Seite 7 von 1789 ErsteErste ... 5678917571075071007 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 17884

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.883 Antworten · 759.029 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Die Linkspartei im Berliner Bezirk Friedrichshain- Kreuzberg ist auch nicht besser als die Grünen :

    "Die Linkspartei im Bezirksamt, die dort mit den Grünen und der SPD zusammenarbeitet, hatte am Dienstagvormittag eine Räumung ausgeschlossen. Der Linke-Bezirksvorsitzende Pascal Meiser zeigte sich später entsetzt und sprach von "wortbrüchigen Grünen" und einem "Skandal". Er sagte: "Das ist eine Riesensauerei gegenüber den Flüchtlingen."

    Es bleibt abzuwarten, wie die Wählerinnen und Wähler in meinem Bezirk diese Äußerungen der Linkspartei (zugunsten einer sehr kleinen Minderheit und zu Lasten der großen Mehrheit der Bevölkerung dort) bewerten und wie sie an der Wahlurne reagieren. Die Hälfte der Einwohner in meinem Bezirk sind sehr vernünftige Ossies *, die diese Situation genauso beurteilen wie ich als Wessi.

    http://www.rbb-online.de/politik/the...echtlinge.html

    * ich pendele in den letzten Wochen aus beruflichen Gründen immer zwischen Berlin-Neukölln mit 150.000 Migranten (vorwiegend Araber, Türken und Roma) und Lichtenberg-Karlshorst, was einen völlig entspannten Eindruck macht.
    Es ist unglaublich :
    Man denkt, man befindet sich in zwei völlig verschiedenen Kontinenten, obgleich man in der gleichen Stadt ist.

    Meine Einschätzung für Gesamt-Berlin nach dem Ausscheiden vom unfähigen Klaus Wowereit :

    Da Jan Stöß, der Landesvorsitzende der SPD, genau diese Zusammenarbeit mit Linkspartei und Grünen anstrebt, werden wir zukünftig von solchen Leuten regiert werden, die derzeit im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg regieren - siehe oben !
    Jan Stöß habe ich bisher nur erlebt, wenn er vehement für Minderheiten eintrat. Der Rest der Berliner Bevölkerung interessiert ihn offenbar nicht.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/la...h/6732866.html

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.775
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    ... Es bleibt abzuwarten, wie die Wählerinnen und Wähler in meinem Bezirk diese Äußerungen der Linkspartei (zugunsten einer sehr kleinen Minderheit und zu Lasten der großen Mehrheit der Bevölkerung dort) bewerten und wie sie an der Wahlurne reagieren. ...
    Was willst Du da abwarten, @socky7?
    Vor der nächsten Wahl werden sie von SPDGRUENENLINKENCDUCSUFDP daran erinnert, dass sie mit diesen Parteien den Frieden und Wohlstand für alle, sichere Renten und die Zukunft wählen und schon spielt das keine Rolle mehr.

  4. #63
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.185
    Zitat Zitat von wansuk Beitrag anzeigen
    Tja, mit einer aus Niger oder Nigeria hättest du es leichter gehabt.
    Unwahrscheinlich, ein Mandant von mir hat ziemliche Probleme siene afrikanische Ehefrau nach Deutschland zu bekommen.

  5. #64
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.185
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ach das ist ein Weib. Hab zuerst gedacht, gut rasiert der Bengel.

    Verheiratet ist die sicher noch nicht, sonnst hätte die bestimmt auch einen Doppelnamen.
    Du meinst wohl verlebenspartnert.

    Ich hätte darauf wetten mögen, bevor ich es auf Wikipedia las:
    Monika Herrmann hat eine Lebensgefährtin

  6. #65
    Avatar von wansuk

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    925
    IronieON
    Man @Chak, die soll sich einfach in ein Boot setzen und rüberkommen und dann aufs Dach und Bleiberecht fordern. Für den Tipp stell ich dann aber die Rechnung und nicht du. Klaro!
    IronieOFF

  7. #66
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Die grüne Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann müsste eigentlich zurücktreten !

    "Besonders ist, dass die Polizei angefordert wird und drei Straßen für eine Woche absperrt und dann keine klare Entscheidung fällt, wie vorgegangen wird, da die Bürgermeisterin sich nicht zuständig fühlt. Das hat aber nichts mit Berlin oder Kreuzberg zu tun, sondern ist eher eine Frage der persönlichen Unfähigkeit. Somit kommt es nun seit einer Woche zu einem Belagerungszustand und der Unmut in der Bevölkerung ist sehr groß. Das Bezirksamt hat sich von Anfang an sehr unklar in dieser Sache verhalten."

    http://www.rbb-online.de/politik/the...rg-nowak-.html

    "Das Wirrwarr im Bezirk ist unsäglich. Herr Panhoff ist zuständig für das Gebäude als Baustadtrat, aber Frau Herrmann hat die politische Verantwortung. Die nimmt sie nicht wahr, daher muss sie eigentlich zurücktreten."

    Das wird sie nicht machen, denn das monatliche Einkommen ist bei dieser Besoldungsgruppe sehr hoch.
    Das dürfte in einer Größenordnung von rd. 10.000 € monatlich liegen. Die extrem hohen Pensionsansprüche nach einer bzw. zwei Wahlperioden nicht eingerechnet. Die Bezirksbürgermeisterin wird von der Bezirksverordnetenversammlung zunächst für eine Wahlperiode gewählt.
    Das ist die Zusammensetzung der BVV :

    https://www.berlin.de/ba-friedrichsh...line/fr010.asp

    Die SPD hat sich m.W. überhaupt noch nicht zu diesem Konflikt geäußert. Oder habe ich etwas übersehen ?

  8. #67
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.407
    Mehr Öl ins Feuer gießen als die "Berater" dieser Flüchtlinge, geht eigentlich gar nicht. Diese Leute treiben einen Keil durch die Gesellschaft und den Flüchtlingen. Das Klima Asylanten gegenüber, wird durch solche erzwungenen Aktionen bestimmt nicht besser. Auch die in Hamburg gelandeten Lampedusa Flüchtlinge, sind sehr schlecht "beraten" worden oder besser gesagt sie werden für politische Zwecke missbraucht.

  9. #68
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Diese endlose Geschichte um bereits abgelehnte Asylbewerber ist unglaublich :
    Dieses Hick-Hack in Berlin wird von grünen Politiker(inne)n Kompromiss genannt :

    "Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg und die Besetzer der Gerhart-Hauptmann-Schule haben sich offenbar auf eine Lösung des Konflikts geeinigt. Baustadtrat Hans Panhoff (Grüne) sagte am frühen Abend, man sei übereingekommen, dass die Flüchtlinge in einem abgegrenzten Bereich der Schule bleiben dürften. Dies ermögliche aber den geplanten Umbau des Gebäudes. Weitere Flüchtlinge dürften nicht dazukommen. Die Vereinbarung solle noch am Abend von den Flüchtlingen unterschrieben werden. Ein Polizeisprecher kündigte an, der Bezirk wolle dann sein Räumungsersuchen sofort zurücknehmen."

    "In den vergangenen Tagen waren nach Polizeiangaben etwa 1.000 Beamte rund um die besetzte Schule im Einsatz. "Ich gehe davon aus, dass wir noch etwas aufstocken müssen. Wir müssen damit rechnen, dass es Demonstrationen geben wird, aber darauf werden wir uns vorbereiten", so Redlich am Dienstag."

    http://www.rbb-online.de/politik/the...echtlinge.html

    Deutschland schafft sich ab !

    Diese Nachricht dürfte bis in die Flüchtlingslager in Südeuropa vorgedrungen sein :
    Leute, kommt nach Berlin-Kreuzberg - hier haben wir das Sagen !

  10. #69
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    REFUGEES WELCOME und ihre Unterstützer haben sich durchgesetzt.
    Die 40 sog. "Flüchtlinge", die in anderen Bundesländern bereits rechtskräftige Asyl-Ablehnungsbescheide erhalten hatten, dürfen in der 3. Etage der Schule bleiben. Die Grünen und die Linkspartei sind zufrieden. Das ist ja die Hauptsache !

    Einigung mit Flüchtlingen: Keine Räumung in Kreuzberg - Inland - FAZ

  11. #70
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Die grünen Politiker(innen) verstehen entweder kein Englisch oder sie belügen die Bevölkerung vorsätzlich, wenn sie von Einigung sprechen.

    Denn die Schulbesetzer haben in englischer Sprache eine Erklärung abgegeben, dass sie das Dach so lange besetzt halten, bis alle Flüchtlinge eine Aufenthaltserlaubnis bekommen haben, d.h. auch diejenigen, die bereits rechtskräftige Asyl-Ablehnungsbescheide aus anderen Bundesländern erhielten.
    "We will occupy the roof until all the refugees get a residence permit."

    Wenn dieses Beispiel Schule macht, dass Afrikaner und Araber durch Erpressung an die Aufenthaltserlaubnis des Bundeslandes Berlin gelangen, dann ist dies nach dem Gleichheitsgrundsatz das Modell für die Vorgehensweise bei zahlreichen anderen Zuwanderern, deren Asylanträge abgelehnt werden müssten. Das deutsche Asylrecht wäre Makulatur aufgrund der bornierten Grünen-Politik in Friedrichshain-Kreuzberg !

    Die Vereinbarung im Wortlaut | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07