Seite 534 von 1787 ErsteErste ... 3443448452453253353453553654458463410341534 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.331 bis 5.340 von 17869

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.868 Antworten · 757.027 Aufrufe

  1. #5331
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.781
    Zitat Zitat von Cedi Beitrag anzeigen
    Das nutzte so mancher Demagoge in der Vergangenheit und Gegenwart, für seine Ziele aus. --- „Demagogie betreibt, wer bei günstiger Gelegenheit öffentlich für ein politisches Ziel wirbt, indem er der Masse schmeichelt, an ihre Gefühle, Instinkte und Vorurteile appelliert, ferner sich der Hetze und Lüge schuldig macht, Wahres übertrieben oder grob vereinfacht darstellt, die Sache, die er durchsetzen will, für die Sache aller Gutgesinnten ausgibt, und die Art und Weise, wie er sie durchsetzt oder durchzusetzen vorschlägt, als die einzig mögliche hinstellt.“ – Martin Morlock 1977[3] --- Bei allem bleibt Demagogie eine eher historische und politisch-moralische beziehungsweise theoretische Kategorie. --- In der kriminellen Form der Volksverhetzung wird sie als strafrechtlicher Tatbestand angesehen.
    Also wie Merkel und Konsorten zur Zeit.

  2.  
    Anzeige
  3. #5332
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.665
    Wenn jetzt die Grenzen dicht gemacht werden und der Zugverkehr Österreich nach Deu eingestellt wird (leider wahrscheinlich nur temporär) dann ist das eine Megaklatsche für Merkel und all die willkommensbesoffenen Politiker.

    Gibt eigentlich nur eine Konsequenz, Rücktritt von Merkel, Gauck und Co und zwar sofort.

    P.S. Die Kuh ist noch nicht vom Eis, die schon auf dem Weg sind, dem Merkellicht zu folgen werden sich nicht aufhalten lassen.

    Das werden nochmal hunderttsd. 'Flüchtlinge' sein.

  4. #5333
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.810
    ich will mal sehen, was passiert, wenn am Inn in ein paar Tagen ca. 30000 Flüchtlinge stehen...da macht Merkel wieder auf.

    Ich will der Frau ne E-Mail schreiben...

  5. #5334
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.665
    Ich hätte nie gedacht das ich diesem Politiker in Clownsuniform mal Recht geben würde.

    Vielleicht macht er auch nur gerade in Opportunismus.

    Live-Ticker zur Flüchtlingskrise: Oettinger fordert geringere Leistungen

  6. #5335
    Avatar von siajai

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.123
    Wird dicht gemacht ?


    Der Bund werde zunächst 21 Hundertschaften der Bereitschaftspolizei nach Bayern entsenden. Sie sollen bei der Grenzsicherung helfen.

    Betroffen davon sei vorerst die Grenze zwischen Deutschland und Österreich, hieß es am Sonntag. Laut "Passauer Neue Presse" stoppt die Bundesregierung zudem den Zugverkehr von und nach Österreich.
    Flüchtlingskrise: Deutschland führt vorübergehend Grenzkontrollen ein - Deutschland - FOCUS Online - Nachrichten

  7. #5336
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.509
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    ich will mal sehen, was passiert, wenn am Inn in ein paar Tagen ca. 30000 Flüchtlinge stehen...da macht Merkel wieder auf.

    ..
    Genau.

    Deshalb wie immer: KASPERLETHEATER!!!!

  8. #5337
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Gerade spricht es Seehofer um 18:18 in phoenix live aus "wir haben auch eine Verantwortung gegenüber der hier lebenden Bevölkerung" und noch einen oben drauf "wir werden Kontakte zu Russland wieder aufnehmen.. und müssen endlich wieder zu einer Realpolitik kommen."

    Danke Bayern!!!!!

  9. #5338
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.400
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Genau.

    Deshalb wie immer: KASPERLETHEATER!!!!
    Warum sollte man dieser Lügen-Regierung auch noch vertrauen?

  10. #5339
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.786
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ist das jetzt ein Rechtsradikaler oder einfach nur ein Realist?

    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Ich war gerade im Stadtwald ein paar km laufen. Da lief so ein Farbiger in Camouflage durchs Dickicht, hatte irgendeinen Prügel in der Hand, könnte ein dicker Ast oder eine Zaunlatte gewesen sein. Damit hat er sich den Weg nach Art einer Machete freigeschlagen und pausenlos in einer für mich nicht identifizierbaren Sprache vor sich hingebrüllt. Wenn ich mein Wischi dabeigehabt hätte, hätte ich die Polizei gerufen (wobei ich erst einmal überlegen müsste, wie ich die in diesem Wegelabyrinth an die Stelle hätte lotsen können). Wenn hier auch manchmal über "Traumatisierte" gelästert wird, sollte man bedenken, dass da evt. wirklich welche dabei sind, zumindest "Verrückte". Das könnte u.U. weniger lustig sein.
    Heute auf dem Bürgersteig: 3 Omas schätteln mit dem Kopf und schwenken die rechte Hand vorm Gesicht, als ein "Farbiger" lautstark in irgendeiner Sprache vor sich hin brüllend vorbei zog, Richtung Asylantenheim.
    Das er telefonierte, über Smartphone und Kopfhörer, haben die Omas nicht realisiert. Sie erklärten ihn einfach für "verrückt".

    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Es wäre naiv zu glauben das Spitzenpolitiker strunzdumm sind und nicht über ausgezeichnet informierte Quellen und Berater verfügten.

    Für mich bedeutet dieses Verhalten unserer führenden Politiker zunächst nichts anderes als Ablenkung von anderen Geschehnissen = Bankenrettung, Kapitalfluss von unten nach oben in zig Milliarden Eurobeträgen, TTip Verträge.
    Gleichzeitig wird Europa politisch geschwächt und destabilisiert und damit bleibt es im Kern mit sich selbst beschäftigt und zerstritten.

    Einen anderen Sinn kann ich nicht erkennen. Schließlich sind und waren menschliche Schicksale bis vor kurzem ja auch im Großen und Ganzen uninteressant. Einen plötzlichen Wandel aus Edelmut, nachdem man vorher die Italiener, Spanier und Griechen mit all den Flüchtlingen und durch das Dublin Abkommen allein gelassen hat, kann ich nicht nachvollziehen.

    und außerdem........ Wer Augen im Kopf hat sieht ja wohl das diese armen, ausgemergelten, verhungernd und verdurstenden Akademikerfamilien auf der Flucht hauptsächlich aus wohlgenährten,kräftigen jungen Männern bestehen.
    Da könnte was dran sein.

    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Jo, und augenscheinlich haben die sportlichen Jungs auch noch gute Modeberater, die ihnen in Schnitt und Farbauswahl gute Tipps geben. Voll im Trend, die traumatisierten Syrer.
    Körpersprachlich lehnen sie den helfenden Polizisten ab, durch verschränkte Arme und die Faust in den Hosentaschen geballt. Die Mimik sagt mehr als tausend Worte.

    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    das ist in der Tat so doof das selbst ein Volksschüler noch soweit rechnen kann. Unsere Politiker können das selbstverständlich auch.

    Bleibt also die offene Frage warum man dann nicht dort hilft wo es billiger wäre und die Flüchtlinge müssten infolgedessen auch nicht auf die so gefährliche Flucht, sondern könnten sich selbst die Häuser bauen. Dann könnte man aber wohl auch fragen warum die Amerikaner nicht Dollarbündel auf den Irak und Afghanistan geschmissen haben anstatt sich mit Bomben unbeliebt zu machen.

    Es es ist eine andere Logik welche Politiker anwenden, bzw es geht nicht darum Gutes zu tun, das wird nur als Schlafpillenargument genutzt.
    So eine Rakete kostet bis zu 5 Mio, die Amis haben für den Irak-Krieg mehr als 1.500 Mrd. $ bezahlt. Wenn sie Saddam und Gaddafi am leben gelassen hätten, wäre es billiger gewesen.....Afghanistan,wo noch kein ausländisches Land gewonnen hat, noch nicht eingerechnet.

    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Stell dir mal vor, du machst einen Abendspaziergang mit deiner Frau und die Truppe kommt dir entgegen.

    Eine ähnliche Situation hatte ich vor ein paar Wochen in Dinkelsbühl, was ja bekanntermassen nicht Berlin oder Hamburg ist,aber anscheinend gibt es dort auch ein grösseres Lager.

    Ich habe ein untrügliches Gespür für brandgefährliche Situationen, für Leute die Ärger bedeuten können und ich kann dir sagen, das war nicht lustig.
    Wir werden in Zukunft noch unseren Spass haben. Oder glaubt hier jemand, dass die nicht im Laufe der Zeit immer dreister und frecher werden, weil sie natürlich keinerlei Konsequenzen für schlechtes Benehmen befürchten müssen.

    Diese Gestalten in Dinkelsbühl waren keine traumatisierten Flüchtlinge, die froh und dankbar sind in einem sicheren Land zu sein.

    Alleine dieses nassforsche Auftreten, dieser Gang (Kokosnuss Deo mit ganzen Früchten), diese aggressiven Fressen........

    Wir werden uns bei unserer Freizeitgestaltung umstellen müssen, sag ich mal vorsichtig
    .
    Bürgerwehr? Oder wovon redest Du? Die arbischen Kämpfer sind aber fitter, als die deutschen Rentner, die Zeit für sowas hätten.....

    Zitat Zitat von Piratzel Beitrag anzeigen
    Eine Geschichte aus der Zukunft???

    Eines Morgens, ich schlief noch fest, da wurde ich wach vom Ruf des Muezzin, der über Lautsprecher von der benachbarten Moschee an mein Ohr drang. Ich hatte mich längst daran gewöhnt. Früher war sie mal eine Kirche, aber das ist lange her.

    Die wenigen Deutschen, die noch in unserer Gegend wohnen, schicken ihre Kinder fast alle in die Koranschule, damit sie es später leichter haben, sich zu integrieren. In den Schulen wird inzwischen hauptsächlich in Türkisch unterrichtet, manchmal auch in Russisch oder Arabisch, je nach der Mehrheit. Die Klassen werden entsprechend zusammengestellt.

    Meine Frau hat wieder Arbeit gefunden, in einem türkischen Restaurant, als Aushilfe. Da Ausländer bei der Arbeitsplatzvergabe jetzt vorrangig behandelt werden, ist das ein großes Glück. Ich muss vorläufig nicht mehr zum Arbeitsamt. Gestern sagte mir mein Berater, Herr Hassan Gökmen, ich sei als Deutscher ohne Türkischkenntnisse nicht mehr vermittelbar, und hat mir einen Sprachkurs in Aussicht gestellt. Wieder gehe ich ohne spürbaren Erfolg nach Hause.

    Würde jetzt gerne ein Bier trinken, aber das habe ich mir schon vor längerer Zeit abgewöhnt. Da Bier nun in Deutschland kaum noch gekauft wird, sind die Preise in ungeahnte Höhen geschnellt. Ich trinke jetzt schwarzen Tee. Bei gutem Wetter oft vorm Haus. Nicht anders sieht es mit Fleisch aus. Wie gerne würde ich mal wieder eine Schweinshaxe essen, aber Schweinefleisch bekommt man hier nur noch "unter der Hand", für rund 49 YZ pro Kilo. Ich habe meine Ernährung jetzt völlig umgestellt. Viel Gemüse, Lamm und CousCous.

    Oft, wenn ich aus dem Fenster des längst verfallenen und übel riechenden Mietshauses, in dem wir wohnen, sehe, stelle ich mir die vorbeilaufenden Frauen ohne Kopftücher vor, und wünsche mir insgeheim, mal wieder eine schlanke Blondine zu sehen.

    Ich weiß, dass meine Fantasien verwerflich und völlig inakzeptabel sind, darum rede ich ja auch mit niemandem darüber. Ganz selten, vielleicht ein, zwei mal im Jahr, sehe ich von Weitem mal eine Frau, die ihre Haare ungeniert zeigt.

    Früher pfiff der ein- oder andere bierbäuchige Bauarbeiter hinter ihr her. Heute höre ich Parolen, wie: "Du deutsche Sau, wo ist Dein Kopftuch?".

    Ich schalte meinen Fernseher ein, um ein wenig zu entspannen. Ein Nachrichtensprecher sagt, dass auf Druck diverser Parteien, vor allem aber der "Partei des rechten Weges", im Bundestag das Gesetz, welches den Kopftuchzwang auch für deutsche Frauen vorschreibt, ab dem nächsten Monat beschlossene Sache sei. Das ist natürlich etwas anderes. Wenn sich die deutsche Frau dann auch noch dagegen auflehnt, dann muss sie sich nicht wundern, wenn sie beschimpft oder gar verprügelt wird.

    Jetzt muss ich mich aber auch mal selbst loben, denn meine Frau trägt schon seit einer ganzen Weile ein Kopftuch. Ich wurde auf den Unmut meiner Mitbürger gegenüber meiner Frau aufmerksam, als man ihr türkische Schriftzeichen in die Autotür unseres alten Opels ritzte. Na ja, wir mussten ihn sowieso verkaufen. Was ich festgestellt habe, ist, dass sich die Freundlichkeit gegenüber meiner Frau durch das Tragen ihres Kopftuches um ein Vielfaches erhöht hat.

    Allein im Gemüseladen an der Ecke wird sie manchmal freundlich behandelt, und bekommt auch bessere Ware, als früher. So gänzlich wollte der Wandel dann aber doch nicht gelingen, denn gerade die Türkinnen, die gerade rüber im längst verrotteten Park ihre Kinder beim Spielen beobachten, akzeptieren meine Frau noch nicht so ganz. Barbara ist einfach zu schlank.

    Ich riet ihr zu einem langen Mantel, in den sie sich hinten und vorne ein Paar Kissen einnähen sollte, um ihre unansehnliche Schlankheit zu kaschieren. Stück für Stück arbeiteten wir daran, endlich geduldet zu werden. Sie sitzt jetzt ab und zu schon unten bei den Frauen, auch wenn es mit der Sprache noch nicht so gut klappt.

    Heute Nachmittag brachte man meine Frau ins Krankenhaus. Verdacht auf einen Hitzschlag. Wir haben 34 Grad im Schatten. Ich kann nicht so recht glauben, was mir die Ärzte erzählen. Sie reden davon, dass der Mantel mit den Kissen nicht die richtige Kleidung für dieses Wetter sei. Ich denke, dass sie sich daran gewöhnen wird. Wenn sie wieder entlassen wird, werde ich sie nach Kräften dabei unterstützen, diese kommunikations- fördernde Maßnahme fortzusetzen.

    Meine Frau ist wieder zu Hause. Sie ist fast wieder rehabilitiert. Zwar wird ihr noch oft schwindelig, aber das muss nichts mit dem Hitzschlag zu tun haben. Ich glaube, dass sie noch nicht so ganz mit dem Apfeltabak aus der Wasserpfeife klar kommt, den ihr der Chefarzt Prof. Dr. Ismet Cücük zur Entspannung empfohlen hatte.

    Man kann uns eigentlich als Leidensgenossen ansehen, da auch mich in den letzten Tagen Brechdurchfälle plagen. Den Gang zum Arzt wegen solcher Kleinigkeiten können wir uns lang´ schon nicht mehr leisten. Außerdem sind die türkischen Ärzte maßlos überbelastet, und meinem ehemaligen deutschen Hausarzt warfen unbekannte in der letzten Woche einen Molotow-Cocktail ins Hoffenster. Dr. Krause starb noch im Krankenhaus an seinen schweren Verbrennungen. Der Staatsschutz wurde eingeschaltet und ermittelt nun gegen eine zweiköpfige, vermutlich rechtsradikale Splittergruppe.

    Gerade eben kam mein Sohn Max aus der Schule. Vor noch einem Jahr ersetzte er "ch" in einem Wort mit "sch". Das hörte sich wirklich schrecklich an. Zum Beispiel: "Isch woas nisch, alder, hab voll nisch die Peilung...krass alder." Seine Lehrerin Frau Serptil Bülbül erklärte mir, dass dies ein ganz normaler Vorgang in der Entwicklung eines Jugendlichen sei, und ich mir keine Sorgen zu machen brauche. Irgendwie beruhigte mich das schon, aber ich hatte noch meine Zweifel. Heute muss ich sagen, daß sie Recht hatte.

    Max spricht nur noch selten deutsch, und wenn, dann sehr gebrochen. Ich beneide ihn ein wenig, da es mit meinem Sprachkurs noch immer nicht so voran geht, wie ich es mir wünsche. Na ja, Kinder lernen eben schneller und sind aufnahmefähiger.

    Selbst meine Frau kann schon besser türkisch als ich, weil sie unten im Park mit den anderen Frauen viel mehr Chancen auf ihre Sprachbildung hat, als ich in 90 Minuten am Abend in der Volkshochschule bei Lehrer Selahatin Erkan.

    Unser Max ist das einzige Kind in der Klasse, das deutsche Eltern hat. Oft schämen wir uns ein bisschen dafür, aber wir halten ihn dazu an, sich so gut es geht anzupassen.

    Gerade habe ich das Radio eingeschaltet. Ich musste fast 30 Minuten nach einem deutschsprachigen Sender suchen. Es wird wirklich Zeit, dass ich meine Vokabeln intensiver lerne, dann müsste ich nicht ständig am Sendersuch-Rädchen meines alten Transistorradios kurbeln, sondern verstünde die neue Muttersprache. Alle Sender wurden dem jeweiligen Bevölkerungsanteil angepasst.

    Der Sprecher sagt, dass ab nächstem Jahr der "Tag der Deutschen Einheit" wegfalle, und durch den "Tag der Deutschen Schande" ersetzt werden würde, durch den die Gräueltaten der Deutschen in der Vergangenheit weiter aufgearbeitet werden sollen. Sozusagen gegen das Vergessen.

    Ich schäme mich dafür, dass meine Eltern damals, als noch Zeit war, das Land zu retten, nicht den Mut hatten, den Anfängen zu trotzen.
    Es gibt eine sich selbst erfüllende Prophezeihung, hoffentlich trifft das auf Deine (noch)Phantasie-Geschichte nicht zu.

    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Flüchtlinge protestieren gegen Unterbringung - Wiesloch - Rhein Neckar ZeitungIch kans ja sogar verstehen. Da wird man am Bahnhof wie Justin Timberlake empfangen und landet dann zwei Stunden später dort.

    Da würde ich auch denken, dass meine Gastgeber nicht alle Tassen im Schrank haben. Ich würde denken, dass sie mich verarschen wollen und es ihnen so bald wie möglich heimzahlen.
    Das die Asylbewerber besser untergebracht werden müssen, als die deutsche Oma auf dem Dorf, versteht sich von selbst. Darüber wird schliesslich weltweit berichtet.

    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Der große Hammer, bzw. Aufreger kommt dann morgen am Montag!! Die DB setzt reguläre ICEs zum Transport der Flüchtlinge von München nach Berlin ein........und wird diese dann von den regulären (bezahlten Tickets) Fahrgästen räumen lassen!?! Der erste ICE wird der ICE1508 sein welcher um 11:21 startet.......... Jetzt sind plötzlich alle übergeschnappt oder was?? Ich würde den Teufel tun und sitzen bleiben, warum muß ich Platz machen für NICHTZAHLENDES ÜBEL ?? Langsam wird es komisch im Lande und ich könnte verstehen wenn langsam die Bevölkerung auf die Strasse gehen
    Deutsche Bahn räumt ICE von München nach Berlin für Flüchtlinge
    Das ist nur noch eine Frage der Zeit, nicht eine Frage des "ob".

    Zitat Zitat von Cedi Beitrag anzeigen
    Deine Äußerung kannst Du der Kanzlerin ja mitteilen, aber vergiss nicht, Dein Klarnamen und Adresse beizulegen.
    Dann hätte ruck-zuck ein SEK-Kommando mit Hubschrauber-Unterstützung vor Ort........

    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Ich hätte nie gedacht das ich diesem Politiker in Clownsuniform mal Recht geben würde.

    Vielleicht macht er auch nur gerade in Opportunismus.

    Live-Ticker zur Flüchtlingskrise: Oettinger fordert geringere Leistungen
    Die ehrlichsten sind im Moment die Bayern-Politiker........

  11. #5340
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.400
    Isis? Köpfen? Für die Willkommenskomitees an den Bahnhöfen kein Problem. Dann werden die Luftballons eben zu hause gelassen und die eigenen hohlen Köpfe an Schnüren hochgehalten. Mit Sicherheit ist in den Köpfen nicht weniger Luft als in den Ballons vorhanden.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07