Seite 3 von 1796 ErsteErste 1234513531035031003 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 17955

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.954 Antworten · 763.421 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.442
    In der hamburger Ausländerbehörde sind ganze sechs Mitarbeiter für hunderte Flüchlinge zuständig. Das die Mitarbeiter genau so überforderdert sind wie die Menschen die sich dort täglich anstellen, versteht sich wohl von selbst. Die Politik lässt hier wirklich alle im Stich.

    https://www.ndr.de/fernsehen/sendung...hamj34698.html

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.216
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Da diese Leute nicht selten bei Straftaten Wiederholungstäter sind, fällt auch immer wieder gut bezahlte Arbeit an.
    @Socky7, wer bezahlt das eigentlich? Wahrscheinlich doch wohl auch wir (Kamele).

  4. #23
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.989
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    "Die Situation für die Menschen auf dem Dach sei lebensgefährlich, sagte die migrationspolitische Sprecherin der Grünen, Bayram, am Mittwoch dem rbb."
    Man sagt mir zu Recht öfter mal nach, dass ich naiv bin.
    Wenn aber für mich eine Situation auf einem Dach lebensgefährlich wäre, würde ich da doch nicht rauf gehen, oder sehe ich da was falsch?

  5. #24
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.442
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Man sagt mir zu Recht öfter mal nach, dass ich naiv bin.
    Wenn aber für mich eine Situation auf einem Dach lebensgefährlich wäre, würde ich da doch nicht rauf gehen, oder sehe ich da was falsch?
    Normalweise würde ich sagen, dass Leute die sich in eine solch gefährliche Situation begeben ziemlich verzweifelt sein müssen. Weil aber dort bestimmte politische Interessengruppen involviert sind, könnte man auf die Idee kommen, dass dort Flüchtlinge für politische Zwecke missbraucht und instrumentalisiert werden.

  6. #25
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg haben die Grünen ein Problem nach dem Motto:
    "Die Geister, die ich rief, werde ich nicht mehr los !"

    "Unter anderem fordern sie (Anm.: die sog. Flüchtlinge *) den Abzug der Polizei, die das Gelände weiträumig abgesperrt hat. Das lehnt der Bezirk aber ab, weil er sonst nicht für die Sicherheit garantieren könne. Die Flüchtlinge, die weiterhin in der Schule ausharren, wollen mit Innensenator Frank Henkel (CDU) direkt über ein Bleiberecht verhandeln. Wie der Baustadtrat von Friedrichshain-Kreuzberg, Hans Panhoff (Bündnis90/Die Grünen), bei einer improvisierten Pressekonferenz vor der Schule sagte, stellen die Flüchtlinge aus seiner Sicht unerfüllbare Bedingungen.
    Zur Stunde demonstrieren Unterstützer der Flüchtlinge in der Ohlauer Straße gegen die Räumung der Schule. Die Polizei sprach von 250 Demonstranten, Augenzeugen gehen von einer größeren Zahl aus."

    http://www.rbb-online.de/politik/the...in-berlin.html

    Das ist nun Pech für die Grünen, dass die Bezirksbürgermeisterin und der Bezirksstadtrat Grüne sind und nun selbst Verantwortung tragen müssen. LOL !

    (* wenn die Schulbesetzer tatsächlich echte Flüchtlinge wären, dann würden die Asylanträge nicht abgelehnt)

  7. #26
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.556
    Moin,Moin,

    es hat fuer Kreuzberg noch niemand geschrieben aus welchen Nationalitaeten sich die Dachgruppe zusammen setzt, habe nur in einer Randnotiz etwas
    ueber Roma und Araber gelesen. So Roma sind keine Asylanten also was suchen die dort ??? Araber woher aus Syrien wohl kaum, die haetten sofort
    Asylstatus .

    Australien will seine Asylgesetztgebung drastisch verschaerfen, d.h. Asylanten muessen Ihre Identitaet nachweisen, nicht Australien also Papiere
    wegwerfen gibt es nicht mehr.Waere fuer D auch gut, auf jeden Fall bravo Australien.

    MfG
    Peter1

  8. #27
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.141
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Also sollten Alle, die hungern, von Naturkatastrophen und Kriegen betroffen sind, wegen Rassismus, Religion, Hautfarbe, Geschlecht verfolgt werden zu uns "reichen" Ländern kommen dürfen?
    Wieviele Hunderte von Millionen sind das? Vielleicht 1-2 Mrd.? Träum weiter!

    Ich behaupte, daß es wesentlich mehr Sinn machen würde, alle hier anfallenden Kosten incl. Entwicklungshilfe vor Ort zu verwenden! (Konnte mal von einer mind. 100fachen Effektivität lesen, weiß nicht mehr, wo!)
    Würde trotzdem nicht reichen!
    Nein, es wäre schon mal hilfreich die, die hier lebend ankommen mit Respekt zu behandeln.
    Das Einige es mit dem Helfen wiederum übertreiben und es zum Selbstzweck benutzen seh ich auch, Phrasen dreschen und Stimmung machen kann es aber auch nicht sein.
    Zur" Entwicklungshilfe" hab ich ein gespaltenes Verhältnis. Habe da in Westafrika einige rätzelhafte Projekte selbst mal beobachtet.
    Letzendlich kannst Du bei Kriegen oder extremen Katastrophen nichts anderes machen als so viele wie möglich in Sicherheit bringen.
    Du würdest doch ( je nach Windrichtung) sicher auch die Hacken in die Hand nehmen wenn nur z.B. in Cattenom oder Temelin doch mal was anbrennt.

  9. #28
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.442
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Nein, es wäre schon mal hilfreich die, die hier lebend ankommen mit Respekt zu behandeln.
    Da bin ich voll und ganz bei dir. Die Menschen werden von Behörden und Sicherheitkräften teilweise wie Vieh behandelt. Auf der anderen Seite wäre es aber auch schön, wenn manche der Ankommenden ihre Gastgeber auch mit Respekt behandeln würden und nicht denken, dass man sich hier ihrer z.B. Religion anpassen muss.

  10. #29
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Es handelt sich bei den meisten der vierzig Schulbesetzer in Berlin um illegale Ausländer - nicht um Flüchtlinge :
    "Die verbliebenen Flüchtlinge weigern sich, die Schule zu verlassen. Sie fürchten, dann sofort abgeschoben zu werden. Viele von ihnen haben bereits abgelehnte Asylverfahren in anderen Bundesländern durchlaufen."

    http://www.rbb-online.de/politik/the...Kreuzberg.html

    "Die etwa 40 verbliebenen Flüchtlinge in der Schule hatten am Vormittag ein unbefristetes Bleiberecht in Deutschland gefordert. Da der Bezirk diese Forderung nicht erfüllen könne, verlangten die Flüchtlinge ein Gespräch mit Henkel in der Schule, sagte Bezirkssprecher Sascha Langenbach. Der Innensenator ist Dienstherr der Ausländerbehörde, die über den Aufenthaltsstatus der Flüchtlinge entscheidet. Henkel lehnte ab."

    Das kommt dabei heraus, wenn im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, der von Grünen regiert wird, die Gesetze zu lasch gehandhabt werden :

    "Gutachter Fischer-Lescano kommt dagegen zu dem Schluss, dass die Flüchtlinge einen verbindlichen Rechtsanspruch darauf haben, dass Berlin die Zuständigkeit für sie übernimmt. Dieser Anspruch ergebe sich aus dem Inhalt des Einigungspapiers oder alternativ auch daraus, dass die Flüchtlinge schon so lange in Berlin geduldet wurden."

    Wenn das Beispiel Schule macht, dann sollte Berlin die Lampedusa-Flüchtlinge bereits in Nordafrika in Empfang nehmen und ihnen unbefristete Visa erteilen. Das würde allen Beteiligten viel Stress ersparen.

    Deutsche Steuerzahler mit sehr guter Berufsausbildung und mit guten Englischkenntnissen sollten sich in Australien umsehen, ob sie dort einwandern können. Denn Deutschland schafft sich ab !

    Die Probleme innerhalb der Ethnien und Religionsgemeinschaften in Afrika sowie in Nah-und Mittelost werden sich durch die zugewanderten Ausländer aus diesen Gebieten mittelfristig und langfristig in Deutschland bemerkbar machen. Bürgerkriegsähnliche Zustände in Deutschland werden zwangsläufig die Folge sein. Die Bundesregierung und das Staatsfernsehen ARD und ZDF, die diese Probleme verharmlosen und Mahner in die rechte Ecke stellen, verhalten sich kriminell und versündigen sich an den zukünftigen Generationen der Deutschen !

  11. #30
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.141
    Die Einen sagen Mahner, die Anderen sagen Brandstifter.
    Manchmal liegen Wahrheiten auch in der Mitte.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07