Seite 218 von 1796 ErsteErste ... 1181682082162172182192202282683187181218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.171 bis 2.180 von 17960

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.959 Antworten · 763.813 Aufrufe

  1. #2171
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.239
    Einzelfall...Einzelfall...Einzelfall.

    Einzelfälle voller Dankbarkeit.


    Aber langsam wird´s was :

    Italien: Tumultartige Proteste gegen Illegale - Politically Incorrect

  2.  
    Anzeige
  3. #2172
    Avatar von siajai

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.123
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Einzelfall...Einzelfall...Einzelfall.

    Einzelfälle voller Dankbarkeit.


    Aber langsam wird´s was :

    Italien: Tumultartige Proteste gegen Illegale - Politically Incorrect
    Nochmal ein Einzelfall:

    "Abschlachten ist Pflicht"
    Diese D...Bande hat hier in Kirchen eingebrochen um den IS zu finanzieren.

    "Unsere Pflicht, dass ihnen die Kehle durchgeschnitten wird"

    Überdies soll die Truppe die Reisen deutscher Rekruten zu den Terror-Milizen IS und Junud al-Sham (Soldaten Syriens) finanziert haben. Dies alles auf Kosten der „Kuffar“ (Ungläubigen) in Deutschland - so wie es führende islamistische Ideologen vorschreiben. „Wir müssen gucken, wie die Gelder runterkommen“, drängte einer der Kirchenräuber in einem belauschten Telefonat, „wie die dreckigen Kuffar unten abgeschlachtet werden. Das ist unsere Pflicht, dass ihnen die Kehle da unten durchgeschnitten wird.“
    Dass der immer noch predigt ?


    Die Spur führt bei allen acht Angeklagten zu prominenten Predigern der Szene, allen voran zu dem Kölner Pierre Vogel, 36.



    POLITIK UND GESELLSCHAFT: "Abschlachten ist Pflicht" - Islamischer Staat - FOCUS Online - Nachrichten

  4. #2173
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.650
    Viele werden ja das Video mit dem Palästinenser-Mädchen und Frau Merkel gesehen haben. Ich sach mal so: Da prallten wohl zwei Welten aufeinander. Ein bezauberndes, perfekt sprechendes, palästinensiches Mädel, verständlicherweise irrsinnig nervös (Fernsehen, Bundeskanzlerin), völlig überfordert mit der Unsicherheit des Aufenthaltsstatus. Aber andererseits wohl auch ein liebevolles Umfeld, auch seitens der Schule.

    Dann die vom Griechen-Poker übernächtigte und abgenervte Bundeskanzlerin, die mit Blick auf die AfD-Öffentlichkeit völlig am Mädchen vorbei, geradezu herzlos Grundsätzliches abspult.

    Das hat der Öffentlichkeit dramatisch die menschlische Komponente vieler Flüchtlinge vor Augen geführt. Besonders von Kindern, die hier ihre Heimat gefunden haben. Der SPD-Oppermann möchte nun, dass alle gut Deutsch sprechenden Kinder ein Bleibe-Recht erhalten. Ich finde das richtig. Problematisch dabei natürlich, das Familien eine Einheit bilden, die man nicht trennt, auch wenn die Eltern Problem-Flüchtlinge sind.

    Da ist Wohl mehr Entscheidungs-Spielraum und Fingerspitzengefühl bei den Behörden vonnöten, aber auch ein dringender Appell an integrationsunwillige Eltern, an die Zukunft ihrer Kinder zu denken.

  5. #2174
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.444
    Immer wieder belustigend, wenn sich deutsche Prominente aus ihren Elfenbeintürmen zum Thema Flüchtlinge zu Wort melden. Diesmal ist es Til Schweiger, der mit Sicherheit keine Villa in Hamburg Jenfeld, oder in Hamburg Wilhelmsburg neben den Flüchtlingdörfern hat. jetzt soll der gute Til ja öfters auf Mallorca zugegen sein. Vor einigen Jahren bin ich hin und wieder an der ehemaligen Schweiger-Villa in Hamburg Niendorf vorbeigekommen, die schön eingezäunt im Niendorfer Gehege stand.

    Hier mal ein dezenter Vergleich der Wohnsituation eines Til Schweiger und den normalen Bürgern in Hamburg Jenfeld.










    Til Schweiger streitet sich bei Facebook über Flüchtlingshilfe - DIE WELT

  6. #2175
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.239
    Lesen, zurücklehnen und "geniessen!....

    https://www.badische-zeitung.de/sued...-85239383.html


    Welche Kosten entstehen dabei?


    In Freiburg bekommt das Christophorus Jugendwerk 335 Euro pro Tag pro Jugendlichen. Wohnt der minderjährige Flüchtling bei einem Kurzzeitpfleger, erhält dieser als Honorarkraft anteilig 102 Euro pro Tag. Im Vergleich dazu bekommt eine Pflegefamilie etwa 800 Euro pro Pflegekind – also etwa 26 Euro pro Tag. Die Kosten für die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge muss aber nicht die Stadt Freiburg tragen. Sie kann das Geld beim Bundesverwaltungsamt geltend machen. Es kommt dann zu einem Kostenausgleich zwischen den Kommunen in ganz Deutschland. Es handelt sich um ein kompliziertes schwerfälliges System. Bis eine Kommune die Kosten wieder zurückbekommt, vergehen oftmals zwei Jahre. Zudem haben die einzelnen Kommunen sehr unterschiedliche Vorstellungen davon, was Clearinghäuser an Geld benötigen und was nicht.


    Wieviel Kindergeld gibt es nochmal für Deutsche?

  7. #2176
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.168
    Mein Motto in dieser Hinsicht habe ich von Moby:11751747_10153515987431108_6688331219710858668_n.jpg

  8. #2177
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.239
    POL-GE: Großeinsatz der Polizei nach Streit zwischen zwei verfeindeten Familien. | Pressemitteilung Polizei Gelsenkirchen


    ....Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei und den Angaben der Beteiligten hatten sich die zerstrittenen Parteien in den Abendstunden zu einer klärenden Aussprache verabredet. Mehrere Zeugen gaben später an, dass sich zwei Brüder (19 und ein 27 Jahre aus Herten) in Begleitung einiger Bekannter in zwei Fahrzeugen der Wohnanschrift der anderen Familie näherten. Sowohl die Pkw-Insassen als auch die anderen Familienangehörigen waren zu diesem Zeitpunkt mit Eisenstangen und Baseballschlägern bewaffnet.
    Die Beamten stellten sowohl die beiden Fahrzeuge als auch sämtliche aufgefundenen Eisenstangen und Baseballschläger sicher.
    Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurden beide im Anschluss wieder entlassen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.


    Und hier auch :


    Berlin - Massenschlägerei auf Köpenicker Straßenkreuzung - Berlin - Aktuelle Nachrichten - Berliner Morgenpost



    Gazastreifen im Ruhrpott und Berlin!

    Die westliche Welt toleriert sich zu Tode.

  9. #2178
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.650
    Wie ein neues Video bei Spiegel Online zeigt, werden afrikanische Auswanderer jetzt auch unmittelbar vor der lybischen Küste (nach eigenen Angaben ca. 19sm) von deutschen Freiwilligen abgeholt und auf grössere Schiffe (im Film wird ein Schiff von Ärzte ohne Grenzen gezeigt) zum weiteren Transport in die EU überführt:
    Sea-Watch: Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer -Video - SPIEGEL ONLINE

    Niemand kann den Tod von tausenden von Auswanderungswilligen unbeeindruckt lassen. Ich befürworte daher Massnahmen, die helfen so etwas zu verhindern. Aktionen wie diese lassen den Zustrom aber nur weiter anschwellen, die Freiwilligen machen sich so zu Komplizen der Schlepper und maximieren noch deren Gewinn. Die brauchen so nicht einmal mehr alte Frachter dafür aufkaufen, sondern nur noch Schlauchboote vor die Küste zu ziehen.

    Die Zahlen von Auswanderungswilligen aus den Subsahara-Ländern sind vermutlich nahezu unbegrenzt, angesichts des dortigen Geburtenüberschusses. Eine Umfrage in den Kleinstaaten des Westbalkans (Kosovo, Montenegro etc.) hat ergeben, dass die Hälfte der Jugendlichen dort auswandern möchte, wobei Deutschland das am meisten genannte Wunschziel ist. Obwohl der Anteil an den derzeit gestellten Asylanträgen aus diesen Ländern etwa 40% betragen soll, wäre die Entvölkerung dieser Länder schon absehbar. Somit auch ein drastisches Versiegen der Zuwanderung.

    Bei den Subsahara-Ländern oder Ländern aus dem nahen Osten oder Afghanistan muss dagegen eher mit mehreren Millionen Zuwanderern pro Jahr nach Europa gerechnet werden. Da sind sogar zweistellige jährliche Millionen-Zahlen dauerhaft denkbar, wenn die Hürden dafür sinken.

    Eine Lösung wäre meiner Meinung nach, eine gemeinsame, grosszügige EU-Finanzierung von zentralen Erstaufnahme-Lagern an den Küsten Spaniens, Siziliens und Griechenlands, von wo eine weitere Verteilung in andere Länder erst nach der Bearbeitung eines Asylantrages erfolgen würde. Diese Länder mit dem Ansturm allein zu lassen, funktioniert nicht, und ist meiner Meinung nach aus deren Sicht absolut verständlich.

    Selbst wenn es zu solchen Aufnahme-Lagern kommen würde (kaum mit zu rechnen), würde die Errichtung der Infrastuktur dafür Jahre in Anspruch nehmen.

  10. #2179
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    4.893
    Nun flüchten die Asylanten schon aus Griechenland, dort ist die Situaton schlecht, daher werden die Züge in Mazedonien mit Brachialgewalt, "ala Indien" durch Türen und Fenster gestürmt um weiter nach Norden zu gelangen!
    In vergangener Woche wurden hundert Flüchtlinge am Salzburger Bahnhof aus dem Zug geholt, da der Zugbegleiter die Weiterfahrt nach München verweigerte, wegen Überfüllung! Man muß sich doch fragen, wie komme ich ohne Ticket ( als Schwarzfahrer!) von Italien oder einem Balkanland so ohne weiteres bis nach Salzburg?? Wenn ich bei uns von A nach B ohnet Ticket unterwegs bin, kostet das € 60,-, oder ich muß eben aussteigen, außerdem wie geht das ohne Reisepaß??? Fragen über Fragen................................confused:
    Hier ein "nettes Foto" dazu :
    Mazedonien: Flüchtlinge drängen in Zug Richtung EU | www.heute.at

  11. #2180
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.305
    Irrenhaus Deutschland-der erste Link berichtet ueber sogenannte"Aktivisten"oder"Unterstuetzer",die herrlich naiv und realitaetsfremd rueberkommen.Keinerlei Spuersinn dafuer, das sie sich in einem rechtlich recht zweifelhaftem Umfeld bewegen, wo Milde nur deshalb angesagt ist-weil man andererseits nur noch als Rassist oder Nahzie diffamiert wird.Die von Ihnen Betreuten seiern das ihnen Beigebrachte ungeruehrt herunter.Keinerlei Hinweise darauf(man schweigt darueber) auf Art und Weise oder Grund ihres Asyls, geschweige denn auf vorhandene Qualifikation, welche wenigstens ein Minimum auf Anerkennung seitens der Behoerden hoffen laesst.


    Flüchtlinge in Berliner Wohngemeinschaften: Die Angst, dass der Mitbewohner abgeschoben wird | Berlin.- Berliner Zeitung

    Und nun im zweiten Link die andere Seite dieses behoerdlichen Wahnsinns:

    Da gibt es also tatsaechlich qualifizierte Asylbewerber, welche neben den mitgebrachten Zeugnissen sicherlich auch auf einen guten Leumund verweisen koennten.Und diese sogenannten Qualifizierten werden durch ein undurchsichtiges und unwuerdiges Asyl-Anerkennungsverfahren getrieben.
    Dazu passt auch die heutige Tickermeldung ueber die erneute Sau die mit der sog."Blue-Card " durchs Dorf getrieben wird.Nur dummes Gewaesch unserer noch duemmeren sogenannten Volksvertreter.

    Flüchtlinge in Berlin: Hilde Schramm teilt ihre Villa mit zwei Syrern | Berlin.- Berliner Zeitung

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07