Seite 996 von 1787 ErsteErste ... 4968969469869949959969979981006104610961496 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9.951 bis 9.960 von 17868

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.867 Antworten · 756.930 Aufrufe

  1. #9951
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.054
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Im ersten Moment habe ich das tatsächlich für bare Münze genommen.
    Das ist das Traurige:
    Nichts ist heutzutage unmöglich und man hat sich schon an die perversesten Politiker-Ideen gewöhnt!

  2.  
    Anzeige
  3. #9952
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.773
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Im ersten Moment habe ich das tatsächlich für bare Münze genommen.
    http://www.un.org/esa/population/pub...csumGerman.pdf

    Abteilung Bevölkerungsfragen
    Vereinte Nationen

    BESTANDSERHALTUNGSMIGRATION:
    EINE LÖSUNG FÜR ABNEHMENDE UND ALTERNDE BEVÖLKERUNGEN?
    ZUSAMMENFASSUNG

  4. #9953
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.898
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    http://www.un.org/esa/population/pub...csumGerman.pdf

    Abteilung Bevölkerungsfragen
    Vereinte Nationen

    BESTANDSERHALTUNGSMIGRATION:
    EINE LÖSUNG FÜR ABNEHMENDE UND ALTERNDE BEVÖLKERUNGEN?
    ZUSAMMENFASSUNG
    Das es so eine Untersuchung / Planung / Statistik / Report hätte ich blind vermutet.

    Ich hatte aber Ulfkotte, Kopp erst später gelesen.

    Wie alt ist diese Studie eigentlich Frank? Ich habe da kein Datum gefunden.

  5. #9954
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.898
    Das könnte doch noch was werden. Nach ihrem Ankommen in Deutschland werden Muslime immer weichherziger.
    So in 40, 50 Jahren haben wir sie zahm masochistiert.

    Von Felizitas Küble
    Die Gewalt gegen christliche Flüchtlinge in deutschen Asylbewerberheimen nimmt zu. Manchmal greifen sogar muslimische Mitarbeiter des Wachschutzes Christen an, die sich vom Islam abgewandt hatten.
    Das berichtet der Berliner Pfarrer Gottfried Martens von der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), der sich intensiv um Flüchtlinge kümmert. Gegenüber der evangelischen Nachrichtenagentur IDEA nannte er konkrete Vorfälle.
    So hätten Ende November fünf muslimische Sicherheitsmitarbeiter in einer Unterkunft in Berlin-Dahlem zwei Iraner verprügelt, als sie in deren Zimmer ein Neues Testament entdeckten. Sie hätten die Christen beschimpft, dass die Bibel Sünde sei, dann an die Wand gedrückt und getreten.
    Der Pfarrer schilderte ferner den Fall eines jungen Iraners, der ihm eine 30 Zentimeter lange Wunde auf dem Rücken gezeigt habe. Der Mann sei im Schlaf in seiner Unterkunft von einem radikalen Muslim überfallen worden. Der Angreifer habe die Bibel des Christen zerrissen und ihn mit einem Messer schwer verletzt. Ein anderer Iraner habe durch eine Attacke Blessuren am Hals und im Gesicht erlitten. Eine Iranerin habe berichtet, dass sie aus Angst vor Angriffen in ihrer Unterkunft immer ein Kopftuch trage, um nicht als Christin erkannt zu werden.
    Aus Angst seien die Christen oft nicht bereit, eine Anzeige zu erstatten. Sie befürchteten, in den Heimen dann noch schwerer misshandelt oder gar ermordet zu werden. Das wiederum sei ein Problem, weil die Polizei ohne Anzeige keine Grundlage habe, um tätig zu werden
    Berlin: Wachsende Gewalt gegen Christen in Flüchtlingsunterkünften | Journalistenwatch.com

  6. #9955
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.773
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    ... Wie alt ist diese Studie eigentlich Frank? Ich habe da kein Datum gefunden.
    Da steht was von 17.03.2000, Jürgen:

    NEW REPORT ON REPLACEMENT MIGRATION ISSUED BY UN POPULATION DIVISION | Meetings Coverage and Press Releases

  7. #9956
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.508
    Da die Bürger in den USA überwiegend schwer bewaffnet sind, könnte sich die Regierung es nicht leisten, das Land gegen den erklärten Willen der US-Bürger mit Moslems zu fluten, wie es die deutsche Regierung einfach mal so macht.

    Auch den US-Dollar abschaffen und gegen eine Gemeinschafts-Währung mit z.B. Mexiko und Kanada (vergleichbar Euro) würde wohl auch nicht gehen, da man ebenfalls einen bewaffneten Volksaufstand befürchten müßte.

    Da sind uns die Amis um Lichtjahre voraus, wie auch in vielen anderen Punkten.

  8. #9957
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.344
    Die Amerikaner verteidigen ihr Land, schmeißen Schweineköpfe vor Moscheen und machen Trump mit jeder radikaleren Äußerung populärer. Sie greifen im Zweifelsfall zur Winchester. Wer sprengt denn Flugzeuge in die Luft, wer schneidet anderen Menschen die Köpfe ab, sagte ein Ami im Fernsehen, das sind nicht Christen und nicht Juden, das sind Moslems. Wir wollen die nicht!

    Elmar Hörig wütet weiter. https://twitter.com/kultcomedian

    *
    Im „Spiegel“ sagt Martin Schulz, noch sei Europa nicht gescheitert, aber die Lage sei absolut besorgniserregend. Wer hätte derlei vor wenigen Jahren gedacht. Der Euro, die unkontrollierbare und den Kontinent wohl destabilisierende Einwanderungswelle – tenebrae.

    Die EU begeht aber auch einen dummen Fehler nach dem anderen. Zuerst die Griechenlandkrise, jetzt die Flüchtlinge. Ohne die Entschuldung Griechenlands macht alles wenig Sinn, die finanzielle Gesundung kann nicht funktionieren. Nicht ohne Grund entschuldet man Entwicklungsländer und gibt ihnen gleichzeitig frisches Geld, diese Strategie von IMF und Weltbank ist sehr hart, aber durchdacht.

    *

    Fragt man Marine Le Pen, was ihre erste Amtshandlung als französische Staatspräsidentin wäre, antwortet sie prompt, ohne zu zögern. Sie blickt ihrem Gegenüber in die Augen, während sie spricht. „Ich werde mich an die europäischen Instanzen wenden, um die Souveränität Frankreichs zurückzufordern“, sagt sie. „Ich will die Hoheit über unsere Währung zurück und über unsere Grenzen.“ („Der Spiegel“)

    Nur, dass die meisten Staatsfeinde Frankreichs die Staatsangehörigkeit Frankreichs besitzen. Der Feind im Inneren. Frankreich bräuchte einen Fouché, müsste einen strikten Polizei-Überwachungsstaat aufbauen, wie es der legendäre Joseph Fouché einst tat. Für mich neben Ungarn und jetzt auch Polen ein Beleg dafür, dass die Demokratien in Europa keine gute Zukunft haben.

    Im Übrigen schreibt „Der Spiegel“ zurecht: Es ist bitter, es so auszudrücken, aber Belgien ist ein failed state mitten in Westeuropa.

  9. #9958
    Avatar von Samuimike

    Registriert seit
    16.08.2012
    Beiträge
    416

  10. #9959
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.042
    Gestern bei Maybritt Illner: Wortakrobatik statt Argumente

    CDU-Vorsitzender Armin Laschet: Es gebe für ein Grundrecht keine Obergrenze, aber gleichzeitig könnten wir nicht jedes Jahr eine Million Flüchtlinge aufnehmen. „Beides ist wahr“, so Laschet. Nur handelt es sich dabei um zwei unterschiedliche Kategorien. Das Grundrecht ohne Obergrenze ist ein normativer Anspruch, die von seiner Parteifreundin Julia Klöckner genannte „faktische Machbarkeitsgrenze“ ein empirisches Argument. In der Politik gilt allerdings zumeist der Grundsatz, die normativen Ansprüche so hoch zu legen, dass man bequem darunter herlaufen kann.
    Wobei Laschet beim normativen Anspruch an die deutsche Politik dem üblichen Irrtum aufgesessen ist. Den formuliert bekanntlich nur der Artikel 16 Absatz 1, während das empirische Argument schon seit dem Jahr 1993 in den darauf folgenden Absätzen 2 und 3 zu finden ist. Die Bundesregierung verzichtet lediglich zur Zeit aus politischen Gründen auf deren Anwendung. Das soll sich mit der „faktischen Machbarkeitsgrenze“ ändern. Damit wird aber ein Argument hinfällig, warum etwa ein Kontingent von 400.000 Zuwanderern im Jahr keine Obergrenze sein könne. Was machte man mit dem ersten weiteren Flüchtling, so Laschets Hinweis, der vor unseren Grenzen steht? Den Artikel 16 Absatz 2 anwenden. Er müsste nämlich über einen sicheren Drittstaat einreisen. Es sei denn, er erreiche auf dem Seeweg deutsches Territorium, etwa Helgoland.

    Und? Alles verstanden?
    Diese Talkrunde hat uns bei der Bewältigung der Migrationskrise mal wieder entscheidend weitergebracht

    TV-Kritik Maybrit Illner: Wortakrobatik

  11. #9960
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    15.998
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Rolf, ohne Waffen keine glaubwuerdige und robuste Politik, ohne Industrie keine Waffen.
    beide Sätze sind richtig.

    Problematisch wird es dann wenn diese Industrien über Beziehungen, Wahlkampfunterstützung und Lobbyismus aktiv in die Politik eines jeweiligen Landes zu ihrem Vorteil eingreifen und militärische Konflikte fördern. Es sind ja keine Waisenknaben.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07