Seite 1544 von 1792 ErsteErste ... 544104414441494153415421543154415451546155415941644 ... LetzteLetzte
Ergebnis 15.431 bis 15.440 von 17917

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.916 Antworten · 760.933 Aufrufe

  1. #15431
    Avatar von thai.fun

    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Tatsächlich gilt generell: Um so wohlhabender, um so weniger rassistisch, um so fremdenfreundlicher. ...
    Mag beim Fußvolk so sein, ja.
    Ich schrieb aber vor allem von EU Staaten, Gemeinden und Gruppierungen (im Beispiel) die es vermögen, erworbenen Wohlstand vor "Bettlern" zu sichern. Kein EU Land ohne Rechtsrutsch (wenn sie denn nicht schon Rechts waren) seit die Flüchtlinge kommen. Das "Fußvolk" mag dann das Humane richten, wenn sie nicht schon zu sehr mit Angst geimpft sind. ...

  2.  
    Anzeige
  3. #15432
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.290
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    ........
    Ok@alder so hab ich bis Koeln auch noch gedacht.Nun beginnt aber gerade wieder einmal die Zeit der Sommermuggen, wie Rock im Park, Rock am Ring, Wacken etc.
    Wir sind dort taetig und stellen erstaunt fest, da zunehmend ganze Maedelgruppen alleine ihr Ding machen.Das rechtfertigt natuerlich nicht, das die ebenfalls anwesende( deutsche) Maennerschaft den Miezen zu Hilfe eilt, wenn Not am Mann ist.
    Ich denke aber, im Allgemeinen Verstaendnis wuerde ja so ein beherztes Eingreifen bei unserer Justiz wieder zu viel Solidaritaetsgefuehl mit den testosterongesteuerten Jungvolk aus dem Mahgreb fuehren-deshalb die evt. Zurueckhaltung.

  4. #15433
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.511
    Das kommt auch noch auf Deutschland zu in den nächsten Jahren, dann werden aus den 1,5 Mio. "Flüchtlingen" dank Familiennachzug ganz schnell 15-20 Millionen arabische Neubürger.

    Nee, man muß als Deutscher kein schlechtes Gewissen haben, dass man "Fremdenfeindlich" ist und dieses Arabervolk hier nicht haben will, denn der Rest der Welt ist noch erheblich Fremdenfeindlicher als die Deutschen, die verweigern komplett die Aufnahme dieser Troublemaker.


    Daham Al Hasan ist 47 Jahre alt. Im Jahr 2014 flüchtete er mit seiner Frau und acht Kindern aus Syrien nach Dänemark. Doch der Syrer hat noch weitere zwei Frauen in seiner Heimat und weitere zwölf Kinder. Auch diese möchte er jetzt nach Dänemark holen. Für seine 20 Kinder kann er allerdings nicht selber sorgen, er ist zu krank zum Arbeiten.

    Dänisch kann er nach zwei Jahren im Land auch nicht sprechen, einen Sprachkurs könne er wegen seiner körperlichen Probleme nicht machen.

    Kritik an der "faulen Haltung" des Syrers kam indes auch von Naser Khader, Mitglied im dänischen Parlament und Integrationssprecher der Konservativen Volkspartei. Sein Vater emigrierte 1969 aus Syrien nach Dänemark, fünf Jahre später kamen seine Frau und die fünf Kinder nach.

    Familiennachzug in Dänemark: Syrer hat 20 Kinder und 3 Frauen - Oppositionspolitiker fordert neues Asylsystem

  5. #15434
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.682
    Geil, zu krank um die Sprache zu lernen aber für 20 Kinder zu zeugen hat es locker gerecht!

    Schon krank, was man sich gefallen lässt.

  6. #15435
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.419
    ...und in Deppenland besteht man auf den A1 Sprachkurs fuer Thailaenderinnen.


    Fuer einen Staat mit derartigen Politikern lohnt es zu arbeiten und Steuern zu zahlen, nicht wahr?

  7. #15436
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.058
    Zitat Zitat von thai.fun Beitrag anzeigen
    Mag beim Fußvolk so sein, ja.
    Ich schrieb aber vor allem von EU Staaten, Gemeinden und Gruppierungen (im Beispiel) die es vermögen, erworbenen Wohlstand vor "Bettlern" zu sichern. Kein EU Land ohne Rechtsrutsch (wenn sie denn nicht schon Rechts waren) seit die Flüchtlinge kommen. Das "Fußvolk" mag dann das Humane richten, wenn sie nicht schon zu sehr mit Angst geimpft sind. ...
    Ja Geld regiert die Welt, wie Du schriebst. Die Wohlhabenden sind demnach kein Fußvolk.
    Die "Besten" sind außerdem "Weltbürger" und ziehen sich bei Streß in Deutschland auf ihre sonstwo gelegenen Ländereien zurück. Aber - wie bereits gesagt - merken die auch hier in D nichts davon.
    Prominente suchen sich eine genehme Flüchtlingsfamilie aus und beherbergen sie einige Wocher in ihrer (bestimmt gesicherten) Villa, um sich selbst gut fühlen zu können.
    Aber die meisten Flüchtlingslager stehen in armen Stadtteilen.

  8. #15437
    Avatar von thai.fun

    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Ja Geld regiert die Welt, wie Du schriebst. Die Wohlhabenden sind demnach kein Fußvolk.
    Die "Besten" sind außerdem "Weltbürger" und ziehen sich bei Streß in Deutschland auf ihre sonstwo gelegenen Ländereien zurück. Aber - wie bereits gesagt - merken die auch hier nichts davon.
    Neulich wurde im TV gezeigt, daß die meisten Flüchtlingslager in armen Stadtteilen stehen.
    Ob Arm ob Reich, in der Schweiz wird bei Wahlen immer festgestellt, dass in ländlicher Gegend wo Bürger kaum Ausländer sehen, gegen Ausländer gestimmt wird. Dort hat die Reiche rechte SVP auch am meisten Bürger verängstigt. In Städten wo man eher mit Ausländern Lebt ist es genau umgekehrt.

  9. #15438
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.058
    Zitat Zitat von thai.fun Beitrag anzeigen
    Ob Arm ob Reich, in der Schweiz wird bei Wahlen immer festgestellt, dass in ländlicher Gegend wo Bürger kaum Ausländer sehen, gegen Ausländer gestimmt wird. Dort hat die Reiche rechte SVP auch am meisten Bürger verängstigt. In Städten wo man eher mit Ausländern Lebt ist es genau umgekehrt.
    Ja, dieser Umstand ist keine Frage des Reichtums, sondern der Region.

    Wer glaubt an die Verängstigung der Bürger durch Parteien? Die nutzen bestenfalls die vorhandene Stimmungen aus.
    Wenn Probaganda so wirkungsvoll wäre, dann müßten die Asylfreunde mit der massiven staatlichen und medialen Unterstützung erfolgreicher sein.

    Dieses Phänomen hat m. E. andere Gründe:
    In den Städten hat man sich mit negativen Erscheinungen im Zusammenhang mit der Flüchtlingswelle weitgehend abgefunden und dort präsente Linke verschließen aus ideologischen Gründen bewußt die Augen davor. Man fokussiert sich auf positive Beispiele.

    Auf dem Lande ist man traditionell konservativ und bräuchte sich keine Sorgen zu machen, wenn man von den augenblicklichen Verhältnissen ausginge. Aber dieses einfältige, statische Denken einiger angeblich Gebildeter haben die "einfachen" Leute dort nicht. Die denken angesichts dessen, was in den Metropolen tatsächlich passiert perspektivisch, unter dem Motto "wehret den Anfängen".

    Wie bereits festgestellt, machen das die wohlhabenden Städter in ihren Villenvierteln nicht anders. Die demonstrieren und wählen deswegen aber nicht. Die lassen hinter den Kulissen ihre Beziehungen und Einflüsse spielen.

  10. #15439
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    4.855
    Und er hat doch sowas von Recht, der Friedenspreisträger und ehrliche Mensch, geistiges Oberhaupt der Tibeter Dalai Lama, wenn er im Interview sagt: "Deutschland kann kein arabisches Land werden und es sollte eine Obergrenze für Flüchtlinge geben........usw" Das läßt aufhorchen, wenn ein so bedeutender Mensch dies aussagt, wärend unsere doofen politiker den Kopf in den Sand stecken.
    Dalai Lama über Flüchtlinge: "Deutschland kann kein arabisches Land werden"

  11. #15440
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.528
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Und er hat doch sowas von Recht, der Friedenspreisträger und ehrliche Mensch, geistiges Oberhaupt der Tibeter Dalai Lama, wenn er im Interview sagt: "Deutschland kann kein arabisches Land werden und es sollte eine Obergrenze für Flüchtlinge geben........usw" Das läßt aufhorchen, wenn ein so bedeutender Mensch dies aussagt, wärend unsere doofen politiker den Kopf in den Sand stecken.
    Dalai Lama über Flüchtlinge: "Deutschland kann kein arabisches Land werden"
    Normalerweise werfen sich hier doch alle immer vor dem in den Staub, wenn der einläuft.

    Nächstes Mal wird ihm wahrscheinlich die Einreise als "unerwünschte Person" verweigert.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07