Seite 26 von 30 ErsteErste ... 162425262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 296

Tsunami in Japan

Erstellt von Professional, 11.03.2011, 09:24 Uhr · 295 Antworten · 16.040 Aufrufe

  1. #251
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    WHO spielt Gesundheitsgefährdung durch Fukushima herunter

    07.04.2011,

    Artikel veröffentlicht von: Sigrid Totz

    Anlässlich des heutigen Weltgesundheitstages fordert Greenpeace die UN-Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf, zuverlässige Informationen über die gesundheitlichen Auswirkungen der Reaktorkatastrophe von Fukushima vorzulegen und den Maulkorberlass der Internationalen Atomenergiebehörde abzustreifen.


    In den letzten Wochen wurde über tausendfache Grenzwertüberschreitungen für radioaktive Stoffe durch die havarierten Reaktoren in Fukushima berichtetet. Doch das für den Westpazifik zuständige Büro der UN-Weltgesundheitsorganisation (WHO) spielt die Gesundheitsrisiken herunter...

    >>> WHO spielt Gesundheitsgefährdung durch Fukushima herunter - Greenpeace, Nachrichten zum Thema Atomkraft

  2.  
    Anzeige
  3. #252
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    zurueck zur Lage in Japan,

    das Bier geht aus

    Beer in short supply in Tokyo region due to quake, power outages

    Thursday 07th April, 05:58 AM JST

    Print



    TOKYO —
    Beer is running short at some retailers in the Tokyo metropolitan region as brewers struggle with damage to their factories and power outages caused by the March 11 quake and tsunami that ravaged northeastern Japan.
    Among major brewers, Sapporo Breweries Ltd and Asahi Breweries Ltd each had two beer factories damaged by the disaster, including ones in eastern Japan, while Kirin Brewery Co had a manufacturer of materials for its beer cans affected as well as its Sendai factory in hardest-hit Miyagi Prefecture.
    Sapporo, whose Chiba factory serving the metropolitan area suffered along with its Sendai factory, has begun bottling and canning beer produced before the quake but has been unable to restart the process of preparing ingredients for brewing, its official said.
    Asahi, whose factories in Fukushima and Ibaraki prefectures were affected, cannot boil malt at its Kanagawa factory, southwest of Tokyo, on days of rolling blackouts as the process requires delicate temperature management, an official of the company said.
    The manager of a convenience store in Tokyo said that despite many customers wanting beer, the store is receiving beer products from the delivery center only three days a week compared with six days before.
    ‘‘Products come in one day but not another day, depending on the maker, although many customers are coming in looking for beer,’’ the manager said.
    Beer in short supply in Tokyo region due to quake, power outages › Japan Today: Japan News and Discussion

    Expat Kommentar dazu
    Sure J-chick are hot and easy, but who among us GPs would actually stay if there were no beer (or cigarettes, for that matter)?
    Klar, die japanischen Maedels sind locker drauf, aber wer unter uns Farangs wuerde hier bleiben, wenns kein Bier mehr gibt.


    J-chick = Jipon chick GPs = Gaijin Pot = Farang
    http://forum.gaijinpot.com/showthrea...t-ready-to-fly!

    ein netter fred,
    sind Gaijins jetzt flyjins,
    sind Farangs jetzt Abflieger
    http://forum.gaijinpot.com/showthrea...Who-s-a-Flyjin

  4. #253
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Nicht nur die WHO (Weltgesundheitsorganisation) spielt die Gesundheitsgefährdung durch Fukushima herunter, auch die IAEA (internationale Atomenergiebehörde) haelt sich mit Kritik zurueck.

    Warum ?


    Zitat:


    Der unbedeutende Akteur - IAEA schaut bei Fukushima zu

    Von Miriam Bandar, dpa Wien/Genf (dpa) - Der Chef der internationalen Atomenergiebehörde IAEA, Yukiya Amano, hält kurz inne und überlegt. «Ja», sagt er, dass die Japaner jetzt größere Mengen radioaktives Wasser ins Meer leiten wollen, das habe er auch in den Medien gelesen. Leider könne er das nicht bewerten, seine Behörde habe dazu keine Informationen. Die anwesenden Journalisten stöhnen, seine neben ihm aufgereihten Berater blicken sich vielsagend an.

    Seit Beginn der Havarie im Kernkraftwerk Fukushima vor einem Monat am 11. März hat die Atombehörde in Wien öffentlich nichts Substanzielles zur Einschätzung und Aufarbeitung der Geschehnisse beizutragen. «The situation remains very serious», lautet die täglich wortgleiche Standardeinschätzung Amanos. «Die Lage bleibt sehr ernst.»
    Zugleich hebt der 63-jährige Japaner regelmäßig hervor, dass sich nichts an den Vorteilen der Nuklearenergie geändert habe...

    >>> greenpeace magazin: Der unbedeutende Akteur - IAEA schaut bei Fukushima zu

  5. #254
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187
    @Waitong

    Auf den nächsten drei Webseiten kannst du lesen welche kompetenzen die IAEA und die WHO haben und welche Ziele sie verfolgen. Keineswegs besteht ihre Aufgabe die Menschen von der Kernenergie abzubringen. Würden sie sich doch dann selbst überflüssig machen. Informationen erhalten sie nur durch die Kraftwerksbetreiber. Als verkappte Lobbyvertretung mit überstaatlichen Anstrich einer sogenannten Kontrollinstanz, legen sie auch die Störfallskala (einstufung) fest. Kein Wunder das viele Unfälle in den vergangenen Jahren für null und nichtig erklärt wurden. Erst wenn es unübersehbar ist, wird klein bei gegeben und das auch nur stückchenweise. Menschen massiv in Gefahr gebracht, die vermutlich aus den Regionen ohne schwerwiegenden Gesundheitsverlust evakuiert werden könnten, nur um das Ansehen und die öffentliche Meinung zur Atompolitik nicht zu gefährden. In Folge der Katastrophe Tschernobyl sind laut IAEA auch "nur" 50 Menschen umgekommen. Mit Amano hat man natürlich auch gleich den Bock zum Gärtner gemacht.
    Strahlende Zukunft: IAEA sieht Ära der Atomenergie - n-tv.de
    Die Welt rätselt über Fukushima: IAEA und WHO halten Berichte zurück - n-tv.de
    Verbindliche Regelungen wohl zu teuer: IAEA mahnt schärfere Standards an - n-tv.de

  6. #255
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    zurueck zur Lage in Japan,

    das Bier geht aus
    In der Tat erneut eine erschuetternde Meldung!

    Ich wuesste gar nicht, wie ich in einer solchen Situation reagieren sollte.

  7. #256
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    sei froh, dass Du nicht in den USA den christlichen Fundamentalismus ertragen musst


  8. #257
    Avatar von gespag

    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Ich bin nur froh, dass Oesterreich global gesehen weiterhin in der Bedeutungslosigkeit verharrt.
    genaus soll es ja sein. wir ösis machen es uns lieber gemütlich und leben weiterhin so.
    keine sorgen, keine probleme--was will man mehr?


    übrigens in sachen völkerverständigung?
    wir haben einen türkischen wissenschaftler in linz, welcher sich auch schon als österreicher fühlt. er hat bei uns studiert--meine gratulation. und möchte benzin aus solarenergie erzeugen.
    solche leute braucht unser land.
    Physiker mit Weltruhm will aus Solarenergie Benzin erzeugen | Nachrichten.at

  9. #258
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat:

    60 Kilometer von Fukushima 1: Cäsium in Bodenproben

    11.04.2011, Artikel veröffentlicht von: Sigrid Stotz

    Radioaktives Cäsium auf Spielplätzen, in Gärten, im Supermarktgemüse – das Leben im weiteren Umkreis um die Atomruine Fukushima Daiichi wird immer gefährlicher. Noch 60 Kilometer entfernt hat das Greenpeace-Messteam deutlich erhöhte Werte in Bodenproben festgestellt. Die Bevölkerung braucht dringend mehr Schutz...

    >>> 60 Kilometer von Fukushima 1: Cäsium in Bodenproben - Greenpeace, Nachrichten zum Thema Atomkraft

  10. #259
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007

  11. #260
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    fragt man sich, ob die Brennstaebe ueberhaupt noch da sind,

    oder ob wir jetzt ein China Syndrom haben,

    wo die Brennstaebe sich durchs Erdreich durchgeschmolzen sind,

    und mittlerweile ein Loch in die Pazifikplatte vollbracht haben.

Seite 26 von 30 ErsteErste ... 162425262728 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Japan schöner als Thailand?
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.04.12, 02:44
  2. Was importiert Thailand aus Japan?
    Von peters im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.03.11, 07:26
  3. Visum für Japan
    Von chrissibaer im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.11.07, 12:50
  4. Sackgasse Japan
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.11.03, 20:04