Seite 20 von 30 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 296

Tsunami in Japan

Erstellt von Professional, 11.03.2011, 09:24 Uhr · 295 Antworten · 16.054 Aufrufe

  1. #191
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.208
    Zitat Zitat von carsten Beitrag anzeigen
    Das hatte ich auch genau so verstanden, Dieter. Ist schon interssant, wie das grosse oesterreichische Weltreich, voller Ruhm und Gloria, den armen Japanischen Kaffern aus der Patsche helfen muss....

    Vielleicht kann Österreich wieder einen seiner "von der Vorsehung begnadeten Führer" schicken. Österreich-Schickelhuber.gif

  2.  
    Anzeige
  3. #192
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    Tatsache ist, dass das Erdbeben in Japan die Aktienkurse der Muenchner Rueck und der Hannover Rueck nicht umsonst nach unten gedrueckt hat, die deutschen Rueckversicherer werden kraeftig zahlen koennen,
    der Wiederaufbau, dort, wo es Sinn macht, wird der japanischen Wirtschaft einen positiven Schub geben,

    Die Feuerwehrleute werden, ebenso, wie es damals bei Tschernobel in der Sowjetunion war, zum vaterlaendischen Opfer gezwungen, weil es nunmal nicht anders geht,
    wenn unsere einzigste Brueckentechnologie (neuer CDU Begriff fuer Kernenergie), mal aus der Kontrolle geraet.
    Bis am Ende der Stahlbetonmanten gegossen ist, werden halt noch einige geopfert werden,
    zum Schutz des Landes, vor weiterer Belastung durch die Luft (bz. Regen),
    Grundwasserkonzepte darf man sich noch ueberlegen,
    zukuenftig mit Wasseraufbereitung in Hallen, vor Regen geschuetzt.

    Linux hatte es schon laengst erkannt,
    es ist die Zeit von Lucid Lucifer, der strahlende Teufel, mit dem wir uns nun auseinandersetzen duerfen.
    U10 U4FA wird unser staendiger Begleiter werden,
    denn wir koenen nicht ohne Kernkraft.

    Was lernen wir aus Japan, - unser Stromnetz ist unzureichend, wir brauchen ein primaeres Notversorgungsstromnetz fuer Krankenhaeuser, und andere Primaereinrichtungen,
    welches getrennt ist von dem Sekundaeren Stromnetz, welches in den privaten Konsumverbrauch der 10x durstigeren LCD Bildschirmen, der Werbung und Stadtausleuchtung, sowie anderen Konsumabnehmern fliesst.
    Die Sinnvolle verteilung von Strom, in Zeiten der Stromrationierung,
    wird von den Japanern vortrefflich in Selbstdisziplin ausgeuebt,
    andere Laender koennten dies nicht so bewerkstelligen.
    Auch haben wir keine Schulung der Bevoelkerung, wie sie in Zeiten von Stromrationierung ein Konzept des LOW LEVEL Konsums bewaeltigen.

    Natuerlich ist grundsaetzlich die Frage erlaubt, welchen Sinn es macht, Laender in 4 Jahreszeitenregionen mit gewaltigem Energiebedarf fuer eine Ueberwinterung aufrechtzuerhalten,
    wenn es fuer den Planeten besser waere, wenn man die Bevoelkerung in Afrika ueberwintern lassen wuerde.
    Hierzu ist es erforderlich, sich vom Nationalstaatdenken zu trennen, und zu einer globalen Wohnraumbedarfsplanung fuer die Erdbevoelkerung zu kommen.
    Aber dazu ist die Welt noch nicht weit genug,

    also begruessen wir unsere Zukunft, Lucid Lucifer

  4. #193
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Hier wurden ja auch die Spenden von MichaL und mir durch gespag und Bukeo ins laecherliche gezogen.
    Heute habe ich folgende e-mail von betterplace.org erhalten und fuehle mich bestaetigt:

    Sollte man für Japan überhaupt spenden?
    Die Frage, ob es überhaupt sinnvoll ist für Japan zu spenden, wird viel
    diskutiert, schließlich handelt es sich um eine der bedeutendsten
    Industrienationen der Welt. Gleichzeitig wird immer deutlicher: Eine
    Katastrophe diesen Ausmaßes ist auch für ein wohlhabendes Land kaum alleine
    zu bewältigen. Und vielen Spendern geht es noch um etwas anderes: Solidarität
    und Mitgefühl zu zeigen mit Menschen, die alles verloren haben.
    Wie wichtig
    diese Geste ist, zeigen die vielen Nachrichten, die wir aus Japan erhalten:
    "Vielen Dank an alle Spender in Deutschland", schreibt uns ein Twitter-User aus
    Tokio, "eure Spenden machen mir Mut und lassen mich noch härter für den
    Wiederaufbau unseres Landes arbeiten. Vielen, vielen Dank!". Ein anderer
    schreibt: "Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie motivierend Eure Spenden in
    dieser Stunde sind"
    .

    Diese Rechtbaberei und Besserwisserei hier im Forum und in der deutschen Oeffentlichkeit finde ich einfach zum K..zen.
    In TH werden die Folgen und die Opfer gezeigt, keine technischen Diskussionen, was die Japaner alles falsch gemacht haben.
    Welch ein Kontrast .....

  5. #194
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.315
    Übrigens haben Japaner auch für unser wohlhabendes Land gespendet, z. B. beim Hochwasser in Sachsen. Diejenigen Deutschen, die jetzt ihrerseits spenden, tun das gewiß nicht nur, um "quitt" zu sein.

    Gruß

    Micha

  6. #195
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.208

    Post

    @strike

    Das ist richtig. Jede Regierung ist in der ersten Zeit von Katastropfen diesen Ausmaßes überfordert. Selbst große Länder wie die USA zu Zeiten nach Hurrikan Katrina. Dazu bedarf es nicht erst Erbeben wie in Haiti vor einem Jahr. Sogenannte Schwellenländer oder Industriestaaten betrifft es gleichermaßen. Oder erinnern wir uns mal an das Oder Hochwasser 1997. Da kann die Vorbereitung und der Katastrophenschutz noch so gut sein. Zumal dieser meist nur auf ein eintretbares Szenario ausgelegt und zugeschnitten ist. Auch wenn ein Land den finanziellen Background besitzt, ermangelt es doch gerade in der Anfangszeit an der notwendigen Hilfe und Unterstützung bis die Maschinerie angelaufen ist. Essen und trinken sowie eine Unterkunft sind ausschlaggebend für die durch die Naturkatastrophe traumatisierten Menschen. Die Menschen haben schließlich ihr gesammtes vorheriges Leben, Haus, Geschäft oder Anverwante und Familienmitglieder verloren. Die Japanische Regierung steckt in einem Dilemma. Sie müssen die Natukatrophe von Erdbeben und Tsunami koordienieren und zugleich eine noch immer anhaltende und mit den Folgen unabsehbare Katastrophe managen. Das sie 3 Wochen nach der Katastrophe noch nicht recht zurande kommen, ist angesichts des noch mehre Monate andauernden Kampf gegen die Kernschmelze in F1/6 zu verstehen.
    +++ 08.14 Hilfe läuft nur schleppend an +++
    Hilfe aus dem Ausland kommt nur zögerlich bei den Flüchtlingen an. In einigen Botschaften in Tokio lagern Hilfsgüter, die nicht verteilt werden können, da Informationen von der japanischen Regierung ausbleiben.
    Liveticker 11.29 Uhr: +++ Tepco: Lage bessert sich +++ - n-tv.de
    Zum anderen gibt es noch mehr Möglichkeiten zu helfen.
    Kinder für eine kurze Zeit aufzunehmen. Je schneller man hier reagiert, desto sicherer fühlt sich vielleicht eine ganze Familie - nach dieser Katastrophenkette haben die Kinder sicherlich etwas Sicherheit und Freiheit.
    Im Japanische Generalkonsulat München (Karl-Scharnagl-Ring 7, Tel. 089/ 417604-0) existiert eine Liste, in die man sich eintragen kann (Name mit Kontaktadresse bzw. Telefonnummer), wenn man Opfer aus Japan aufnehmen kann.
    Eine weitere Anlaufstelle ist die Japanische Botschaft in Deutschland in Berlin (Hiroshimastr. 6, Telefonnummer 030 21094-0). Auch hier wird eine Liste geführt.

    Zum anderen können hier deutsche Familien Japaner für eine Weile aufnehmen, die erstmal das Land verlassen wollen, aber nicht wissen wohin. Wenn ihr helfen wollt, ist das vielleicht eine gute Alternative.
    Open Home Project - ?????????????

  7. #196
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    die Spendenhilfe hat fuer Regierungen meist einen symbolischen Wert,
    (anders, als bei Privatspendern, die aktiv helfen wollen)
    man bekundet damit sein Mitgefuehl.

    Mitgefuehl zu bekunden, scheint allerdings immer seltender zu werden,
    wenn man sieht, wie einige in den Foren ueber Erdbeeren in Japan schreiben.
    Da muessen wohl einige harte Thailandurlaube gelaufen sein, wenn die Leute sich derart entwickelt haben.

  8. #197
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012
    Im Pazifik in der Umgebung des AKW"s wird eine um das 3.500 fache gesteigerte Radioaktivitaet gemessen, Plutonium wurde im Grundwasser gemessen (die Halbwertszeit von Pu 94 liegt bei 25.000 Jahren) ein bischen Kernschmelze hier und da und wie es weitergehen soll weis irgendwie keiner so recht.

    Inzwischen spricht die japanische Regierung zwar von einer "Stabilisierung der Lage", aber wenn sich die Lage auf diesem Niveau stabilisiert, finde ich das nicht gerade beruhigend.

  9. #198
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    .... finde ich das nicht gerade beruhigend.
    Ich auch nicht.
    Jetzt sollten sich alle Wissenschaftler dieser Welt unabhaengig von Nation und Glauben zusammenfinden und nach Loesungen fuer die Begrenzung des Schadens suchen.

  10. #199
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Hitori Beitrag anzeigen
    Ich behaupte mal, dass Die Welt keinesfalls Deine selbstgerechten, überheblichen, primitiven und vollkommen kenntnisfreien Kommentare braucht.

    Sollte Japan als dritt/viertgrößte Wirtschaftsmacht der Erde den Bach runtergehen, wird dies Weltweit die Wirtschaft in den Keller reissen.
    oder gewissen Firmen helfen, grösser zu werden. Wenn keine Handys, Autos usw. mehr aus Japan geliefert werden können - wer wird sich denn das unter den Nagel reissen.
    Deutschland, China, USA?

  11. #200
    Avatar von gespag

    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    die Spendenhilfe hat fuer Regierungen meist einen symbolischen Wert,
    man bekundet damit sein Mitgefuehl.
    stimmt, da es der wirtschaftlichen beziehung nützt. mehr nicht. darum ist es gut, wenn man sich einschleimt. zu guter letzt profitieren wir alle von dem leid der japaner!

Seite 20 von 30 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Japan schöner als Thailand?
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.04.12, 02:44
  2. Was importiert Thailand aus Japan?
    Von peters im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.03.11, 07:26
  3. Visum für Japan
    Von chrissibaer im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.11.07, 12:50
  4. Sackgasse Japan
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.11.03, 20:04