Seite 259 von 1794 ErsteErste ... 1592092492572582592602612693093597591259 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.581 bis 2.590 von 17933

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.932 Antworten · 762.163 Aufrufe

  1. #2581
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.445
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    ....Auseinandersetzungen werden im Orchestergraben ausgefochten.
    Eine neue Interpretation von Grabenkämpfe / Grabenkrieg.....

  2.  
    Anzeige
  3. #2582
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.235
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Wenn es nicht so traurig wäre, dann könnte man über die Blödheit der Politiker lachen. In München ist der Katastrophenfall ausgerufen worden.
    Die sind Blöde, aber das ist gewollt !


    Hier § 8 des KatSchG NRW, das bayerische dürfte ähnlich sein, die relevante Passage ist markiert:

    § 8 Katastrophenschutz Gesetz NRW

    Inanspruchnahme von Personen und Sachen
    (1) Die Katastrophenschutzbehörden und die in ihrem Auftrag handelnden Personen können unter den Voraussetzungen des § 16 Abs. 1 und 2 des Allgemeinen Sicherheits- und Ordnungsgesetzes vom 14. April 1992 (GVBl. S. 119), das zuletzt durch Artikel II des Gesetzes vom 25. Juni 1998 (GVBl. S. 177, 210) geändert worden ist, Personen zur Mitwirkung bei der
    Katastrophenabwehr, insbesondere zur Gestellung von Hilfsmitteln oder Fahrzeugen, in Anspruch nehmen. Für die Dauer der Inanspruchnahme haben diese die Rechtsstellung eines freiwilligen Helfers. § 14 Abs. 2 gilt entsprechend.
    (2) Soweit es zur Bekämpfung einer Katastrophe erforderlich ist, haben die Eigentümer und Besitzer insbesondere die Nutzung und sonstige Inanspruchnahme von Grundstücken, Gebäuden, Schiffen und Fahrzeugen aller Art sowie das Entfernen von Einfriedungen, Pflanzen, baulichen Anlagen, Schiffen, Fahrzeugen oder sonstigen Gegenständen durch die Katastrophenschutzbehörden oder die in ihrem Auftrag handelnden Personen zu dulden.
    (3) Ein Schaden, den jemand durch die Inanspruchnahme nach Absatz 2 oder durch freiwillige Hilfeleistung bei der Katastrophenabwehr erleidet, ist nach Maßgabe der §§ 59 bis 65 des Allgemeinen Sicherheits- und Ordnungsgesetzes zu ersetzen.

  4. #2583
    Avatar von siajai

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.123
    Hier § 8 des KatSchG NRW, das bayerische dürfte ähnlich sein, die relevante Passage ist markiert:

    § 8 Katastrophenschutz Gesetz NRW
    Das hiesse:

    Dass im Katastrophenfall die Anweisungen des Katastrophenschutzes der Regierung übergeordnet sind ?

    Ähnlich wie die FEMA in den USA !

  5. #2584
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Wenn es nicht so traurig wäre, dann könnte man über die Blödheit der Politiker lachen. In München ist der Katastrophenfall ausgerufen worden. Auf n-tv wirde berichtet, dass 200 000 Asylanträge unbearbeitet herumliegen. Im Asyldorf am hamburger Volkspark ist die Krätze ausgebrochen und es kursieren andere ansteckende Krankheiten, wie z.B. die Grippe. Täglich gibt es brutale Ausschreitungen in den Asylunterkünften. Aus meiner Sicht ist das naive Experiment mit den offenen Granzen gescheitert. Wenn noch vernünftige Grenzen existieren würden, dann wäre die Notlage nie so groß geworden und es würde den Leuten geholfen werden, die wirklich Vertrieben sind. Zu viele Flüchtlinge! Stadt München ruft Katastrophenfall aus - München - Bild.de
    Protest-gegen-islamkritische-Bewegung-in-Muenchen.jpg

    P32300591.jpg

    149207.jpg

    Wer jahrzehntelang von einem US-amerikanischem "Schmelztiegel der Völker" träumt, landet nun hart in der Realität. Ich erinnere mich, welcher Hass noch kürzlich den wenigen Demonstranten von PEgIDA in München entgegenschlug. Jetzt bekommt die Gutmenschenbande aus eingetüteten Gewerkschaftlern, profiinteressierter Asyllobby und unwissenden Studenten die Quittung. Som nam na..

    Im Osten dagegen konnte selbst eine SED die Menschen mit "Völkerfreundschaft" nicht überstrapazieren. Klar wurden über 30.000 Flüchtlingen aus Pinochets Diktatur in Chile aufgenommen, Vietnamesen bekamen Hilfe, zahlreiche afrikanische Entwicklungsländer ebenso und einige wenige Asylanten, wie die in den USA verfolgten Victor Grossmann oder auch ein Dean Read bekamen Aufenthalt.

    Aber alles in Maßen und keine Einwanderung fremder Völker.

  6. #2585
    Avatar von heidi

    Registriert seit
    13.06.2015
    Beiträge
    214
    @joachim
    hier liegt das eigentliche problem


  7. #2586
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Das heutige Gesellschaftssystem ist eine andere wichtige Baustelle. Hier bei Gefahr im Verzug und Überflutung durch fremde Völker heißt es:

    1. Bundespolizei (alt Bundesgrenzschutz) und Bundeswehr zum Schutz unserer Nation an die Grenzen

    2. Asylantragsstellung nach australischem Modell über unsere Auslandsbotschaften und hier in zentralen Asyllagern

    3. Abschiebehaft und Abschiebung aller Asylbetrüger nach §62 und §58 Aufenthaltsgesetz


    §62 AufenthG § 62 AufenthG Abschiebungshaft - dejure.org (Abschiebehaft=Internierung)
    §58 AufenthG § 58 AufenthG Abschiebung - dejure.org (Abschiebung=Deportation)

    .
    .
    .

    ....-alarm-150px.jpg AufenthG ist fremdenfeindlich? dann bitte Alarm drücken und mindestens 1 Asylbetrüger im eigenen Haus aufnehmen, Krankenversichern, Speis&Trank, Taschengeld sowieso und ab und an mal über die eigene Tochter rutschen lassen (=gutmenschlicher Lackmustest..)

  8. #2587
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.421
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen

    Im Osten dagegen konnte selbst eine SED die Menschen mit "Völkerfreundschaft" nicht überstrapazieren.

    Bei der Mangelwirtschaft kein Wunder.

  9. #2588
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.421
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    ***
    Ist der Begriff NATION nicht laengst ueberholt, sind wir in der Entwicklung nicht schon ein ganzes Stueck weiter?

  10. #2589
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Deutschland ist vom Gendermainstream Virus befallen: der Begriff der Nation soll im Bewusstsein des Volkes abgeschafft werden, die Familie wird nicht ausreichend gewürdigt und teilweise sogar diskriminiert und das Endziel ist dann erreicht, wenn auch die Geschlechter aufgehoben sind.

  11. #2590
    Avatar von heidi

    Registriert seit
    13.06.2015
    Beiträge
    214
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Ist der Begriff NATION nicht laengst ueberholt, sind wir in der Entwicklung nicht schon ein ganzes Stueck weiter?
    sicher! sehe das auch so.

    so wies mal war, wirds nie mehr sein. damit haben viele ein problem und wollen rückwärts gehen. das ist in einer globalisierten welt aber nicht mehr möglich.


    zu denjenigen, die noch von den "guten alten zeiten" ihrer eltern oder grosseltern träumen,..:

    ich sehe da eine verantwortung und verpflichtung, dass sie aus den erzählungen ihrer eltern bzw. grosseltern gelernt haben und alles menschenmögliche tun, das sowas nie wieder passiert!

    nach 2 weltkriegen letztes jahrhundert sollte das jedem europäer bewusst sein.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07