Seite 635 von 1788 ErsteErste ... 13553558562563363463563663764568573511351635 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.341 bis 6.350 von 17880

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.879 Antworten · 758.240 Aufrufe

  1. #6341
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.735
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Ne, anders herum, du denkst nicht weiter als bis zum nächsten Stich. (skat)
    Der Deutsche kann zumindestens deutschsprechen und verstehen, ob er lesen und schreiben kann, ist für billig jobs nicht wichtig.
    Aber denk mal nach, da kommt ein Z.B. 23 jähriger Dunkelfarbiger nach D., 2 Jahre Deutschschule, dann ist er eventuell ausbildungsfähig, 3 Jahre Lehre drauf, wenn er denn schafft, dann ist der Typ 28 Jahre alt, und was übrigbleibt ist dann auch meist nur ein Leih billig Job, denn das "Outsourcing geht ja weiter. Da kommt weder fürs Sozialsystem noch für ihn später viel rum.
    Und da sind wir wieder bei der Fachkräftemär, welche uns immer wieder untergejubelt wird.
    Außerdem, was hintert uns dran, denn 20 jährigen deutschen LRS, so zu schulen, das er Ausbildung und Arbeit findet, ach ja, das liebe Geld und das Interesse an dem.
    Nunja, ich weiss nicht ob Cedi das System der Leiharbeit so klar ist. Ich kann über das Thema mit meinem Schwager (Metallindustrie, Ausbildung und nun seit über 20 Jahren ungekündigt im gleichen Unternehmen) auch nicht über das Thema reden. Er kann es einfach nicht verstehen. Ich glaube den Absturz von einer gut bezahlten Fachkraft zu einem verhöhnten Leiharbeiter muss man im Leben einmal mitgemacht haben um so etwas zu verstehen. Ich habs durch, weiss wovon ich da rede und bin glücklicherweise aus der Nummer wieder halbwegs rechtzeitig und unbeschadet rausgekommen (bis auf das was mir in dem Jahr in der Rente fehlt).

    Aber wie gesagt, man muss das am eigenen Leib erfahren. Ich habs ja gestern schon verlinkt, die ersten Wirtschaftsschlauen sind schon auf die Idee gekommen, das für viele der neu importierten "Fachkräfte" ja ein Mindestlohn von 8.50 Euro für ihre Qualifikation zu hoch angesetzt ist und deshalb der Mindestlohn wieder gekippt werden sollte. Man darf gespannt sein wie es weitergeht.

  2.  
    Anzeige
  3. #6342
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.416
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    wir sind gerade dabei es zu erleben, mehr Menschen bedeutet mehr Kriege...
    Als Naturbeobachter sehe ich das auch so.

    Da viele Menschen sich in der Masse wie dumme Tiere verhalten,

    werden sie entsprechende Erfahrungen machen.

    Im Tierreich dezimieren Krankheiten, Hungersnoete und ... die Population.

    Der Mensch hat zusaetzlich das Kriegshandwerk optimiert.

    Nicht umsonst wird der "Krieg als Vater aller Dinge" bezeichnet.

    Nach dieser Logik braucht der Mensch scheinbar den Krieg,

    um sich weiter zu entwickeln.

    Mal schaun wie es weiter geht.

  4. #6343
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935


    http://www.info-direkt.at/russisches...htlingswellen/

    Die Asylflut hier mal aus Sicht des russischen Staatsfernsehens (mit deutschen Untertiteln)

  5. #6344
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.667
    Die jugendlichen Arbeitslosen in der EU müssen sich ja ver.arscht vorkommen.
    Statt denen zu helfen werden junge Moslems in die EU gelockt und alimentiert.

    Aus
    Jugendarbeitslosigkeit: "Genügend Geld ist da" |.ZEIT ONLINE

    Laut der offiziellen EU-Statistik liegt die Jugendarbeitslosigkeit in Spanien bei 53,5 Prozent, in Griechenland bei 49,8 Prozent und in Italien bei 43,9 Prozent. Auch Frankreich zählt mit 25,4 Prozent zu den Krisenregionen

  6. #6345
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.016
    Zitat Zitat von chrissibaer Beitrag anzeigen
    Na ja, bei jemandem, der gesunkene Kindersterblichkeit mit Rattenplagen vergleicht...



    Hier hapert's doch schon wieder mit der Glaubwürdigkeit. Zu einem Deutschkurs kann deine Frau nur verpflichtet werden, wenn sie erst nach 2004 ihren ersten Aufenthaltstitel bekommen hat.

    Und dies auch nur, wenn sie nicht über ausreichende Deutschkenntnisse verfügt. Ich hoffe, die derzeitigen Flüchtlinge können nach 20 Jahren einigermaßen Deutsch.
    ich kann nichts dafür wenn Du nicht gründlich genug liest was ich tatsächlich schreibe, ich habe nicht geschrieben das sie verpflichtet wurde, sondern sie wurde aufgefordert. Ich und meine Frau fanden nach der Deutschprüfung gemeinsam das ein solcher Kurs nicht von Nachteil sein kann und es ja sehr preiswert ist mit 1€ pro Unterrichtsstunde.

    Meine Prognose ist das weite Teile der jetzt hier ankommenden Flüchtlinge in sich bildenden Parallelgesellschaften leben werden mit eigener Infrastruktur, siehe dazu die Türken.- und Russengebiete mit heimischem Satellitenfernsehen und eigenen Läden und Restaurants.

    Siehe dazu auch Thailands deutsche Rentner oder Aussiedler die ebenfalls nicht Thai sprechen können und wollen. Siehe dazu auch Amerikas Entwicklung speziell mit spanisch sprechenden "Minderheiten".

    Meine Frau hat keine deutschen Freundinnen und will auch keine, sie spricht überwiegend Thai den lieben langen Tag mit ihren thailändischen Freundinnen am Telefon oder bei gegenseitigen Besuchen. Ich würds mir anders wünschen, aber hey...... das muss und kann sie selbst entscheiden.

  7. #6346
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.350
    Diese Parallelgesellschaften gab und gibt es, die Ausländer in Thailand, die Hispanics in den USA und einst die nach Amerika ausgewandeten Deutschen, die sich im heimischen "Gesangverein" zusammenfanden, gar Städte wie Stuttgart oder New Ulm gründeten.

    Aber letztlich integrierten sie sich in ihre neue Heimat.

    Die Franzosen fanden längst zu der nüchternen Erkenntnis, dass die in Frankreich lebenden Afrikaner staatsloyal sind. Zwar in vielen Fällen kleinkriminell, aber staatsloyal. Bei den Muslimen muss man hingegen befürchten, dass sie die Gesellschaft ihrer Gastländer, aggressiv und eventuell auch mit Gewalt, verändern und ihren Vorstellungen anpassen wollen.

  8. #6347
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.016
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Diese Parallelgesellschaften gab und gibt es, die Ausländer in Thailand, die Hispanics in den USA und einst die nach Amerika ausgewandeten Deutschen, die sich im heimischen "Gesangverein" zusammenfanden, gar Städte wie Stuttgart oder New Ulm gründeten.

    Aber letztlich integrierten sie sich in ihre neue Heimat.

    Die Franzosen fanden längst zu der nüchternen Erkenntnis, dass die in Frankreich lebenden Afrikaner staatsloyal sind. Zwar in vielen Fällen kleinkriminell, aber staatsloyal. Bei den Muslimen muss man hingegen befürchten, dass sie die Gesellschaft ihrer Gastländer, aggressiv und eventuell auch mit Gewalt, verändern und ihren Vorstellungen anpassen wollen.
    genau da wirds für eine heimische Kultur und Identität wichtig von einem Hausrecht Gebrauch zu machen, es können ja gerne alle feiern, unterschiedlichste Musik, Getränke und Speisen mitbringen. Aber wenn eine Minderheit anfängt die Party zu sprengen indem sie nur ihre eigene Musik und Speisen toleriert, dann muss klar sein wer das Hausrecht ausübt.

  9. #6348
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.016
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    wer um Gottes Willen ......
    hat denn, nach satten 20 Jahren Aufenthalt in Deutschland, die Sprachkenntnisse Deiner Frau bewertet ??
    eine Sozialtante die ich übrigens noch von früher kannte und sehr nett war. Die Deutschkenntnisse meiner Frau sind immer noch mangelhaft, es reicht um normal klarzukommen, inhaltlich schwierige Themen auf Deutsch mit normalen Deutschen zu diskutieren oder auch nur zu verstehen das schafft meine Frau nachwievor nicht.

    Ist für mich aber auch nicht wirklich ein Problem, obwohl ich mich freuen würde wenn sie es könnte.

  10. #6349
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.042
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen


    Russisches TV: Ursachen und Auswirkungen der Flüchtlingswellen - Info-DIREKT
    Die Asylflut hier mal aus Sicht des russischen Staatsfernsehens (mit deutschen Untertiteln)
    Russland würde sich doch hervorragend für die Flüchtlingsströme anbieten.

    Russland ist groß, nicht dicht bevölkert, die Reise dorthin nicht so gefährlich und weit wie nach Europa, außerdem outete sich Putin vor kurzem als Islamfreund, bei der Einweihung einer der weltweit größten Moscheen. "Der Islam gehört zu Russland".

  11. #6350
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.541
    @xxo

    und weil es so ist, will frankreich auch nicht mehr als 30000 aufnehmen, begruendung gestiegene arbeitlosigkeit.
    mfgpeter1

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07