Seite 1505 von 1792 ErsteErste ... 505100514051455149515031504150515061507151515551605 ... LetzteLetzte
Ergebnis 15.041 bis 15.050 von 17917

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.916 Antworten · 761.008 Aufrufe

  1. #15041
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.682
    Zitat Zitat von zaparot Beitrag anzeigen
    Kannst Du das belegen, dass Leute ohne Pässe und/oder überprüfbare Identität in Millionenstärke nach Deutschland eingeschleust wurden? Welche Quellen kannst Du dafür nennen?
    Jetzt bring Du doch erst mal die Quellen zu den von Dir genannten 'Erfahrungen aus der Vergangenheit'



  2.  
    Anzeige
  3. #15042
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.429
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    von welcher Erfahrung sprichst Du ?

    bis jetzt gab es noch keinen vergleichbaren Zeitraum wo Leute ohne Pässe und überprüfbarer Identität massenweise nach Deutschland aus Problemgebieten in Millionenstärke eingeschleust wurden. Klar ist es gibt weder Wohnraum für diese Leute noch entsprechende Arbeitsplätze noch eine Gesetzeslage die das deckt.
    Nun stör doch die bunten Multikulti-Träumer nicht mit so unwichtigen Dingen wie Wohnraum, Arbeitsplätze und Gesetze. Die Dinge sind total überbewertet. Vielfalt und Toleranz sind angesagt.

  4. #15043
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.682
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Nun stör doch die bunten Multikulti-Träumer nicht mit so unwichtigen Dingen wie Wohnraum, Arbeitsplätzen und Gesetzen. Die Dinge sind total überbewertet. Vielfalt und Toleranz sind angesagt.
    Jo, und die Mrd € die man dem deutschen Steuerzahler aus den Rippen leiert!!

  5. #15044
    Avatar von Motorcyclist

    Registriert seit
    06.04.2016
    Beiträge
    34
    Hallo zaparot

    Kannst Du das belegen, dass Leute ohne Pässe und/oder überprüfbare Identität in Millionenstärke nach Deutschland eingeschleust wurden? Welche Quellen kannst Du dafür nennen?
    Stell diesen Leuten doch nicht solche schwierigen Fragen ............ denen reicht doch völlig aus was am Kneipentisch die Runde macht !

  6. #15045
    Avatar von zaparot

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    598
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Jetzt bring Du doch erst mal die Quellen zu den von Dir genannten 'Erfahrungen aus der Vergangenheit'



    Ich habe miterlebt, wie man in den späten 50-er und in den 60-er Jahren in Italien nach Arbeitskräften gebettelt hat. Nachdem man Italien abgegrast hatte, kam Spanien dran, auch dort warb man um Arbeitskräfte. Weiter ging es mit Griechen, dann mit Türken. Ohne die ganzen "Gastarbeiter", wie sie damals hießen, wäre Deutschland heute nicht dort, wo es ist.
    Die, die kamen, konnten zum Teil nicht lesen und schreiben, aber sie haben Deutschland mächtig voran gebracht.

    Das werden die, die heute kommen/gekommen sind, genau so tun. Die erste Generation kostet vermutlich viel Geld, richtig viel. Aber ab der zweiten Generation wendet sich das Blatt, und es wird um ein x-faches mehr in Sozialkassen eingezahlt werden, als für die Leue ausgegeben werden muss. Ab der zweiten Generation wird das Ganze für Deutschland zur Win-Situation.

    Daneben kann Deutschland sein Altersproblem nur mit fremden Menschen lösen. Wenn Deutschland und die deutsche Wirtschaft nicht schnell genug ausreichend "fremdes Blut" bekommt, ist in spätesens zwei Generationen (40 Jahre) Schluss mit Deutschland. Wer das jetzt nicht sieht, wird dann zur Kenntnis nehmen müssen, dass 1,5 Erwerbstätige einen Altersrentner finanzieren müssen, was schlechterdings nicht funktionieren kann. Mal ganz davon abgesehen, dass Deutschland mitsamt seiner Wirtschaft in einer Art feindlicher Übernahme nichts mehr zu sagen haben wird. Nichts, null, nada, niente.

  7. #15046
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.811
    Richtig ist, dass wir in D ca. 1.1mio Flüchtlinge haben, von denen eine größere Anzahl ohne Pässe eingereist sind...aber das ist gar nicht der Punkt.

    Es ist müßig, darüber zu streiten, wie die aktuelle Situation zustande gekommen ist, sondern es muß von allen Seiten akzeptiert werden, dass diese Situation so nicht akzeptabel ist und dringend einer Korrektur bedarf.

  8. #15047
    Avatar von zaparot

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    598
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Richtig ist, dass wir in D ca. 1.1mio Flüchtlinge haben, von denen eine größere Anzahl ohne Pässe eingereist sind...aber das ist gar nicht der Punkt.

    Es ist müßig, darüber zu streiten, wie die aktuelle Situation zustande gekommen ist, sondern es muß von allen Seiten akzeptiert werden, dass diese Situation so nicht akzeptabel ist und dringend einer Korrektur bedarf.

    Na von wegen "das ist nicht der Punkt"! Wenn jemand behauptet, dass hier millionenfach Menschen ohne Ausweispapiere eingereist sind, dann muss er das schon belegen können.
    Ob von allen Seiten akzeptiert werden muss, dass "die [aktuelle] Situation so nicht akzeptabel ist" kannst weder Du noch sonst jemand quasi aufoktroyieren, das werden die von Dir genannten "allen Seiten" entweder von alleine tun oder auch lassen. Hier ist kein faschistischer Staat, sondern ein Land, in dem sich Individuen oder Gruppen Meinungen bilden und dann danach innerhalb z.B. des GG handeln.
    Daneben stellt sich die Frage, ob "die Situation" wirklich einer Korrektur bedarf. Falls ja, welcher Art?

  9. #15048
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.235
    Zitat Zitat von zaparot Beitrag anzeigen
    Ich habe miterlebt, wie man in den späten 50-er und in den 60-er Jahren in Italien nach Arbeitskräften gebettelt hat. Nachdem man Italien abgerast hatte, kam Spanien dran, auch dort warb man um Arbeitskräfte. Weiter ging es mit Griechen, dann mit Türken. Ohne die ganzen "Gastarbeiter", wie sie damals hießen, wäre Deutschland heute nicht dort, wo es ist.
    Die, die kamen, konnten zum Teil nicht lesen und schreiben, aber sie haben Deutschland mächtig voran gebracht.

    Das werden die, die heute kommen/gekommen sind, genau so tun. Die erste Generation kostet vermutlich viel Geld, richtig viel. Aber ab der zweiten Generation wendet sich das Blatt, und es wird um ein x-faches mehr in Sozialkassen eingezahlt werden, als für die Leue ausgegeben werden muss. Ab der zweiten Generation wird das Ganze für Deutschland zur Win-Situation.

    Daneben kann Deutschland sein Altersproblem nur mit fremden Menschen lösen. Wenn Deutschland und die deutsche Wirtschaft nicht schnell genug ausreichend "fremdes Blut" bekommt, ist in spätesens zwei Generationen (40 Jahre) Schluss mit Deutschland. Wer das jetzt nicht sieht, wird dann zur Kenntnis nehmen müssen, dass 1,5 Erwerbstätige einen Altersrentner finanzieren müssen, was schlechterdings nicht funktionieren kann. Mal ganz davon abgesehen, dass Deutschland mitsamt seiner Wirtschaft in einer Art feindlicher Übernahme nichts mehr zu sagen haben wird. Nichts, null, nada, niente.
    ..Ohne die ganzen "Gastarbeiter", wie sie damals hießen, wäre Deutschland heute nicht dort, wo es ist.
    Die, die kamen, konnten zum Teil nicht lesen und schreiben, aber sie haben Deutschland mächtig voran gebracht.

    Aus welchem Universum postest du dieses....

    1955 wird das erste Anwerbeabkommen mit Italien unterzeichnet, ab 1960 folgen vor allem weitere Mittelmeerländer: Portugal, Spanien, Griechenland und die Türkei. Das Wort "Gastarbeiter" entsteht, denn die Anwerbung sieht nicht vor, das die ins Land geholten Arbeitskräfte auch auf Dauer bleiben. 1964 wird der millionste Gastarbeiter am Kölner Hauptbahnhof begrüßt. Meist arbeiten sie als ungelernte Arbeiter in Fabriken und auf dem Bau, später vor allem im Bergbau, auch wenn sie daheim andere Berufe gelernt hatten.


    Da war das "Wirtschaftswachstum" in vollem Gange..... nun ja..Zitronenfalter die Zitronen falten



    Kommentar überflüssig !!

  10. #15049
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen


    Kommentar überflüssig !!
    Bedeutete damals :

    - 1 Million Gastarbeiter innerhalb von 11 Jahren
    - Menschen aus einem uns nahen "Kulturkreis"
    -
    sehr genau registriert und organisiert
    - fleißige, ehrgeizige Menschen mit garantiertem Arbeitsplatz

    Heute :

    - 1,4 Millionen Muslime innerhalb weniger Monate
    - überfallartig, ohne jede Legitimierung /ohne jede Rechtsgrundlage
    - massenweise ohne jede Registrierung
    - zu Zehntausenden kpl. abgetaucht / unauffindbar
    - ausnahmslos Empfänger staatlicher Leistungen

  11. #15050
    Avatar von zaparot

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    598
    Da war das Wirtschaftswachstum in vollem Gange, klar, deswegen brauchte man ja die Leute. Oder was dachtest Du?

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07