Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 82

Trittin fordert macht fuer Taliban

Erstellt von Phommel, 09.08.2010, 08:04 Uhr · 81 Antworten · 4.362 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Pak10

    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    616
    gut bkk, ich druecke mich genauer aus: wenn du oder andere im forum misshandlungen usw. kritisieren, dann hat das seine berechtigung, es ist sogar sinnvoll und inhaltlich bin ich ja ganz bei euch! wenn das aber darin muendet, das unsere und andere westliche soldaten bomben vom himmel schmeissen und das haben sie mehrfach getan oder zivilisten toeten, und auch das ist mehrfach passiert, dann handelt es sich hier nicht um eine legitimierte verteidigungsaktion! gewalt erzeugt gegengewalt! dieser krieg hat nichts postives bewirkt unglaublich viele menschenleben und geld gekostet, das unterscheidet ihn übrigens nicht sonderlich von anderen kriegen! weshalb sind wir denn in afghanistan? wenn wir einen einheitlichen masstab haben, nachdem wir beurteilen, wann wir bombem regnen lassen und länder besetzen und gleichzeittig dort sind, dann wäre es nicht mehr als konsequent in noch viele andere länder mehr einzumarschieren und das wird aus verschiedenen gruenden nicht getan, es geht hier um menschen, die über krieg oder nicht krieg entscheiden und damit einher gehende (politische) willkür! weshab ist deutschland in afghanistan? unsere freiheit und sicherheit muss doch nur "dort verteidigt werden", wie unsere ehemaliger verteidigungsminister so schwachsinnig feststellte, weil wir eben dort sind und auch sonst brav an seite der wirklich bösen dieser welt marschieren! wer sich so verhält wie die usa und das über jahrzenzte, der brauch sie über bestimmte reaktionen, und nicht mehr ist es, nicht wundern!

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Auch der Einmarsch der Alliierten hatte viel Leid und Tote in Deutschland zur Folge. Hätte man also ...... besser an der Macht gelassen um dies zu verhindern?

  4. #33
    Avatar von Pak10

    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    616
    das war ein angriffskrieg der von deutschland gefuehrt wurde. die taliban haben deutschland nicht angegriffen!

  5. #34
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Konsequente, transparente und ehrliche Politik des Westens wuerde ihn glaubwuerdig machen.
    So aber liefert er ausreichend Argumente fuer solche Verbrecher wie Taliban und Islamisten.
    Eine Exekutive darf niemals selbst Verbrechen beschuldigt werden wenn sie wahrhaftig rueberkommen will.
    Auf der einen Seite die Bevoelkerung in Afghanistan zu bombardieren und auf der anderen Seite in Palaestina Millionen von Euro fuer Schulbuecher voller Hetze gegen Israel hinzulegen ist ein Indiz fuer die Konfusion in den Reihen des Westens.
    Vor lauter Politik kommt man nicht mehr zum Zaehlen der Toten .......

  6. #35
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von BKK Beitrag anzeigen
    Extremismus gehört bekämpft. mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln.
    Noch cleverer wäre Extremismus vorzubeugen. Aber da braucht man ja eine gewisse Intelligenz und kein kurzfristiges Denken a-la W. Bush.

    Extremismus ist es auch ein fremdes Land wegen geostrategischer Interessen, Öl, Gas oder was weiss ich anzugreifen und Zivilisten zu töten, deren Familienmitglieder dann nichts mehr zu verlieren haben und Rache schwören.

  7. #36
    Avatar von Pak10

    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    616
    die taliban und andere menschen mit anderen hintergruenden und kulturen und lebensraeumen, die in zeiten vor den modernen kommunikation und globalisierung unerreichbar fuer viele waren, ruecken nun naeher, alles ungewohnte ist erstmal schlecht, das diese menschen aber zum teil schon seit tausenden von jahren so leben wie sie leben mit den hirarchischen strukturen, eingeschraenkten freiheiten, ausgrenzungen und verfolgung von minderheuten usw. auch das jene, nehmen wir als beispiel moslems zusaetzlich auch noch versuchen andere zu bekehren und zu missionieren sollte uns westlern gar nicht so fremd sein, auch wir haben glaubenskriege gefuhehrt und menschen wegen anderen glaubens getoetet und ausgegrenzt, das ist zum teil gar keine tausend jahre oder länger her, das ist noch ganz frisch. die grosseltern von euren grosseltern sind ohne meinungsfreiheit, demokratie und menschenrechte auf einem pferd geritten und haben dem kaiser zugejubelt. nun sind wir seit ein paar jahren anders, so wir wir eben heute sind und denken es ist legitim, dass wir das für das optimale halten und gar so weit gehen, dass wir andere menschen toeten und laender besetzen, weil andere anders leben, so wie wir, die gesamte zeitgeschichte zugrunde gelegt, vor wenigen jahren selbst noch gelebt haben. das ist verueckt!

    kriminell wird allerdings, wenn, wie oben bereits beilaeufig erwahnt, auffällt, dass kein einhetlicher massstab gilt, sondern das prinzip der willkür und der eigenen interessen, was unser ehemaliger bundespraesindent in einem guten moment ja sogar eingestanden hat. wir und unsere sog. verbündeten bestzen stets nur die laender, wo auch wirklich was zu holen ist, wie andere oben bereits erwaehnt haben und das auch nur nachdem man reichlich bombem vom himmel geschmissen hat, wo man ja auch mit bodentruppen teingehen koennte, doch autsch, das wuerde ja eigene verluste bringen, die nicht in kauf genommen werden!

  8. #37
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818
    Komisch, sonst kommen immer gleich die Menschenrechtler und prangern sogar Deutschland an, weil es angeblich so böse zu Ausländern ist, sogar auf das Tragen von Burkas und Kopftüchern soll es angeblich ein Menschenrecht geben und auf den Bau von Minaretten. Aber wenn im Iran, Afghanistan und anderen islamischen Ländern Frauen auf bestialische Art und Weise gesteinigt und Homo5exuelle öffentlich hingerichtet werden, ist von den Menschenrechtlern nichts zu hören und zu sehen.

    Auf der einen Seite tönt die deutsche Regierung großspurig herum, man will ja die Menschenrechte weltweit verteidigen, aber wenn es dann ernst wird und wirtschaftliche Interessen tangiert werden, hält man sich dann doch auffallend zurück. Wir brauchen ja nunmal das iranische Öl, denn darum geht es uns ja, denn unsere tollen Mercedes, Porsche und dicken BMW brauchen nunmal Unmengen von Benzin, welches ja bekanntlich aus Öl hergestellt wird. Klar, den Deutschen gehts um Öl, nichts ist für die Autoindustrie wichtiger als Öl. Dummerweise hat Deutschland aber gar keine Ölindustrie und deutsche Ölfirmen gibts auch nicht. Müssen andere eben die Kartoffeln aus dem Feuer holen. Aber wenn sie es dann tun, verurteilen wir sie wg. einem angeblichen völkerrechtlichen Angriffskrieg. Ja was denn nun ? Öl oder Menschenrechte ?

    Dummerweise ist man aber obendrein auch noch in der Nato, die ja z.B. Westberlin 40 Jahre geschützt hat vor den Russen, wo sich auch keiner beschwert hat, dass das eventuell völkerrechtlich bedenklich wäre, und jetzt will doch die Nato tatsächlich mal etwas von uns. Tja, dumm gelaufen das alles. Da kann sich Deutschland, das sich im Allgemeinbesitz der reinen Wahrheit wähnt winden wie es will, da kommt man nicht raus.

    Ausserdem wäre es mir völlig neu, dass der Bau von Schulen und Kindergärten in Afghanistan jetzt auch schon gegen die Menschenrechte verstößt.

  9. #38
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Extranjero Beitrag anzeigen

    .....edit....Man wird frueher oder spaeter an die Ursachen ran muessen. Die leigen zuerst mal in Palaestina/Israel. Solange das nciht geloest ist kann man anderswo soviel Krieg fuehren wie man will.
    So, so hochinteressant, also die "zionistische Weltbedrohung" ganz im Sinne des Menschenschinders Ahmedschinedad ... Du bist wie so viele deiner Landsleute im Namen "des Weltfriedens" und der "Menschlichkeit" mega fein programmiert und merkst es nicht mal.... was haben pakistanische Bombenanschlaege in Mumbai und Neu Delhi mit Israel und Palestina zu tun?

    Was?

    Was hat Indien mit Israel am Hut?

    Was hatten die Bombenanschlaege in London, Madrid, Bologna, Mombasa, Kairo, Riadh, Islamabad, Bagdad und unzaehligen anderen Orten mit Israel und Palestina zu tun?

    Was hat die Schliessung der "Moschee" in HH mit Israel zu tun?


    Zitat Zitat von Extranjero Beitrag anzeigen

    Terrorismus entsteht nicht im luftleeren Raum sondern ist die Waffe der Unterlegenen.
    Die Anfuhrer werden skrupellos bleiben, so einen Bodensatz gibt es in jeder GEsellschaft. So lange solche Extremisten nicht viele sind ist das verkraftbar. WEnn es Gruende gibt, dass solche Menschenschlaechter aber Zulauf bekommen faengt es an gefaehrlich zu werden.
    Nich zu fassen, glaubst du diesen Schmarrn etwa selbst?

    Keine Polizei mehr auf die Strassen weil es sowieso immer Kriminelle und Verkehrssuender geben wird!?

    Die "Menschschlaechter" haben mehr Zulauf denn je' die Rekruten kommen im Namen Gottes, nicht im Namen der Macht, die ihre "herren" suchen, denn davon wissen die Nichts, das es den Machern auch nur um Macht geht und nicht um Allah!

  10. #39
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Zitat Zitat von Pak10 Beitrag anzeigen
    das war ein angriffskrieg der von deutschland gefuehrt wurde. die taliban haben deutschland nicht angegriffen!

    Nun ich zähle Planung von Terrorakten auch zur Rubrik Angriffskrieg. Zumal der Dschihad des öfteren ausgerufen und mit solchen feigen Taten umgesetzt wird.

  11. #40
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Noch cleverer wäre Extremismus vorzubeugen. Aber da braucht man ja eine gewisse Intelligenz und kein kurzfristiges Denken a-la W. Bush.

    Extremismus ist es auch ein fremdes Land wegen geostrategischer Interessen, Öl, Gas oder was weiss ich anzugreifen und Zivilisten zu töten, deren Familienmitglieder dann nichts mehr zu verlieren haben und Rache schwören.
    Deswegen hat der "Demokrat" Bill Clinton auch Cruise Missiles nach Lybien und Afghanistan schiessen lassen, weil er wie G.W.Bush dachte... was?

    Der erste Anschlag aufdas WTC war von einem Anfuehrer aus Kuweit ausgefuehrt worden:


    Bombenanschlag von 1993

    Hauptartikel: Bombenanschlag auf das World Trade Center 1993
    Der Gebäudekomplex war erstmals am 26. Februar 1993 Ziel eines Bombenanschlags islamistischer Terroristen. Damals hatten Terroristen einen gemieteten Ryder-Van auf der Ebene B2 der Tiefgarage des Nordturms des World Trade Centers abgestellt. In ihm hatten sich etwa 700 kg des Sprengstoffs TNT befunden sowie etliche Druckgasbehälter mit Wasserstoff, die die Wucht bei der Explosion des Fahrzeugs noch verstärken sollten. Die Explosion riss ein 30 Meter großes Loch in vier der sechs Untergeschosse (in Betonbauweise).
    Sieben Stockwerke wurden besonders schwer beschädigt, sechs davon unter der Erde. Dem Anschlag fielen sechs Menschen zum Opfer, über tausend weitere wurden verletzt. Daraus resultierte einer der größten Rettungseinsätze in der Stadt New York, wobei etwa 45 % des diensthabenden Personals der Feuerwehr zu diesem Schadensereignis gerufen wurden. Sechs islamistische Terroristen wurden 1997 bzw. 1998 dieses Attentats für schuldig befunden und zu je 240 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.[8][9][10]
    Nach seiner Verhaftung gestand einer der Hauptattentäter, der Kuwaiti Ramzi Ahmed Yousef, dass es eigentlich der Plan der Terroristen gewesen sei, mit einer noch größeren Menge Sprengstoff den Nordturm zum Einsturz zu bringen und diesen auf den Südturm stürzen zu lassen. Hierzu standen aber nicht genügend Explosivmittel zur Verfügung. Die nachfolgende Zerstörung hätte enorme Ausmaße angenommen, weite Teile des Bereichs um die Zwillingstürme wären zerstört worden. Wäre dieser Plan erfolgreich in die Tat umgesetzt worden, so wurde damals eine sehr hohe Opferzahl von bis zu 100.000 Toten vermutet.


    Quelle:



    World Trade Center




    Na leutet was? Kuweitkrise, Saddam Hussein... Irak-Irankrieg, Einsatz verbotener Giftgase...? Stete Drohungen mit der "Mutter aller Kriege"?

Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abhisit fordert Raeumung!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 15.05.10, 07:58
  2. Keine Macht fuer Niemand - Ton Steine Scherben
    Von Maenamstefan im Forum Essen & Musik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.12.05, 00:14
  3. TAKSIN fordert MOENCHE auf, ......
    Von KLAUS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.10.02, 14:04
  4. Berufsziel : ...Taliban ...
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 19.12.01, 10:19