Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 82

Trittin fordert macht fuer Taliban

Erstellt von Phommel, 09.08.2010, 08:04 Uhr · 81 Antworten · 4.364 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536

    Trittin fordert macht fuer Taliban

    Wie bescheuert ist das denn?

    Afghanistan

    Trittin fordert Macht für Taliban


    Die internationale Gemeinschaft steht in Afghanistan vor dem Scheitern – und muss deshalb früher oder später auf die einheimischen Machtstrukturen zurückgreifen, glaubt der Grüne Jürgen Trittin.
    Grünen-Bundestagsfraktionschef Jürgen Trittin hält dauerhafte Stabilität in Afghanistan nur für möglich, wenn auch hochrangige Kriegsherren und Talibanführer an der Macht im Land beteiligt werden. Konkret nannte Trittin in der „Stuttgarter Zeitung“ (Montagausgabe) den einflussreichen Warlord Gulbuddin Hekmatyar und Talibanführer Mullah Omar. „Was am Ende des Prozesses bestenfalls stehen wird, ist ein Kompromiss und eine Machtteilung mit jenen Kräften, von denen ein früherer US-Präsident mal gesagt hat, sie seien das Böse schlechthin, das vernichtet werden müsse“, sagte Trittin.


    Afghanistan: Trittin fordert Macht für Taliban - Ausland - FOCUS Online

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Das ganze beweist erneut, das dieser Krieg niemals zu gewinnen ist. Das war er nie, was die Russen schmerzhaft eingestehen mussten. Somit wird ein einraffen der dort befindlichen Bodenschätze ein Traum bleiben.
    Meiner Meinung nach wird am Ende alles so sein wie vorher und die Macht üben dort die Taliban aus.

  4. #3
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    Das ganze beweist erneut, das dieser Krieg niemals zu gewinnen ist.
    Denke ich auch. Ich habe so meine Zweifel, ob da wirklich alles Taliban ist was gegen die Besatzer kämpft, wie es in fast jeder BILD-Meldung steht, oder es nicht eher so ist, dass die Bevölkerung einfach ihr Land verteidigt.

  5. #4
    antibes
    Avatar von antibes
    Hatten die Taliban nicht schon einmal die Macht?

    Was mich wundert sind die mäßigen militärischen Erfolge der Allianz. Einen Kilometer vom Camp ist man schon im talibankontrollierten Gebiet. Schaut danach aus daß die ganze Bevölkerung inzwischen gegen die Allianz eingestellt ist.

  6. #5
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    denke,man muss da 2 Sachen auseinanderhalten:
    Dass dieserKrieg nicht zu gewinnen ist,ist das Eine!Aber dass man den Taliban die Macht nicht freiwillig nachschmeissen sollte das Andere! Denn soviel Weitblick sollte doch auch der Trittin haben,wofür die Taliban diese Macht,die er ihnen geben will benutzen werden! Und wenn der Krieg schon nicht zu gewinnen ist,also die optimale Lösung ausscheidet,dann solte man zumindest eine suboptimale Lösung versuchen...ud da gäbe es Einiges,was da denkbar wäre! Dann werden sie halt verstärkt Europäer zu Terroristen ausbilden und dann ham mer den "Salat"...

  7. #6
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    Und wenn der Krieg schon nicht zu gewinnen ist,also die optimale Lösung ausscheidet
    Einen Krieg zu gewinnen wäre also aus Deiner Sicht eine optimale Lösung?

    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    Dann werden sie halt verstärkt Europäer zu Terroristen ausbilden und dann ham mer den "Salat"...
    Den "Salat" haben wir eher umgekehrt: die NATO produziert in Afghanistan neue Generationen an Terroristen, das ist das Problem.

  8. #7
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.958
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Denke ich auch. Ich habe so meine Zweifel, ob da wirklich alles Taliban ist was gegen die Besatzer kämpft, wie es in fast jeder BILD-Meldung steht, oder es nicht eher so ist, dass die Bevölkerung einfach ihr Land verteidigt.
    genau, so seh ich es auch. Und genau deshalb gabs weder für die Russen noch für die Amerikaner samt Gefolgschaft dort bisher auch nicht mal nen Blumentopf zu gewinnen. Das sind zähe Krieger, die sich in ihrem Land bestens auskennen. Mit ner Hand voll Datteln zum Essen und ner Kalaschnikoff zum Kämpfen laufen die zweimal am Tag den Hindukusch rauf und runter, gegen die kommt kein sächselnder Bundeswehrwehr-Uffz, -Stuffz oder Feldwebel in ihren Kübelwagen an.

    resci

  9. #8
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Eigenbestimmung Afghanistans. Ja klar, keine Frage, ist ein Muss. Aber ob die Taliban dafür die Richtigen sind? Meiner Meinung nach sichern die sich ihre Macht durch Unterjochung.
    Scharia und so ein Zeugs. Das kann es nicht sein. Das ist für mich so als ob man ..... an die Macht fordern würde um einen Krieg zu beenden.
    Extremismus gehört bekämpft. mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Wer meint mit "nicht hinschauen und Mund halten" ist es getan, geht das Risiko wieder Aschenregen wie z.B. in Dachau zu erleben.

  10. #9
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von BKK Beitrag anzeigen
    ..... Extremismus gehört bekämpft. mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Wer meint mit "nicht hinschauen und Mund halten" ist es getan, geht das Risiko wieder Aschenregen wie z.B. in Dachau zu erleben.
    Wenn man jetzt auch noch wuesste wo der anfaengt und wo er aufhoert waeren wir weiter.
    Ich habe Menschen sagen hoeren, dass in der Schweiz nur Extremisten wohnen, weil die sich gegen eine weitere kulturelle Bereicherung in Form von Minaretten und Moscheen aussprachen.
    Oesterreich wurde sogar mal eine zeitlang von der EU geaechtet weil da ein Haider gewaehlt wurde.
    Bin mal gespannt wann man da eine EU- und allgemeingueltige Formel findet.

  11. #10
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Der faengt in etwa hier an:


    Taliban richten Schwangere hin

    Sie empfing ein uneheliches Kind - das war ihr Todesurteil: Eine schwangere Frau wurde von den Taliban ausgepeitscht und anschließend erschossen. Der Mann, der ihr Liebhaber gewesen sein soll, kam ohne Strafe davon.


    "Unerlaubte Affre": Taliban richten Schwangere hin - Politik | STERN.DE

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abhisit fordert Raeumung!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 15.05.10, 07:58
  2. Keine Macht fuer Niemand - Ton Steine Scherben
    Von Maenamstefan im Forum Essen & Musik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.12.05, 00:14
  3. TAKSIN fordert MOENCHE auf, ......
    Von KLAUS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.10.02, 14:04
  4. Berufsziel : ...Taliban ...
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 19.12.01, 10:19