Seite 1622 von 1788 ErsteErste ... 622112215221572161216201621162216231624163216721722 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16.211 bis 16.220 von 17880

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.879 Antworten · 758.192 Aufrufe

  1. #16211
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.016
    man könnte sich wohl nur schwer öffentlich hinstellen und Selbstjustiz in diesem Staat verteidigen oder fordern. Ein sicherer Weg die eigene Existenz oder Reputation zu verlieren.

    Gewalt und Selbstverteidigung ist bei all diesen Weicheiern verpönt. Beim Wingtsun treffe ich auf Frauen die ihre Angst schildern vergewaltigt zu werden. Wenn ich ihnen erkläre das ihre Chancen in Falle einer körperlichen Auseinandersetzung nur darin liegen den Kehlkopf einzuschlagen, in die Augen zu stechen oder mit Schmackes in die Eier zu treten, dann kriege ich als klägliche Antwort

    Aber ich will den doch nicht verletzen, der soll mich nur in Ruhe lassen

    die jungen Männer heutzutage sind nicht viel besser drauf, die haben alle keine Ahnung mehr was körperliche Unversehrtheit und Überlebenskampf überhaupt bedeutet.

    Selbst bei weitergehender Erklärung das man möglicherweise den eigenen Tod riskiert bei nicht offensiver fieser Gewalt, scheint mir die wollen lieber anständig politisch korrekt sterben als fest draufzuschlagen.

  2.  
    Anzeige
  3. #16212
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.403
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    War das wirklich ein Deutscher?
    Als geübter Leser der völlig lingsversifften Hamburger Morgenpost ist mir sofort aufgefallen, dass der Name des Mannes einfach mit "K" abgekürzt wurde. Das der Vorfall in St. Georg passierte, spricht eigentlich auch nicht zwingend dafür, dass "K" ein Bio-Deutscher ist. Wäre "K" ein Bio-Deutscher, dann würde es von der Morgenpost erstmal eine N.azi-Rutsche für den Schläger geben und der der deutsche Vorname würde voll ausgeschrieben dort abgedruckt werden.

  4. #16213
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.016
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Als geübter Leser der völlig lingsversifften Hamburger Morgenpost ist mir sofort aufgefallen, dass der Name des Mannes einfach mit "K" abgekürzt wurde. Das der Vorfall in St. Georg passierte, spricht eigentlich auch nicht zwingend dafür, dass "K" ein Bio-Deutscher ist. Wäre "K" ein Bio-Deutscher, dann würde es von der Morgenpost erstmal eine N.azi-Rutsche für den Schläger geben und der der deutsche Vorname würde voll ausgeschrieben dort abgedruckt werden.
    klingt für mich eher nach Russlanddeutschem

  5. #16214
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.403
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    klingt für mich eher nach Russlanddeutschem
    Das habe ich auch zuerst gedacht, aber bei Rusdlanddeutschen werden häufig die Vornamen vollständig abgedruckt. Das Weglassen von Vornamen ist in einigen Zeitungen den Anhängern einer bestimmt Glaubensrichtung häufig exlclusiv vorbehalten, die sich auch in St. Georg vermehrt aufhalten. Viele Ecken in St Geoerg werden von Arabern und Türken dominiert. Wo zu ich auch anmerken muss, dass die Alteinegesessenen von denen sich friedlich verhalten.

  6. #16215
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.933
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    LOL. Der Sommelier ist halt so eine Sache.


    Frisches Schweinefleisch, bergeweise saftige Koteletts und Schweinshaxe an der Theke präsentiert vom frommen Musel, gar von der Muselfrau mit Müllsack überm Kopf - das wäre doch mal ein Erlebnis!!
    Ich würde mir ja wünschen, dass die ARGE (Ist die das?) in erster Linie Musels zu diesen Jobs schickt, Wenn die dann die Arbeit ablehnen kann man denen locker die Beihilfe kürzen.

  7. #16216
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.933
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    .....................Beim Wingtsun treffe ich auf Frauen die ihre Angst schildern vergewaltigt zu werden. Wenn ich ihnen erkläre das ihre Chancen in Falle einer körperlichen Auseinandersetzung nur darin liegen den Kehlkopf einzuschlagen, in die Augen zu stechen oder mit Schmackes in die Eier zu treten, dann kriege ich als klägliche Antwort

    Aber ich will den doch nicht verletzen, der soll mich nur in Ruhe lassen
    ..................................................
    Ist das wirklich so?
    Ich erschrecke manchmal über mich selber, wenn ich über solche Situationen nachdenke, das ich erst mal geistig keine Skrupel hätte den Gegenüber ernsthaft zu verletzen.
    Auf die Idee, den zu schonen, bin ich eigentlich noch nie gekommen.

  8. #16217
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.416
    Wirklich bemerkenswert, die Ursachen der Fluechtlingsstroeme werden weitgehend ignoriert.

    Sind die Fluechtlinge das Problem, oder diejenigen die durch Kriege Fluechtlingsstroeme verursachen?

    Hat die AfD eigentlich darueber schonmal etwas verlauten lassen?

  9. #16218
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.658
    Grundprobleme sind der Islam, die Araber, und die Überbevölkerung. Kriege und Flüchtlingsströme sind nur Symptome, nicht die Ursachen des Problems.

  10. #16219
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.416
    Die GIER nach MACHT und eigenem WOHLSTAND ist die Triebfeder der Probleme.

  11. #16220
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.735
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Die GIER nach MACHT und eigenem WOHLSTAND ist die Triebfeder der Probleme.
    Richtig... Aber leider auch gleichzeitig die Triebfeder des Menschseins. Das erkennst du schon an den Prinzipien eines jeden Gesellschafts- & Computerspiels. Ohne kompetitive Komponente wird ein Spiel sehr schnell uninteressant. Das wird man aus unserer Natur ebensowenig streichen können wie den Kampfinstinkt eines Tigers. Frag dazu mal Siegfried und Roy.

    Ist genauso müßig wie sich darüber aufzuregen was in Afrika abgeht. Kam ja gerade gestern Abend wieder mal ein interessanter Bericht. Erst vor kurzem hat man die Sklavenhaltung in Amerika abgeschaff, nur um sie jetzt in Burkina Faso und den umliegenden Ländern outzusourcen. Traurig, aber leider funktioniert die Welt nur so. Und sie wird niemals anders funktionieren. Mein Arbeitgeber ist offizieller Unterstützer von Burkina Faso und baut dort seit Jahren Schulen und investiert dort Geld. Nun, was hat es gebracht? Nichts, gar nichts... Das Rad dreht sich weiter, solange es dort Plantagenbauern gibt die für eine 300.- Euro Spende Schulkinder jahrelang umsonst ausbeuten können.

    Der Mensch ist nunmal das am weitesten entwickelte Raubtier auf diesem Planeten. Und genau aus diesem Grund ist es auch Irrsinn anzunehmen das man seinen Lebensraum und seine Kultur einfach kampflos aufgibt. Das tut kein Assad, das tut kein IS, das tut kein Präsidente in Burkina Faso und das werden wir hoffentlich auch noch irgendwann (wieder) lernen. Unsere EU Nachbarn haben es schon längst kapiert. Bei uns wirds allerdings auf die harte Tour passieren weil wir diesen Aspekt des Lebens die letzten Jahrzehnte abtrainiert bekommen haben.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07