Seite 708 von 1796 ErsteErste ... 20860865869870670770870971071875880812081708 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.071 bis 7.080 von 17960

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.959 Antworten · 763.868 Aufrufe

  1. #7071
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    1.995
    Ich kann auch wie Uns Uwe sagen, dass sich die Stimmung in meinem Umfeld ebenfalls geändert hat. Die, die meine Sorgen als völlig überzogen gesehen haben, denken nun auch größtenteils anders.

  2.  
    Anzeige
  3. #7072
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Ich kann auch wie Uns Uwe sagen, dass sich die Stimmung in meinem Umfeld ebenfalls geändert hat. Die, die meine Sorgen als völlig überzogen gesehen haben, denken nun auch größtenteils anders.
    trotz diese "Stimmungsumschwungs" unter den Bürgern sehe ich leider nur geringe Chancen dafür, dass unsere verantwortlichen Entscheidungsträger noch rechtzeitig eine Wende einleiten werden.

    Diese Leute sind von Haus aus zu satt, zu faul und zu träge, zudem ist es ohnehin mittlerweile zu spät.

    Ich sehe schwarz.


    Spencer

    ----------

    PS :
    im übrigen glaube ich nicht an die Mär, dass es erst jetzt zu einem Umdenken der Bevölkerung gekommen ist !

    Ausnahmslos alle Bürger in meinem weiteren Umkreis waren schon vom Beginn der Invasion an, erschrocken und bestürzt ob der Willkommens- und Lockrufe unseres Führungsstabes.

  4. #7073
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.140
    Vor allem müssten die Verantwortlichen das Ruder derart rumreißen, dass es auch für
    blinde staatsmedienhörige Bürger unübersehbar wäre, das sie als Steuerfrauen/männer komplett inkompetent sind.

  5. #7074
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.503
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    ...sehe ich leider nur geringe Chancen dafür, dass unsere verantwortlichen Entscheidungsträger noch rechtzeitig eine Wende einleiten werden
    leider geht "rechtzeitig" schon lange nicht mehr, Europa wurde großflächig gekapert durch Figuren, die sich nicht mehr fortbewegen werden. Und einige der Gutmensch- Länder haben immer noch die "humanitär unabdingbare automatische Genehmigung für spätere Familienzusammenführung" in ihren Wörterbüchern; das wird erst recht eine Gaudi werden wenn der Pulk der 2 bis 105jährigen nachzieht u. erst einmal zum Arzt muß

    Dieser Fisch ist gelaufen (oder so ähnlich...)

    für die europ. Fleischindustrie bedeutet all' dies kurz- bis mittelfristig: "Schwein ist aus..."

  6. #7075
    Avatar von Berti Bert

    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    807
    Da war ich mich knapp 3 Wochen auf Thailand Trip ohne Forum und Presse. Und was muss ich lesen..... Verantwortliche Politiker teilen mit einmal meine N.azi-Parolen 😂😂

  7. #7076
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.579

    Ist das die Zukunft Deutschlands?

    Mal die Zukunft schwarz gesehen, oder doch nicht?!?!


    "Mit den illegalen Einwanderern sind auch tausende IS-Kämpfer nach Europa gekommen, ihr Hauptziel: Deutschland, ihre Absichten: Chaos und Gewalt sowie die Errichtung eines islamischen Staates.
    Sobald die Behörden der Invasion nicht mehr Herr werden (in den nächsten Monaten kommen noch Millionen), führen die eingesickerten Islamisten den entscheidenden Schlag gegen den deutschen Staat aus.

    Tausende Bewaffnete stürmen in einer konzertierten Aktion Polizeiwachen und Kasernen, töten die deutschen Polizisten und Soldaten, erbeuten Waffen und bringen ganze Regionen unter ihre Kontrolle. Die deutsche Zivilbevölkerung hat den Besatzern nichts entgegenzusetzen und ist ihnen schutzlos ausgeliefert, die Mehrzahl der Deutschen verschanzt sich in ihren Häusern und Wohnungen und hofft vergeblich auf Hilfe von außen. Patrouillen des IS fahren durch die Straßen und erschießen ohne Vorwarnung jeden nichtmuslimischen Passanten. Gelegentliche Gewehrsalven auf zivile Gebäude schüchtern die Bevölkerung weiter ein, so dass sich niemand mehr auf die Straße traut. Auf diese Weise bringt der IS zunächst große Teile Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens unter seine Kontrolle. Begeistert rotten sich daraufhin vielerorts junge Muslime zusammen und plündern Läden und Geschäfte. Auf den Straßen herrscht das Faustrecht.

    Auch in Berlin, wo im Kanzleramt ein Krisenstab tagt, eskaliert die Lage. Ermutigt durch den raschen militärischen Erfolg des IS in Nordwestdeutschland, sammeln sich unzählige Muslime, vor allem gewaltbereite Jugendliche ohne berufliche Aussichten, vor dem Reichstagsgebäude. Die anrückende Polizei ist machtlos angesichts der unüberschaubaren Menschenmenge. Alle Eingänge des Reichstags sind aus Sicherheitsgründen von innen verriegelt worden, die anwesenden Parlamentarier schauen besorgt aus den Fenstern. Innerhalb der nächsten Stunden wächst die Menge der jungen Männer immer weiter an. Brandsätze, Flaschen und Steine werden gegen das Gebäude geworfen.

    Die Bereitschaftspolizei hat vor dem Kanzleramt Stellung bezogen, um das Gebäude im Falle weiterer Ausschreitungen zu schützen. Im ZDF-Heute-journal spricht Klaus Kleber von einer einzigartigen Aufbruchsstimmung die Deutschland erfasst habe, die nur vergleichbar mit dem arabischen Frühling sei. Plötzlich jedoch verschwinden die regulären Fernsehbilder von den Geräten. In Mainz und Köln haben Kämpfer des IS die Sendeanstalten gestürmt, viele Mitarbeiter liegen tot in Gängen und Büros. Auch Herr Kleber und Frau Slomka befinden sich unter den Opfern. Auf den Bildschirmen erscheint ein zorniger alter Mann mit langem Bart und Turban. Auf Arabisch (mit englischen Untertiteln) erklärt er sich zum Kalifen von Europa. Alle Ungläubigen sollen sich nun zum wahren Glauben an Allah und seinen Propheten Muhammed, gepriesen sei sein Name, bekennen.

    Als Zeichen ihres Übertritts zum einzig wahren Glauben sollen weiße Bettlaken aus den Fenstern gehängt werden. Wer dem nicht Folge leistet, soll den ganzen Zorn Allahs zu spüren bekommen. Bis zum Abend hängen an den meisten Häusern weiße Laken, wo sie fehlen, stürmen IS-Kämpfer, vielfach unterstützt von türkischen und arabischen Jugendlichen und Mitgliedern der Antifa die Häuser und massakrieren die wehrlosen Bewohner. Die Leichen werden meist grausam verstümmelt auf die Straßen geworfen.

    Jubelnd nimmt die Menschenmenge vor dem Reichstag die Ansprache des selbsternannten Kalifen von Europa auf und immer stärker bestürmen die Belagerer das Parlament, bis die Türen schließlich nachgeben. Fensterscheiben werden eingeworfen, massenhaft drängen die Menschen durch die aufgebrochenen Türen. Im Gebäude ereignen sich unfassbare Verfolgungsjagden und Gewaltszenen. Abgeordnete, die vor dem Mob die Flucht ergreifen, werden zuletzt in der Reichstagskuppel gestellt und niedergestochen, andere werden gewaltsam aus Fenstern geworfen, vereinzelt auch enthauptet.

    Da die Abgeordneten von B90/die Grünen und die Linken schon frühzeitig über die Revolution informiert waren, befinden sich glücklicherweise nur noch Mitglieder von CDU und SPD im Reichstag. Mehrere Brände werden in den Büros gelegt, am späten Abend steht das gesamte Gebäude in Flammen.

    Als die Polizei vor dem Kanzleramt den Mob nicht mehr aufhalten kann, muss die Verteidigung als aussichtslos aufgegeben werden (aus Kostengründen verfügen viele der Beamten nicht über ausreichend Munition, und die wenigen Schüsse die man abgibt, verpuffen praktisch wirkungslos angesichts der schieren Überzahl der Angreifer). Während die Massen auf das Gelände vordringen, landen zwei Polizeihubschrauber auf dem Dach des Kanzleramts, um die Kanzlerin und ihre Minister zu evakuieren. Merkel setzt sich ins nahe Polen ab und bittet die dortige Regierung um politisches Asyl, sie sei schließlich polnischer Abstammung und könne deshalb auf eine besondere Fürsorge des polnischen Staates rechnen.

    Da in Polen fast keine Muslime leben, ist es dort weiterhin ruhig und sicher geblieben. Trotzdem lehnt die polnische Regierung Merkels Asylantrag ab, da sie die Sicherheit der geflüchteten Kanzlerin nicht garantieren könne.

    Zwei Wochen später berichtet das paraguayische Staatsfernsehen über die Ankunft Merkels in ihrem neuen Wohnort, einer großzügigen Hazienda in der Nähe von Asunción. In einem Interview erklärt Frau Merkel, daß der neue Kalif illegitim sei und daß sie sich auch weiterhin als die Kanzlerin aller Menschen in Deutschland verstehe.

    Deutschland, oder vielmehr das Gebiet, das einmal Deutschland hieß, steht nun vollständig unter der Kontrolle des IS, die eingeborene Bevölkerung hat sich weitgehend in ihr Schicksal ergeben oder ist in die Wälder geflohen. Von Schweden bis Spanien brechen zeitgleich ähnliche Aufstände der muslimischen Bevölkerung aus. Fast ganz Westeuropa befindet sich in muslimischer Hand. Einzig die osteuropäischen Staaten wehren sich in einer großen Militärkoalition gegen den muslimischen Zugriff, es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis die verbliebenen Staaten zwischen dem IS und dem wiedererstarkten Russland zerrieben und aufgeteilt werden.

    Die USA und alle außereuropäischen Staaten haben inzwischen ihre Grenzen geschlossen und nehmen keine Bürgerkriegsflüchtlinge auf. Präsident Trump erklärt, das Beispiel Europas zeige, daß es keine gute Idee sei, Flüchtlingen in großer Zahl Asyl zu gewähren. Er werde jedoch schmerzhafte Handelssanktionen gegen den Islamischen Staat anordnen. Darüber hinaus werde man beobachten wie sich die Lage weiter entwickle und zu gegebener Zeit in konstruktive Gespräche mit den neuen Machthabern eintreten."

    Quelle: Kommentar auf Pi

  8. #7077
    Avatar von SED Chef

    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    400
    @noritom
    Frau Merkel wird nicht ins Exil gehen.
    Sie wird den Ehrenposten:
    "Islamische Propagandaministerin von
    Allahs Gnaden" bekommen.
    Vertreten wird sie durch Herrn Gauck.
    Da schweine unrein sind, ist das das
    Ende von Herrn Gabriel.

  9. #7078
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.444
    Da braucht es keine Tausende IS Kämpfer, um in Deutschland ein Chaos herzustellen. Ich erinnere nur mal daran, dass in und Paris über 80 000 Polizisten 2 Terroristen wie die aufgeschreckten Hühner gesucht haben. Lasst doch nur mal 20 oder 30 hemmungslose IS Idioten durch Deutschland toben und das jetzt, wo die Polizei schon eh an der Belastungsgrenze angelangt ist. Ich sage nicht, dass so etwas bald passiert, aber nach dem unkontrollierten Einlass, der von der Regierung zugelassen wurde, liegt es im Bereich des Möglichen.

    Eine bessere und schönere Einladung, hat es wohl für Terroristen noch nie gegeben. Die deutsche Bevölkerung wurde dem IS quasi auf einem silbernen Tablett serviert. Und das trotz der Tatsache, dass der IS Deutschland schon mehrmals gedroht hat. Die Frage ist nicht, ob der IS Anschläge in Deutschland startet, sondern wann. Für mich existieren drei mögliche Szenarien: 1. Der IS wird bald zuschlagen. 2. Der IS wird warten, bis er genügend Kämpfer in Deutschland hat und man wird dann größere Aktionen ausführen. was aufgrund der Dummheit, Arroganz und Ignoranz dieser Regierung wohl kaum ein Politiker erwartet. 3. Der IS wird in Deutschland die Füße stillhalten und das Land weiter als Rückzugsgebiet nutzen. Möglichkeit 3 halte ich momentan für die warscheinlichtste Möglichkeit.

    Wer die Vorgänge in den Asylunterkünfte verfolgt hat, der wird wissen, dass zumindest schon IS Sympathisanten in Deutschland angekommen sind und diese andere muslimische Flüchtlinge in den Unterkünften bedroht haben. Die ersten Opfer des IS sind also, wie in den Herkunftsländern, die geflüchteten Muslime, die genau vor diesen Leuten geflüchtet sind. Man mag eigentlich schon gar nicht mehr darauf hinweisen, was für eine Scheisse Merkel und Co. angerichtet haben. Verfolgte Menschen aufnehmen und gleichzeitig ihre Verfolger und Peiniger mit ins Land einladen - ich glaube, so etwas nennt sich deutsche Willkomenskultur. Von Innenminister de Maiziere wissen wir ja, dass auch Dschihadisten unsere Söhne und Töchter sind.

  10. #7079
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.082
    es wird nicht möglich sein den Flüchtlingen angenehme Unterbringung in kurzer Zeit zur Verfügung zu stellen, geschweige denn deren Angehörigen. Daraus wird sich zwangsläufig riesiger Frust entwickeln.
    All die jungen Männer sind ja entsandt worden um die Familien rüberzuholen, das ist ein enormer psychischer Druck der auf diesen Leuten lastet.
    Dieser Druck wird auf unseren Straßen in den unterschiedlichsten Formen explodieren, das steht für mich fest. Sollten sich einige hundert oder tausend verzweifelte, enttäuschte, heißblütige Moslems unterschiedlichster Glaubensrichtungen dann ihr vermeintliches Recht nehmen wollen, oder auch nur ihren Frust ausleben wollen.....

    Wer will die dann aufhalten und wie? in ein paar Monaten wirds in den Metropolen richtig heiß her gehen.

  11. #7080
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.140
    Jup rolf
    so befürchte ich das auch.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07