Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Ueber die Reichen. 2012.

Erstellt von strike, 17.11.2012, 23:34 Uhr · 38 Antworten · 2.237 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Ueber die Reichen. 2012.

    Na, das ist doch mal was konkretes.
    „Ein gewisses Maß an materieller Ungleichheit ist als Ergebnis unterschiedlicher Leistung legitim“...

    Trittin will die Reichen abkassieren - FOCUS Online

    Und endlich waere klar, wer reich ist: 80.000 Euro ist die Zahl.
    Eigentlich darf man ja dankbar sein, dass von einem ehemals fanatischen Kommunisten wie Trittin nicht gleich jegliches Vermoegen komplett verboten wird.

    Aber: Respekt, die alten Kader und Ideologen des KB und der KPD/AO sind bei den GRUENEN richtig was geworden.
    Und wie im Falle Trittins wird er wohl auch spaetestens bei der Wahl 2013 als Hoffnungstraeger fuer dieses Land bestaetigt.

    Einst Kommunist, heut' grün - FOCUS Online

    Fuer den, der wieder nur an recht5extreme Hetze glaubt: Grüne Jugend - KBW, KB, KPD/AO - WTF?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Und endlich waere klar, wer reich ist: 80.000 Euro ist die Zahl.
    Naja, wenig ist es nicht, aber viel auch nicht.
    Zu meiner aktiven Arbeitszeit war das die Gruppe der "Besserverdienenden".
    Wenn ich mich richtig erinnere gab es kürzlich eine Statistik in der das die Grenze der "Top-10%-Steuerzahler" war.
    Interessant werden die Einkommen dann aber wenn es in die Millionen geht, denn dort sinkt die Steuerlast überproportional...

    Bye,
    Derk

  4. #3
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Derk Beitrag anzeigen
    Naja, wenig ist es nicht, aber viel auch nicht. ...
    Vorher durfte sich dies jeder raussuchen.

    Zur Spitze zählt...
    … eine Familie, die auf ein Haushaltseinkommen von mehr als 60 000 Euro netto im Jahr (5000 Euro im Monat) kommt. Sie gilt laut DIW als Spitzenverdiener. Bei Singles liegt der Wert niedriger, etwa bei 28 000 Euro p.a.

    … wer in die private Krankenkasse wechseln will und mindestens 4162,50 Euro brutto im Monat verdient. So hoch ist die Jahresentgeltgrenze für den Ausstieg aus dem Solidarsystem im Jahr 2010.

    … wer 3750 Euro brutto im Monat verdient. Dann fordert die gesetzliche Krankenkasse bereits den Höchstsatz von derzeit gut 500 Euro.

    … wer über ein monatliches Bruttoeinkommen im Westen von mindestens 5500 Euro, im Osten von mindestens 4650 Euro verfügt. Dann gelten Bürger für die gesetzliche Rentenversicherung als Top-Verdiener und ihr Beitrag bleibt auf diesem Niveau gedeckelt, selbst wenn jemand 1000 Euro mehr verdient.

    … wer ein zu versteuerndes Einkommen von mehr als 52 882 Euro im Jahr hat (Singles, Ehepaare das Doppelte). Ab dieser Grenze gilt der Spitzensteuersatz von 42 Prozent plus Soli und Kirchensteuer. Bei mehr als 250 401 Euro im Jahr fällt für jeden weiteren Euro eine Steuer von 45 Prozent an.

    … wer mehr als 817 181 Euro Vermögen hat. Er zählt nach DIW-Zahlen zum elitären Club der Superreichen in Deutschland, denen ein Viertel des Vermögens in Deutschland gehört. Bereits ab einem Vermögen von 15 000 Euro zählen die Bürger zur reicheren Hälfte der Gesellschaft. Zwei Drittel der Bevölkerung haben laut DIW überhaupt kein oder ein nur sehr geringes Vermögen. Die obersten zehn Prozent besitzen dagegen rund 60 Prozent aller Vermögenswerte und haben mindestens 220 000 Euro zur Verfügung.

    … dessen Steuerberater das zu versteuernde Einkommen mit mehr als 120 000 Euro für 2010 ausweisen wird. Diese Bürger sind die Steuergewinner: Sie zahlen dann weniger Steuern als noch 1990, Top-Verdiener mit rund 800 000 Euro zahlen dann sogar zehn Prozent weniger Steuern als noch 1990.


    Nun geht der zukuenftige Finanzminister in die Offensive.
    Und die 80.000,00 Euro sind ja auch erst mal nur ein Vorschlag.
    Vielleicht einigt man sich ja auf die erwaehnten 4162,50 Euro brutto.
    Egal ob Single, Double oder Quattro.
    Reich ist reich.

    Wer abgeben kann, der sollte dies auch freudig tun.
    Schliesslich ist Solidaritaet kein leeres Wort in Deutschland.
    Den Zuvielverdienern wird dies am Anfang natuerlich nicht gefallen.
    Aber die steigende Zahl von Zuwenigverdienern wird ihr Recht auf ein angemessenes Leben schon deutlich machen.

    Besserverdiener - FOCUS Online

  5. #4
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Bei 80 000.-- zu versteuerndes Einkommen musst auch schon einiges mehr verdienen. Denn da rentieren sich die Abschreibungsmöglichkeiten, ggf. ist dann der Kinderfreibetrag günstiger als KG, ....

    I.d.R. wird es dann nicht so heiss gegessen wie es gekocht wird. Wenn eine Familie mit 2 Kindern ein zu versteuerndes Einkommen von 80 000.-- Euro hat. Wie hoch ist da der durchschnittliche Steuersatz? Das ist doch das entscheidende. Oder wie hoch der Steuersatz vom brutto.

    Hat die Familie ein EFH, dann setzt sie sich ein Photovoltaikanlage aufs Dach und macht damit ordentlich Einkünfte die nur bedingt der Steuer unterliegen.

  6. #5
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.951
    Manch einer der heute eine "Reichensteuer" befürwortet, weil er meint dass es ihn gar nicht betrifft, wird sich mglw. eines Tages wundern, wer bei Rot/Grün alles als "reich" eingestuft wird.

  7. #6
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Ist nicht eigentlich schon alles ueber H4 ausreichend?
    Damit kommen Millionen klar, damit wird es der Rest doch bestimmt auch koennen.



    Wenn es fuer alle Werktaetigen (abhaengig Beschaeftigte) nicht mehr als diesen Satz vom AG - der Rest des Gehaltes bzw. Einkommens verteilt der Staat zur sozialen Sicherung und an Beduerftige - gaebe, dann waere doch allen Diskussionen der Naehrboden entzogen.

    Da sollten wir einfach ein wenig mehr Vertrauen in die Managmentfaehigkeiten unserer Regierungs- und Parteifunktionaere haben - vor allem dann, wenn die das frueher schon fleissig geuebt und propagiert haben.
    Da kann nicht mehr viel schief gehen.

    Also permanete Absenkung der Reichengrenze in den naechsten 5 Jahre und 3 Monaten bis man auf H4 Niveau ist und wir werden keine sozialen Probleme mehr haben.

  8. #7
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ist nicht eigentlich schon alles ueber H4 ausreichend?

    .
    Hält dich niemand davon ab das darüberliegende Einkommen und Vermögen für soziale Zwecke zu spenden.

  9. #8
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Manch einer der heute eine "Reichensteuer" befürwortet, weil er meint dass es ihn gar nicht betrifft, wird sich mglw. eines Tages wundern, wer bei Rot/Grün alles als "reich" eingestuft wird.
    Genau so isses

  10. #9
    antibes
    Avatar von antibes
    Lieber Zahlen als Spekulationen.

  11. #10
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Lieber Zahlen als Spekulationen.

    Gerne.
    Bitte schoen:

    60 000 Euro netto
    5000 Euro im Monat
    28 000 Euro p.a.
    4162,50 Euro brutto im Monat
    3750 Euro brutto im Monat
    5500 Euro
    4650 Euro
    1000 Euro
    52 882 Euro
    250 401 Euro
    817 181 Euro
    220 000 Euro



    Den Satz lasse ich mal fuer sich stehen:
    bereits ab einem Vermögen von 15 000 Euro zählen die Bürger zur reicheren Hälfte der Gesellschaft.

    Juhu, ich zaehle zur reicheren Haelfte.
    Wer zaehlt noch zur Elite?


Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reichen 1000 EUR 2 Wochen Pattaya ?
    Von 2sc5200 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.02.12, 03:36
  2. Hong Kong, reichen 2 volle Tage?
    Von i_g im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.04.10, 01:33
  3. Auch die Reichen leiden unter der Weltwirtschaftskrise
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.06.09, 13:33
  4. Vom Reichen der auf einen armen Fischer trifft
    Von Micha im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.06, 18:50
  5. Zwei Kilo reichen für vier Personen
    Von Rene im Forum Essen & Musik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.05.05, 14:04