Seite 119 von 231 ErsteErste ... 1969109117118119120121129169219 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.181 bis 1.190 von 2308

Ukraine - Ereignisse, Analysen

Erstellt von hueher, 22.02.2014, 08:23 Uhr · 2.307 Antworten · 120.121 Aufrufe

  1. #1181
    Avatar von SED Chef

    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    434
    MH 17 ? der Glaubwürdigkeits-GAU | Medien

    Ein so meine ich recht neutraler Bericht, der trotzdem zum Nachdenken anregen sollte.

  2.  
    Anzeige
  3. #1182
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.179

    Arrow

    Wohl einer der wichtigsten Sätze unter anderen nicht minder überlegenswerten Denkanstößen/Feststellungen aus dem Artikel:

    • Die Welt muss innehalten. Es ist höchste Zeit, dass geistig abgerüstet wird. Das gilt zuvörderst für die Supermacht USA, für die von ihr beherrschte NATO, aber auch für die außenpolitisch unterwürfige EU. Die Erfahrung lehrt, dass jeder Krieg mit verbaler Aufrüstung beginnt. Verdächtigungen, Diffamierungen und Provokationen sind der Nährboden für einen Automatismus, an dessen Ende die Mobilmachung steht.
    • Es gibt nur einen Weg, der den leidgeprüften Menschen in der Ukraine wirklich hilft, das ist der Weg des Verhandelns. Reden ist unter vernunftbegabten Wesen besser als strafen oder schießen.

    Und wenn demnächst Verantwortliche für das Verbrechen benannt werden, dann ist das kein Anlass für militärische Strafaktionen, für Bombardements und Artilleriebeschuss. Dann muss die Stunde der Justiz anbrechen. Die Verdächtigen gehören vor den Internationalen Strafgerichtshof, nichts anderes. Das ist zumindest in Rechtsstaaten so üblich.
    MH 17 ? der Glaubwürdigkeits-GAU | Medien

  4. #1183
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    ... Ich habe ja auch keinen Hehl daraus gemacht auf wessen Seite ich stehe. ...
    Irgendwie beneide ich diejenigen, die sich da ganz klar positionieren können. Alles wäre immer irgendwie klar, der Schuldige sowieso.

    Ich hatte - wie Du - ja ganz am Anfang des Threads auch mal ein Video eingestellt, was die ungeheuer brutale und erschreckende Gewalt mancher Demonstranten(?) gegen die damalige Polizei auf dem Maidan dokumentierte. Dieses Video ist im übrigen in YT mittlerweile nicht mehr verfügbar, die angezeigt ähnlichen Videos adressieren aber das gleiche Thema.

    Nichts desto trotz käme ich nie auf die Idee deswegen genau eine Seite zu unterstützen. Die ist nämlich keinen Deut besser, sie wendet Gewalt an um ihre Vorstellungen durchzusetzen, die Menschen werden ebenfalls instrumentalisiert, eine unglaubliche Propaganda(=Lügen?)maschine am Leben erhalten.

    Hinzu kommt, dass die Ukraine ein souveräner Staat ist und formal das Recht hat, interne Angelegenheiten ohne Einmischung von aussen zu klären. Die massive und offene Unterstützung von Separatisten/Terroristen in Form von Waffen und Personen würde kein anderer Staat der Welt einfach so hinnehmen.

    In diesem Zusammenhang sei einfach noch einmal an Tschetschenien erinnert, wo der Kampf Russlands gegen die Separatisten/Terroristen mit gnadenloser Härte und ohne jede Rücksicht auf die Zivilbevölkerung geführt wurde und wird.

    Dort reden wir von 160.000 (in Worten: einhundertsechzigtausend) Toten!
    An irgendwelche Erregung in diesem Forum oder den anderen üblichen Stellen kann ich mich nicht erinnern.
    Wie kommt's?

  5. #1184
    Avatar von SED Chef

    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    434
    Das Thema lautet "Ukraine"
    Neuen Threat aufmachen und alte Lamellen aufwaermen,
    bis hin zum Threat US Army in Vietnam?

  6. #1185
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von SED Chef Beitrag anzeigen
    Das Thema lautet "Ukraine"
    Neuen Threat aufmachen und alte Lamellen aufwaermen,
    bis hin zum Threat US Army in Vietnam?
    Hmmm, mit "alte Lamellen" wird doch auch hier immer wieder eine Rechtfertigung konstruiert.
    Was gefällt Dir nun ausgerechnet an dieser "alten Lamelle" nicht?





    Aber vielleicht erhören Dich die zuständigen Mods und erfüllen Dir Deinen Wunsch.
    Weil knochentrockene Thementreue gerade hier so sehr von den Nutzern gepflegt wird.

  7. #1186
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Irgendwie beneide ich diejenigen, die sich da ganz klar positionieren können.
    Strike, ich kann mich nun mal nicht für die N.a.z.i.s. dort begeistern. Das kann ich hier in Deutschland für solche Typen auch nicht.
    Gregor Gysi ist der einzige, der das anprangert und das zurecht. Leider ist der Mann in der falschen Partei (die Linke) sonst wäre er für mich glatt wählbar.
    Übrigens hat sogar die Bundesregierung den Linken bestätigt, das die Swoboda-Partei Recht5extrem ist. und dann läßt sich ein Steinmeier etc. sich mit solchen Leuten ablichten ?

    Parteichef der Swoboda in Ukraine zeigt Gregor Gysi an

    Zitat aus dem Artikel des Tagesspiegel:
    Die Bundesregierung hatte im August 2013 auf eine Anfrage der Linksfraktion erklärt, Swoboda werde als rechtspopulistische und nationalistische Partei eingeschätzt, die zum Teil recht5extremistische Positionen vertrete. Im Vorfeld der Parlamentswahlen habe sie ihr Wahlprogramm überarbeitet und recht5extreme Statements entfernt. Als ein Beleg für die recht5extremistische Ausrichtung der Swoboda wird immer wieder angeführt, dass eine Delegation der Partei unter Leitung eines Parlamentsabgeordneten im Mai 2013 zu Gast bei der NPD im sächsischen Landtag war.
    Ukraine: Der Imperialismus setzt wieder einmal auch auf die faschistische Karte « Antifa Düren


    Hinzu kommt, dass die Ukraine ein souveräner Staat ist und formal das Recht hat, interne Angelegenheiten ohne Einmischung von aussen zu klären.
    Da gebe ich dir Recht. Dies sollte aber auch für den Westen gelten. Warum unterstützt der Westen diese N.a.z.i.s dort ? Ich kann es nicht verstehen.

    Hier noch schnell die Meinung eines Users aus dem Börsen Board.

    Wen meint Easytrade denn als "Irrsinnigen". AAAhaaa, erinnert mich an 1961,wo Ulbricht Walter sich auch gegen den Irrsinn gewehrt hat. Jetzt haben wir wieder die Guten samt unseren europäischen und transatlantischen Freunden in der Ukraine versammelt,die müssen sich jetzt aber fit machen gegen den Dispoten.
    Fordern wir gemeinsam: Nieder mit Wladis Größenwahn ,für eine friedliche NATO- Osterweiterung,am besten bis Moskau,damit unsere freiheitliche,uns schützende Grundordnung sich bis in die Gefilde dieses Machtbesessenen hineinfrißt.

  8. #1187
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Strike, ich kann mich nun mal nicht für die N.a.z.i.s. dort begeistern. Das kann ich hier in Deutschland für solche Typen auch nicht. ...
    Das wird den meisten hier so gehen.
    Und ja, solche Typen gibt es dort - Gott sei Dank aber eine Minderheit.
    Übrigens wurde über diese Gestalten sogar im öffentlich-rechtlichen Staatsrundfunk berichtet.

    Gregor Gysi ist der einzige, der das anprangert und das zurecht. Leider ist der Mann in der falschen Partei (die Linke) sonst wäre er für mich glatt wählbar.
    IMs sind für mich grundsätzlich nicht wählbar. Egal was für tolle Rhetoriker sie sind oder wie hübsch sie anzuschauen sind.

    Antifa Düren: das ist in der Tat eine tolle Referenz.

    Da gebe ich dir Recht. Dies sollte aber auch für den Westen gelten.
    So bitter wie es ist: aber ein souveräner Staat kann sich unterstützen lassen von wem er will. Und hat das Recht seine inneren Probleme selbst zu lösen. Wozu für mich auch vorzugsweise das Reduzieren der Unterstützung für die von Dir angeführten Nasiz zählt.

    Ansonsten: sagen Dir die Begriffe "N.a.z.i.o.s" oder "Nazboly" was?
    Russische N.azios - Google
    N.A.Z.B.O.L - Google

    Und da Du linken Quellen möglicherweise eher vertraust: "Occupy Pedofiljaj": Russische N.azis misshandeln Homos.exuelle im Namen des "Kinderschutzes" | Netz gegen N.a.z.i.s

    Das ist zum Thema "Umgang mit Separatisten" auch recht lustig:
    Russlands Angst vor den sibirischen Separatisten
    Russlands Angst vor den sibirischen Separatisten - mp3

    Nein, ich will die Rechten in der Ukraine nicht klein reden.
    Nur die Merkwürdigkeiten in der Wahrnehmung benennen.
    Ein Heiland namens Putin ist bestimmt nicht die Lösung, sondern Teil des Problems.

    Den Hinweis hast Du übrigens übersehen oder bist der Frage ausgewichen:

    was sagst Du bzw. all die anderen pro-russischen Unterstützer hier denn zu den bisher 160.000 (in Worten: einhundertsechzigtausend) Toten in dem immer noch schwelenden Konflikt zwischen Russland und den tschetschenischen Separatisten/Terroristen?

    Hier noch schnell die Meinung eines Users aus dem Börsen Board.
    Jau, ist zwar schon zig mal alles gesagt aber eben noch nicht von jedem.
    Obwohl: ein Börsenguru hat schon den Finger am Puls der Zeit, gelle?
    Das Hin-und-Her wegen der Krise müsste diese Gurus doch richtig glücklich machen.
    Und den, der richtig liegt, ganz schnell reich

  9. #1188
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Den Hinweis hast Du übrigens übersehen oder bist der Frage ausgewichen:

    was sagst Du bzw. all die anderen pro-russichen Unterstützer hier denn zu den bisher 160.000 (in Worten: einhundertsechzigtausend) Toten in dem immer noch schwelenden Konflikt zwischen Russland und den tschetschenischen Separatisten/Terroristen?
    Diesen Hinweis habe ich nicht übersehen, bin der Frage auch nicht ausgewichen, sondern ich kann dazu keine Stellung nehmen weil mich dieses Thema schlicht nicht interessiert. Demzufolge fehlen mir dort die Einblicke.
    Das einzige was ich darüber weiß ist, das sich die Tschetchenen von Russland abspalten wollen. Unabhängigkeit.
    Ob das dann Terroristen sind ? kann ich nicht einschätzen.


    Obwohl: ein Börsenguru hat schon den Finger am Puls der Zeit, gelle?
    Das sag ich Dir. Da stockt einem der Atem wenn die Kurse innerhalb von 3 Minuten 250 Punkte den Bach runtergehen. Damit rechnet ja nun wirklich keiner. Wer da seinen Puls nicht unter Kontrolle hat ....
    Bloß gut das ich mich im Juli schon an der Seitenlinie positioniert hatte. So ein komisches Gefühl im Urin sollte man nicht ignorieren

  10. #1189
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    ... was ich darüber weiß ist, das sich die Tschetchenen von Russland abspalten wollen. Unabhängigkeit.
    Ob das dann Terroristen sind ? kann ich nicht einschätzen. ...
    Sprich: die Konstellation ist vergleichbar mit der Situation in der Ostukraine.
    Dort - in Tschetschenien - regiert und reagiert Russland in der gleichen Art und Weise und bei deutlich höherem Blutzoll, wie es der Ukraine vor allem von den Pro-Russen immerzu vorgeworfen wird. Natürlich immer mit dem Hinweis, dass dies eine Russland interne Angelegenheit sei, da Russland ein souveränes Land sei. Was ja korrekt ist. Aber eben auch für die Ukraine gilt.

    Sollte wie gesagt nur eine Anregung zum Nachdenken sei.
    Von mir aus kann jeder wen auch immer anhimmeln, verachten oder auch gar keinen Favoriten definieren.
    Um die Menschen geht es am Ende leider sowieso keinem der "Guten".

  11. #1190
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    XXX

    Polen-1939-45.jpg Westukraine als Teil Polens bis 1937

    Zum eigentlichen Thema: den Hass auf die Russen kenne ich von vielen Westukrainern seit Jahren, wurden sie doch seit 1922 von Lenin zwangsweise an die Sowjetunion angeschlossen und Moskau aus regiert. Eine nationalistische Unabhängigkeitsbewegung unter Stephan Bandera mit den Untergrundarmeen UPA und UON, welche 1941 mit der deutscher Armee gegen die Sowjetunion kämpfte und Massaker von Lemberg bis Kiew anrichtete, wurde erst in den Fünfzigern! niedergeschlagen. Die Abneigung gegen Juden hat historisch ähnliche Wurzeln und Folgen wie wir sie von Arabern, Spaniern und aus unserer Geschichte reichlich kennen; ein Hass auf Deutsche und Österreicher ist rudimentär bei Überlebenden des Krieges anzutreffen. Aber auch beim großen Nachbar Polen ist der Westukrainer hellhörig auf großmannssüchtige Töne. Polens Staatsgebiet endete ganz früher kurz vor Kiew, 1937 auf obiger Karte dargestellt und durch das mit der EU unterschriebene ASSOZIIERUNGSABKOMMEN werden "Rückübertragungsansprüche" von Altbesitzern auf Land und Immobilien juristisch legitimiert und dies schafft bei den Bewohnern zweifelhafte Gefühle gegenüber Fremden die man sicher nachvollziehen kann.

    bandera.jpg Stephan Bandera 1941
    bandera1.jpg Verehrung Banderas in der Westukraine 2013

    Und jetzt? gestern sollten schon Russenpanzer in die Ukraine rollen und einige schrien schon "seht ihr!!!" und heute wünscht mir web.de einen Guten Morgen mit der kleinen Notiz "Ukraine zerstört Gespenster" ..

    Stephan Bandera? Das Gedenken an den Nationalistenführer Stepan Bandera spaltet die Ukraine | CheckPoint East - Information and Documentation Centre und LUDOBÓJSTWO LUDNO?CI POLSKIEJ NA WO?YNIU Pogrom in Lemberg? MORD AN DEN PROFESSOREN LWÓW (LEMBERG) JULI 1941 2014? Asow, Donbass, Rechter Sektor - die Symbole der ukrainischen Neofaschisten | Meinungen | RIA Novosti

Ähnliche Themen

  1. Analysen der thail. Zeitgeschichte durch Externe
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.08.13, 14:56
  2. Fußball EM 2012 in Polen/Ukraine
    Von Willi im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.02.10, 19:32
  3. Ereignisse in Bangkok /Thailand
    Von blyes im Forum Thailand News
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.04.09, 06:57
  4. Strafen für negative Analysen angedroht.......
    Von waanjai im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.04, 19:10
  5. Die letzten Ereignisse in Myanmar
    Von MrLuk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.02, 17:44