Seite 479 von 1794 ErsteErste ... 3794294694774784794804814895295799791479 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.781 bis 4.790 von 17933

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.932 Antworten · 762.276 Aufrufe

  1. #4781
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.296
    Sanukk-ich werde jetzt nicht auf jeden Punkt wieder antworten, weil wir uns im Grossen und Ganzen einig sind.Nur bei Deinereiner Selbsteinschaetzung bringe ich jetzt mal den Gutmenschensprech ins Spielann bist Du naemlich ein"Aber-N.azi".Troeste Dich aber damit, das wir das ja irgendwie alle sind.Ich hatte das bereits kuerzlich schon mal gesagt-alle die dieses Wort so leichtfertig in den Mund legen haben in Geschichte gepennt, waren nur auf der Baumschule , wissen nicht was hochwertige Geschichtsdokumentationen beeinhalten und waren ganz offensichtlich noch nie besuchsweise in einem K.Z.Ich wuenschte mir, das diese Denunzianten wie weiland die Amis die Deutschen symbolisch an den Ohren ziehend zum Besuch von Buchenwald, ......... und Dachau gezwungen haben.

    Ich fass es nicht: ist jetzt die Forensoftware"H.o.l.o.c.a.u.s.t-Leugner"?- oder warum geht A.u.s.c.h.w.i.t.z. nicht? Peinlich, peinlich!!!!!

  2.  
    Anzeige
  3. #4782
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.556
    objektiv betrachtet sind jene syrer eine bereicherung, die aus dubai zu uns kaemen. ich meine jene, denen es nicht an vorbildung mangelt also
    hotel management, aus dem logitischen bereich....es sind fachkraefte, die bei eintritt in unsere gesellschaft gutes englisch sprechen. daher eine
    gute basis um deutsch zu lernen.

    keine bereicherung stellen jene dar, die sich zu tausenden falsche syrische papiere ueber den isis beschafft haben, um sich soziale
    leistungen zu erschleichen.

    mfgpeter 1

  4. #4783
    Avatar von croc

    Registriert seit
    30.04.2014
    Beiträge
    1.276
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    objektiv betrachtet sind jene syrer eine bereicherung, die aus dubai zu uns kaemen. ich meine jene, denen es nicht an vorbildung mangelt also
    hotel management, aus dem logitischen bereich....es sind fachkraefte, die bei eintritt in unsere gesellschaft gutes englisch sprechen. daher eine
    gute basis um deutsch zu lernen.

    keine bereicherung stellen jene dar, die sich zu tausenden falsche syrische papiere ueber den isis beschafft haben, um sich soziale
    leistungen zu erschleichen.

    mfgpeter 1

    Den Syrern;-Die unbehelligt in Dubai arbeiten,wuerdest Du Asyl gewaehren;-Den Verfolgten aus Kriegsgebieten aber nicht?Komiker

  5. #4784
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477
    Eine kleine Anfrage der AfD-Fraktion ergab, dass sich 499 mehrfach straffällige Intensivtäter unter den Asylbewerbern in Sachsen aufhalten. Diese könnten laut Innenminister Ulbig nicht abgeschoben werden, weil ihr Asylverfahren noch nicht abgeschlossen ist oder ihre Heimatländer, wie zum Beispiel Tunesien, wo 193 der Schwerkriminellen herkommen, diese nicht wieder einreisen lassen. Damit bestätigte Ulbig indirekt das, was seit Monaten von kritischen Stimmen, wie den Dresdener Pegida-Demonstranten, bemängelt wird: Dass die Gesetzeslage in Deutschland Kriminellen und Asylbetrügern Vorschub leistet.
    Laut dem Nachrichtenmagazin ‚Focus‘ nutzt die georgische Mafia bereits jetzt Deutschlands langsame Asylverfahren, um Straftaten zu begehen. Sie schicken Leute gezielt als Asylbewerber nach Deutschland, wo diese ihre organisierten Raubzüge verrichten, solange ihr Antrag bearbeitet wird. 60 Prozent der georgischen Straftäter seien Asylbewerber, zitiert die "Morgenpost" aus einem 34-seitigen Bericht des Bundeskriminalamts zum Thema georgische Banden. Die Kriminellen werden von ihren Hintermännern auf die bundesweit sieben Aufnahmestellen für Flüchtlinge verteilt, um die Taten zu koordinieren.

  6. #4785
    Avatar von klabauter

    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    147
    Hab das Thema mal so gewählt, um zu sehen ob es auch gleich wieder geschlossen wird. Hat ja mit Thailand nichts zu tun.


    Das schöne an der Vielfältigkeit der Neubürger sind ja auch die vielen Kulturellen Mitbringsel. Die weiten Urlaubsreisen kann man sich da sparen. Einfach mal mit den neuen Nachbarn sprechen, vielleicht noch einen Bildband von dem jeweiligem Land in Buchladen erwerben und schon erübrigt sich die Urlaubsreise.

    Wenn dann die IS auch noch die letzte Pyramide gesprengt haben erübrigt sich das ganze sowieso. Dann doch besser an die Ost oder Nordsee an den Strand und als Lektüre Bildbänder von Nahost schauen. Ironie aus !

  7. #4786
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.772
    Zitat Zitat von croc Beitrag anzeigen
    Den Syrern;-Die unbehelligt in Dubai arbeiten,wuerdest Du Asyl gewaehren;-Den Verfolgten aus Kriegsgebieten aber nicht?Komiker
    Ich glaube eher, er möchte damit auf den Gutsprech aufmerksam machen... Die Flüchtlinge werden (weil nichts anderes mehr funktioniert) uns ja als Fachkräfte schmackhaft gemacht. Was natürlich absoluter Blödsinn ist...

  8. #4787
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Ungarn, Polen, Litauen, Slovakei und andere sind der Meinung,
    Deutschland habe die Flüchtlingswelle provoziert,
    indem es selber im Land einen Mastbetrieb für Asylanten unterhalte,
    das Versorgungssystem lockt sogar massenweise Rumänen sicher nach Deutschland,
    die eben dank hoher Kinderzahlen in einer 6 Monatigen Asyalantragszeit, soviel kassieren,
    das monatliche Transferzahlungen möglich sind.

    Viele wollen nun diesmal versuchen, sich als Nicht-Europäer auszugeben - mal sehen,
    wie die arabischen Sprachtest ausgearbeitet werden.

    Kanada schiebt jährlich zwischen 5.000 und 10.000 Asylanten wieder ab,
    die zwar einen Aufenthaltstatus bekommen haben, aber straffällig geworden sind.

    Für solche Leute ist die letzte Chance Deutschland.

    Bereichern würde das Land Arbeiter, die vom System beraucht werden,

    doch was läuft schief in Deutschland,

    das Massenhaft enttäuschte spanische Pflegekräfte wieder zurück nach Spanien gehen.

    30.000 Pflege-Stellen sind bundesweit unbesetzt. Für die Kliniken ist die Eurokrise in diesem Punkt ein Glücksfall. So arbeiten inzwischen 60 Fachkräfte aus Spanien, Polen, Ungarn und Bulgarien in Beelitz. Sie würden genauso bezahlt wie deutsche Pfleger, sagt Abel. Er hat Wohnungen einrichten lassen, gibt Geld für Heimatbesuche, hat extra eine Integrationsbeauftragte eingestellt.Kündigungsgebühren von bis zu 10.000 Euro

    Doch Marisa möchte nach Spanien zurück. Wieder die Arbeit machen, für die sie studiert hat. Heimweh spielt auch mit. Und da beginnt das Problem: "Wir können nicht zurück", sagt die 23-Jährige. Sie hat einen Vertrag über drei Jahre. Bis zu 7000 Euro müsse sie zahlen, wenn sie früher raus wolle, sagt sie und zeigt die entsprechende Klausel. Denn als sie in Deutschland anfing, stellte die Klinik sie für einen von der EU bezahlten Sprachkurs frei. Damit sich das auszahlt, soll sie 36 Monate bleiben – oder zahlen. Und das kann Marisa nicht.
    Pflegekräfte - Wie Krankenhäuser und Heime ausländische Pfleger knebeln - Berlin - Aktuelle Nachrichten - Berliner Morgenpost

    Selbst für die nötigsten Pflegemaßnahmen sei nie Zeit gewesen, erzählt sie aufgebracht nach ihrer Rückkehr.Ernüchternd war schon der erste Tag in der Klinik. Für schwergewichtige Patienten fehlten besondere Betten, die helfen, Druckwunden zu vermeiden. Vergeblich habe sie nach Liftern gesucht, mit denen schwere Patienten bewegt werden können. Die Folge: Patienten wurden gar nicht bewegt, das führte zu Geschwüren. Doch die Geschwüre wurden ignoriert.
    Windeln sparen
    "Das wissen wir schon", habe ihre Chefin geantwortet, als sie auf einen Patienten mit solchen Verletzungen hinwies, erzählt Tatiana. Eine Behandlung sei aber nicht erfolgt. "Das sind sehr komplizierte und schmerzhafte Wunden", unterstreicht die spanische Krankenpflegerin. In der Ausbildung in Spanien sei ihr eingeschärft worden, sie früh zu erkennen. Tatiana tauschte sich darüber mit spanischen Pflegekräften in anderen deutschen Krankenhäusern aus: Auch dort seien solche Wunden schlicht ignoriert worden.
    Spanische Pflegekräfte erschrocken über Zustände in deutschen Krankenhäusern | domradio.de

    man kann sagen, was in Deutschland mit alten menschen in Pflegeheimen passiert,
    das möchte man nicht seinen schlimmsten Feind wünschen,
    und es braucht schon besonders brutale gewissenlose Pflegekräfte, die diese Aufgabe, (wie in einem KZ) erfüllen.

    An dem Beispiel kann man sagen,
    auf dem Sektor ist der Fachkräftemangel von 30.000 nicht von ungefähr.

    Können nun syrische Flüchtlinge dort und in den anderen Bereichen helfen ?

    Dies ist wohl mehr eine Milchmädchenrechnung,
    denn die Menschen sollen grundsätzlich in Niedriglohn-Knebelverträge gebunden werden,
    sodass sie überhaupt Jahre brauchen würden,
    die 10.000 Euro Schleppergebühren zurück zu zahlen.

    Deswegen würden sich Syrer genauso abwenden, wie Spanier,
    das ist nicht das Deutschland, wo sie sich eine Exsistenz aufbauen können,
    in Deutschland will man Menschen durch Niedriglohnverträge in ein modernes Sklaventum treiben,
    die Alternative - Hartz 4, das ist nur was für einen anderen Menschenschlageg, (den aber Deutschland nicht will).

    Er ist also eine Bereicherung für Deutschland,
    wieso Deutschland,
    wer sich durch Niedriglohnverträge bereichert, ist der Klinikchef, die Zeitarbeitsfirma, der Unternehmer,
    aber Deutschland ???

  9. #4788
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.556
    @ironman

    der guutsprech ist das eine und tausende, die keine syrer sind sich mit falschen syriischen u. tuerkischhen papier vom isis gefaelscht einschleichen.

    mfgpeter 1

  10. #4789
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935


    LIVE Übertragung vom Budapester Keleti-Bahnhof

  11. #4790
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Orban-500x340.jpg

    "Apropos dieser ORBAN ist wirklich ein Genuss pur!!!!!! Er sagte gestern in Brüssel unter anderem, dass durch die Flut der meist muslimischen Eindringlinge die Christliche Kultur Europas bedroht wird. Die deutschen Lügenmedien haben uns gestern nichts davon erzählt. Nur dass das „Flüchtlingsproblem“ ein Problem des Kalifats Deutschland ist, wo Orban absolut im Recht ist.
    Bis jetzt habe ich die neuen Gesetzesentwürfe der ungarischen Regierung zur Eindämmung der Flut der illegalen muslimischen Eindringlinge mindestens 3 dutzend mal gelesen und ich bin immer noch nicht satt. Ich glaube ich muss die mindestens 500 mal lesen, damit ich satt werde.

    Hier das Resümee:


    1. jeder Gutmensch der „Flüchtlingen“ Hilfe oder Unterschlupf gewährt wird als Schlepper bestraft

    2. „Flüchtlinge“ müssen Asylanträge an der Grenze stellen, sonst gelten sie als illegal eingereist

    3. jeder der illegal in Ungarn einreist, erhält bis zu 4 Jahre Gefängnisstrafe



    ORBIT ET ORBAN!


    WIR SIND ALLE UNGARN!"

    .
    .
    .

    Quelle: Mlatko Radic, der ungarisch versteht ..

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07