Seite 464 von 1785 ErsteErste ... 3644144544624634644654664745145649641464 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.631 bis 4.640 von 17850

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.849 Antworten · 756.188 Aufrufe

  1. #4631
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.341
    Natürlich, Little Italy und Chinatown belegen das ebenso wie die unterschiedlichen Wohngebiete in Singapur. Dort steht am Ende eines Besuchs im Museum auf Sentosa Island groß der Appell HARMONY. Aus den USA kenne ich außerdem nur wenige Schwarze, die den Aufstieg schaffen und sich, durchaus akzeptiert, in rein weißen Vorstädten niederlassen.

    Vor Jahren fuhr ich durch das Zentrum von LA. Wow. Kurz gesagt, man spricht ausschließlich Spanisch.

    Derlei demographische Dinge lassen sich für Deutschland vorhersagen. Man hätte in Prora eigentlich massenhaft leere Wohneinheiten, aber dann entstünde etwas, was niemand möchte. Außerdem wollen unsere Neubürger nicht nach Prora. Trotz der schönen Aussicht.

    Die Amerikaner können den Zustrom über den Rio Grande auch nicht stoppen. Was würden die Thais tun, wenn plötzlich massenhaft Kambodschaner oder Myanmarer über die Grenze strömen?

  2.  
    Anzeige
  3. #4632
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Die Thailänder machen seit Jahren das einzig Richtige: Ausländer bleiben Ausländer und dürfen sich nur mit Duldung und solange es Thailand will im Lande aufhalten. Dennoch schreckt diese rigide Politik keinen bemittelten FARANG ab. Und alle die unbemittelt eindringen, werden im kurzen Prozess ausgeflogen. Beschwerden gern über die thailändische Auslandsvertretung!!

    .
    .
    .



    Text fett gemacht, da ich die thailändische Ausländerpolitik voll und ganz unterstreiche

  4. #4633
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.569
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Jedoch bin ich davon überzeugt, dass die Zuwanderung letztendlich eher ein Segen als ein Fluch für die EU Staaten ist.
    Dazu kann ich nur sagen: "Träumer"

  5. #4634
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.662
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Ich sehe das so wie x-pat, die Tendenz in Deutschland geht zu einer multiethnischen Gesellschaft, das ist unaufhaltsam, da kann keine Regierung was dran ändern, denn man kann einfach nicht die Zeit zurück drehen. .......................
    Das mag so sein, das wir (und nicht nur wir) uns zu einer multiethnischen Gesellschaft verändern.

    Die Frage ist nur wie schnell und wie gesteuert.

    Das was heute geschieht ist ein Fluten von Deutschland mit hunderttausenden 'Flüchtlingen', die sich hier ein besseres/Schöneres Leben erwarten. Diese 'Flüchtlinge' sind größtenteils Analphabeten, die meisten ohne Schulabschluß und Berufsausbildung.

    Diese Leute werden nach dem positiven Asylbescheid ein paar Monate als Handlanger arbeiten, ihre Familie nachholen und feststellen, das H4 und Kindergeld in Deutschland immer noch mehr ist als in der alten Heimat zu buckeln.
    (Beispiel: ca. 30% der in Deu lebenden Bulgaren beziehen H4; Bundesdurchschnitt liegt bei 7%!!)

    Ein Konzept, wie man diese Massen reduzieren kann bzw. kanalisiert fehlt, der Winter steht vor der Tür und ich sage mal voraus, die Katastrophe ist vorprogrammiert.

    Und die EU ist der grösste Sauhaufen, bei der Griechenland Krise gab es Topgipfel in Tagesabständen, hier gibt es Fensterreden von Schulz und Co.

    Bestes Beispiel der vergebliche Versuch der EU für nur 40 tsd 'Flüchtlinge' eine Quotenregelung der EU Länder durchzusetzen.
    Ergebnis: Null. Nur Deutschland hat sich vorgedrängelt und nimmt 30% freiwillig auf.

    Und zu der deutschen Journaille:

    Es ist beschämend, wie die Presse in Deutschland agiert. Da hat der Innenminister von Bayern bei Plasberg tatsächlich den Roberto Blanco einen 'wunderbaren .....' genannt. Den Shitstorm kann man bis Afrika hören.
    Wahrscheinlich kommen bald erste Rücktrittsforderungen!!

    Schönes Beispiel auch hier:
    http://www.t-online.de/nachrichten/d...-budapest.html

    Erstes Bild: Familie mit Kind; zweites Bild: dutzende junge Männer, eine Frau (das dürfte die Realität sein!!)


    Selbst hier wird N.eger zensiert, ich schmeiß mich weg!!

  6. #4635
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Zwischenablage01.jpg

    Erste ´gated communities´ in Berlin!! muss man sich mal ansehen und sind deutliches Zeichen für eine sichtbare Abgrenzung von sozial Schwachen und Fremden, die überwiegend in schlechten Verhältnissen leben müssen.

    Nicht antreffen wird man hier Normalverdiener, Studenten, Alte mit schmaler Rente, arabisch-türkische Großfamilien oder gar buntes fahrendes Volk vom Balkan.

    Quelle: Gated Communities – Geschlossene Gesellschaft | Berliner Mieterverein e.V.

  7. #4636
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.858
    Du verwechselst hier soziale und ethnische Durchmischung. Überall auf der Welt gibt es in den Städten Viertel wo überwiegend Wohlhabende wohnen und Viertel in denen überwiegend Arme wohnen. Das hat aber nichts mit der Ethnie zu tun, auch Schwarze oder Asiaten ziehen in die 'besseren Viertel', wenn sie es sich leisten können.

  8. #4637
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Falsch! es wir ausschließlich am Geld festgemacht und das ist unsozial und widerspricht allen europäischen Werten. Kuck Dir die Protzvillen der Zigeuner in Moldawien an oder eine russische Luxusvilla am Schlachtensee in Berlin..

    Um es Dir verständlich zu machen: wenn Du im abgehängten Dresdner Bezirk Frosch-Cotta oder in Mickten wohnst? dann bist Du entweder sozial schwächelnder Deutscher oder zugereister Ausländer.

    Residierst Du aber auf dem Weißen Hirsch und läßt Dir eine hübsche Thailänderin mit offiziellem Heiratsvisum einfliegen, wird sie sofort und sei sie vormals Reisbäuerein in Khon Khaen gewesen, Teil Deiner gehobenen Lebensqualität. Es geht nur ums Geld.

  9. #4638
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.341
    Gated Communities, luxuriös Wohnen hinter Mauern mit Zugangskontrolle und ständig patroullierendem Wachdienst, das ist ein Trend für Europa, keine Frage. Auch hier wird man sich den USA angleichen. Oder Brasilien, wo man eine Wohnanlage dieser Art am besten im gepanzerten Fahrzeug verlässt.

    Thailand verteidigt seine Grenzen und kontrolliert seine Gäste/Urlauber/Expats streng. Finde auch ich sehr gut. Nur, was machen die lieben Thais, sollten Kambodschaner in Massen über die Grenze kommen wie eine Flutwelle, die nicht aufzuhalten ist? Dann haben sie dasselbe Problem wie wir, weil man *** und *** vielleicht in früheren Zeiten einsetzte, davon heute aber tunlichst absehen wird. Das kommt in den Massenmedien und bei der UNO gar nicht gut an.

  10. #4639
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.650
    Ich bin als Westdeutscher nicht mit Ausländern aufgewachsen. In dem 2000 Einwohner Dorf am Niederrhein gibt es bis heute keinen einzigen Migranten (mangels echtem Nahversorger kann man da auch keine Asylbewerber unterbringen). Auch auf den weiterführenden Schulen hatte ich fast null Kontakt zu Migranten. Der einzige ausländische Schüler dort war ein spanisches Gastarbeiter-Kind, der ist jetzt schon lange auf Teneriffa im Tourismus. Wenn in den 80er Jahren in unserer 60Tsd. Einwohner Stadt ein Farbiger zu sehen war, dann fast sicher ein US-Armeeangehöriger. Der Wandel und die Gewöhnung fing für mich also deutlich jenseits der 20 an, da war Deutschland schon eins. Und es ist mir nicht schwer gefallen, glaube ich jedenfalls. Soviel zum Thema, wir West-Deutsche wären mit Ausländern aufgewachsen.

  11. #4640
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Die rigide Ausländerpolitik Thailands ist ebenso bekannt wie dessen Nulltoleranz bei Drogenfunden. Würde unser Land nur bestehende Ausländergesetze umsetzen, hätten wir halb so viel Probleme wie aktuell. Über die Hälfte der Scheinasylanten kommt vom befriedeten Balkan und eben nicht aus Syrien.

    Das Ausländerrecht wird täglich tausendfach gebrochen, aber wenn ein Biodeutscher falsch parkt gibt's Knöllchen und wer keine Steuern abführt bekommt das Konto gepfändet und schlimmstenfalls Besuch von der Fahndung .. das heißt in der heutigen Bundesrepublik wird doppeltes Recht praktiziert und genau das geht gar nicht.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07