Seite 132 von 231 ErsteErste ... 3282122130131132133134142182 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.311 bis 1.320 von 2308

Ukraine - Ereignisse, Analysen

Erstellt von hueher, 22.02.2014, 08:23 Uhr · 2.307 Antworten · 120.252 Aufrufe

  1. #1311
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    ... Ich werde zu diesem Thema nichts mehr schreiben, um nicht mit der Wahrheit aus Moskau in Konflikt zu geraten.
    Ooch, hier ist es ja noch einigermassen harmlos, Dieter.
    In vielen Politforen tobt die Schlacht um die Deutungshoheit deutlich härter.

    Ganz besonders belustigend: Leute, die jede noch so krude These - Hauptsache stramm anti-amerikanisch und/oder anti-jüdisch - hysterisch in die Welt posaunen und über die Dummheit der von den Staatsmedien gesteuerten "Ungläubigen" jammern, merken nicht, wie sie selbst zum Propagandasprachrohr der Staatsmedien auf der anderen Seite der Barrikade werden.

    Da liest Du dann unter anderem solche intelligenten Statements:

    ... Leider wurde in den vergangenen 25 Jahren mit Geldern der amerikanischen Fonds und durch prowestliche Medien gezielt eine Zombie-Generation herangezüchtet, die nichts anderes kennt, als dass die Russen für alle Übeln der Ukraine verantwortlich sind. Heute und in der gesamten Geschichte.
    Denen gelingt es tatsächlich komplett auszublenden, dass es (auch?) einem Putin nur und ausschliesslich um die Macht geht, das vorgebliche Interesse am Schicksal "der einfachen Menschen" - also die, die letzten Endes immer den Preis für das imperiale Gehabe irgendwelcher Wirrköpfe bezahlen - schlicht machtpolitisches Kalkül ist. Eiskaltes Agieren und Ausnutzen der (selbstverschuldeten) Schwäche der USA und EU. Also genau das, was man den pösen Amis und/oder Juden dieser Welt immer vorwirft.

    Kennst Du das Buch "The Russian Origins of the First World War*"?
    Falls ja: was hältst Du von der These des Autors?

    The catastrophe of the First World War, and the destruction, revolution, and enduring hostilities it wrought, make the issue of its origins a perennial puzzle. Since World War II, Germany has been viewed as the primary culprit. Now, in a major reinterpretation of the conflict, Sean McMeekin rejects the standard notions of the war's beginning as either a Germano-Austrian preemptive strike or a "tragedy of miscalculation." Instead, he proposes that the key to the outbreak of violence lies in St. Petersburg. ......


    * The Russian Origins of the First World War::Sean McMeekin::Amazon.de

  2.  
    Anzeige
  3. #1312
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Die Deutschen gehören neben den Serben aktuell zu den europäischen Völkern, die für Russland die meisten Sympathien haben. Im Osten könnte man das noch mit der jahrzehntelangen Zugehörigkeit zum Warschauer Vertrag, sprich Ostblock und der Anwesenheit der Roten Armee erklären. Aber warum im Westen? Sicher es gab zahlreiche blutige Kriege der Amerikaner nach 45, später eine starke 68er Bewegung und im Kalten Krieg Demonstrationen der Friedensbewegung mit hunderttausenden von besorgten Bürgern. Das ist aber Jahre her. Jetzt aber merken viele das politischer Irrsinn und Vasallentreue zu Amerika auch uns selbst schaden können. Sei es aus linker Überzeugung eines Friedensaktivisten 2.0 oder als Firmenchef in Sorge um langfristige Geschäfte oder nur als die Angst eines der letzten Überlebenden des Russlandfeldzuges. Die Mitte der Gesellschaft ist seit dem Stichtag 9.11. mehr und mehr wach geworden. Dabei half das Internet als wichtigstes Kommunikationsmedium und pikanterweise sollte man dafür der US-Armee auch mal Danke sagen. Die nach meinem Dafürhalten hausgemachte amerikanische Imageschwäche, markant einsetzend mit den Börsen- und Immobilienspekulationen in 2008, die gewaltige Ausspähung deutscher Bürger durch die NSA und der Fall Snowden haben die Schwäche und Abhängigkeit unserer Regierung von Washington aufgezeigt. Wir beide strike werden sicher nie miteinander Kirschen essen, aber in einem Punkte sollten wir uns einig sein, kein Krieg mit Russland. Und wenn Du sehr oft das Schicksal von 6 Millionen jüdischen Opfern erwähnst und damit an unsere Staatsräson erinnerst, fragen sich viele wer der 25 Millionen im 2.Weltkrieg getöteten Russen gedenkt, wer schließt sie in ihren Opferschutz ein.

  4. #1313
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.676
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Es geht um Informationsvielfalt Hermann und nicht von Dir unterstellte Ausschließlichkeit im Äther.
    Liest du schon ab und zu auch die anderen Beiträge:

    Ich schrieb: Info-Monopol im Internet-Zeitalter? Du bist doch der personifizierte Gegen-Beweis!

    Wo ist dein Problem?

  5. #1314
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    In Kiew ist es Weihnachten geworden:

    Merkel verspricht Ukraine 500 Millionen Euro Kreditbürgschaft - SPIEGEL ONLINE

    Dazu kommt noch die Beteiligung Deutschlands an den EU-Mrd an die Ukraine.

    Und der Milliardär Poroschenko hat sich artig bedankt für den Beginn der Hilfe.

    In Deutschland gibt es nicht genug Geld um die Schlaglöcher in den Strassen zu flicken, Kindergärten zu bauen oder die Brücken zu sanieren!!

    Aber dieser Bande, die die eigene Infrastruktur in Schutt und Asche legt wird von Mutti das Geld bis nach Kiew hinterher getragen.

  6. #1315
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.161
    .................stimmt, aber wer hat Mutti denn gewählt - halt, ich weiß schon: keiner..............

  7. #1316
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    10330404_697213946991735_7587011887522691290_n.jpg Berlin, April 1945

    Für die Ukraine muss einer den Zahlmeister spielen, entweder Moskau oder der Westen. Da der Westen die gesamte Veranstaltung bestellt hat, ist er auch in der Zahlungspflicht. Angela Merkel hat aber auch etwas ausgesprochen, was Nachdenken erkennen lässt. "Wir beteiligen uns als Bundesrepublik Deutschland nicht mehr daran historisches Unheil zu stiften." Ich denke mit dieser deutlichen Ansage können alle Deutschen sehr gut leben.

    Weiterhin tritt sie mit der Hauptforderung eines "zweiseitigen Waffenstillstands" auch ganz deutlich in Putins Stapfen. Wir erinnern uns, noch bei seiner Amtseinführung hatte Poroschenko darauf gedrungen, das allein die Separatisten ihre Waffen strecken müssten und man erst dann verhandeln könne. So geht das aber nicht und dies hat man in Kiew und Berlin und vor allem aber am Schalthebel im Weißen Haus in Washington erkannt.

    Drittens gab es bereits heute früh die erstaunliche Meldung, das Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel eine "Föderalisierung" der mehrheitlich russisch bewohnten Gebiete der Ukraine vorschlägt. Nachtigall, das war die Hauptforderung der Bewohner des Donbass im Frühjahr und noch bevor es zum umstrittenen Referendum kam.

    Mein Fazit: tausende Tote auf beiden Seiten hätte man sich sparen können, wäre früher miteinander gesprochen worden. Gut, das russische Falken nicht über Putin bestimmen und man sich nicht von den Geschehnissen auf dem Majdan, in Odessa und Mariupol, aber auch dem monatelangen Blutfluss im Osten provozieren lassen hat.

    Nächste Woche dann Teil 2 als große Runde in Minsk.

  8. #1317
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    die plötzlichen Rufe nach einer Waffenruhe scheinen ja von herben Verlusten der Ukrainer begleitet. Vor wenigen Tagen hieß es noch keine Waffenruhe mit den Separatisten. Sogar unsere H.u.r.e.npresse berichtet, man muss Föderaler werden ...

  9. #1318
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935


    Jubelmeldungen sind die eine Seite, die wirkliche Lage oft eine oft andere. Die Verluste der ukrainischen Armee werden aktuell hochgerechnet auf über 20.000 Mann. Bekannt ist ja auch das sich tausende über die Grenze nach Russland abgesetzt haben. Zunächst wurde den Familienangehörigen einfach mitgeteilt, das ihre Ehemänner und Söhne "vermisst" sein. Nun sind aber z.B. von der 30. ukrainischen motorisierten Brigade mit 4700 Soldaten ganze 83 aus einem Separatistenkessel entkommen. Daheim wurde ihnen vorgeworfen Desserteure zu sein, weil sie nicht bis zum Tod gekämpft hätten. Bekannt wurde auch, dass viele der Begüterten sich freigekauft haben. Das brachte das Fass zum Überlaufen, die Familienangehörigen stellen den Offizier der Einberufungsbehörde zur Rede.

    Quelle: hromadske.tv (westukrainisch)

  10. #1319
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Mütter, die sich für ihre Söhne, Neffen und Enkel engagieren sind das Beste, was es in jeder kriegerischen Auseinandersetzung gibt,
    Da ist Hängebacke aussen vor.
    Ich tue noch mal einen drauf. Die Blagen von von der Leyen werden nie in die Gefahr einer körperlichen Versehrtheit kommen.

  11. #1320
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Mütter, die sich für ihre Söhne, Neffen und Enkel engagieren sind das Beste, was es in jeder kriegerischen Auseinandersetzung gibt,
    Da ist Hängebacke aussen vor.
    Ich tue noch mal einen drauf. Die Blagen von von der Leyen werden nie in die Gefahr einer körperlichen Versehrtheit kommen.
    Ausser sie fallen in der BW-eigenen Kita vom Sofa!!

Ähnliche Themen

  1. Analysen der thail. Zeitgeschichte durch Externe
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.13, 14:56
  2. Fußball EM 2012 in Polen/Ukraine
    Von Willi im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.02.10, 19:32
  3. Ereignisse in Bangkok /Thailand
    Von blyes im Forum Thailand News
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.04.09, 06:57
  4. Strafen für negative Analysen angedroht.......
    Von waanjai im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.04, 19:10
  5. Die letzten Ereignisse in Myanmar
    Von MrLuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.02, 17:44