich läuft jetzt auch eine massive Aufrüstung der Ukrainer nebst weiteren US-(Blackwater-)Truppen an.

  11. #1440
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.432
    Fallen hier manche auf die Russische Propaganda herein? Oder ist es so eine Art Reflex: an allen Konflikten und Problemen in der Welt ist immer und ausschließlich der Ami schuld?

Ähnliche Themen

  1. Analysen der thail. Zeitgeschichte durch Externe
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.13, 14:56
  2. Fußball EM 2012 in Polen/Ukraine
    Von Willi im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.02.10, 19:32
  3. Ereignisse in Bangkok /Thailand
    Von blyes im Forum Thailand News
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.04.09, 06:57
  4. Strafen für negative Analysen angedroht.......
    Von waanjai im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.04, 19:10
  5. Die letzten Ereignisse in Myanmar
    Von MrLuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.02, 17:44