Seite 789 von 1796 ErsteErste ... 28968973977978778878979079179983988912891789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.881 bis 7.890 von 17960

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.959 Antworten · 763.722 Aufrufe

  1. #7881
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.317
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    Stein der Weisen? Den hat keiner! Meine Ideen dazu:

    1. Notfallplan: Bundeswehr zur Grenz- und Innensicherung abstellen, ausgestattet mit der Legimation der totalen Gefahrenabwehr, und wenn wir schon dabei sind, die ganzen Clans etc. ebenfalls militärisch behandeln, ohne Gnade!!

    2. Grenzen dicht, was interessiert uns was die anderen Staaten denken (bis auf weiteres), auf Dublin II und III verweisen

    3. Alles was sich in Deutschland unberechtigt aufhält (Alt- und Neufälle) innerhalb 24h abschieben.

    4. Wie Abschieben? Bundeswehr begleitet Sonderzüge nach Hamburg. Dort auf bereitstehende Containerschiffe und ab dafür.

    5. Das ganze flankiert durch massive Presse in Richtung Invasorenstaaten.

    6. Auffinden der 300000 unregistrierten in Deutschland abgetauchten und im Schnellverfahren ausweisen, ebenso alle ohne Pass und die, die sich hier nicht benehmen können.

    7. Jetzt haben wir etwas Luft, genügend warme Wohnungen für die wirklich Bedürftigen.

    8. Zurück zu Europa, Europa muss sich abschotten, sonst muss Deutschland das im Alleingang für Deutschland machen

    9. So, jetzt können wir uns um die aussenpolitischen Dringlichkeiten kümmern.
    Träumen verstößt gegen kein Gesetz.

    Und wer träumt hat noch nicht resigniert.

  2.  
    Anzeige
  3. #7882
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.079
    Drei Jahre im Asylsystem: Ökonom schätzt jährliche Kosten für Flüchtlinge auf 45 Milliarden Euro - FOCUS Online Mobile

    Wie hoch ist die finanzielle Belastung für Deutschland durch die Flüchtlingskrise?
    Ein Ökonom des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel (IfW) wagt sich nun mit einer Prognose vor – und die hat es in sich.

    Der Ökonom Matthias Lücke vom Institut für Weltwirtschaft in Kiel (IfW) schätzt die jährlichen Kosten für den Flüchtlingszustrom allein in Deutschland auf 45 Milliarden Euro im Jahr. Diese Zahl nannte der Experte für Armutsminderung und Entwicklung am Mittwoch auf dem Global Economic Symposium des IfW.

    Der Berechnung liege die Annahme zugrunde, „dass pro Jahr eine Million Flüchtlinge ankommen und es im Durchschnitt drei Jahre dauert, bis sie entweder in den Arbeitsmarkt integriert sind und für sich selbst sorgen oder ins Heimatland zurückkehren“, erklärte ein Sprecher des IfW auf Anfrage von FOCUS Online.

    Im Asylsystem müssten also im dritten Jahr drei Millionen Menschen versorgt werden.

    Dabei haben wir doch derzeit schon wesentlich mehr als 1 Million!

  4. #7883
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.784
    Immer diese Bedenkenträger.
    WIR schaffen DAS!
    Basta.


    Dann gibt es eben für jeden etwas weniger Rente, das Benzin kostet 1 Euro mehr, Ehegattensplitting wird abgeschafft [eh eine gute Idee bei zukünftig 3-4 möglichen Ehefrauen], 5 Cent mehr für die KWh, ...........

  5. #7884
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.444
    Die Basis steht endlich auf. Die Mitglieder der CDU fangen langsam an zu raffen, was die Merkel angerichtet hat. Hoffentlich wird der Druck größer und größer.

    CDU-Zukunftskongress in Sachsen: Auch die Basis geht Merkel an den Kragen - DIE WELT

    Empörung über Flüchtlingspolitik beim Besuch der Kanzlerin in Sachsen - ?Frau Merkel, schämen Sie sich! ? - Deutschland - Bild.de
    "Bernhard Nordhof, Kreisvorsitzender in Anhalt-Bitterfeld: „Bei uns sind jetzt Asylbewerber angekommen, nur Männer, die wir in einer Schule untergebracht haben. Wir haben kurz vorher die Duschen für 100 000 Euro neu machen lassen. Jetzt ist die Stimmung gekippt: Sie haben Essen nicht angenommen, einen Sitzstreik begonnen, weil sie in eigene Häuser wollten... Wir haben schon die höchste Arbeitslosigkeit in unserem Land. Das Kind ist in den Brunnen gefallen. Ein Problem ist die so genannte Willkommenskultur, wir dürfen nicht falsche Hoffnungen wecken und Feste mit diesen Menschen feiern...“

  6. #7885
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Die Basis steht endlich auf. Die Mitglieder der CDU fangen langsam an zu raffen, was die Merkel angerichtet hat. Hoffentlich wird der Druck größer und größer.

    CDU-Zukunftskongress in Sachsen: Auch die Basis geht Merkel an den Kragen - DIE WELT
    Ich wundere mich sehr über DIE WELT!
    Fast nur noch kritische und harte Kommentare zu Merkel!
    Hoffentlich folgen bald andere Medien diesem Beispiel!

  7. #7886
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.096
    Ich vermisse ein wenig Dankbarkeit darüber am Leben zu sein und in einem friedlichen Land unterzukommen, Ich meine Leute die vor einem Krieg flüchten und ihr Leben retten wollen müssten irgendwie anders sprechen.......

    klar die Bedingungen sind nicht ideal, aber davon kann wohl ein Flüchtlingsheer das täglich zu Tausenden einströmt auch nicht ausgehen. Da hat das Merkel wohl falsche Erwartungen geweckt?


  8. #7887
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    Stein der Weisen? Den hat keiner! Meine Ideen dazu:

    1. Notfallplan: Bundeswehr zur Grenz- und Innensicherung abstellen, ausgestattet mit der Legimation der totalen Gefahrenabwehr, und wenn wir schon dabei sind, die ganzen Clans etc. ebenfalls militärisch behandeln, ohne Gnade!!
    Legitimation der totalen Gefahrenabwehr..militärisch behandeln..u.s.w. Hört sich irgendwie nach Sprüchen aus dem James Bond-Film an : Lizenz zum Töten .. oder so ähnlich. ..und solche Maßnahmen dann auch noch gegen Unbewaffnete, die auf direkte und indirekte Einladung deutscher Politiker und der Bundeskanzlerin voller Optimismus ins weltweit gelobte Land strömen.. ?
    Vorschlag taugt also nichts.. Abgelehnt..

    2. Grenzen dicht, was interessiert uns was die anderen Staaten denken (bis auf weiteres), auf Dublin II und III verweisen
    Grenzen dicht ist überhaupt nicht nötig.. Denk an den letzten Stau vor Ungarns Grenze.

    Besser und nachhaltiger wirkt "Geldbörsen erheblich dichter".. und für Zuwanderer aus den für sicher erklärten osteuropäischen Herkunftsländern nur noch eine großzügige Freifahrt mit der Deutschen Bahn in Richtung Heimat und dazu noch schmackhafter Reiseproviant.

    3. Alles was sich in Deutschland unberechtigt aufhält (Alt- und Neufälle) innerhalb 24h abschieben.
    Der Witz ist gut. Es gibt nur 3 kleine Problemchen dabei. Man weiß nicht, wieviele Menschen hier unregistriert eingereist sind. Die sind weg und nicht so leicht wieder zu finden. Ordnungsgemäß Registrierten kann man es nicht ansehen, ob sie unberechtigt hier sind. Das läßt sich nicht in 24 Stunden feststellen, sondern dauert korrekt überprüft bekanntlich 1 Jahr und mehr..
    Und wenn es dann endlich festgestellt ist, kann man die zur Abschiebung verurteilten Leute nur rein theoretisch ausweisen, aber praktisch müssen sie hier geduldet werden, weil ihr von deutschen Ermittlern mit viel Aufwand festgestelltes Herkunftsland sie nicht wieder zurücknimmt.
    4. Wie Abschieben? Bundeswehr begleitet Sonderzüge nach Hamburg. Dort auf bereitstehende Containerschiffe und ab dafür.
    Wohin soll die Reise denn ab Hamburg gehen ? Richtung Mittelmeer, schwarzes Meer nach Albanien, Bulgarien oder Rumänien .. dann wenden und weiter nach Afrika ? Kannste alles vergessen, es sei denn, ein zweites Containerschiff fährt geldbeladen hinterher und überreicht den Staatslenkern und korrupten Politikern der Zielländer ein fürstliches Schmiergeld für die großzügige Rücknahme der unerwünschten Rückkehrer.
    Und wenn anschließend die deutschen Grünen und Linken Wind von der gelungenen Aktion bekommen, gehen sie unverzüglich auf die Barrikaden und Claudia Fatima Roth verlangt mit aufgesetztem Betroffenheitsgesicht die sofortige Rückholung der Leute. Das geht dann durch die Weltpresse.

    5. Das ganze flankiert durch massive Presse in Richtung Invasorenstaaten.
    EU-Länder und Beitrittskandidaten sind generell keine Invasorenstaaten. "Politisch korrekt" gesehen, wäre das eigentlich nur Russland und Putin, der deutsch sprechen und lesen kann, interessiert vermutlich wenig, was von Deutschland dafür bezahlte Käseblätter schreiben.

    6. Auffinden der 300000 unregistrierten in Deutschland abgetauchten und im Schnellverfahren ausweisen, ebenso alle ohne Pass und die, die sich hier nicht benehmen können.
    Alles nur völlig unausgegorene Vorschläge, denn ein Schnellverfahren nützt auch nur dann noch etwas, wenn die Abgetauchten auch schnell gefunden werden, was bei Abgetauchten bekanntlich ganz besonders langsam vonstatten gehen kann.., besonders dann, wenn sie sich gut unter Millionen anderen Zuwanderungswilligen versteckt haben. 73 Prozent der Flüchtlinge haben angeblich sowieso keinen Pass mitgebracht und egal, ob sie sich benehmen können oder auch nicht, wohin genau willst du sie abschieben ?

    7. Jetzt haben wir etwas Luft, genügend warme Wohnungen für die wirklich Bedürftigen.
    Du hast dir zwar mit deinem Post etwas Luft gemacht, aber genügend warme Wohnungen für die "wirklich Bedürftigen", womit du vermutlich Deutsche meinst, stehen trotzdem noch weniger zur Verfügung als zuvor. Alles belegt mit ausländischen Flüchtlingen, für die der Staat monatlich ca. 1200 bis 1300 Euro pro Person aufwendet lt. Presseberichten. Deutsche Landstreicher werden aber immer noch von den Bahnhofsmissionen versorgt. Schließlich sind wir ein eher christliches Land..

    8. Zurück zu Europa, Europa muss sich abschotten, sonst muss Deutschland das im Alleingang für Deutschland machen
    Europa muss ... Wer befiehlt das ? Es sind souveräne Staaten und denen reicht es schon wenn alle Flüchtlinge, die sowieso nach Deutschland wollen, schnell genug durch ihre Länder latschen und nicht zuviel Dreck dabei hinterlassen. Grenzen aufwändig dichtmachen ist für andere Länder also absolut überflüssig und wäre auch noch sehr teuer.

    Über das ständige Gelaber deutscher Politiker von wegen Verteilung der Flüchtlinge auf alle EU-Länder lachen die Politiker anderer Länder sich doch sowieso nur kaputt. Bis auf die Polen. Die bekommen pro Jahr schließlich 11 Milliarden Euro aus Brüssel , sind deshalb des mit Abstand bestversorgte Nehmerland und konnten deshalb wohl nicht umhin , auch anstands- oder vorsichtshalber (..sonst kürzt Brüssel womöglich die 11 Milliarden) einige (..wieviel genau ? ) Flüchtlinge aufzunehmen.

    9. So, jetzt können wir uns um die aussenpolitischen Dringlichkeiten kümmern.
    Um Dringlichkeiten ? .. ok, hast Recht, dann gehe ich jetzt auch erst mal zur Toilette.. Anschließend lese ich dann vielleicht ganz "erleichtert" deine nächsten und evtl. etwas mehr auf realistisch und machbar getrimmten Verbesserungsvorschläge.

  9. #7888
    Avatar von fred1

    Registriert seit
    04.02.2012
    Beiträge
    510
    den plan von noritom hat ungarn bereits realisiert. dazu kommen noch null euro unterstuetzung fuer jeden asylbetrueger.
    australien macht es genauso.
    und singapore
    und siam
    und 97% aller laender der welt
    wo soll das problem sein?

  10. #7889
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von fred1 Beitrag anzeigen
    den plan von noritom hat ungarn bereits realisiert.
    Stimmt nicht, denn Ungarn realisiert bisher immer nur Umleitungen in Richtung Deutschland und nun schreib du mal etwas genauer, was es denn sonst noch aus Noritoms Plan realisiert hat ..und wie das im Rechtsstaat Deutschland (..kein Führer mehr da ) ebenso zu verwirklichen wäre.

    "Uns" bzw. unseren unfähigen und zerstrittenen Politikern gelingt es doch nicht einmal, Gesetze so zu verändern, dass unbedingt notwendig werdende Maßnahmen auch auf rechtlicher Grundlage stattfinden könnten.

    Und weil wir ein sogenannter Rechtsstaat sind und wohl auch bleiben wollen, kann ohne rechtliche Grundlagen nun mal nicht gehandelt werden. Gefangen in der eigenen Gesetzeszwangsjacke also. Die von dir genannten 97% anderen Länder der Welt haben das gleiche Problem jedoch nicht. Die kennen weder ein Grundrecht auf Asyl noch gibt es in ihren Sprachen den links-grün erfundenen Begriff "ausländischer Mitbürger". Deshalb bleibst du z.B. in Thailand auch immer nur Fremder, Farang, Kaeck, ..bzw. ein zeitlich befristet geduldeter Ausländer und wirst niemals "ausländischer Mitbürger".

  11. #7890
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.317
    Zitat Zitat von fred1 Beitrag anzeigen
    den plan von noritom hat ungarn bereits realisiert. dazu kommen noch null euro unterstuetzung fuer jeden asylbetrueger.
    australien macht es genauso.
    und singapore
    und siam
    und 97% aller laender der welt
    wo soll das problem sein?
    Keines der genannten Länder hat Weltkriege verloren.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07