Seite 466 von 1786 ErsteErste ... 3664164564644654664674684765165669661466 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.651 bis 4.660 von 17856

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.855 Antworten · 756.612 Aufrufe

  1. #4651
    Avatar von siajai

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.123
    Hier wird einfach zuviel schwarz gemalt. Die Integration klappt im Vergleich mit anderen Ländern in Deutschland recht gut. Das ist ein Verdienst der deutschen Gesellschaft und ich frage mich warum das hier so wenig Anerkennung findet. In Deutschland wird zuviel gemeckert!

    Cheers, X-pat
    Danke für Deine Meinung !

    Ungefähr die selben Worte von Frau BK Merkel:


    Die Kanzlerin ist über Anfeindungen entsetzt - für sie ist der Zustrom ein Kompliment an die vereinte Republik.
    Angela Merkel schärft der Bevölkerung ein, was die Flüchtlingskrise für das eigene Land bedeutet: die Pflicht zur Hilfe, das Verbot der Anfeindung, die Notwendigkeit der Flexibilität und die Chance auf Neues.
    Sollte mit dem Begriff ``Anfeindung´´ verständlich gemacht werden, dass eine andere Meinung überhaupt nicht erwünscht ist..

    weitere Auszüge..

    "Wir schaffen das, und wo uns etwas im Wege steht, muss es überwunden werden."

    Nun spricht Merkel Klartext. Sie verurteilt die "Hetzer" und macht den Helfern - "den vielen guten Bürgern" - Mut.

    "Die Welt sieht uns als Land der Chancen. Das war nicht immer so."
    ." Sorgen mache ihr der Hass und die Kälte in den Herzen mancher Menschen. Sie mahnt: "Halten sie Abstand."



    http://www.gmx.at/magazine/politik/a...affen-30887100

    .

  2.  
    Anzeige
  3. #4652
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.052
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Schaut euch Alfred Tetzlaff an, dann erfahrt ihr, welche Verachtung die Italiener Ende der sechziger/Anfang der siebziger Jahre bei vielen Deutschen hatten. Aber immerhin, sie haben unsere Religion und sind heute integriert.
    Und schon sind wir beim Hauptproblem, das wir fleißig importieren!

    Wie sollen sich denn jemals Moslems in (neben) einer christlichen Kultur einfügen, wenn sie sich innerhalb ihres Glaubens (z.B. Schiiten, Sunniten) seit Jahrhunderten nur hasserfüllt bekriegen und terrorisieren!

  4. #4653
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.398
    An einigen Leuten geht es anscheinend völlig vorbei, das jetzt täglich tausende Menschen ins Land reinströmen, für die es keine Unterekünfte gibt. Auch die medizinische Versorgung ist nicht mehr gewährleist. Auch das es überall im Land zu Auschreitungen in den Asylunterkünften kommt, wird völlig ausgeblendet. Und während einige Leute von einem multikulturellen Deutschland träumen, verlangen die Flüchtlinge in den Asylunterkünften, dass Ethnien und Religionen getrennt untergebracht werden sollen.

    Die Folgen dieser ungezügelten Masseneinwanderung meist junger Männer wird folgen für die Struktur im Land haben. Als erstes wird das Gesundheitssytem an die Reihe kommen und auch wenn unter den Flüchtlingen verhältnismäßig wenige Kinder sind, so wird es doch dazu kommen, dass die Schulen und das Bildungsniveau, na formulieren wir es mal vorsichtig, sich dezent verändern werden. Ach, fast hätte ich das
    Sozialsystem vergessen Das es natürlich auch etwas Geld kostet, wenn hundertausende Menschen ins Land kommen, die keinen Cent erwirtschaften, versteht sich von selbst. Anfangs wird es wohl noch reichen, wenn den Malochern jetzt bald noch tiefer in die Taschen gegriffen wird.

    Wenn ich optimistisch auf Medien und Regierungslinie wäre, dann würde ich sagen, wir packen das. Leider bin ich aber nicht dieser Meinung.

  5. #4654
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.416
    Was mir die Zornesroete ins Gesicht treibt ist, die Konzeptlosigkeit der politisch Verantwortlichen. Es war absehbar, dass sich gewaltige Fluechtlingsstroeme auf Europa zubewegen werden. Vor Jahren gab es bereits warnende Stimmen.


    Die Fluechtlingswelle ist ja nur eine von mehreren Krisen.

    Von der Finanz- und Wirtschaftskrise verursacht durch falsche Politik wird kaum noch berichtet.

    Was man bei der Fluechtlingskrise mit einigen Duzend Milliarden Euro noch schultern koennte ist bei den anderen Krisen nicht mehr moeglich.

    Hier wird es zur massiven Vernichtung von Volkseigentum kommen.

    Das ist der Punkt der mich extrem stoert.

    Ich wuensche mir, dass der Volkszorn sich darauf konzentriert und nicht auf Fluechtlinge.

  6. #4655
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.398
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Was mir die Zornesroete ins Gesicht treibt ist, die Konzeptlosigkeit der politisch Verantwortlichen. Es war absehbar, dass sich gewaltige Fluechtlingsstroeme auf Europa zubewegen werden. Vor Jahren gab es bereits warnende Stimmen.


    Die Fluechtlingswelle ist ja nur eine von mehreren Krisen.

    Von der Finanz- und Wirtschaftskrise verursacht durch falsche Politik wird kaum noch berichtet.

    Was man bei der Fluechtlingskrise mit einigen Duzend Milliarden Euro noch schultern koennte ist bei den anderen Kriesen nicht mehr moeglich.

    Hier wird es zur massiven Vernichtung von Volkseigentum kommen.

    Das ist der Punkt der mich extrem stoert.

    Ich wuensche mir, dass der Volkszorn sich darauf konzentriert und nicht auf Fluechtlinge.
    Ein guter Kommentar! Leider kommg so etwas in den Medien überhaupt nicht vor. Es scheint offiziell nur noch besselte Flüchtlingshelfer und rechte Brandstifter zu geben.

  7. #4656
    Avatar von siajai

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.123
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Was mir die Zornesroete ins Gesicht treibt ist, die Konzeptlosigkeit der politisch Verantwortlichen. Es war absehbar, dass sich gewaltige Fluechtlingsstroeme auf Europa zubewegen werden. Vor Jahren gab es bereits warnende Stimmen.


    Die Fluechtlingswelle ist ja nur eine von mehreren Krisen.

    Von der Finanz- und Wirtschaftskrise verursacht durch falsche Politik wird kaum noch berichtet.

    Was man bei der Fluechtlingskrise mit einigen Duzend Milliarden Euro noch schultern koennte ist bei den anderen Krisen nicht mehr moeglich.

    Hier wird es zur massiven Vernichtung von Volkseigentum kommen.

    Das ist der Punkt der mich extrem stoert.

    Ich wuensche mir, dass der Volkszorn sich darauf konzentriert und nicht auf Fluechtlinge.

    Ein guter Kommentar! Leider kommg so etwas in den Medien überhaupt nicht vor. Es scheint offiziell nur noch besselte Flüchtlingshelfer und rechte Brandstifter zu geben.

    Börsenleute sprechen vom Endspiel !

    Was war das? - Prof. Dr. Max Otte - boerse.de

    Andere raten dazu, sich mindestens für 1 en Monat mit Lebensmitteln einzudecken,

    Sollten die parallel laufenden Krisen übereinander greifen, ist endgültig Schluss mit Lustig.

    Inwieweit jeder diese Meldungen für Ernst nimmt ist jedem selber überlassen, nur ich finde,
    dass zur Zeit ein ganz genaues hinsehen unbedingt anzuraten wäre!






  8. #4657
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    20.170
    Zitat Zitat von siajai Beitrag anzeigen
    Andere raten dazu, sich mindestens für 1 en Monat mit Lebensmitteln einzudecken,
    Ja und, das ist doch Standardprogramm. Keinen Reissack?

  9. #4658
    Avatar von siajai

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.123
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Ja und, das ist doch Standardprogramm. Keinen Reissack?
    Dafür hat meine Frau schon gesorgt

  10. #4659
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    ...Was man bei der Fluechtlingskrise mit einigen Duzend Milliarden Euro noch schultern koennte ist bei den anderen Krisen nicht mehr moeglich....
    SPD-Nahles hat heute gesagt, dass im kommenden Jahr mit zusätzlichen 3,3Mrd.€ für Flüchtlinge zu rechnen ist, Anstieg bis 2019 rund 7Mrd. Ich rechne für das nächste Jahr mit einer leichten Rezession wegen der einbrechenden Weltwirtschaft, dann werden wieder munter Schulden gemacht, und die Politiker können nicht so tun, als ob man den Zustrom lässig aus den Steuer-Mehreinnahmen finanzieren kann.

    Also so besoffen wie sich Politiker und Medien jetzt im Germany-let-us-go-Rausch fühlen, irgendwann muss man das Ventil schon etwas drosseln. Wenn man tagtäglich in Reden geradezu Einladungen an Auf-dem-Weg-Befindliche ausspricht, wird das kaum funktionieren.

  11. #4660
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    @siajai mindestens 90 Tage Lebensmittelvorräte inklusive Medikamenten und allen möglichen Tauschartikeln waren schon 1918 und 1945 überlebensnotwendig. Leider werden wir hier über Erfolg und Mißerfolg solcher Vorsorgemaßnahmen kaum berichten können, wenn wir internetlos in irgendeiner Fluchtburg sitzen, dieweil in den großen Städten der richtige Mob samt entwurzelter Eindringlinge hungrig marodierend durch die Lande zieht.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07