Seite 546 von 1794 ErsteErste ... 4644649653654454554654754855659664610461546 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.451 bis 5.460 von 17933

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.932 Antworten · 762.214 Aufrufe

  1. #5451
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.782
    Zitat Zitat von waltee Beitrag anzeigen
    ... der gesunde Menschenverstand ...
    Ah ja.
    Und woran machst Du fest, dass Du über genau diesen verfügst, andere - vor allem die, die Du kritisierst - hingegen nicht?

    Merke: es ist schon auch ein wenig überheblich, den "gesunden Menschenverstand" (nur) für sich zu reklamieren bzw. anderen abzusprechen.

  2.  
    Anzeige
  3. #5452
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.536
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ah ja.
    Und woran machst Du fest, dass Du über genau diesen verfügst, andere - vor allem die, die Du kritisierst - hingegen nicht?

    Merke: es ist schon auch ein wenig überheblich, den "gesunden Menschenverstand" (nur) für sich zu reklamieren bzw. anderen abzusprechen.
    Mein angeborener Selbsterhaltungstrieb hindert mich daran gutzuheissen, wenn auf einen Schlag Millionen Habenichtse aus einem völlig anderen Kulturkreis einmarschieren.

    Da brauchts nicht mal "gesunden Menschenverstand".

  4. #5453
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.782
    Deswegen können die anderen Länder die Fachkräfte nicht binden.
    Meine Empfehlung: einfach das gleiche System wie in Deutschland einführen.

    Screen Shot 2015-09-15 at 07.10.14.png

  5. #5454
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.782
    Hier eine Übersicht über die bisherige Verteilung der Auswanderer:

    Refugee flows to the EU - SVT Pejl

    Einfach auf das entsprechende Auswanderungsland klicken.

  6. #5455
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Sehr schöne Übersicht im #560 Danke. Sie zeigt das wir nicht die volle Wucht der kulturfremden Schwarzafrikaner abbekommen haben. Die ziehen ins sprachlich verwandte Frankreich und ganz offensichtlich für üppige Soziallleistungen selbst ins dunkle Schweden.. in so fern hat Merkel mit den Syrern das kleinere Übel gewählt.

    Ich erinnere mich da an gute Gespräche mit sehr aufgeschlossenen und kultivierten syrischen Studenten zu DDR Zeiten, während das seinerzeitige Reizwort "der Ali" bis heute tief im gesellschaftlichen Bewusstsein der Dresdner verwurzelt sein dürfte. Man hatte mit denen trotz robustem Auftreten der Ost-Polizei nur Ärger. Ganz egal ob in der Straßenbahn, beim Einkaufen, im Schwimmbad oder noch schärfer am Wochenende vor den Diskotheken. Reingelassen wurden sie kaum oder flogen mit einer Tracht Prügel schnell wieder raus, was von der SED abgewiegelt wurde, passte ja nicht ins Bild der großen Völkerfreundschaft. Die war auch schon damals nicht erzwingbar oder gar grenzenlos und das bei einer Ausländerquote von 200.000 was gerade mal 1,5% ausmachte.

    Da so ein GutMensch fragt vorhin, ob man heute schon mal selbst Flüchtlinge erlebt hat? ja gruppenweise im Rostocker Hafengelände. Man hält sie hier oben vielfach weit weg von der heimischen Bevölkerung ohne groß drüber zu sprechen. Die hier leben wollen nach Abschluß des Asylverfahrens besser gestern als heute weg nach Hamburg, Bremen oder ins Rheinland, da sie spüren ungebetene Gäste zu sein. Na denn gute Reise!

  7. #5456
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.782
    Gedanken eines Anderen.
    Die ich aber - auch wg der Erfahrungen in diesem Forum - nachvollziehen kann.

    In den vielen Diskussionsformaten wird moralisiert, denunziert, appelliert, emotionalisiert, gedroht, alles, nur nicht ernsthaft diskutiert. Wer den engen Rahmen der erlaubten Meinungen verlässt, das Recht auf Meinungsfreiheit ernst nimmt und statt über Quoten und andere Nebensächlichkeiten über grundsätzliche Fragen, Gefahren und brauchbare Lösungsansätze diskutieren möchte, gilt bereits als moralisch Aussätziger und Gedankenverbrecher. Die Diskussionssendungen der letzten Tage und Wochen gleichen mehr Tribunalen, bei denen eine Übermacht an Guten und Gerechten aus Politik, Kunst, Medien und „Zivilgesellschaft“ versucht, einen Abweichler fertigzumachen. Dass ihnen selbst das oft nicht gelingt, zeigt nur, wie schwach ihre Argumente sind und wie einsturzgefährdet ihr Gedankengebäude ist.
    ...
    ...
    Jede selbst noch so dezente Kritik an den Dogmen der Multikulti-Ideologie wird als Rassismus und Hetze verurteilt. Der öffentlich-rechtliche Journalismus hat sich in den vergangenen Tagen und Wochen selbst abgeschafft, es geht nur noch darum, die Menschen in die vorgegebene Richtung zu lenken, sie zu aktivieren, zu mobilisieren und gegen falsche Ansichten zu immunisieren. Diese Aufgaben erledigen die Staatsfunk-Journalisten mit stolzgeschwellter Brust, sie sind so voll von Menschlichkeit und Empathie, dass der Verstand keinen Platz mehr hat.



    „Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. ‚Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!‘ ist also der Wahlspruch der Aufklärung.“

    Immanuel Kant


  8. #5457
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.421
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Ich erinnere mich da an gute Gespräche mit sehr aufgeschlossenen und kultivierten syrischen Studenten zu DDR Zeiten, während das seinerzeitige Reizwort "der Ali" bis heute tief im gesellschaftlichen Bewusstsein der Dresdner verwurzelt sein dürfte. Man hatte mit denen trotz robustem Auftreten der Ost-Polizei nur Ärger. Ganz egal ob in der Straßenbahn, beim Einkaufen, im Schwimmbad oder noch schärfer am Wochenende vor den Diskotheken. Reingelassen wurden sie kaum oder flogen mit einer Tracht Prügel schnell wieder raus, was von der SED abgewiegelt wurde, passte ja nicht ins Bild der großen Völkerfreundschaft. Die war auch schon damals nicht erzwingbar oder gar grenzenlos und das bei einer Ausländerquote von 200.000 was gerade mal 1,5% ausmachte.

    ...und diese kultivierten syrischen Studenten zaehlten nicht zur Fraktion "der Ali"?

  9. #5458
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.556
    aufklaerung richtig :

    die bundesregierung koennte ohne probleme asylantengruppen geordnet nach d verbringen lassen in speziellen fall aus jordanien @ tuerkei direkt.
    es bedarf dabei nur einer koordination mit der unchr. auch ist es ein maerchen die fluechtigen aus der tuerkei und jordanien besaessen asylantenstatus
    im sinne art 16a gg nein denn mit eintritt dann aaufenthalt in beiden laendern sind sie nicht mehr verfolgte.

    mfgpeter 1

  10. #5459
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.421
    Ischinger fordert deutschen Militäreinsatz in Syrien

    Der Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, hat sich für ein militärisches Engagement Deutschlands in Syrien ausgesprochen.


    • "Unsere Strategie in der Syrien-Krise ist nur dann glaubwürdig, wenn sie mit glaubwürdigen militärischen Handlungsoptionen unterlegt ist", sagte Ischinger dem "Münchner Merkur".



    • Die EU müsse imstande sein, über Fragen wie Schutzzonen in Syrien für die Millionen von Flüchtlingen ernsthaft zu reden und mit den USA und anderen Staaten über mögliche Flugverbote in und um Syrien: "Wer sich dazu nicht aufrafft, darf sich nicht wundern, wenn weitere Hunderttausende oder Millionen Flüchtlinge bei uns landen."



    • Der Sicherheit5experte sagte über den Nahen Osten: "Die gesamte Region steht kurz vor der Groß-Explosion." Es sei überfällig, dass Europa nicht nur "Abwehrschritte" unternehme, sondern "eine diplomatische Groß-Initiative".



    Die Entscheidung über den geregelten Umgang mit Fliehenden aus Krisenregionen hatten die EU-Minister gestern auf Oktober vertagt.

    Dienstag, 15. September 2015 - n-tv.de

    AHA vertagt, ist ja kein dringendes Thema, oder wie?

  11. #5460
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.556
    muslim migration and how to handle it , Gatestone Institute, 140915
    geschrieben uzay bulut

    @cedi

    cem o.g. hat ein landsmann geschrieben.

    mfgpeter 1

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07