Seite 1483 von 1792 ErsteErste ... 48398313831433147314811482148314841485149315331583 ... LetzteLetzte
Ergebnis 14.821 bis 14.830 von 17915

Thema "Flüchtlinge"

Erstellt von socky7, 07.05.2014, 18:02 Uhr · 17.914 Antworten · 760.748 Aufrufe

  1. #14821
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.862
    @Helli: Es geht um die tatsächliche Durchführung der Abschiebung in einem Interview mit jemanden, der das in der Praxis als Teamleiter durchführt. Schon alleine Leute zu finden, die für den Job geeignet sind, ist sicher nicht einfach.

  2.  
    Anzeige
  3. #14822
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.428
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    In den ersten Tage nach Silvester gab es eben noch keine seriösen Informationen über diese Vorfälle. Das kann man vielleicht der Kölner Polizei vorwerfen, aber nicht den Medien. Später allerdings war es einige Tage 'Headliner' in allen Medien, also das das Thema totgeschwiegen wurde, kann man nun wirklich nicht behaupten.
    Erzähl doch nicht so einen Müll. In sämtlichen Städten haben tausende Menschen diese Vorfälle mitbekommen. Einige hunderte Vofälle fanden mitten auf der kölner Domplatte und auf dem hamburger Kiez vor zig Menschen statt, und nicht bei Käthe Dorsch im Keller und in Klein Kleckersdorf an der Bushaltestelle.

    In allen Großstädten sind zu solchen Events auch jede Menge Medienvertreter unterwegs. In Bielefeld wurden eine Discothek von ca. 500 "Männern" gestürmt und, oh Wunder oh Wunder, die Medien bekamen nichts mit. Die Medien, die selbst an den entlegensten Orte im tiefesten Ostdeutschland irgendwelche H.akenkreuz Schmiereien und rechte Hinterwäldler auftun, die bekommen an den belebtesten Plätzen in den Größstädten hunderte offen zu sehende 5exualdelikte nicht mit?

    Das ZDF hat sich sogar noch dafür entschuldigt, weil es erst so spät darüber berichtete, obwohl Informationen vorlagen. Und jetzt kommst Du in deinen Hippedihoppedi-Clownsschuhen angewackelt und willst mir so eine Scheisse erzählen? Wach mal auf, wir schreiben das Jahr 2016 und da gehen den Medien nicht mal eben hunderte Straftaten, mit hunderten Geschädigten und tausenden Zeugen durch die Lappen. Würde es die sozialen Netzwerke nicht geben, dann hätten diese Säue nie darüber berichtet.

    ZDF entschuldigt versäumte Köln-Berichterstattung - DIE WELT

    Die Polizei wurde wegen ihrer dürftigen Informationspolitik zu den Vorfällen am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht kritisiert. Das Thema in seiner vollen Dimension erreichte erst am Montag die Öffentlichkeit. Aber auch dann griffen nicht alle Medien das Thema auf. So etwa das ZDF. Der Sender räumte nun ein, die Lage falsch eingeschätzt zu haben. Via Twitter und Facebook veröffentlichte der stellvertretende Chefredakteur Elmar Theveßen eine Stellungnahme, in der sich die Redaktion bei den Zuschauern entschuldigt:
    "Die Nachrichtenlage war klar genug. Es war ein Versäumnis, dass die 19-Uhr-heute-Sendung die Vorfälle nicht wenigstens gemeldet hat. Die heute-Redaktion entschied sich jedoch, den geplanten Beitrag auf den heutigen Tag des Krisentreffens zu verschieben, um Zeit für ergänzende Interviews zu gewinnen. Dies war jedoch eine klare Fehleinschätzung."

  4. #14823
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.290
    Also ich glaube die Zeiten, wo man "Spiegel","Focus" u.a. noch als solide Printmedien betrachten konnte sind lange vorbei.Guter Journalismus wird mMn heutzutage nur noch von Wenigen und dies in diversen Blogs im Internet gemacht. Ausnahmen gibt es immer, sie werden geduldet, weil sonst die Auflage ins Unergründliche stürzen würde(ich nenne da mal Fleischhauer("Spiegel") und Broder("Welt") als Beispiele. Demhingegen kann ich mit einem Augstein(ebenfalls "Spiegel") überhaupt nichts anfangen.Und wenn ich dann z.B. im TV einen einstmals von mir geschätzten Ulrich Kienzle erleben darf, wie der maskulin und hochnäsig einer Sabatina James den Islam erklären möchte(selbstverständlich unter beifallserheischender Zugabe eines völlig hilf-und geistlosem Markus Lanz) (Was passiert, wenn Männer einer Ex-Muslimin den Islam erklären.|.Anabel Schunke schäme ich mich.
    @franki-ich habe bewußt den Link aus der Huff hier eingebracht. Die Huff ist ja so ein "Nebenprodukt"des auch von mir gescholtenen"Focus".Manchmal gibt es auch gute Artikel und diesen habe ich ausgerechnet bei "Tichys Einblick"zuerst gefunden. Dort werden gesammelt ausgezeichnete(rare)Kommentare aus diversen Medien eingestellt und erstaunlich diszipliniert kommentiert.
    Das gleiche gilt für den "Cicero" der sich eine Kollegin mit Namen Petra Sorge leistet, die jederzeit in Augsteins Fußstapfen treten könnte und dort ordentlich(jedoch immer anständig) für Traffic sorgt.
    Wenn das jetzt zu weit abdriftet, sollten die Mods das Ganze evt. in andere bereits vorhandene Freds umstellen !!!

  5. #14824
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.290
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    @Helli: Es geht um die tatsächliche Durchführung der Abschiebung in einem Interview mit jemanden, der das in der Praxis als Teamleiter durchführt. Schon alleine Leute zu finden, die für den Job geeignet sind, ist sicher nicht einfach.
    @franki-ich habe diesen Film nicht gesehen. Ich bin mir aber schon seit langer Zeit darüber im Klaren, das in der realen Abschiebepraxis sowohl die Bundespolitiker, als auch die Justiz und die Kommunalpolitiker den Mund zu voll nehmen. Es ist ja leider die Krux, daß zu viele - größtenteils Unberechtigte nicht zurück können oder wollen und unter Zuhilfenahme von gut daran verdienenden "Gutmenschen" gerne als Geiseln für ihr vermeintliches Tun und Handeln genommen werde.
    Wer setzt die Grenzen bei ungerechtfertigten Abschiebungen ? Wie werden die öffentlich mit viel TamTam verkündeten Absprachen mit den Heimatländern umgesetzt ? etc.pp

  6. #14825
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.193
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Also ich glaube die Zeiten, wo man "Spiegel","Focus" u.a. noch als solide Printmedien betrachten konnte sind lange vorbei.Guter Journalismus wird mMn heutzutage nur noch von Wenigen und dies in diversen Blogs im Internet gemacht.
    Die Zeit, als man Focus als solides Printmedium betrachten konnte war mit der ersten Ausgabe vorbei.

    Welche Blogs guten Journalismus machen würde mich allerdings interessieren.

  7. #14826
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.193
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Wer setzt die Grenzen bei ungerechtfertigten Abschiebungen ? Wie werden die öffentlich mit viel TamTam verkündeten Absprachen mit den Heimatländern umgesetzt ? etc.pp
    Wieso braucht man überhaupt Absprachen mit den Heimatländern? Doch wohl nur, wenn der Pass "verloren gegangen" ist?

  8. #14827
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    6.957

    Arrow

    Die Thüringer Polizei hat 35 abgelehnte Asylbewerber aus dem Kosovo abgeschoben. Sie seien in der Nacht zum Donnerstag in ihren Wohnungen abgeholt worden.

    In diesem Jahr wurden laut Ministerium bis Mitte April 186 Menschen aus Thüringen abgeschoben. Im gleichen Zeitraum traten 730 Flüchtlinge und Asylbewerber freiwillig die Reise in ihre Heimatländer an. Im vergangenen Jahr gab es 461 Abschiebungen. ...

    ...Laut Polizei gab es zunächst keine Zwischenfälle. Geprüft werde, ob es einen Zusammenhang zwischen einem Brand in der Nähe einer Unterkunft im Unstrut-Hainich-Kreis und dem Polizeieinsatz gebe. In der Nähe einer Einrichtung in Obermehler hatten Unbekannte eine Barrikade aus Sperrmüll errichtet und angezündet. Der Brand wurde noch in der Nacht gelöscht. ...
    Unbekannte entzünden Barrikade: Polizei schiebt 35 Asylbewerber aus Thüringen ab | Thüringer Allgemeine

  9. #14828
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.235
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wieso braucht man überhaupt Absprachen mit den Heimatländern? Doch wohl nur, wenn der Pass "verloren gegangen" ist?
    Einfache Lösung :

    Ohne gültigen Pass keine Einreise. Dann braucht man auch nicht abschieben.

    Es kann so einfach sein.

  10. #14829
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.290
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wieso braucht man überhaupt Absprachen mit den Heimatländern? Doch wohl nur, wenn der Pass "verloren gegangen" ist?
    Bezüglich der Blogs: zum Ersten werden dort auffallend häufig Querschnitte noch vorhandenen guten Journalismus gesammelt, andererseits werden die Blogs geleitet von Leuten, denen man sowohl bei eigenen Artikeln, als auch auf medialer Bühne eine ordentliche Arbeit nachsagen kann(Tichy, Schwennicke,Kissler, Broder um nur Einige zu nennen)Zudem erhebe ich mich nicht dazu,meinen persönlichen Geschmack von gutem Journalismus als das Nonplusultra anzusehen- sondern freue mich immer wieder über neue Hinweise. ich bin z.B. auch Fan von Sarah Wagenknecht und Gregor Gysi,die brilliant in ihren Reden sind-obwohl ich mit ihren Meinungen meistens nicht übereinstimme.
    Zu den Heimatländern:Eigentlich ist es ja gar nicht möglich.Einerseits wegen der (absichtlich oder nie besessenen)"verlorenen Pässe", andererseits weil eben diese Leute meistens auch kriminell sind-weshalb sie das land nicht zurückhaben möchte und Letztendlich auch darum, weil man allenthalben nur die "Brauchbarsten"zurückhaben möchte(will heißen keine Alten,Kranken und Kinder).
    Deswegen halte ich ja die ganze Abschiebungspraxis faktisch nicht durchführbar. Man hätte vor der Flutung oder spätestens mit ihr staatsrechtliche und ordnungspolitische Massnahmen konsequent durchführen müssen. Der Zug ist nunmehr abgefahren !!!

  11. #14830
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.862
    Die Zeit, als man Focus als solides Printmedium betrachten konnte war mit der ersten Ausgabe vorbei.
    Focus lese ich auch nicht, aber im Vergleich mit rt-online, compact oder anderen Hetzseiten sind sogar Bild oder Mopo 'solide'.

    Ohne gültigen Pass keine Einreise
    Meines Wissens nach wird das mittlerweile auch so praktiziert auf der 'Balkanroute'. Im Übrigen geht Pass wegwerfen oder verstecken auch nicht so einfach, wenn jemand abgeschoben werden soll, dann verbleibt der Pass bei der Ausländerbehörde. Leider trifft es oft die Falschen, z.B. wenn die Kinder die Sprache ihres Heimatlandes gar nicht sprechen, aber dafür perfekt Deutsch.

Ähnliche Themen

  1. Thema : Auto
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.08.02, 19:15
  2. Engl. Webseite zum Thema Thailand
    Von Harakon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.02, 22:34
  3. RTL 2 Exclusiv Thema: Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.02.02, 06:21
  4. Mein 1. Thema: Mein MOTOROLA .Handy
    Von Joopi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.02, 09:15
  5. Noch was zum Thema lächeln!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.01, 20:07