Seite 1561 von 1794 ErsteErste ... 561106114611511155115591560156115621563157116111661 ... LetzteLetzte
Ergebnis 15.601 bis 15.610 von 17938

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.937 Antworten · 762.449 Aufrufe

  1. #15601
    Avatar von Conte

    Registriert seit
    09.06.2016
    Beiträge
    71
    Ich finde es nicht normal, polizeiliche Aufgaben den Hells Angels zu überlassen.

  2.  
    Anzeige
  3. #15602
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.556
    es gibt da ja noch eine alternative die bandidos bestens ausgeruestet mit raketenwerfern, stinger, schwere maschinengewehre etc...

    mfgpeter1

  4. #15603
    Avatar von Conte

    Registriert seit
    09.06.2016
    Beiträge
    71
    Ein Kumpel von mir ist Anwalt und vertritt ein paar Kerle vom GREMIUM ... einer von denen hat den mal in einem Restaurant getroffen und ganz offen über den Heroinhandel geredet. Mag ich nicht so haben.

  5. #15604
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.061
    off topic:

    Das erinnert mich an eine Filmszene mit Hulk Hogan:

    Der schreitet zu einer Prügelei mit einer Rockergang....Deren Chef: "Halt, wie altmodisch - Du hörst von unserem Anwalt!"

  6. #15605
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Die Facebookseite des Chef von Hannover, vor dem alten Rathaus, ganz offiziell,

    https://www.facebook.com/Frank-Haneb...4898167220459/

    man lebt in Hannover sicher, (fast 70.000 Likes hat seine Seite)

    Natürlich sollten hoheitliche Aufgaben in hoheitlichen Händen bleiben,
    doch die Realität,

    die öffentlichen Kassen sind leer,
    ein Staat kann nur soviel Sicherheit bieten, wie man auch bezahlen kann,
    und genau da hängt das System, und man muss sich "Schleichwege" bedienen.

    Früher haben türkische und albanisch-serbische Banden sich im Zentrum mit Maschinengewehren beschossen,
    damit ist lange Schluss und das ist auch gut so.

    Hannebuth selber wurde allerdings übel mitgespielt, als man ihn in Mallorca 2 jahre inhaftierte, ohne das ihm eine Straftat angekreidet werden konnte,
    pauschal als Rockerchef heisst es, Gründung einer kriminellen Vereinigung.

    Hells Angel Frank Hanebuth im Interview auf Mallorca | STERN.de

  7. #15606
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.435





    Die Zeiten für Gutmenschen werden, wie von mir vor langer Zeit angekündigt, immer härter. Der Grüne Boris Palmer berichtet auf seiner Facebookseite folgendes:


    "Lieber leben wir mit Bomben als hier"
    Ich habe eine aufwühlende Stunde in einer Flüchtlingsunterkunft hinter mir. Die Stadt hat dem Kreis vor einem halben Jahr die Shedhalle als Notunterkunft angeboten. Damals kamen täglich 10.000 Asylbewerber, der Kreis war auf diese Hilfe dringend angewiesen. Die Kultur, die seit langem die Halle nutzt, musste weichen. Ein notwendiges Opfer.
    Nun leben dort etwas mehr als 100 Menschen. Das entspricht dem von Grün-Rot geforderten Standard von 7qm pro Person, nicht den zulässigen 4,5qm. Die Unzufriedenheit mit der Unterkunft ist aber in letzter Zeit laut formuliert worden. Als Vertreter des Eigentümers habe ich mir daher heute ein Bild gemacht.
    Die Unterkunft hat alle Nachteile einer Hallenunterkunft. Es gibt keine Privatsphäre. Immer sechs Menschen, nach Möglichkeit jeweils eine Familie, teilen sich einen abgetrennten Bereich ohne Decke. Die Sanitäranlagen (Container) waren aber neu, ihre Zahl ist ausreichend, es gibt zwei Gemeinschaftsräume, ein Arztzimmer. Nicht schön, aber für die vorübergehende Unterkunft während des laufenden Asylverfahrens - anerkannt ist hier niemand - annehmbar. Und bei einer Belegung von 100 Personen eine Größe, die in Deutschland bis heute üblich ist, mit der Fläche pro Person sogar über dem Schnitt. Kein Vergleich zur Unterbringung von fast 400 Personen in einer Turnhalle. Das hatten wir auch bis vor wenigen Wochen.
    Als ich die Halle betrete, kommen mir zunächst nur die Männer entgegen. Denen reiche ich die Hand. In der Halle erwartet mich eine Demonstration ausschließlich von Kindern. Sie alle halten Schilder hoch, die menschenunwürdige Zustände beklagen. Die Frauen sind so weit im Hintergrund und alle verschleiert, dass sich kein Kontakt ergibt. Ich lasse mir die Einrichtung zeigen und dabei setzt sich der Tross von ca. 25 Leuten lautstark in Bewegung. Es spricht niemand deutsch oder englisch. Als zwei Dolmetscher ihre Hilfe anbieten, kommt eine Diskussion zustande.
    Der Tonfall ist empört, fordernd, fast schon aggressiv. Ich erkläre, dass ich verstehe, dass niemand so auf Dauer leben möchte und wir nur um eines bitten: Zeit, die wir für die Lösung brauchen. Der Landkreis Tübingen hat so viele Flüchtlinge aufgenommen wie die gesamten USA (2500). Eine ältere Dame aus dem Unterstützerkreis sagt: "Ich verstehe die Kritik nicht. Die Halle ist doch gut. Hier sind alle sicher." Einer der Männer entgegnet auf dieses Argument: "Lieber leben wir mit Bomben als hier." Die Gruppe, die etwa ein Viertel der Flüchtlinge in der Halle ausmacht, stammt größtenteils aus Syrien und Afghanistan. Die Erwartungen sind offensichtlich fürchterlich enttäuscht, die Stimmung ist beängstigend bis depressiv.
    Draußen berede ich das Erlebte mit dem Helferkreis und den täglich hier im Einsatz befindlichen Hausmeistern, die teilweise selbst vor 20 Jahren als Flüchtlinge zu uns gekommen sind. Aus dem Helferkreis höre ich Sorge, aber mehrheitlich Hoffnung. Das Engagement ist ungebrochen. Drei Viertel der Flüchtlinge seien zufrieden, eine Demonstration wie eben in meiner Gegenwart haben sie nie erlebt. In letzter Zeit habe eine dubiose Gruppe von Linksautonomen die Flüchtlinge aufgewiegelt und ihnen wohl den Eindruck gegeben, durch öffentlichen Druck könnten sie die Halle schneller verlassen. Die meisten seien dankbar.
    Die Hausmeister widersprechen: "Die haben sich vorgestellt, sie bekommen hier sofort ein Haus und alles läuft von selbst. Die Erwartungshaltung ist maßlos. Dankbarkeit gibt es nicht. Und wir hatten vor 20 Jahren nichts von der Unterstützung, die es heute gibt." Letzte Nacht habe es wegen Streitereien wieder eine Polizeieinsatzes bedurft, um zwei war der Mitarbeiter im Bett, um sieben Uhr wieder in der Halle. Am Ende ist man sich einig, dass es beides gibt, Dankbarkeit und Undankbarkeit, nur über die Verteilung gehen die Meinungen auseinander.
    Währenddessen haben sich die Frauen und Männer wieder strikt getrennt zu je einer Gruppe zusammen gefunden. Es fällt mir ungeheuer schwer, mir vorzustellen, wie wir diese Menschen in unsere Gesellschaft, unser Bildungssystem unseren Arbeitsmarkt integrieren sollen. Wenn das gelingen soll, dann ist das eine Riesenanstrengung über ein Jahrzehnt und überhaupt nur denkbar, wenn die Zahl weiterer Neuankömmlinge begrenzt bleibt. Und ganz bestimmt wird es nicht leicht, wenn auf der einen Seite die AFD vor Islamisierung des Abendlandes warnt und auf der anderen Seite linke Splittergruppen die Chance sehen, "das System" ordentlich vorzuführen.
    Nun ahne ich schon, was kommen könnte. Das schreibt ja der Palmer, der will ja nur seine Kassandra-Rufe bestätigen. Nein, das war gewiss nicht meine Absicht. Und wenn ich auch früh darauf hingewiesen habe, dass eine solche Entwicklung wahrscheinlicher ist, als die schnelle Lösung für das den Mangel an qualifizierten Handwerkern, so muss ich sagen, dass ich diese Intensität nicht annähernd erwartet hätte. Und darf man so ein Erlebnis zur Diskussion stellen? Ich meine nach wie vor, es nutzt niemandem, die Situation anders zu beschreiben, als man sie sieht. Dass sie so ernst sein kann, bedrückt mich.
    Ich kehre mit dem Bewusstsein zurück, dass wir weit mehr tun müssen, als wir bisher getan haben.

  8. #15607
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.556
    ist die zeit fuer bewaffnete buergerwehren nahe ????

    mfgpeter1

  9. #15608
    Avatar von franky_ch

    Registriert seit
    15.06.2012
    Beiträge
    771
    Ja da muss der arme peter1, sich wieder zurueck nach DE!

  10. #15609
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.811
    Ist Peter heute Abend wieder unter Strom ?

  11. #15610
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.235
    Flüchtlingskrise: Nein, Migration ist kein Menschenrecht - DIE WELT

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07