Seite 463 von 1794 ErsteErste ... 3634134534614624634644654735135639631463 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.621 bis 4.630 von 17933

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.932 Antworten · 762.019 Aufrufe

  1. #4621
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.781
    Zur Info: es wurden von mir einige Beiträge gelöscht.

    Wir werden bei diesem Thema weiter darauf achten, dass es bei einem sachlichen Austausch bleibt, Posts mit reisserischem/propagandistischem Inhalt entfernen und/oder das Einstellen entsprechend sanktionieren.

  2.  
    Anzeige
  3. #4622
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.432
    In der Asylunterkunft in Heidenau soll es zu Gewalttätigkeiten zwischen den Flüchtlingen gekommen sein. Das wird auf einigen Facebookseiten berichtet. Ob das stimmt oder nicht, kann ich nicht bestätigen, aber es gibt Videoaufnahmen die zeigen, dass die Polizei in Kampfmontur in die Unterkunft gegangen ist. Die Medien berichten(noch nicht?) darüber.

  4. #4623
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.501
    hier schlägt die gemeinschaftliche Beeinflußungs- Keule von RTL und NTV zu:

    Flucht nach Deutschland - n-tv.de

  5. #4624
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.421
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Aber sicher nur, wenn wir sie provozieren.
    Wenn ich darueber nachdenke,

    wer wen provoziert hat,

    dann sehe ich auf beiden Seiten sehr viel Zuendstoff,

    fuer eine anhaltende Auseinandersetzung.

    Der "Westen" hat meiner Ansicht nach in ein "Wespennest" getreten.

    So schnell werden die "Wespen" keine Ruhe geben.

    Am gefaehrlichsten schaetze ich die Tatsache ein,

    dass EUROPA keine eigene Position gegenueber der Problematik hat und die Dinge laufen (schleifen) laesst.

    Die US-Geopolitik wird nicht hinterfragt, sondern als alternativlos akzeptiert.

    Mit dieser Einstellung kann es nur zu einer Katastrophe ungeheuren Ausmasses kommen.

    Dennoch habe ich Hoffnung, dass erkannt wird, wohin angebliche Alternativlosigkeit fuehrt.


    PS

    Bevor ich es vergesse, der Hosenanzug muss weg.

  6. #4625
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.865
    Ich sehe das so wie x-pat, die Tendenz in Deutschland geht zu einer multiethnischen Gesellschaft, das ist unaufhaltsam, da kann keine Regierung was dran ändern, denn man kann einfach nicht die Zeit zurück drehen. Trotzdem wird auch in 10 oder 20 Jahren die Zahl der hellhäutigen Deutschen immer noch größer sein als z.B. in England oder in Frankreich, das ist das Erbe der Kolonien, die diese Länder hatten. Meiner Frau fiel als erstes in Paris auf, das es dort viele 'khon dam dam' gibt.

    Bevor ich es vergesse, der Hosenanzug muss weg.
    Die einzige denkbare Alternative wäre momentan eine linke (rot-rot-grüne) Koalition. Wäre das mehr in deinem Sinne?

  7. #4626
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.764
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Da kam mal einer auf die Idee an eine Hart4 Familie aus Bangladesh zu vermieten. Man kann es sich nicht vorstellen, was diese Sippe einen Zirkus veranstaltet und Dreck gemacht hat.
    Alder, ich kann mir das im Vergleich zu vielen hier vorstellen. Diese Menschen sind und werden nie Deutschlandkompatibel werden. Nicht mal ansatzweise.

    In meiner Wohnung war vorher eine Mieterin aus den Ostblockländern. Der haben sie irgendwann mal den Strom abgestellt. Dann hat die angefangen mit einem Holzkohlegrill in der Wohnung zu kochen... Das ging solange gut, bis die Bude abgebrannt ist.

    Deshalb... Es kann gar nichts besseres passieren, als das die Politik Zwangs-Wohnungszuweisungen durchsetzt. Dann werden wir mal schauen wie lange Michl noch die Füße stillhält.

  8. #4627
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    "Deutschland wird immer attraktiver für Flüchtlinge"

    Ein Grund : Abschiebungen von (kriminellen und nicht kriminellen) Wirtschaftsflüchtlingen ohne Asylanspruch werden verhindert.
    Das spricht sich weltweit herum.
    Deshalb werden sich weiter Hunderttausende auf den beschwerlichen Weg ins gelobte Land machen.

    Flüchtlinge: Die Tricks gegen Abschiebung - DIE WELT

  9. #4628
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.362
    Wir sind nicht auf dem Weg zu einer multiethnischen Gesellschaft, wir haben sie bereits seit vielen Jahren, zumal in Westdeutschland. Die Alt-BRDler sind ja schon mit Jugoslawen, Italienern und Türken aufgewachsen, während die DDR eine viel homogenere Gesellschaft mit ein paar Einspengseln aus sozialistischen Bruderländern wie Vietnam und Angola war.

    Jetzt wird es eben sehr viel multiethnischer. Frau Sauer sagt, das schaffen wir.

    Bleibt die Frage, ob wir, die Masse der deutschen Bevölkerung, das überhaupt wollen. Aber wir werden dazu ebenso wenig gefragt wie zur unendlichen Milliardenhilfe für Griechenland.


    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Im Fernsehen drehen mittlerweile alle Sender völlig durch. Ein Highlight des Tages war heute ein Flüchtling-Rap in einer Nachritensendung. Natürlich wird auch in jeder Sendung der böse Deutsche vorgeführt. Sachliche Asylkritk hingegen, wird in keiner Sendung zugelassen. Das schöngerede und die Durchhalteparolen von Merkel und Co. werden ohne jegliches Hinterfragen als einzige Wahrheit vermittelt.
    Das fällt mir auch seit ein paar Tagen auf. Die Medien berichten nur noch optimistisch und von zahllosen Fällen wo sich Gottlieb Müller und Gisela Schmidt ehrenamtlich aufopfern, um die Herausforderung zu stemmen. Mir scheint, kann das sein, dass von oben ein Appell an die elektronischen und Printmedien erging, im positiven Sinn zu berichten, sozusagen aus einem übergeordneten nationalen Interesse, damit die Sache emotional nicht völlig außer Kontrolle gerät?

  10. #4629
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.061
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Wir sind nicht auf dem Weg zu einer multiethnischen Gesellschaft, wir haben sie bereits seit vielen Jahren, zumal in Westdeutschland. Die Alt-BRDler sind ja schon mit Jugoslawen, Italienern und Türken aufgewachsen, während die DDR eine viel homogenere Gesellschaft mit ein paar Einspengseln aus sozialistischen Bruderländern wie Vietnam und Angola war.
    Ganz recht. Aber ergänzend muß gesagt werden, daß diese Gastarbeiter entweder Europäer waren oder daß bei den damaligen türkischen Gastarbeitern Religion Privatsache war.
    Wenn mich meine ostdeutsche Perspektive nicht trügt, wurden die auch nicht alimentiert, sondern am Arbeitsplatz diszipliniert bis ausgebeutet. D.h. die waren einerseits dankbar und mußten andererseits gehorchen.
    Man mag davon halten was man will: Die heutige Alimentierung wirkt sich gerade bei den Türken in 3. (!) Generation negativ aus. Man macht Geld oft anders oder/und gibt sich radikal unzufrieden. Soviel zu den Perspektiven der Integration von Leuten aus Nahost. Daran ändern die in den Medien präsentierten Ausnahmen nichts.

  11. #4630
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Wer New York kennt weiß, das es keine wirkliche Vermischung von Nationen und Ethnien geben kann. Es gibt immer nur parallele Welten, abgeschottet in Bezirken und die welche Geld haben schicken ihre Kinder auf weiße Schulen, Wohnen in "gated communities" mit privatem Wachschutz und Personal usw.. lediglich die prekäre Unterschicht muss sich gemein machen mit allem was sie nicht mag, teils sogar innerlich abstößt.

    No Money no honey gilt auf der ganzen Welt und wirkt brutal für die Geldlosen. Auf 14 Tage bunten und bereichernden Urlaub zu verweisen ist hirnrissig, denn es ist immer nur ein Urlaub mit gesichertem Rückflug.

    Da ich die Entwicklungen in Berlin seit Jahren sehr aufmerksam verfolge, sind ähnliche Entwicklungen wie in den USA schon sichtbar wie beim getrennten Wohnen in privat geführten Anlagen mit Tür- und Zimmerservice. Wer Geld hat zieht gleich weg aus Neukölln und Kreuzberg und selbst türkischer Mittelstand will seine Kinder in Schulen mit überwiegend hohem Deutschenanteil unterbringen usw.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07